Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Benicio Del Toro als Mafiaboss

Zwei Mitspieler für Denzel Washington in Joel Coens "Macbeth" (Update)

Zwei Mitspieler für Denzel Washington in Joel Coens "Macbeth" (Update)
0 Kommentare - Fr, 22.11.2019 von R. Lukas
Brendan Gleeson gesellt sich wohl zu den Oscargewinnern Denzel Washington und Frances McDormand in "Macbeth", wie es sich Joel Coen vorstellt. Benicio Del Toro führt derweil "The Corporation" an.

++ Update vom 22.11.2019: Mit Denzel Washington und einem der Coen-Brüder zusammenarbeiten und dazu noch Shakespeare-Texte aufsagen? Diese Chance kann sich Corey Hawkins nicht entgehen lassen. Er ist ebenfalls für Macbeth im Gespräch.

++ News vom 14.11.2019: Dass William Shakespeares Macbeth mal wieder neu adaptiert wird, reißt allein vielleicht noch keinen vom Hocker. Allerdings ist es Joel Coen, der diese Adaption vornimmt, erstmals auch ohne seinen Bruder Ethan, mit dem er sich vier Oscars teilt. Dafür aber mit Produzent Scott Rudin, mit dem sich die Coens einen "Bester Film"-Oscar für No Country for Old Men teilen.

Anfang nächsten Jahres soll die erste Klappe fallen, und noch interessanter wird das A24-Projekt dadurch, dass Denzel Washington und Frances McDormand Macbeth und Lady Macbeth spielen. Auf dem Thron Schottlands soll Brendan Gleeson als König Duncan sitzen, zumindest zu Beginn... Denn einem schottischen General wird von einem Hexen-Trio prophezeit, dass er dazu bestimmt ist, König von Schottland zu werden. Mit der Hilfe seiner ehrgeizigen Frau versucht er, die Krone an sich zu reißen, koste es, was es wolle.

Dann noch etwas anderes: Im April 2016 hieß es, Benicio Del Toro solle in The Corporation mitspielen, einem Film über die kubanische Mafia, basierend auf dem gleichnamigen Sachbuch von T.J. English. Über drei Jahre später soll er es immer noch, und es geht auch voran. Tyler Hisel (Dark Was the Night - Die Wurzeln des Bösen) wurde damit beauftragt, für Paramount Pictures und Leonardo DiCaprios Appian Way Productions das Drehbuch zu schreiben.

Erzählt wird die wahre Geschichte von José Miguel Battle Sr., dem Kopf der titelgebenden "Corporation", die mit Wettgeschäften anfing, bevor sie sich der Geldwäsche und dem Mord zuwandte. Battle war in der kubanisch-amerikanischen Gemeinschaft als "El Padrino" aka "The Godfather" bekannt und stand in Diensten des kubanischen Staatspräsidenten Fulgencio Batista, dem er seinen Anteil aus den Glücksspiel-Casinos brachte, als die Mafia Kuba beherrschte. Battle entkam in die USA, wo er und seine Männer von der CIA ausgebildet wurden, um an der verhängnisvollen Invasion in der Schweinebucht teilzunehmen. Nachdem er 28 seiner Männer das Leben gerettet hatte, ging er für viele Kubanoamerikaner als Held aus diesem Debakel hervor. Obwohl Battle und seine Leute den Traum nie aufgaben, Fidel Castro zu stürzen und Kuba zurückzuerobern, wurden sie letzten Endes von einem Kriminalbeamten zur Strecke gebracht, der sie über 15 Jahre lang unerbittlich gejagt hatte.

Quelle: Collider
Erfahre mehr: #Adaption
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?