Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Etwas, das Marvel nicht kann...

Phoenix-Joker trifft Pattinson-Batman? Todd Phillips sagt Nein! (Update)

Phoenix-Joker trifft Pattinson-Batman? Todd Phillips sagt Nein! (Update)
11 Kommentare - Do, 12.09.2019 von R. Lukas
"Joker" steht für sich allein und außerhalb dessen, was mal das DC Extended Universe genannt wurde. "The Batman" offenbar auch. Ist da nicht ein Crossover möglich, ja geradezu unausweichlich?
Phoenix-Joker trifft Pattinson-Batman? Todd Phillips sagt Nein!

++ Update vom 12.09.2019: Joker-Regisseur Todd Phillips hat noch eine andere interessante Aussage getätigt, in Richtung der Konkurrenz. Man könne Marvel nicht schlagen, es sei ein gigantisches Ungetüm. Daher seine Empfehlung: "Lasst uns etwas machen, das sie nicht können!"... Fürs nordamerikanische Startwochenende sagt Boxoffice Pro mittlerweile 103 Mio. $ voraus, womit Joker den von Venom aufgestellten Oktober-Startrekord (80,2 Mio. $) brechen würde. Das gelänge selbst mit den 82 Mio. $, die als aktuell niedrigste Schätzung kursieren.

++ News vom 11.09.2019: Diese Frage musste ja früher oder später gestellt werden, so sehr drängt sie sich auf. Und gestellt wurde sie Todd Phillips auf dem roten Teppich beim Toronto International Film Festival, wohin sein Joker den Rückenwind (und Goldenen Löwen) von den Internationalen Filmfestspielen von Venedig mitnahm: Werden sich der Joaquin Phoenix-Joker und der Robert Pattinson-Batman eines Tages begegnen?

Allen, die inständig darauf hoffen, verpasst Phillips einen Dämpfer: Nein, definitiv nicht, antwortete er im Interview mit Variety. Wobei das natürlich nicht bedeutet, dass Joker der letzte Film mit dem ikonischen DC-Superschurken sein wird: Seltsamerweise seien Comics in den Staaten wie Shakespeare, wie es scheine, und man könne viele, viele Versionen von "Hamlet" machen, meinte Phillips. Es werde in der Zukunft noch viele weitere Joker geben, da sei er sich sicher. Und einen weiteren Joker-Film mit Phoenix könnte es auch geben, wenn wir Phillips richtig verstanden haben...

Ebenfalls auf dem roten Teppich in Toronto war Ex-Batman Christian Bale anzutreffen, der für Pattinson bereits einen essenziellen Tipp parat hatte, so von einem Dunklen Ritter zum anderen. Obwohl es ihm eigentlich um Le Mans 66 - Gegen jede Chance ging, blieben Fragen nach Joker und The Batman nicht aus, aber Bale schien vorbereitet zu sein. Zu Joker sagte er, Phoenix sei einer der besten Schauspieler weit und breit. Und es sei mutig, der Performance von Heath Ledger nachzufolgen, mit dem er ja bei The Dark Knight zusammengearbeitet habe. Phoenix treffe immer interessante Wahlen. Er könne es kaum erwarten, den Film zu sehen, und wünsche den Machern das Beste damit, so Bale. Und The Batman betreffend: Pattinson sei noch nicht mit ihm in Kontakt getreten, nein. Aber er sei eine fantastische Wahl, ein interessanter Darsteller.

Unterstütze MJ
Quelle: Variety
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
11 Kommentare
Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
12.09.2019 15:41 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 13.889 | Reviews: 3 | Hüte: 287

Nicht unbedingt. DC zusammenhängen Universe , hätte funktionieren können. WB hatte nur keine Geduld, das MoS keine mrd gebrochen hat. Anstatt sich im Geduld üben. Wollte sofort Buzzer Money. Dabei haben die vergessen, das Superman nach Returns Desasters wieder rehabilitieren müssen. Snyder hatt mMn viele richtig gemacht und paar Pazer sich erlaubt. Was man in MoS 2 besser gemacht hätten können... aber nein und nöööööööö... der grimmer aus Gotham, müsste ja vorkommen. Aber das war nicht gutgenug. Also hol wir die Prinzessin ins Boot. Nööö.. WB juckt es immer noch an der Finger. Also klatschen wir die Liga rein. Nein, das reicht auch nicht. Hol mir Superman der Todesengeln ins Spiel. Und der Chaos war perfekt. Snyder müsste dafür den Kopf hinhalten...

aber tatsächlich, können DC hier Punkte. Wo Marvel oft gemieden hat. Oder weil Disney alles so familienfreundlich sein müssen ...

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Hollywoodstar
12.09.2019 15:04 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 2.032 | Reviews: 2 | Hüte: 189

@duck-anch-amun

Ja, ich gehöre ja auch zu denen, die da rein rennen und glauben:"... Jetzt wird alles anders!". Leider war das nur bei IW für mich so. Aber das line-up der phase 4 könnte ja etwas Frische in den Marvel Mock rein bringen. Bin da aber eher skeptisch

"I’ll do my best."

"Your best! Losers always whine about their best. Winners go home and fuck the prom queen."

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
12.09.2019 12:59 Uhr | Editiert am 12.09.2019 - 13:11 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 7.117 | Reviews: 36 | Hüte: 419

@Kayin
Ach du alter Stänker ;) aber danke dass du deshalb wenigstens ehrlich von "wir" schriebst, ich verbuche dies mal als Erfolg in einer langen Reihe von unnötigen Seitenhieben laughing

Ansonsten hat er natürlich Recht mit seiner Aussage, ist ja genau das was alle Fans solcher Filme sich seit langem wünschen. Jetzt gilt es nur nicht wieder WB-like größenwahnsinnig zu werden und etwas daraus zu machen. Sony schaffte dies ja nicht, Fox durfte nicht mehr, also liegt es nun an DC!

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Hollywoodstar
12.09.2019 12:11 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 2.032 | Reviews: 2 | Hüte: 189

Lasst uns etwas machen, das sie nicht können!

Stimmt, gute Filme mit zumindest etwas Tiefgang sind mit dem Marvel Einheitsbrei unmöglich wink. Marvel lebt von der Kontinuität der Filme und dass wir Kinogänger immer wieder reingehen, um ständig das gleiche zu schauen.

"I’ll do my best."

"Your best! Losers always whine about their best. Winners go home and fuck the prom queen."

Avatar
Zombiehunter : : Moviejones-Fan
12.09.2019 09:39 Uhr | Editiert am 12.09.2019 - 09:40 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.12 | Posts: 1.638 | Reviews: 0 | Hüte: 35

Dazu müsste man wohl erst das Endergebnis von The Batman abwarten, denk ich mal. Vielleicht passen beide vom Stil her perfekt zueinander, vielleicht werden auch wirklich Welten dazwischen liegen, so dass dies einfach nicht rechtzufertigen wäre.

Und wenn beide sehen sollten, dass es passen würde, warum dann nicht?

Nur ein toter Mensch ist ein guter Zombie! :)
MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Hollywoodstar
11.09.2019 17:24 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 2.032 | Reviews: 2 | Hüte: 189

Wie du schon geschrieben hast:

... und Phoenix vielleicht dazu noch überreden wird, bei entsprechender Bezahlung.

Wenn der Preis stimmt, macht er das bestimmt, jeder hat seinen Preis. wink

Aber erstmal abwarten, wie beide Filme am Box office abschneiden. Sollten beide gut bis sehr gut abschneiden, dann bin ich der festen Überzeugung, dass man da einen Weg findet, beide in einem Film zu sehen

"I’ll do my best."

"Your best! Losers always whine about their best. Winners go home and fuck the prom queen."

Avatar
Shred : : Moviejones-Fan
11.09.2019 11:27 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 1.104 | Reviews: 3 | Hüte: 58

@Kayin

ich bin absolut sicher das es nicht dazu kommen wird. Erstens weil Phoenix nur für einen Film unterschrieben hat und auf keinen Fall Teil eines Franchises werden will und zweitens weil es zeitlich auch einfach nicht klappen könnte da der Phoenix Joker im Pattisson Batman Universum quasi fast 70 Jahre alt sein müsste. Ausserdem scheint der "Realismus" Flair im Joker Film noch ausgeprägter zu sein als es schon bei Nolan der Fall war, so das man sich Figuren wie Mr. Freeze, Killer Croc oder Clayface da noch weniger vorstellen kann. Eher sehe ich noch die Chance das Phillips einen zweiten Joker Teil in Angriff nehmen könnte und Phoenix vielleicht dazu noch überreden wird, bei entsprechender Bezahlung. Aber eine Zusammenführung wird ganz bestimmt nicht stattfinden

Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
11.09.2019 10:24 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 1.621 | Reviews: 47 | Hüte: 163

Kayin:

Ich geh auch davon aus, dass man jetzt ruhig ist, geh aber noch einen Schritt weiter: selbst wenn der Geld einspielt (wovon ich allerdings ausgehe), werden wir über einen Crossover erst was hören, wenn die Oscars durch sind. Die Chancen auf den verbauen die sich nicht, indem sie jetzt schon ankündigen, dass „Joker“ doch nur „einer von diesen Filmen“ ist. Aber danach können sie die Zuschauer mit zu „The Batman“ ziehen. Nicht dass der das nötig hätte, aber so wird man wahrscheinlich denken.

"I know writers who use subtext... and they are all cowards."

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Hollywoodstar
11.09.2019 09:58 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 2.032 | Reviews: 2 | Hüte: 189

Abwarten.

Wenn beide Filme ein Erfolg werden und die Bosse die Dollarzeichen in den Augen haben, werden sie ein Crossover forcieren. Da kann Phillips noch soviel argumentieren, dann wird das kommen. Jeder will solch ein Universum kreieren, wie das MCU und wenn man nur eine kleine Chance sieht, wird man es versuchen.

"I’ll do my best."

"Your best! Losers always whine about their best. Winners go home and fuck the prom queen."

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
11.09.2019 09:13 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 7.117 | Reviews: 36 | Hüte: 419

So wie ich es verstanden hatte war es ja eine Bedingung von Phoenix überhaupt eine solche Comicrolle zu spielen. Losgelöst, geerdeter und anders, weshalb er ja auch Doctor Strange ablehnte, da er dort an ein Franchise gebunden gewesen wäre (immerhin 4 Auftritte in 4 Jahren bisher).
Auch Reeves scheint man so gelockt zu haben, was eigenes, losgelöstes zu machen, frei vom Ballast der Vorgänger und der gemischten Kritiken von BvS und JL. Spätestens das Gerücht, dass man einen Afroamerikaner als James Gordon möchte lässt erahnen, dass meine Hoffnung als Art Prequel zu BvS sich bei The Batman zerschlagen hat.

Was das für die Zukunft bedeutet? Na ich rechne bei Joker mit einem wahnsinnigen Erfolg, was das Studio ermuten soll und wohl wird, diese Linie weiterzufahren. Batman wird sowieso ein Erfolg und auch Aquaman 2/Wonder Woman 2 haben mit erfolgreichen Erstlingen eine Basis gelegt. Spannend wird sein wo und wie WB/DC in Zukunft die Priorität legen wird. Beim Marvel-Like-Mainstream, bei den Oscar-Produkten oder was auch immer Reeves Film darstellen wird. Immerhin haben wir ne komplett verrückte Situation momentan wo man selbst als Fan nur noch selten durchblicken kann:

  • DCEU mit Man of Steel, Batman v Superman, Suicide Squad, Wonder Woman, Justice League, Aquaman und Shazam. Kommend/in Planung: WW1984, Aquaman 2, Birds of Prey, Sucide Squad 2 (scheinbar kein Teil 2, aber auch kein echtes Remake), Shazam 2, Flash, Black Adam (+ unzählige Projekte in der Entwicklungshölle). Dies alles in Zukunft vorerst ohne Batman und Superman.
  • The Batman mit Pattinson, scheinbar ohne Verbindungen zum DCEU
  • Joker mit Phoenix, ohen Verbindungen zum DCEU und Batman
  • Arrowverse mit Arrow, Flash, Supergirl, Legends of Tomorrow, Black Lightning, Batwoman (+ manches Gerücht). Die Serie Flash führte selbst das Multiversum ein, weshalb es hier schon mehrere Erden gab und so erst Supergirl auch Teil des Arrowverse wurde (was zuvor wegen unterschiedlicher Sender nicht der Fall war)
  • Titans mit den "Teen Titans" (und eigenem Batman) sowie Doom Patrol
  • Gotham mit eigenem Batman und bekannten Schurken als eigenständige Origin
  • Smallville wo es Gerüchte gab, dass es durch ein Crossover Teil des Arrowverse werden könnte, was aber nicht zu Stande kam.

Dazu Serien die ich nicht geschaut habe:

  • Krypton als Prequelserie (ohen Verbindungen zu anderen Universen?)
  • Swamp Thing (bereits gegancelt)
  • Metropolis soll ne weitere Preuqel-Serie sein, losgelöst? Oder wegen der Gotham-Macher in diesem Universum? Oder Nachfolger von Lois&Clark

Na solange so tolle Serien wie Titans und Gotham dabei rauskommen, ist alles gut. Aber schon verrückt, dass viele Marvel-Fans sich darüber aufregen, dass die Netflix-Serien so losgelöst von den Filmen sind ^^

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
10.09.2019 22:09 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 13.889 | Reviews: 3 | Hüte: 287

Ja, nur wenn der Rampel-Flash die zweitlinien rumschütteln,. Könnte ein Evil Meet the Bad .. aber man sollte erstmal einfach DC so lassen wie es ist. Nicht existierte dceu gibts ja noch mit: WW84 v AQM 2 v Shazam 2 v the SSQ (2) ? BoP v the Flash ...

Forum Neues Thema