Butterworth bei die Fische!

"Maleficent 2" mit Angelina Jolie: Disney hext neuen Autor herbei

"Maleficent 2" mit Angelina Jolie: Disney hext neuen Autor herbei
11 Kommentare - Mi, 30.08.2017 von R. Lukas
Nach "Cruella" knöpft sich Jez Butterworth die nächste Fleisch gewordene Disney-Schurkin vor. "Maleficent 2" benötigt seine Dienste als Drehbuchautor.
"Maleficent 2" mit Angelina Jolie: Disney hext neuen Autor herbei

Die Idee, einen Realfilm rund um die Dornröschen-Bösewichtin zu stricken und sie von Angelina Jolie spielen zu lassen, hat sich für Disney mehr als bezahlt gemacht. Maleficent - Die dunkle Fee nahm über 758 Mio. $ ein und war damit der vierterfolgreichste Kinofilm 2014. Deshalb soll immer noch eine Fortsetzung her.

Linda Woolverton, aus deren Feder auch der erste Teil stammte, arbeitete am Skript für Maleficent 2. Abgelöst wird sie nun durch Jez Butterworth, dem Co-Autor von Filmen wie Spectre, Black Mass, Black Mass und Edge of Tomorrow. Er soll weiterführen, was Woolverton begonnen hat, und die nächste Drehbuchfassung liefern. Mit Disney werkelte Butterworth zuvor schon am Cruella-Film, wo Emma Stone in die Rolle der 101 Dalmatiner-Schurkin Cruella de Vil schlüpft.

Jolie wird selbstverständlich zurückerwartet, ohne sie wäre Maleficent 2 ja kaum möglich und auf keinen Fall dasselbe. Allerdings hängt - was Produktions- und Kinostart angeht - vieles von ihrer zeitlichen Verfügbarkeit ab.

Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Was denkst du?
11 Kommentare
Avatar
theduke - Moviejones-Fan
30.08.2017 21:52 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Kommentare: 5.265 | Kritiken: 9 | Hüte: 269

@Duck komplett deiner Meinung und zwar in allen Punkten. Ich gehe aber noch einen Schritt weiter und bin der festen Überzeugung, man hätte den Film einfach auch nur mit Jolie besetzen können, denn alles andere war ja unwichtig. Klar hatte der Film den Titel wo es um Maleficent geht, aber mir war das zuviel Selbstverliebtheit von Angelina und alles andere ging den Bach runter.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Avatar
ChrisGenieNolan - DetectiveComics
30.08.2017 19:56 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Kommentare: 11.070 | Kritiken: 1 | Hüte: 231

@tommy666:

Nein, ich sehe das auch nicht als Streit oder Beleidigung. Ich versuche nur ein kleinen Krieg hier zu verhindern smile

Avatar
tommy666 - Moviejones-Fan
30.08.2017 19:38 Uhr
0
Dabei seit: 27.01.16 | Kommentare: 57 | Kritiken: 0 | Hüte: 0

@ Duck,

Da hast du natürlich nicht unrecht.

Fand Maleficent jedoch wirklich unterhaltsam, mich würde ein zweiter Teil daher nicht stoeren.

@ Nolan

Nein, ich wollte auch nicht streiten oder beleidigen, finde seine Filme auch wie gesagt nicht schlecht, nur ... smile aber da hast du ebenso recht, dies würde nicht zu Maleficent passen.

Avatar
ChrisGenieNolan - DetectiveComics
30.08.2017 19:14 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Kommentare: 11.070 | Kritiken: 1 | Hüte: 231

@tommx666:

Ich würde lieben gerne mit dir darüber friedlich diskutiert. Aber lieber nicht. Das Themen gehört hierher nicht. Und in der Vergangenheit, habe mehr schon mehr dachlatte ani-hitins Kreuz zu spüren bekommen. Also bleiben wir dabei, was ich schon geschrieben hatte laughing

Avatar
tommy666 - Moviejones-Fan
30.08.2017 19:09 Uhr
0
Dabei seit: 27.01.16 | Kommentare: 57 | Kritiken: 0 | Hüte: 0

Nolan ist ein Genie ? Ok, der Witz war gut laughing

was macht ihn den dazu ? seine Filme sind gut, spielen Kohle ein und fertig.

Avatar
Duck-Anch-Amun - Moviejones-Fan
30.08.2017 19:07 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Kommentare: 4.204 | Kritiken: 16 | Hüte: 223

@tommy666
Warum kann man ein Märchen, das ohnehin schon vollkommen abgeändert wurde, nicht nochmals neu und interessant gestalten, spricht ja nichts dagegen oder?

Ein Großteil der Menschen wuchs eben mit den Disney-Märchen auf, außerhalb Europas bezweifele ich ma, dass jeder die "echte" Geschichte kennt (wo es ebenfalls unzählige Interpretationen gibt).
Das Problem ist ja, dass sie es nicht neu und interessant gestalten. Sie verwenden dreist alle Charaktere mit denen wir aufwuchsen, erzählen die Vorgeschichte schon interessant und ändern dann einfach alles, nur damit Jolie die Heldin wird. Der Prinz = Pfeife. Die Feen = Idioten. Der Vater = ein Schurke. Maleficent = Heldin.
Hätte man den Schurken nicht zur Heldin gemacht wäre alles gut gewesen. So wäre es besser gewesen ne neue Geschichte zu erzählen, ohne Bezug auf den Original-Zeichentrickfilm. So machte man aus einer der gruseligsten Figuren der Zecihentrickgeschichte eine sympatische Frau.

Avatar
ChrisGenieNolan - DetectiveComics
30.08.2017 18:50 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Kommentare: 11.070 | Kritiken: 1 | Hüte: 231

@tommy666:

hmm, es gab dort abgesehen von Effekten nichts zu sehen. OK, warum schaust du dann Nolan Filme ?

Christopher Nolan Ein Genie ist tongue-out laughing

Bild
Avatar
tommy666 - Moviejones-Fan
30.08.2017 18:36 Uhr
0
Dabei seit: 27.01.16 | Kommentare: 57 | Kritiken: 0 | Hüte: 0

Die Orginalgeschichte wurde auch von Disney abgeändert, dort gab es keine Vergewaltigung durch den Prinzen im Tiefschlaf usw..

Fand Maleficent wirklich gut, gerne kann ein weiterer Teil kommen.

Warum kann man ein Märchen, das ohnehin schon vollkommen abgeändert wurde, nicht nochmals neu und interessant gestalten, spricht ja nichts dagegen oder?

@ Chrisgenie... , hmm, es gab dort abgesehen von Effekten nichts zu sehen. OK, warum schaust du dann Nolan Filme ? laughing

Avatar
ChrisGenieNolan - DetectiveComics
30.08.2017 16:17 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Kommentare: 11.070 | Kritiken: 1 | Hüte: 231

Der Film hat in de erste Linien enttäuscht. Abgesehen von Effekte, wurde da nichts geboten. Kein wow Momente ... alles lief ghääääää ... auf Male50cent 2 verzichte ich gerne .

Avatar
sublim77 - Moviejones-Fan
30.08.2017 16:10 Uhr | Editiert am 30.08.2017 - 19:06 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Kommentare: 2.262 | Kritiken: 17 | Hüte: 146

Ja, die Idee einer Realverfilmung fand ja ich grundsätzlich garnicht schlecht. Ebenso wie Duck, finde ich es seltsam, dann aber aus der Schurkin die Heldin zu machen. So ist die Originalgeschichte völlig abgeändert worden. Das finde ich in etwas so, wie die Idee Luke Skywalker zu einem Sith zu machen (was ja leider immer noch möglich ist). Nun stellt sich mal wieder die Frage nach dem Sinn einer Fortsetzung. Was will man da erzählen? Und wer will das sehen? Ich sage nicht, dass Maleficent 2 keine Fans haben wird. Ich selbst fand den ersten Film ansich ja garnicht mal schlecht, ich finde es einfach nur nicht gut, dass man mit dieser Verfilmung die komplette Geschichte umgeschrieben hat. Und nun? Welche hahnebüchne Story wird man nun wieder zusammenschustern?

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!
Avatar
Duck-Anch-Amun - Moviejones-Fan
30.08.2017 15:10 Uhr
1
Dabei seit: 15.04.13 | Kommentare: 4.204 | Kritiken: 16 | Hüte: 223

Ich fand Malefiz ja nicht mal so schlecht bis man aus der Schurkin eine Heldin machte. Völlig unnötig und nach der guten Einleitung wurde das bekannte Märchen auf den Kopf gestellt. Anfangs passend zum Zeichentrickfilm änderte man gewisse Dinge um, machte aus Malefiz ne Heldin und aus den Fen 3 Dummköpfe. Der Bösewicht ist plötzlich ein komplett anderer, die Sache mit dem Drache wurde geändert und man bediente sich dem Frozen-Klischee.
Deshalb interessiert mich ein Teil 2 auch überhaupt nicht und ich frage mich ernsthaft was man da erzählen möchte. Nach diesem Film möchte ich auch keinen Film über Cruella sehen - besonders wenn Emma Stone dann auch noch bestimmt wieder mal ne nette Dame spielt.

Forum Neues Thema