Anzeige
Anzeige
Anzeige
Im Kampf gegen Deathstroke

"The Batman": Ben Affleck wünschte sich Batgirl als Unterstützung

"The Batman": Ben Affleck wünschte sich Batgirl als Unterstützung
20 Kommentare - Fr, 26.03.2021 von N. Sälzle
Ben Afflecks Version von "The Batman" werden wir nie zu Gesicht bekommen. Für viele ist das mit einem großen "Leider" verbunden.
"The Batman": Ben Affleck wünschte sich Batgirl als Unterstützung

Die Veröffentlichung des Zack Snyder’s Justice League fachte auch die Diskussionen um The Batman wieder kräftig an. Um die ursprünglichen Ideen. Die Ideen, die Ben Affleck mit seinem The Batman-Film auf die Leinwand gebracht hätte.

Lange Zeit war hierfür Joe Manganiello als Deathstroke im Gespräch. Er hätte eine bedeutende Rolle in Afflecks Version von The Batman eingenommen. Laut Manganiello, hätte sein Deathstroke Afflecks schwarzem Rächer so viel Ärger bereitet, dass er ohne Hilfe gar nicht ausgekommen wäre.

In einem Interview sprach Mangeniello kürzlich darüber, dass es einen gewaltigen Showdown gegeben hätten. Batgirl sei zu diesem Zeitpunkt ins Spiel gekommen und hätte Bruce Wayne dabei geholfen, weil Deathstroke schlichtweg so schnell gewesen wäre, dass er die Bewegungen von Batman hätte vorhersehen können.

Batman hätte unglaublich Angst gehabt, da mit jemandem konfrontiert wird, der es tatsächlich mit ihm aufnehmen kann und das hätte zu einer großen Auseinandersetzung auf den Straßen Gothams geführt.

Klingt nach viel Materialschlacht. Laut Manganiello sei der Film aber etwas völlig anderes gewesen: ein finsterer Psycho-Thriller, in dem Deathstroke eine Art Horror-Film-Schurke gewesen wäre, wie ein Hai, z.B. bei Der Weiße Hai.

Quelle: Collider
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
20 Kommentare
Avatar
Hansel : : Moviejones-Fan
26.03.2021 18:12 Uhr
0
Dabei seit: 30.05.20 | Posts: 267 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Batgirl muss Batman retten. Klingt ja furchtbar. Zum Glück ist nichts draus geworden.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
26.03.2021 16:27 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 15.420 | Reviews: 6 | Hüte: 352

chris whats up chris breezy, heyhey. Santino-Andolinio Whoop whoop ... laughing ... alles easy by chrisy smile ... Whedon war für JL einfach die falsche Wahl (WB: der hat Avengers gedreht holen wir doch ihn *facepalm

Eiglt nicht. Whdeon hat sich zu sehr an Avengers Characteren konzentriert. Das er sie einfach abgepaust hat, auf die Liga. Und das war größeren Problem. Hätte Snyder BvS komplett abgeschlossen, wie bei MoS? Dann hätte Josstice Whdeon sogar funktioniert, ohne das die Figuren da unten leiden müssen. Aber Snyder hatte mit BvS schon den Weg geebnet.

Avatar
Kool-Batman : : Moviejones-Fan
26.03.2021 15:57 Uhr
0
Dabei seit: 04.04.19 | Posts: 124 | Reviews: 0 | Hüte: 0

@ MobyDick

Ist ja nur eine Träumerei. Wenn dann sollte der Film komplett für sich alleine stehen ohne Verbindung zu einem Universum. Und wenn in einem Universum, dann in einem das funktioniert und nicht in dem Trümmerhaufen den Warner hinterlassen hat.

Doch bevor die Batman who laughs in 50 Jahre rausholen, gibt es zig andere Bösewichte, die noch nicht verfilmt wurden und es mal verdient hätten. smile

Avatar
SantinoAndolini : : Moviejones-Fan
26.03.2021 15:30 Uhr
0
Dabei seit: 17.09.15 | Posts: 83 | Reviews: 0 | Hüte: 3

@chris whats up chris breezy;)

Okay wusste ich nicht. Whedon war für JL einfach die falsche Wahl (WB: der hat Avengers gedreht holen wir doch ihn *facepalm*). Snyder hätte im dcu ne Position wie feige im mcu haben müssen, dass da ne Struktur vorhanden ist.

@Moby kann deinen Standpunkt komplett verstehen. Der Punkt ist halt der, dass jeder Joker kennt, man ihn sehr vielfältig und zeitgemäß interpretieren kann. Er somit für die breite Masse ansprechend ist. Schlussfolgerlich mehr kohle fürs Studio.

"Joker" wäre ohne das "Gesicht", als Arthouse/Sozialstudie niemals so erfolgreich geworden...never! Und ich bin ein absoluter Fan dieses Films.

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
26.03.2021 15:09 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 6.152 | Reviews: 149 | Hüte: 476

Batman-who-laughs

Ehrlich gesagt halte ich die Figur derzeit nicht filmtauglich: Multiversum ist noch nicht etabliert, und er ist ein Mischmasch aus Batman und Joker. Das ist eine noch schlimmere Idee als Venom ohne Spidey zu verfil. oh - ups

Ernshaft: Die ganze Zeit Joker, egal in welcher Ausprägung ist bei einem fast 100 jahre alten Charakter irgendwann zu wenig, und so spannend finde ich die nächste Steigerung von wahnwitzig irrwitzigem Psychopathen einfach nicht -

Und nein, auch Snyder halte ich für die falsche Person, den zu verfilmen, wobei mir derzeit keiner einfallen würde, von dem ich mir wünschen würde, dass die Figur überhaupt kommt.

Und zur Figur selbst: Ja, riesige Fanbase und blabla, aber irgendwie ist mir das einfach zu platt und ausgelutscht

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
Kool-Batman : : Moviejones-Fan
26.03.2021 14:22 Uhr
0
Dabei seit: 04.04.19 | Posts: 124 | Reviews: 0 | Hüte: 0

@ PaulLeger

Das würde 10000 % episch werden. smile

Ich fände es sogar besser, wenn man nicht die gesamte Dark Nights Metal Story nehmen würde, weil es darin zu viele Charaktere gibt. Einfach nur The Batman who Laughs reicht vollkommen aus. Seine Ursprungsgeschichte könnte ja angepasst werden.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
26.03.2021 14:09 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 15.420 | Reviews: 6 | Hüte: 352

Whedon ist ein patissier und snyder ist ein Metzger.Bei beiden gibt es leckere Sachen aber tauscht nicht eure Jobs.Das ist der Fehler den WB gemacht hat.

@ SantinoAndolini:

Whdeon hat mal gesagt, selbst seinen Josstice League. Enthält viele Aufnahmen Material. Die Eröffnungszene mit Batsy in Gotham, laut Whdeon sollten wesentlich lustiger ausfallen. WB war dagegen. "Was ich ausnahmsweise WB zustimmen müssen" Batman darf nicht allzu sehr in die lächerlichkeit ziehen, wie in Batman & Robin... das geht gar nicht.

Avatar
SantinoAndolini : : Moviejones-Fan
26.03.2021 13:43 Uhr
0
Dabei seit: 17.09.15 | Posts: 83 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Whedon ist ein patissier und snyder ist ein Metzger.

Bei beiden gibt es leckere Sachen aber tauscht nicht eure Jobs.

Das ist der Fehler den WB gemacht hat.

WB hat BEIDEN (vermute ich) keine freie Hand gelassen und so wurde es (im übertragenen Sinne) ein Käsekuchen mit Bratwurstgehäck Füllung...

Da können die beiden relativ wenig für...

Die Cyborgdebatte mal aussen vor (wer weiss wie sehr da whedon unter Druck stand)

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
26.03.2021 13:28 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.205 | Reviews: 37 | Hüte: 557

@Elwood
Ich würde mal behaupten, dass der Film deutlich den Look und den Stil von Snyder gehabt hätte. Immerhin wäre sein Batman Regisseur und Darsteller gewesen und auch beim ersten WW hat man noch erkennbare Überbleibsel von Snyder gesehen, was bei späteren Filmen nicht mehr so der Fall ist.
Und ich bezweifele demnach, dass Whedons Batgirl in diesen Film gepasst hätte. Rein subjektiv würde man beim Querlesen der vielen Meinungen zum Snyder-Film ja schon das Gefühl bekommen, dass Whedons Änderungen Mist waren und JL nur deshalb ein Flop wurde. Dass Whedons und Snyders Stil halt nicht passen, hat jeder gesehen. Dies uferte zuletzt bei vielen Fans dahingehend aus, dass Whedon ein Nichtskönner sei, der Snyders Traum zerstörte.

Aber womöglich hätten wir auch einfach 2 Batgirls bekommen oder die Figuren hätten halt Stimmungsschwankungen gehabt, was weiß ich denn schon smile

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
26.03.2021 13:09 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 812 | Reviews: 7 | Hüte: 111

@ Kool-Batman

The Batman Who Laughs ist in der Tat eine Figur die wie geschaffen für Zack Snyder ist.^^

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
26.03.2021 13:05 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 15.420 | Reviews: 6 | Hüte: 352

Ich meine er hat sich mit Superman rumgeprügel. Da soll Deathstroke auf einmal zu viel für ihn sein? Oder sollte der Film vor Batman v Superman angesiedelt sein?

@ Moerkel:

Theoretisch gesehen, ist Superman deutlich intelligenter als Batman. Aber der Mann ist ein Jesus. Aber strategisch mäßig ist Deadstroke genau so wie Batman. Wie sagt man so schön?: Um meine gegner zu schlagen, muss ich erst deren Stärken und Schwächen auskennen. Beide haben die selbe Ausbildung bei Ras al ghul. Je nach dem welche Vorlage man hier vornimmt. Und Batman Feinden sind meistens auch nur Schurken ohne Superkräften. Aber die bereiten Batman oft Kopfschmerzen. smile

Avatar
Elwood : : Toyboy
26.03.2021 12:09 Uhr
0
Dabei seit: 10.03.17 | Posts: 973 | Reviews: 6 | Hüte: 134

@Duck-Anch-Amun

Und Joss Whedon ist ja ein großer Nichtskönner, also wäre es Mist gewesen und dann hätte Snyder wieder Kompromisse eingehen müssen

Was hätte Snyder denn mit dem Film zu tun gehabt, mal abgesehen von seiner Rolle als einer von vielen Produzenten? Soweit ich mich erinnere, wäre Affleck für die Regie verantwortlich gewesen.

Ich hasse dieses Nazi Gesocks!

Avatar
Kool-Batman : : Moviejones-Fan
26.03.2021 12:06 Uhr
0
Dabei seit: 04.04.19 | Posts: 124 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Die ganzen anderen Batmänner sind natürlich auch nicht schlecht. laughing

Bild
Avatar
Kool-Batman : : Moviejones-Fan
26.03.2021 11:58 Uhr
0
Dabei seit: 04.04.19 | Posts: 124 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Es wäre geil, wenn Warner die Dark Knights Metal Saga verfilmen würde. Dafür wäre Snyder genau der richtige Mann. laughing

Ein Fight zwischen Batman und Batman Who Laughs wäre zu episch. laughing

Bild
Avatar
Siggi80 : : Moviejones-Fan
26.03.2021 11:29 Uhr
0
Dabei seit: 17.12.18 | Posts: 196 | Reviews: 0 | Hüte: 5

Sehr schade, dass daraus nix wurde frown

Batgirl braucht noch mal nen richtigen Auftritt nach dem letzten in "Batman and Robin", wo bis auf ihr tolles Kostüm (abgesehen von der Maske) sehr wenig gepasst hat.

Aber gut, sie bekommt ja bald ihren eigenen Film.

-

Forum Neues Thema
Anzeige