Justice League

Kritik Details Trailer Galerie News
Die Verfilmung eines Comics...drei Stühle, drei Meinungen.

Justice League Kritik

Justice League Kritik
16 Kommentare - 19.11.2017 von sublim77
In dieser Userkritik verrät euch sublim77 wie gut Justice League wirklich ist.
Justice League

Bewertung: 4 / 5

Ich schreibe die folgenden Zeilen hundert prozentig nicht objetkiv und nehme mir heraus, meine Meinung vollends in die Beurteilung des Films miteinzubringen. Da es schon sehr gute Kritiken (Reviews) zu Justice League hier auf MJ gibt und ich finde, dass im Prinzip schon so ziemlich alles dazu gesagt wurde, möchte ich mein Resümee zum Film mal ein wenig anders angehen. So ist dieser Erfahrungsbericht eines Kinobesuchs nicht ganz spoilerfrei, da ich sonst nicht auf die Aussagen meiner beiden Begleiter, die da wären mein Sohn und meine Frau, so eingehen kann, wie ich es gerne tun möchte. Wer den Film noch nicht gesehen hat, sollte mit dem Lesen meines Berichts also vielleicht noch warten.

Trailer zu Justice League

Der Videoplayer(14221) wird gestartet

Wir waren nicht nur im selben Kino wie letztes Mal (mangels Angebot an 2D Vorführungen), sondern saßen doch tatsächlich im selben Saal, in der selben Reihe, auf den selben Plätzen. Es gibt wirklich bessere Kinos in unserer Umgebung, aber in allen meinen bevorzugten Filmtempeln läuft der Film leider nur in 3D, was für meine Frau und mich (sehr zum Leid meines Sohnes) nicht in Frage kommmt. Was allerdings gut war, waren die kostenlosen Justice League Comics, die jeder Filmbesucher beim rausgehen bekommen hat. Die Kosten beliefen sich, genau wie beim letzen Mal, auf etwa 60€ für Kino, Essen, Trinken, und Parken (diesmal waren es nur 8€ Parkgebühr...Yippieundecided).

Doch bevor wir ins Kino gingen, führten wir eine interessante Unterhaltung über unsere Erwartung zum Film. Ich berichtete von den hier auf MJ geäusserten Stärken und Schwächen des Films. Wir kamen zu dem Ergebniss, dass es eben immer darauf ankommt, welche Erwartung man an einen Film hat. Also machten wir uns Gedanken, was Justice League eigentlich sein will oder eben für uns sein soll. Auch hier kamen wir schnell überein. Justice League ist die Realverfilmung von Comicheften. Da wir alle drei (ja auch meine Frau) schon den ein oder anderen Comic gelesen hatten, aber eben noch nie einen Justice League Comic, beschlossen wir vor dem Kinobesuch in den Comicladen unweit des Kinos zu gehen und uns ein paar JL Comics reinzuziehen, quasi als Vergleichswert. Gesagt, getan.

So saßen wir dann einige Zeit später auf unseren angestammten Plätzen und das Spektakel begann.

Worum geht es in Justice League:

Nun, das ist wirklich in sehr kurzen Worten erzählt. Die Helden der Welt versammeln sich, um einer drohenden Gefahr widerstehen zu können. Da nicht alle Helden aus Überzeugung sind, sondern vielmehr Helden wider Willen, bedarf es erst einiger Überzeugungsarbeit, um alle an einen Tisch zu bringen. Doch spätestens nach den ersten Hausbesuchen des Obermotz Steppenwolf (seines Zeichens Bösewicht in Reinkultur), ist man bereit sich zur legendären Heldentruppe Justice League zusammenzuschließen.

Unsere Meinung zum Film:

Hier möchte ich einfach mal die Punkte aufführen, die sich in fast allen Kritiken wiederfinden.

So ziemlich jeder lobte das Zusammenspiel der Heldentruppe und ich kann dem nur zustimmen. Es macht einfach sehr viel Spaß, Batman und co bei der "Arbeit" zuzusehen. Jeder der Helden bekommt seinen Moment und hat seine Daseinsberechtigung. Für mich gab es keinen der in Qualität und Darstellung etwas zu wünschen übrig gelassen hätte. Auch Cyborg, der hier und da als Schwachstelle dargestellt wurde, war für mich überzeugend und hat meiner Meinung nach gut gepasst.

Über das CGI wurde sehr oft negativ gesprochen. Hierzu muss ich sagen, dass ich da entweder eine neue Brille brauche oder eben einen wesentlich geringeren Anspruch zu haben scheine, denn für mich hat das alles gepasst. Wenn ich nicht vorher gelesen hätte, dass man Supermans Bart "wegdigitalisiert" hatte, ich hätte es nicht gemerkt. Gut, Steppenwolf sah ein wenig gemalt aus, aber meiner Meinung nach sah er auch nicht schlechter gemacht aus, als seiner Zeit Doomsday, Ultron und all die anderen digital erzeugten Figuren. Ich persönlich bevorzuge lieber echte Gegner, habe aber kein Problem wenn es eben anders ist. Während des Films meinte meine Frau zu mir: "Wieso sagen die eigentlich alle, dass der kein starker Gegner sei, der haut die doch alle weg". Ich hab das dann nicht weiter vertieft , schätze das hab ich zuvor irgendwie schlecht erklärt. Dennoch stimme ich ihr zu, Steppenwolf ist auch für mich kein schwächerer Gegner als die meisten anderen seiner Zunft. Kann ja nicht jeder ein Heath Ledger sein^^. Aber Spaß bei Seite, für mich ging Steppenwolf völlig in Ordnung. Es kamen dann auch keine weiteren Fragen, das Einzige was dann immer mal wieder von der Seite meiner Frau festzustellen war, war der schmachtende Blick, gefolgt von einem leisen "Hmmm...", jedes Mal wenn einer der Helden mal sein Hemd ausgezogen hatte. Ich hätte mir gewünscht, Wonder Woman hätte uns Männern auch mal so ne Szene gegönnt...aber lassen wir das.

Es wurde oft gesagt, die Story wäre nicht ganz rund. Was soll das eigentlich heißen? Ich meine, es geht um Helden die sich finden und dann so richtig schön die Bösen verkloppen. Mehr Story brauche ich nicht. Mir hat das gereicht. Für mich war die Story absolut in Ordnung. Auch an den oft bescholtenen Kameraschnitten habe ich nichts auszusetzen, ebenso wenig wie ich bemerkt habe welche Szenen nachgedreht wurden. Ich schätze mal, dass es eben die waren in denen Witze gemacht wurden. Aber auch hier muss ich sagen, hätte ich nicht hier bei MJ darüber gelesen, hätte ich mir keine Gedanken darüber gemacht. Also alles gut.

Lediglich die kurze Laufzeit, die von vielen bemängelt wird, hat mir auch nicht gefallen. Auch wenn ich denke, dass eine kürze Laufzeit einen Film auch knackig und spannend machen kann, denke ich, dass ein paar Minuten länger dem Film nicht geschadet hätten.

Das Fazit:

Ja, jetzt kommts, denn es ist diesmal garnicht so einfach mir dem Fazit. Da ich ja immer auch die Meinungen meiner Begleiter miteinfliesen lasse, muss ich diesmal ein wenig mehr ausholen. Denn es gab eine Premiere, mein Jüngster fand den Film doch tatsächlich schlechter als ich. Er war ganzen Film über ungewöhnlich Still. Sonst hört man immer mal ein "WOW", oder "Voll die geile Scheiße" und ähnliches, aber diesmal, nur betroffenes Schweigen und eine ernste Miene. Also fragte ich ihn, wie er den Film diesmal fand. Hier seine Aussage: "Ne, das hat mir alles nicht so richtig gefallen. Ja, gut, es war schon vieles was reingehauen hat, aber das entschuldigt nicht diese bescheuerte Darstellung von Superman. Es hat mir überhaupt nicht gefallen wie er dargestellt wurde. Auch dass er erst von den anderen erweckt wurde, fand ich total blöd. Ich hätte es besser gefunden, wenn er von selbst zurückgekommen wäre". Im weiteren Gespräch sagte er mir dann noch, dass ihm der ganze Film auch einfach zu schnell gegangen war.

Die Meinung meiner Frau war das genaue Gegenteil. Superman findet sie ja immer gut, Batman sowieso. Aquaman kam auch gut an, aber alle drei, schön Oberkörber frei und das auch noch in einem Film, das kann bei ihr ja nur gut ankommen^^. Ich übertreib das natürlich ein wenig, sie fand den Film auch sonst sehr gut...denke ich jedenfalls.

So haben wir das erste mal bei einer Comicverfilmung die Situation, das mein Sohn nur drei Sterne geben will, meine Frau 4,5 und ich bin irgendwo dazwischen, würde aber eher zu vier tendieren.

Kommen wir also zum Fazit des Fazits:

Trotz aller Uneinigkeit sind wir alle drei der Meinung, dass Justice League genau das ist, was der Film auch sein soll und will, nämlich eine Comicverfilmung. Unser vorheriger Besuch des Comicladens hat uns gezeigt, dass viel Fanliebe in dem Film steckt, denn er sieht ganauso aus wie die Comics, die wir uns vorher angeschaut haben. Man kann sehr viel Spaß mit Justice League haben, wenn man denn Spaß an Comics und deren Verfilmungen hat. Ich kann verstehen, wenn Kritiker, die eben aus berufilchen Gründen solch einen Film sehen und bewerten müssen, nicht nur gute Worte für Justice Laegue übrig haben. Aber ganz ehrlich, Fans können meiner Meinung nach garnicht unzufrieden mit Justice League sein, denn der Film hat der Film genau das, was solche Filme haben müssen: Action, völlig übertriebener Comicspaß und Helden die den Tag retten.

Letzen Endes geben wir zusammengezählt 3,8 Sterne. Da wir da aber näher an der 4 dran sind, runden wir auf.

Justice League Bewertung
Bewertung des Films
810
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie

Weitere spannende Kritiken

Battle Angel Alita Kritik

Ein von mir lange unentdecktes Juwel

Poster Bild
Kritik vom 11.12.2017 von sublim77 - 4 Kommentare
Wer mich kennt der weiss, dass ich mich im Bereich Anime eher selten aufhalte. Es gibt nur wenige Filme der japanischen Zeichenkunst, die mir zusagen. Allerdings kommt es immerwieder vor, dass ich von dem ein oder anderen Anime richtig überrascht werde. Vor allem die älteren Animes schaffe...
Kritik lesen »

Dark Review

Userreview von kajovino

Poster Bild
Kritik vom 07.12.2017 von kajovino - 0 Kommentare
Mystery-Serien sind genau mein Ding und ich rätsel und philosophiere gerne mit der Serie mit und bin dann immer wieder sehr gespannt auf die Auflösung durch die Drehbuchautoren. Allerdings bin ich kein Fan von deutschen Produktionen, aber dennoch hat mich das Gesamtthema interessiert und s...
Review lesen »
Mehr Kritiken
Was denkst du?
16 Kommentare
Avatar
sublim77 : : Moviejones-Fan
24.11.2017 17:58 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 2.343 | Reviews: 18 | Hüte: 153

@luhp92 :

Danke dir luhpingerwink

Ist ne schmerzhafte und unangenehme Sache, aber nichts was man nicht wieder hinbekommt.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
24.11.2017 09:17 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 9.115 | Reviews: 93 | Hüte: 267

@sublim77

Ich habe gerade "Helicopter" gelesen...

Helicopter im Bauch... Hat Herbert Grönemeyer nicht mal einen Song darüber geschrieben?^^

Wie dem auch sei, ich wünsche dir jedenfalls gute Besserung!

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
sublim77 : : Moviejones-Fan
24.11.2017 08:04 Uhr | Editiert am 24.11.2017 - 08:08 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 2.343 | Reviews: 18 | Hüte: 153

@theduke & @Halespare4 :

Danke euch. Magenschleimhautentzündung ist das Ergebnis. Der Abstrich wird zeigen ob es von einem Helicobacter (ist wohl ein Bakterium oder so) kommt. Muss dann mit Antibiotika behandelt werden. Wenn nicht, war es wohl wieder der Stress im Job...oder war doch wieder die Frau dran schuld? tongue-out

Aber lassen wir das Thema Krankheit, das deprimiert mich nur.

So, ich hab noch ein paar Kritiken zu lesen, also auf ans Werklaughing

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
23.11.2017 21:17 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.335 | Reviews: 10 | Hüte: 277

Magenverstimmung? Ich sagte dir doch, geh nicht in diesen Thor rein, aber du konntest ja wieder mal nicht hören wenn Papa was sagt.undecided Spiegelung habe ich schon hinter mir, nannte sich damals nervöser Magen der auf Stress reagiert. Gute Besserung.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Avatar
Halespare4 : : Moviejones-Fan
23.11.2017 12:12 Uhr
0
Dabei seit: 10.02.17 | Posts: 143 | Reviews: 0 | Hüte: 20

@sublim:

Viel Glück bei deiner Magenspiegelung. Sowas nervt undecided

Avatar
sublim77 : : Moviejones-Fan
23.11.2017 10:58 Uhr | Editiert am 23.11.2017 - 11:09 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 2.343 | Reviews: 18 | Hüte: 153

@theduke :

Erstmal danke ich dir für den Hut, vor allem aber für deine ausführliche und sympathische Analyse meiner Kritik. Es ist immer schön, wenn die Zeit, die man in so einen Text investiert, sich mit Interesse und Resonanz bezahlt macht. Will sagen: Schön, dass du dich mit meiner Kritik befasst hast. Es waren diesmal ja wirklich sehr viele Kritiken zum Film. Ich habe immernoch nicht alle gelesen. Hab momentan sehr wenig Zeit (muss heute noch ne Magenspiegelung machen, hab mal wieder massive Magenproblemeundecided). Aber sobald bei mir alles wieder in geordneten Bahnen läuft, werde ich das nachholen und natürlich auch so schnell wie möglich deine Kritik lesen.

Zu den Schwächen des Films hab ich ja schon einiges geschrieben. Klar ist mir das mäßige CGI auch aufgefallen. Ich weiss nicht, ob es tatsächlich daran liegt, dass wir Familienväter sind, dass wir über einiges eher hinwegsehen können oder ob es eben eine Charaktersache ist, aber am Ende ist es eben wirklich das Gefühl, mit dem mich ein Film zurück lässt, das über hopp oder Top entscheidet und wie ich schon sagte war das, zumindest bei mir, am Ende von Justice League ein gutes.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
23.11.2017 02:36 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.335 | Reviews: 10 | Hüte: 277

Bild vergessen

Bild
Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
23.11.2017 01:46 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.335 | Reviews: 10 | Hüte: 277

Wir waren nicht nur im selben Kino wie letztes Mal (mangels Angebot an 2D Vorführungen), sondern saßen doch tatsächlich im selben Saal, in der selben Reihe, auf den selben Plätzen.

Bist du mein Spiegelbild? Bei uns das gleiche Kino, der gleiche Saal, hatte uns aber leider 2 Reihen nach oben gerutscht. Zum Glück hebe ich meine Karten auf, denn das nächste mal nehmen wir die Plätze die wir bei BvS hatten. Siehe DC Wars Foto. Hoffe man kann bei der MJ Fotogröße die Karten alle lesen. Und ich habe diese extra in ein Urlaubsfoto kopiert, denn ich hoffe es gibt ein Sonnenaufgang bei Warner.

Du und die Kostenauflistung, die mir bei dir aber immer gefällt. Das Parkdeck hat zum Glück seine Parkstreifen geändert, somit gibt es XXL Plätze. Nein ich bin nicht XX aber unser Duster ist es. 160 MIn Parkzeit 3,50.- minus 2.-€ wo man den Parkschein im Kino einscannen kann und wir dann nur noch 1,50.-€ zahlen mußten. 11.-€ Eintritt, und 4,50.-€ Getränke. Gegessen wird Zuhause und zwar vor dem Kinobesuch. Da wir ja wieder in die nächste Stadt fahren mußten, kostete uns der Besuch 23.- und ich denke da sind wir hier echt günstig.

Du hast schon oft bewiesen, mit welch einer lockeren Art du Filme bewertest, was ich im positiven Sinne meine, denn anscheinend sind wir Familienväter wohl anders gestrickt als so mancher Solo. Am Alter liegt es bei dir jedenfalls nicht, denn uns unterscheiden ja ein paar Jahre du alter Sa..kwink und du brauchst glaub ich doch eine CGI Brillecool, denn wenn dir das nicht aufgefallen ist, schenke ich dir die von meinen Vater, der hatte Gläser wie ein Flaschenbodensurprised. Was den Bart angeht, das fällt auf, denn jetzt wo du es ansprichst, mir es entfallen ist, sieht Clark sein Gesicht auf dem Platz seiner zerstörten Staue irgendwie unpassend aus. Ok ein auferstandener Superman, aber sein Gesicht wirkt kalt uns künstlich. Störte mich aber trotzdem nicht, da er keine Erinnerung an sein altes Ego mehr hatte.

Habe gerade Bauchweh vor lachen. Einzige was dann immer mal wieder von der Seite meiner Frau festzustellen war, war der schmachtende Blick, gefolgt von einem leisen "Hmmm...", jedes Mal wenn einer der Helden mal sein Hemd ausgezogen hatte. Ich hätte mir gewünscht, Wonder Woman hätte uns Männern auch mal so ne Szene gegönnt...aber lassen wir das. Als sich Curry entkleidete, ich den Oberkörper sah, meinte ich WOW! Meine Frau hatte wohl gerade ein Facelifting vollzogen, denn sie hatte ein Grinsen wie Heath Ledger im Gesicht, und Aquamoa ist halt ein Typ der wohl zeigt warum er feuchte Tiefen liebt. Sublim du bist aber nicht alleine mit WW. denn meine Frau sah es mir auch an, wie ich auf den Wonder Po und ihr Zivil Kleid mit dem offenen Ausschnitt guckte. Wer wäre nicht gerne mit ihr um den See gelaufen. Ich saß auf meinem Lasso der Wahrheit und gab es zu, das ich ihre Frisur super fandtongue-out

Schnitte / Cuts. Jepp, wäre ich nicht hier bei bei MJ, wäre mir dies auch nicht so aufgefallen, doch ich bin halt mal auf MJ und dadurch fiel mir einiges negativ auf. Super schwer den ersten Würfel von den Amazonen zu klauen, aber in Atlantis geht das Ratz Fatz, und nur weil es die JL gibt, wird hier der Klau des dritten Würfels schwer gemacht. Man sah deutlich, es gibt ja schon den WW Solo Film, also kann man da viel zeigenm bringt aber eine schlechte CGI rüber. Aquaman kennt noch keiner, also muß man den Cubus schnell an Steppie angeben, weil man von den billigen Unterwasserwelt nicht viel zeigen möchte. Und die Abgabe des dritten Inifinity, sorry Gauntlet, nee meine Motherwürfel, muß man natürlich durch die Liga hinaus zögern. Sublim das ist leider eine total schleche Wahl der Umsetzung.

Super wieder deine Family Liga Kritik, Sohn / Frau / Du. Ich machte das ja auch so. Finde den Film aber nicht als Film für Fans, sondern als eine gute und schlechte Gradwanderung zwischen DC Fan, Marvel Fan und den "Normalo" Kinobesucher, der auf Fantasy und Comicfilme setzt. Spricht aber auch die Masse an, die den Film leider bisher ablehnt.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Avatar
sublim77 : : Moviejones-Fan
21.11.2017 17:38 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 2.343 | Reviews: 18 | Hüte: 153

@Koratos & Seromal:

Danke erstmal für eure lobenden Worte. Freut mich wenn ich dazu beitragen kann, andere für einen Kinobesuch zu begeistern.

Thema CGI:

Es ist schon wahr, dass die ein oder andere Szene mehr Fürsorge hätte benötigen können, aber wie ich schon sagte, bin ich da nicht so sehr kritisch. Für mich hat das jedenfalls den Spaß am Film nicht nennenswert gemindert. Verbesserungen hat es meiner Meinung nach in jedem Superheldenfilm gegeben, egal ob MCU oder DCEU. Letzten Endes kommt es für mich darauf an, was am Schluss bei mir vom Film hängen geblieben ist und bei Justice League ist das eben eine Menge Comicspaß.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
Seromal : : Moviejones-Fan
21.11.2017 16:27 Uhr
0
Dabei seit: 19.01.14 | Posts: 463 | Reviews: 3 | Hüte: 11

@Sublim

Du kannst dich gerade glücklich schätzen, denn du hast mich motiviert doch in den Film zu gehen.

Eigentlich wollte ich in keinen Superheldenfilm mehr gehen abseits von The Flash. Da ich aber ein Riesen Justice League Comic Fan bin und du genau diesen Punkt ansprichst, tendiere ich jetzt dazu doch nochmal den Gang zu wagen. Ich bin gespannt wo ich nach dem Kinobesuch mit meiner Wertung lande (sollte ich den jemanden finden der mich begleitet).

Vielen Dank für die gelungene Kritik.

Avatar
Koratos : : Moviejones-Fan
21.11.2017 16:12 Uhr
0
Dabei seit: 23.09.14 | Posts: 412 | Reviews: 0 | Hüte: 29

Schön geschrieben lieber Sublim. Ich stimme dir eigentlich in allen Punkten zu und vielen Dank das du bei deiner Berwertung wieder die ganze Familie mit berücksichtig hast ;D Bei der CGI solltest du vielleicht doch noch mal ein bisschen genauer hingucken. Ich finde man sieht das ganz gut in den letzten Szenen. Die motherboxen vereinen sich und fangen an das umliegende Terran zu befallen. Das sieht schon ziemlich schrecklich aus. Auch die Wohnhäuser waren sehr schlecht umgesetzt. Wie gesagt, ansonsten sehe ich das genau so wie du und würde auf jeden Fall die vollen 4 Sterne geben mit Tendenz nach oben.

Kommunikation ist alles, alles ist Kommunikation

Avatar
sublim77 : : Moviejones-Fan
21.11.2017 15:08 Uhr | Editiert am 21.11.2017 - 15:08 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 2.343 | Reviews: 18 | Hüte: 153

@Halespare4 :

Wie du ja weißt sind unsere Meinungen zu Justice League einfach zu weit auseinander

Ja, mal nicht einer Meinung zu sein gehört eben dazu wink

Aber wenn wir alle immer einer Meinung wären, wäre das mit Sicherheit ja recht schnell langweilig. Dennoch, ich finde es wirklich sehr schade, dass du mit Justice League nicht so viel Spaß hattest wie ich.

Ich würde mal sagen: Mund abputzen und weiter gehtscool

Nächstes Ziel : Aquamanlaughing

Die Szenen unter Wasser, die man in Justice League zu sehen bekam, fand ich schon sehr vielversprechend. Meine Vorfreude auf den Solo-Film des maritimsten aller DC Helden ist einmal mehr gewachsen.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
Halespare4 : : Moviejones-Fan
21.11.2017 13:53 Uhr | Editiert am 21.11.2017 - 13:54 Uhr
0
Dabei seit: 10.02.17 | Posts: 143 | Reviews: 0 | Hüte: 20

@sublim:

Auch wenn ich mal wieder finde dass du das sehr schön geschrieben hast kann ich dir diesmal leider keinen Hut dafür geben. Wie du ja weißt sind unsere Meinungen zu Justice League einfach zu weit auseinander. Ich bin echt ein großer Fan vom DCEU und fand auch alle Filme bisher gut. Auch Suicide Squad hat mir sehr gut gefallen. Wir haben ja schon sehr oft darüber gesprochen dass wir beide den Film viel besser finden als die meisten anderen. Aber diesmal sind wir wirklich sehr weit auseinander. Für mich ist Justice League bis jetzt der schwächste Film im DCEU.

Avatar
sublim77 : : Moviejones-Fan
20.11.2017 05:57 Uhr | Editiert am 20.11.2017 - 05:58 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 2.343 | Reviews: 18 | Hüte: 153

@ZSSnake :

Interessant geschrieben dieses Mal, aber verständlich.

Danke dir. Ich habe mir ja vorher schon gedacht, dass wir da zu einem sehr ähnlichen Ergebnis kommen werden. Natürlich hat der Film einige Stellen, bei denen ich durchaus verstehen kann, dass da nicht jeder so drüber wegsehen kann wie ich. Wie gesagt, es kommt halt immer sehr auf die Erwartungen und die daraus resultierende Einstellung an. Aber, dass ausgerechnet mein comicverliebter Sohn zu so einem harten Ergebnis kommt, hat mich wirklich überrascht. Wir sind auch ehrlich gesagt immer noch am ausdiskutieren. Nicht etwa weil ich seine Meinung dazu nicht akzeptieren kann oder so stehen lassen kann, sondern weil ich es einfach interessant finde seine Argumente etwas tiefer auszuloten. Das fühlt sich wie ne MJ Diskussion im eigenen Wohnzimmer an. Macht nen Heidenspaß^^

...ach, sie werden so schnell erwachsen winktongue-out

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
ZSSnake : : Expendable
19.11.2017 12:13 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 6.694 | Reviews: 114 | Hüte: 222

Interessant geschrieben dieses Mal, aber verständlich. Aus dem gleichen Grund hatte ich bei Thor 3 sogar komplett auf ne Kritik verzichtet, eben dass schon so viele Kritiken da waren. Du hast sie nun trotzdem reingebracht und ja, alles nachvollziehbar.

Ich fand eben auch ohne die MJ Kritik vorher gelesen zu haben, dass die Story etwas zerfahren wirkte, dadurch, dass die Szenen so Schlag auf Schlag hintereinander rausgeballert wurden. Keine dauerte so wirklich lange. Dafür fand ich die Opening Credits meeega, mit diesem "Everybody Knows Song darunter, das war 110% Snyder ^^ aber manches (die ergreifende "Aquman-Lasso-Szene" z.B.) war halt 100% Whedon, weil Charakterdynamiken kann der einfach perfekt, hat er schon mit Avengers bewiesen.

Wenn es euch nicht auffiel - coole Sache, mich hats zwar nicht gestört, aber ich habs zumindest immer mal wieder bemerkt, wie da zwei Ideen zum Film miteinander Tauziehen gespielt haben. Trotzdem fand ich ihn eben vor allem wegen des Feelings und der "Leck mich fett, dieses Team macht Laune zusammen"-Momente richtig gut, auch wenn er Probleme hatte. Keins davon reichte MIR aus, um meine Meinung zum Film zu schmälern. Aber das steht ja auch in meiner Review so drin ^^

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Forum Neues Thema