Anzeige

Tenet

News Details Kritik Trailer Galerie
Aber was sagt Christopher Nolan?

"Tenet"-Sequel möglich? John David Washington hofft es sehr!

"Tenet"-Sequel möglich? John David Washington hofft es sehr!
4 Kommentare - Sa, 26.09.2020 von R. Lukas
Wenn es nach "Protagonist" John David Washington geht, braucht "Tenet" unbedingt eine Fortsetzung. Die Sache hat nur zwei große Haken: das Box-Office-Ergebnis in den USA und Christopher Nolan.
"Tenet"-Sequel möglich? John David Washington hofft es sehr!

"Der Retter der Kinos" sollte Tenet sein, doch es zeigt sich immer mehr, dass das wohl etwas zu hoch gegriffen war. Zumindest auf die USA bezogen, wo rund 70% der Kinos wieder geöffnet sind. Denn während es international so gut läuft, dass weltweit nun der 250 Mio. $-Meilenstein erreicht wurde, hinkt Tenet in den Staaten weit hinterher. Nur 4,7 Mio. $ brachte das dritte Wochenende ein, sodass das nordamerikanische Gesamtergebnis derzeit bei enttäuschenden 36,1 Mio. $ liegt.

Das lässt die Sequel-Chancen noch geringer erscheinen, als sie ohnehin schon sind. Schließlich ist Christopher Nolan nicht gerade bekannt dafür, Filme fortzusetzen - die einzige Ausnahme bildet seine The Dark Knight-Trilogie. Und dennoch... Das Ende von Tenet erweckt den Eindruck, als könnte da noch mehr kommen. So sieht es auch John David Washington, der Protagonist in Nolans Sci-Fi-Spionage-Actionthriller. Er würde es ganz klar mit Ja beantworten: Man werde dies noch mal machen und uns dann in ein paar Jahren wiedersehen, meint Washington.

Allerdings räumt er ein, dass das womöglich nur Wunschdenken seinerseits ist. In Wahrheit habe er keine Ahnung, gibt Washington zu. Nolan mache, was er wolle. Vielleicht habe er etwas, das er schon seit Jahren entwickle und als nächstes in Angriff nehmen wolle. Vielleicht fühle er sich von etwas anderem inspiriert, das er gesehen habe, und wolle es machen. Er wisse es nicht, so Washington. Aber er hoffe, dass man es wiederholen und die Welt von Tenet weiter erforschen könne, da man hier auf etwas wirklich Einzigartiges gestoßen sei.

Quelle: Esquire
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
4 Kommentare
Avatar
TiiN : : Pirat
29.09.2020 18:37 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 5.944 | Reviews: 130 | Hüte: 313

@Kayin und Zeltan

Natürlich ist es hauptsächlich der gegenwärtigen Lage geschuldet, dass Tenet nicht so viel einspielen wird. Aber unter normalen Umständen hätte ich nicht mehr als 500 bis max. 600 Mio USD erwartet.

Das Studio wird ihn auch weiter Geld für seine Filme geben, ist doch klar. Aber die Krise wird jedes Filmstudio ordentlich getroffen haben, sodass man die 200 Mio Budgets nicht mehr so leicht rausrücken wird in Zukunft.

Avatar
Zeltan : : Moviejones-Fan
29.09.2020 15:42 Uhr
0
Dabei seit: 14.06.13 | Posts: 60 | Reviews: 3 | Hüte: 1

Ich denke, dass es auch der gegenwärtigen Lage geschuldet ist, dass Tenet nicht so viel einspielen kann. Ehrlich gesagt hoffe ich auch auf eine Fortsetzung, da mir die Story von Tenet irgendwie nicht abgeschlossen schien, im Gegensatz zu Nolans anderen Filmen.

Das gleiche galt damals für Batman Begins. Am Ende hatte man hier auch den Eindruck, da könnte noch mehr folgen. Und Nolan selbst meinte, dass ihn die Karte am Ende gedanklich nicht mehr losgelassen hat. Hoffentlich geht es ihm bei Tenet ähnlich.

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Hollywoodstar
28.09.2020 21:09 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 2.780 | Reviews: 2 | Hüte: 313

@Tiin

Naja, unter diesen Bedingungen (Krise, Arbeitslosigkeit, Ängste, Pleiten) sind 283 Millionen bis dato ein beachtliches Ergebnis.

Und die Produzenten wissen genau, was Nolan kann. Die werden ihm immer Geld geben. Dafür ist er zu gut, dass man ihm Tenet vorhält, welcher während der Corona Pandemie lief.

"I’ll do my best."

"Your best! Losers always whine about their best. Winners go home and fuck the prom queen."

Avatar
TiiN : : Pirat
22.09.2020 18:10 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 5.944 | Reviews: 130 | Hüte: 313

Inception und Interstellar entden mit einem ähnlichen Ende, was man theoretisch weitererzählen kann, es aber nicht wirklich muss. Das Wesentliche wurde gesagt und gezeigt, die Zuschauer sind in der Lage sich zum Rest selbst ihre Gedanken zu machen.

The Dark knight Rises und Inception haben vielen Zuschauern damals glaube ich ein Floh ins Ohr gesetzt. Denn Interstellar, Dunkirk und nun auch Tenet sind nicht gerade die Werke, welche die Straßen leerfegen sondern von ihrer Machart - trotz des hohen Budgets - eher speziell sind. Daher hätte ich von Tenet nun auch nicht erwartet, dass der Film alle Leute an sich zieht und die Kinos aufblühen lässt.
Trotzdem ist Tenet ein Film, der fürs Kino gemacht ist, der dort perfekt wirkt.
Mal sehen wie es am Ende des Jahres ausschaut.

Wisst ihr ob in den 70 % der Kinos auch Kalifornien und New York dabei sind? Ich habe eben nachgeschlagen und nichts finden können.

Unabhängig davon bin ich gespannt, ob Nolan für sein nächsten Film wieder so ein hohes Budget bekommt oder ob er künftig auch wieder kleinere Brötchen backen wird. (Prestige, 60 Mio $ Budget; Insomnia 46 Mio; Memento, 9 Mio)

Dürfte auch spannend sein.

Forum Neues Thema
Anzeige