Marvel-Schnipsel: Star-Lords Dad, Liv Tyler im "Infinity War", Loki trifft...?

Mehr aus dem MCU

Marvel-Schnipsel: Star-Lords Dad, Liv Tyler im "Infinity War", Loki trifft...? (Update)

9 Kommentare - Mi, 11.01.2017 von R. Lukas - James Gunn kommt aufs zentrale Thema von "Guardians of the Galaxy Vol. 2" zu sprechen, außerdem gibt es Neuigkeiten zu "Avengers - Infinity War", "Ant-Man 2" und "Thor 3".

Marvel-Schnipsel: Star-Lords Dad, Liv Tyler im "Infinity War", Loki trifft...?
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!

Update: Nicht großartig überraschend, aber auch Spider-Man wird bei Avengers - Infinity War mitmischen. Tom Holland hat da selbst für Klarheit gesorgt. Unten könnt ihr zudem einen ersten Blick auf Ayesha (Elizabeth Debicki), die Schurkin von Guardians of the Galaxy Vol. 2, werfen - allerdings nur als Funko Pop!-Figur. Ein paar neue Star-Lord-Bilder sind direkt in unsere Galerie gewandert.

++++

Euch war es heute bisher zu wenig Marvel? Keine Sorge, lässt sich doch ganz schnell ändern. Auch dank der Golden Globes, wo viele Darsteller auf dem roten Teppich Rede und Antwort standen, hat sich wieder einiges rund ums Marvel Cinematic Universe angesammelt.

Star-Lord, ich bin dein Vater!

Eines der größten Rätsel von Guardians of the Galaxy ist schon gelöst, bevor Guardians of the Galaxy Vol. 2 die Kinos entert: das um Peter Quill/Star-Lords (Chris Pratt) Abstammung. Wie wir inzwischen wissen, ist er der Sohn von Ego, dem lebenden Planeten. Und den verkörpert Kurt Russell in der Fortsetzung.

James Gunn lässt durchblicken, dass die beiden eine ganze Menge aufzuarbeiten haben werden, wenn sie sich das erste Mal treffen. Star-Lord, der verstehen will, warum sein Vater nicht für ihn da war, durchlebt das ganze Gefühlsspektrum und vergleicht den Mann, der ihn gezeugt hat, mit dem Mann, der ihn großgezogen hat (also Michael Rookers Yondu). Schließlich erfährt er, wie es wirklich um ihre Beziehung steht.

Wirklich alle gegen Thanos?!

Von Guardians of the Galaxy Vol. 2 können wir direkt den Bogen zu Avengers - Infinity War schlagen. Gunn soll dort als Produzent an Bord sein, um sicherzustellen, dass seine kosmischen Antihelden ordentlich behandelt werden. Sagte Zoe Saldana, die sich und Gamora auch gleich für den Film bestätigt hat, auch wenn sie das Skript noch nicht lesen durfte.

Wenn irgendwo Platz für ein unerwartetes Comeback ist, dann doch in diesem Mega-Crossover-Event. In einem Artikel von Daily Rekord über den Einfluss, den die Dreharbeiten (wohl in Edinburgh und Glasgow) auf die schottische Wirtschaft haben werden, werden einige Castmitglieder aufgelistet, darunter Liv Tyler. Ziemlich überraschend, haben wir doch noch nichts von einer möglichen Rückkehr ihrer Betty Ross gehört. Ihr erinnert euch vielleicht, in Der unglaubliche Hulk war sie Bruce Banners Love Interest - nicht der Mark Ruffalo-Banner, sondern der Edward Norton-Banner. Danach verschwand Tyler aus dem MCU. Was aber dafür spräche, wäre, dass William Hurt als ihr Vater, General Thunderbolt Ross, seit The First Avenger - Civil War ja auch wieder da ist.

Was liegt sonst noch an?

Noch zwei andere Kleinigkeiten. Zum einen zierte sich Tom Hiddleston bei den Golden Globes etwas, zuzugeben, dass Loki in Thor 3 - Ragnarok eine Begegnung mit Doctor Strange (Benedict Cumberbatch) haben wird, der Thor (Chris Hemsworth) ja unter die Arme greifen soll. Aber diese Gelegenheit wäre doch zu gut, um sie ungenutzt verstreichen zu lassen... Zum anderen ist zu lesen, dass Ant-Man and the Wasp diesen Juni in Atlanta seinen Drehstart hat. Sollte es stimmen, was uns durchaus realistisch erscheint, erfahren wir in den kommenden Monaten sicherlich noch mehr darüber.

 


 

Galerie von Guardians of the Galaxy Vol. 2
Filmgalerie zu "Guardians of the Galaxy Vol. 2"Filmgalerie zu "Guardians of the Galaxy Vol. 2"Filmgalerie zu "Guardians of the Galaxy Vol. 2"Filmgalerie zu "Guardians of the Galaxy Vol. 2"Filmgalerie zu "Guardians of the Galaxy Vol. 2"Filmgalerie zu "Guardians of the Galaxy Vol. 2"
Quelle: Daily Record

Trailerecke

Der Videoplayer(12568) wird gestartet

DVD & Blu-ray

The Purge 3 - Election Year [Blu-ray]ZoomaniaLondon Has Fallen [Blu-ray]The Hateful 8 [Blu-ray]Don't Breathe [Blu-ray]

Horizont erweitern

Die coolsten Raumschiffe in Filmen - Teil 1Die besten KatastrophenfilmeSchauspieler, die stääändig das Gleiche tun

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

9 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
Thor17
Donnergott
Geschlecht | 11.01.2017 | 19:21 Uhr11.01.2017 | Kontakt
Jonesi

@MobyDick

Denke das es in Thor Ragnarök zwar schon ein paar Elemente von Planet Hulk geben wird aber auch nicht all zu viel und das ist auch gut so. Es ist eben ein Thor Film und so soll es meiner Meinung auch sein. Denke das es am Ende dann auch so sein wird und eben doch Thor mehr im Vordergrund steht und Hulk eben sein Gefährte ist.

Zu Spidey:

Das war mir aber eigentlich eh von Anfang an klar das er dabei sein wird obwohl es ja lange noch nicht 100 Prozent sicher war.

MobyDick
Moviejones-Fan
11.01.2017 | 16:48 Uhr11.01.2017 | Kontakt
Jonesi

Ich fand ja IH ziemlich gut und finde es auch schade, dass es keine Fortsetzung mehr gab, egal ob mit Norton oder Ruffallo. Nortron wirkt optisch eher wie Bruce Banner aus den Comics, ist aber schwer zu kontrollieren, und Ruffallo ist Everybodies Darling, der nirgends aneckt. Insofern wirklich schade, aber mal sehen, vielleicht holen sie sich doch die Rechte zurück, wenn Planet Hulk, verzeihung, Ragnarök wie eine Bombe einschlägt und alle einen Hulk verlangen.

Dünyayi Kurtaran Adam
Duck-Anch-Amun
Moviejones-Fan
Geschlecht | 10.01.2017 | 23:44 Uhr10.01.2017 | Kontakt
Jonesi
1

Ich geb Professor X da schon Recht, es wirkt schon als wäre Incredible Hulk nicht Teil des MCUs. Das liegt natürlich vor allem an dem Recast von Norton hin zu Ruffalo, womit einfach eine zentrale Figur ausgetauscht wurde. Wie auch bei WarMachine wirkt damit die Kontinuität gestört. Hier lag es dann an Norton, der ja sehr schwierig sein soll während Marvel die Muskeln spielen ließ und den Schauspielern (und Regisseuren) zeigte wer das Sagen hat.
Es liegt aber auch an der neuen Darstellung des Hulk - der Hulk aus IH und der aus Avengers sehen sich nicht wirklich ähnlich, da gibt es schon ziemliche Unterschiede. Ob das alleine am Motion Capture liegt? Nun ja eher nicht.
Dass es keinen neuen Hulk-Film bisher gab liegt dann an Universal wegen der Sache mit den Rechten. Wieso es nicht zu einem Deal mit Sony kam? Weil man den Hulk in Ensemble-Filmen nutzen kann und die Solofilme bisher einfach nicht so performt hatten wie andere Figuren. Die offenen Handlungsstränge hätte man zwar lösen können, jedoch scheint man damals andere Pläne gehabt zu haben. Stand jetzt hätte Iron Man 3 komplett anders aussehen müssen (mit Hulk und dem Leader als Gegner) und dann wäre ein Iron Man 4 mit dem echten Mandarin auch nicht so abwegig.

Allerdings ist es falsch, dass man Hulk ignorierte. Hier ne kleine Liste:
- Iron Man 2: Die Szenen aus der Culver-University sind auf einem Bildschirm zu sehen.
- IH: Tony Stark tritt auf. Seine Waffen (Schallkanonen) wurden eingesetzt um den Hulk zu stoppen. Stark Industries, Nick Fury und Shield werden erwähnt.
- Prelude Comic: der Leader ist in mutierter Form in einem Glascontainer zu sehen - er ist in Gewahrsam von Shield, welche die Auswirkungen von Gammastrahlen untersuchen
- One-Shot: die US-Regierung will Abomination ins Avenger-Programm aufnehmen. Coulson schickt Tony Stark als Berater zu Ross um diesen zu ärgern. Tony ärgert Ross so sehr, dass dieser Abomination nicht freigeben will.
- Avengers: Die Szenen aus der Culver-University sind auf einem Bildschirm zu sehen.
- Avengers: Bruce erklärt, dass er Harlem in Schutt und Asche erlegte.
- Avengers: Bruce erklärt, dass er sich eine Waffe in den Mund steckte um sich zu töten. Dies ist eine gelöschte Szene aus IH. Zudem kontrolliert er den Hulk, etwas das sich am Ende von IH abzeichnete.
- AoS: im Centipede-Programm wird die Wirkung von Gammastrahlen genutzt um das Supersoldatenserum zu reaktivieren.
- AoS: Abomination befindet sich in Gewahrsahm von Shield/Regierung und steckt in einem Kryogefängnis in Alaska.
- Daredevil: Zeitungsausschnitte des Harlem-Battles sind mehrfach zu sehen
- AoU: Bruce und Tony benennen das Hulk-Stoppungsprogramm (Hulkbuster) Veronica. Dies ist ein Hinweis auf Betty, da der Name an den Comic "Betty & Veronica" erinnert. Veronica soll wie damals Betty es schaffen, den Hulk aufzuhalten / zu stoppen
- Civil War: General Ross taucht auf

MutenRoshi
Moviejones-Fan
10.01.2017 | 21:53 Uhr10.01.2017 | Kontakt
Jonesi

Freue mich, dass mit Liv Tyler noch eine weitere Figur aus dem Hulk-Film wieder kommt. Je mehr Charakter aus "the Incredible Hulk" auftauchen um so mehr greift der Film in das MCU ein. Die bereits beschriebenen Referenzen wie der Stark-Cameo und Thunderbolt auftritt bei Civil War sind schon vorhanden und gut.

Dr. Samuel Sterns a.k.a. Mr. Blue bzw. "The Leader" könnte nach all den Jahren fertig "mutiert" wieder auftauchen und Emil Bonski als "Abomination" existiert ja auch noch.

Ausserdem sind noch genügend "Blutproben" von Hulk gehortet worden. Daraus könnte man auch noch etwas "Filmstoff" verarbeiten/schreiben.

ProfessorX
Moviejones-Fan
Geschlecht | 10.01.2017 | 21:03 Uhr10.01.2017 | Kontakt
Jonesi

@WiNgZzz

Naja, ich verhältnismäßig gab es doch weniger Refferenzen in den Filmen als bei Iron Man, Cap oder Thor.

@ferdy

Gerade die Geschichte um den Leader haben sie inzwischenverkackt, sie haben wild seine Origin angeteast und jetzt ? Pustekuchen! Ich meine man kann jetzt argumentieren, ja da ist bestimmt irgendwas dazwiscehn noch passiert und bla bla bla, es ist nun so lange her das sich kein Normaler Kinogänger mehr an diesen Film geschweige denn Samuel Sterns erinnert. Marvel hat es da einfach ein bisschen verackte, was wohl weniger ihre Schuld, als die von Universal ist...

@theduke

Ich finde halt einfach das Marvel irgendwie die ganze Geschichte um den Hulk gereeboted hat, und was den Streit angeht, es ist ja nicht so als wäre die Arbeit der Studios nach dem Ersten Film weitergegangen, sie haben einfach aufgehört und das ist eigentlich doch sehr komisch wenn man bedenkt das sie die Rechte ja aus igrendeinem Grund noch hält. Sonst hätten sich Marvel und Universal ala Sony einigen können, doch das haben sie nicht und da Universal die Rechte ja irgendwie auch nicht rausgibt kommt mir das doch sehr spanisch vor.

theduke
Moviejones-Fan
Geschlecht | 10.01.2017 | 20:44 Uhr10.01.2017 | Kontakt
Jonesi

@Professor. Wie kommst du darauf das Marvel den Hulk Film immer ignoriert hatte? Tony tauchte im Hulk Film auf und Ross spielte in Civil War mit, außerdem ist Hulk der zweite MCU Film, was also hat man ignoriert? Norton stieg aus und Ruffalo übernahm die Hulk Rolle. Es hat nicht mit einem Universal Pic. Streit zutun, denn wo siehst du da einen Streit? Ebenso hält Universal immer noch die Rechte in der Hand und die sehen wie folgt aus. Universal besitzt die Lizenzen für das Hulk Universum, und Marvel darf Hulk nur in die Richtung der Avengers nutzen, also kein Solo und kein Planet Hulk. Würde es in die Richtung gehen das beide sich einigen würden, dann hätte man Ragnarok einen anderen Werdegang gegeben bzw einen Planet Hulk Film folgen lassen, doch dem ist nicht so.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
ferdyf
Moviejones-Fan
Geschlecht | 10.01.2017 | 20:29 Uhr10.01.2017 | Kontakt
Jonesi

ProfX

Ich kann das gut nachvollziehen...Die Film Version finde ich seit Ruffalo mega gut, vorher eher mittelmäßig. Zwar nicht schlecht, aber Norton war wohl auch ein ziemlich schwieriger Charakter. Ich würde Ruffalo definitiv einen Film gönnen und ihm einen Sidekick an die Seite stellen wie aktuell Spidey/Stark oder Thor/Hulk.

Ignoriert wurde der Hulk Film ja nicht, siehe Tony Starks Cameo, Thunderbolt und hoffentlich Abomination, den ich unbedingt wiedersehen will. Wenn Red Skull wiederkehrt, dann auch bitte Abomination als Thanos Handlanger vielleicht?

Ebenso sind Liv Taylor und Samuel Sterns aka The Leader eine Option oder Mr. Blue, was vielleicht geläufiger ist

WiNgZzz
Moviejones-Fan
Geschlecht | 10.01.2017 | 19:58 Uhr10.01.2017 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 10.01.2017 19:59 Uhr editiert.

So richtig ignoriert wurde der ja nicht. Im ersten Avengers (war es dort?) gab es ja einen Ausschnitt daraus zu sehen ("Schallkanone")!

Ach komm...

ProfessorX
Moviejones-Fan
Geschlecht | 10.01.2017 | 17:24 Uhr10.01.2017 | Kontakt
Jonesi

Ich habe sowieso nie verstanden warum Marvel den Hulk Film immer ignorieren wollte, vielleicht gab es Mega-Stress mit Universal oder so, aber irgendwie scheint das sich für mich so anzufühlen als bekäme Marvel die Rechte für Hulk wieder zurück und dann können wir vielleicht auch ENDLICH mit einem neuen Hulk rechnen. Ich für meinen Teil zähle nämlich Hulk zu meinen absoluten Lieblingscharakteren im Marveluniversum ^^