Als heißer Award-Anwärter identifiziert

Perfekt getimt: "Die Verlegerin" einer der besten Spielberg-Filme?

Perfekt getimt: "Die Verlegerin" einer der besten Spielberg-Filme?
1 Kommentar - Mi, 29.11.2017 von R. Lukas
Sagenhafte zwanzig Oscarnominierungen hat Meryl Streep schon vorzuweisen, "Die Verlegerin" könnte die 21. werden. Sie und Steven Spielbergs Journalismus-Biopic ernten so weit viel Lob.
Perfekt getimt: "Die Verlegerin" einer der besten Spielberg-Filme?

Wenn man sich die ersten Twitter-Reaktionen durchliest, entsteht der Eindruck, dass Steven Spielberg für Die Verlegerin kaum einen besseren Zeitpunkt hätte wählen können. In einer Gegenwart, in der die Pressefreiheit und die Glaubwürdigkeit der Medien - Stichwort "Fake-News" - zunehmend in Frage gestellt werden, scheint seine historische Ode an den Journalismus den Nerv der Zeit zu treffen.

Zur Erinnerung: Es geht um die Ereignisse, die sich 1971 nach der Veröffentlichung der Pentagon-Papiere durch die New York Times zutrugen. Entschlossen, dem Beispiel der Times zu folgen, setzen sich Washington Post-Verlegerin Katharine Graham (Meryl Streep) und Chefredakteur Ben Bradlee (Tom Hanks) den Zorn der US-Regierung aus, als sie ihrerseits jahrzehntelange Vertuschungen von Regierungsgeheimnissen bezüglich den Vietnamkriegs aufdecken.

Mehrere schreiben, es sei Spielbergs bester Film seit München oder gar seit Der Soldat James Ryan, also Spielberg in Höchstform, während der frühere Ain’t It Cool News-Reporter Eric Vespe als einer der wenigen harsche Kritik übt. Er fand alles zu platt, zu dösig - wie Spielberg auf Autopilot, meint er. Aber auch er muss einräumen, dass der Cast großartige Arbeit leistet. Allen voran Streep, die - da sind sich alle einig - überragend aufspielt (Oscar Nummer vier?), Hanks natürlich ebenfalls und nicht zu vergessen Bob Odenkirk. Ein spannender, unterhaltsamer Film und ein wichtiger, gerade in der heutigen Zeit, wenngleich die Award-Hoffnungen wohl offensichtlich sind. Was jedoch zu verschmerzen sein soll, weil Streep und Hanks einen so sehr in ihren Bann ziehen.

Hierzulande läuft Die Verlegerin am 22. Februar 2018 in den Kinos an.

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Quelle: Slashfilm
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Der Videoplayer(14337) wird gestartet
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
Was denkst du?
1 Kommentar
Avatar
GeneralGrievous : : Moviejones-Fan
29.11.2017 11:08 Uhr
0
Dabei seit: 18.02.14 | Posts: 1.178 | Reviews: 0 | Hüte: 36

Allen voran Streep, die - da sind sich alle einig - überragend aufspielt (Oscar Nummer vier?), Hanks natürlich ebenfalls und nicht zu vergessen Bob Odenkirk.

Dass Streep und Hanks für den Oscar nominiert werden, steht wohl außer Frage. Aber da ihr es auch ansprecht im Text: Ich bin wirklich sehr auf die Performance von Odenkirk gespannt, welcher in Better Call Saul (und zuvor ja auch schon in Breaking Bad) wirklich hervorragende Arbeit leistet bzw. geleistet hat. Hoffentlich mehr als nur eine kleine Nebenrolle.

Forum Neues Thema