Absturz in der Weihnachtsnacht

Oho ho ho! Kurt Russell wird für Netflix zum Weihnachtsmann

Oho ho ho! Kurt Russell wird für Netflix zum Weihnachtsmann
0 Kommentare - Fr, 08.12.2017 von R. Lukas
Im Newstitel steht eigentlich alles, was man wissen muss. Netflix ködert Kurt Russell mit Milch und Keksen. Sein Look in "Guardians of the Galaxy Vol. 2" ging ja bereits in die richtige Richtung...

Viele vor ihm haben es schon getan, nun ist es an Kurt Russell, in den roten Anzug zu schlüpfen, sich einen weißen Rauschebart wachsen zu lassen, magischen Rentieren seinen Willen aufzuzwingen und durch viel zu enge Kamine zu rutschen. Er verkörpert in einem noch titellosen Netflix-Film den Weihnachtsmann - Santa Claus, Kris Kringle oder wie auch immer man ihn nennen will.

Die Geschichte dreht sich um zwei Geschwister, gespielt von Judah Lewis (The Babysitter) und Darby Camp (Big Little Lies), die beweisen wollen, dass es den Weihnachtsmann wirklich gibt - indem sie ihn per Kamera auf frischer Tat ertappen. Doch als sie seinen Schlitten versehentlich in Chicago zum Absturz bringen, müssen sie ihm helfen, Weihnachten zu retten, bevor es zu spät ist.

Chris Columbus, der als Macher von Kevin - Allein zu Haus und Kevin - Allein in New York das eine oder andere über Weihnachtskomödien weiß, produziert den Realfilm, bei dem aber auch CGI-Elemente untergemischt werden sollen. Mit der Regie ist Clay Kaytis (Angry Birds - Der Film) betraut. Ihm steht ein Drehbuch von Matt Lieberman zur Verfügung, das früher mal 12/24 hieß und auf eine Idee von Lieberman selbst und David Guggenheim (Designated Survivor) zurückgeht. Netflix fasst einen Drehstart im Januar 2018 ins Auge, damit uns Russell nächstes Jahr um diese Zeit eine schöne Bescherung bereiten kann.

Erfahre mehr: #Fantasy
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Was denkst du?