AnzeigeN
AnzeigeN
Sony-CEO steht hinter Will Smith

Oscar-Eklat nicht schuld: "Bad Boys 4" braucht seine Zeit

Oscar-Eklat nicht schuld: "Bad Boys 4" braucht seine Zeit
10 Kommentare - Mo, 23.05.2022 von A. Seifferth
Auch wenn die Entwicklung nur langsam vorangeht, soll "Bad Boys 4" kommen. Das Verhalten von Will Smith bei der Oscar-Gala 2022 habe laut dem CEO von Sony Entertainment Pictures nichts damit zu tun.

In den letzten Wochen zeigte man sich in Hollywood uneins, wie mit dem handfesten Oscar-Skandal zum aufbrausenden Verhalten Will Smiths gegenüber dem Komiker Chris Rock zu verfahren sei, nachdem sich dieser über Smiths Ehefrau mit einem geschmacklosen Witz lustig gemacht hatte. Die Projekte wurden beispielsweise auf Eis gelegt (Fast and Loose von Netflix) oder verschoben (Apples Emancipation).

Im Interview mit Deadline hat sich jetzt Tom Rothman, Vorsitzender von Sony Entertainment Pictures, zu Wort gemeldet, um Smith zur Seite zu stehen und über den Entwicklungsprozess der angeblich pausierten Action-Fortsetzung Bad Boys 4 Aufschluss zu geben.

Im Zuge der Debatte um die möglichen Konsequenzen für Will Smith wurde berichtet, dass für Bad Boys 4 eine Zwangspause verordnet wurde, bis sich die Wogen einigermaßen geglättet haben. Verschiedene US-Quellen gaben an, dass sich das Projekt bereits in aktiver Entwicklung befunden hätte und Smith nur wenige Tage vor der Oscar-Zeremonie 40 Drehbuchseiten erhielt. Auch wir gaben eine Meldung dazu heraus.

Auf Nachfrage seines Interviewpartners ließ Rothman die Welt wissen, dass die Berichte zu Bad Boys 4 nicht den Tatsachen entsprochen hätten. Der Actionfilm befinde sich laut dem CEO nach wie vor in der Entwicklung und man habe keinen der Prozesse pausieren müssen: "Der Film war in der Entwicklung und ist es immer noch. Es gab keine Bremsen zu betätigen, weil das Auto nicht in Bewegung war."

Will Smiths Ohrfeige gegen Chris Rock bezeichnet er als unglückliche Sache und er wolle lediglich wissen lassen, dass er den Schauspieler seit vielen Jahren kenne und wisse, dass er ein guter Mensch sei. Rothman glaube, dass Smiths Entschuldigung und sein zum Ausdruck gebrachtes Bedauern echt sind. Vergebung und Wiedergutmachung seien zentrale Konzepte für den CEO.

Man mag den Worten des CEOs natürlich gern vertrauen, doch es liegt in diesem Business auf der Hand, dass man die Entwicklungen zu einem Sachverhalt mit solcher Tragweite genau beobachtet und man erst einmal für ein Millionen-Dollar-Projekt wie Bad Boys 4 Vorsicht walten lässt. Kritische Stimmen könnten in Anbetracht des Statements fragen, weshalb man die Sache zum damaligen Zeitpunkt der Meldungen nicht medienwirksam aufgeklärt hat.

Das Vorgehen liegt wohl auch darin begründet, dass man sich nicht unnötig angreifbar machen wollte und über die weiteren Schritte für Bad Boys 4 nachdachte. Das wäre wiederum kaum der Rede wert, schließlich leben Will Smiths Filme und das zugehörige Marketing durchaus von seinem Image als Strahlemann. Natürlich besitzt die Aussage, dass man keinen der Prozesse pausieren musste, ihre Gültigkeit. Das scheint noch immer der Fall zu sein.

Zwar dürfte damit trotzdem nicht mit einer baldigen Veröffentlichung von Bad Boys 4 zu rechnen sein, doch höchstwahrscheinlich brauchen Fans der Reihe das Projekt durch dieses Statement nicht zu den Akten legen und können weiterhin auf ein brauchbares Sequel hoffen. Noch einmal möchten wir aber ungern 16 Jahre auf die Fortführung der Reihe warten, schließlich wären Will Smith und sein Kollege Martin Lawrence dann wohl "zu alt für diesen Scheiß". ;-)

Quelle: Deadline
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
10 Kommentare
Avatar
DrGonzo : : Zauberer
24.05.2022 07:51 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 2.292 | Reviews: 0 | Hüte: 95

@Lehtis
Bitte erinner mich nicht daran. Sie hätten es auch einfach bei den englischen Titeln belassen können oder diese sinnvoll übersetzen.
Sind andere Länder eigentlich auch so schlimm bei den Filmtiteln wie die deutschen?

"Fuck the kingsguard, fuck the city, fuck the king."

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
23.05.2022 16:56 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 15.328 | Reviews: 165 | Hüte: 544

Hmm, ich kann mir nicht vorstellen, dass ein "Bad Boys 4" überzeugen wird, zumindest mich nicht. Smith und Lawrence waren hier in Teil 3 ja tatsächlich schon zu alt für den Scheiß, irgendwie reichte es nur noch für Meta-Jokes. Ohne gescheiten Actionregisseur taugt es dann noch weniger.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
Lehtis : : Gejagter Jäger
23.05.2022 15:24 Uhr
0
Dabei seit: 24.08.11 | Posts: 1.487 | Reviews: 5 | Hüte: 47

@DrGonzo das erinnert mich an die verpasste Chance eine Einheitliche Deutsche Bennenung bei der neuen Planet der Affen Trilogie zu wählen.

Prevolution -> Revolution -> Survival das passt doch so nicht, korrekt wäre gewesen:

Prevolution -> Revolution -> Evolution

Ich finde der Titel "Evolution" hätte auch gepasst zum Film.

Avatar
DrGonzo : : Zauberer
23.05.2022 15:14 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 2.292 | Reviews: 0 | Hüte: 95

Nachdem sie die Möglichkeit des 4ten Filmtitels mit "Bad Boys 4 Life" ja schon mit dem dritten Titel voreilig verwendet haben bin ich eh schon maßlos enttäuscht von der Reihe
Wie wollen sie den 4ten Teil jetzt nennen?

"Bad Boys 4 Eva"? Wer ist diese Eva? Mendez? Longoria?
"Bad Boys 4 Real"? Wieso nicht zu Kaufland? Oder gehts um Fußball?
Funktioniert einfach nicht.

"Fuck the kingsguard, fuck the city, fuck the king."

Avatar
Poisonsery : : Moviejones-Fan
23.05.2022 14:17 Uhr
0
Dabei seit: 02.03.18 | Posts: 1.059 | Reviews: 0 | Hüte: 24

Er darf gerne weitere Blockbuster drehen. Das ist mir zu sehr aufgebauscht worden. Smith ist ein Mensch der macht Fehler. Fertig.

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
23.05.2022 13:10 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 6.736 | Reviews: 193 | Hüte: 535

MJAndre

Vor allem in Gemini Man finde ich aber, dass man Smith sein Alter eben doch ansieht, dafür ist der Film einfach zu "transparent".

Unabhängig davon brauche ich persönlich keinen weiteren Film in diesem Franchise, vor allem auch deshalb, weil die Stories aus Bad Boys 3 und Gemini Man, die fast zeitgleich rauskamen, fast identisch waren, ich also nichts Neues hier erwarten würde.

Hinzu kommt, dass man zwar zu 97% den Charme der originalfilme aufleben lassen konnte, aber die 3 % die noch fehlen, doch vor allem in Nachhinein für mich ins Gewicht fallen. Und damit sind jetzt nicht unbedingt die Gewichtsthemen von lawrence gemeint, oder seine komische Charakterentwicklung. Sondern dass mir der typische Sex-and-Sleaze Aspekt eines Bay einfach vollkommen gefehlt hat, und gerade sowas gehört für mich eben auch in diese Miami-Reihe. Nur weil es Florida ist und die Leute zu alt für diesen werden, muss man das laszive nicht nur durch mehr blut überdecken.

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
MJ-AndreSeifferth : : Moviejones-Fan
23.05.2022 13:02 Uhr
1
Dabei seit: 05.01.22 | Posts: 75 | Reviews: 0 | Hüte: 6

@WiNgZzz

"Ja "natürlich", aber lustig irgendwie isses doch dennoch!?"

Absolut! Solche Dinge geraten schnell aus dem Blickfeld smile

Mir geht es bei Sean Connerys erster Bond-Darbietung ähnlich wie dir mit Bruce Willis.

Und wiederum ist es verrückt, wenn man merkt, das an einem selbst der Zahn der Zeit unaufhörlich nagt yell Smith ist in meiner Welt jedenfalls keine 53, sondern erstrahlt genauso jugendlich wie seine bessere Hälfte in "Gemini Man" ... liegt wohl am Altersstarrsinn tongue-out

Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
23.05.2022 12:34 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 2.067 | Reviews: 0 | Hüte: 75

@MJ-AndreSeifferth :

Ja "natürlich", aber lustig isses doch dennoch!?

Wenn man sich den ersten Lethal Weapon anschaut, ist es doch ziemlich schwierig einen 40-Jährigen Schauspieler in der Murtaugh-Rolle (trotz künstlich ergrautem Schläfen-Haar) zu finden. Nungut, mir fällt es auch immer wieder schwer zu "akzeptieren", das Bruce Willis beim Dreh von Die Hard 32 Jahre alt war.

Ach komm...

Avatar
MJ-AndreSeifferth : : Moviejones-Fan
23.05.2022 12:22 Uhr | Editiert am 23.05.2022 - 12:23 Uhr
0
Dabei seit: 05.01.22 | Posts: 75 | Reviews: 0 | Hüte: 6

@WiNgZzz

Du weißt doch, wie das heutzutage läuft: Auch in Hollywood ist 50 das neue 30! wink

Wenn man sich Sly in "The Expandables" und Ford in "Indy 5" so vor Augen führt, haben die beiden noch ein paar Jährchen in dem Genre vor sich. tongue-out

Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
23.05.2022 12:11 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 2.067 | Reviews: 0 | Hüte: 75

"... schließlich wären Will Smith und sein Kollege Martin Lawrence dann wohl "zu alt für diesen Scheiß". wink "

Irgendwie lustig an der Sache ist eigentlich, dass beide Schauspieler (Smith=53, Lawrence=57) schon etwas älter sind als die Rolle des Murtaugh (50 in Teil eins) und sogar bedeutend älter als Schauspieler Danny Glover, als er die Rolle zuerst spielte (40/41).

Ergo sind beide eigentlich schon jetzt zu alt für den Scheiß!

Ach komm...

Forum Neues Thema
AnzeigeY