"Son of Shaft": Aller guten Dinge sind... drei Shafts in einem Reboot

Jessie T. Usher gibt den Sohn von "Shaft"

"Son of Shaft": Aller guten Dinge sind... drei Shafts in einem Reboot

4 Kommentare - Mo, 21.08.2017 von N. Sälzle - Besser kann es doch kaum werden, oder? Der "Shaft"-Reboot ist auf dem besten Wege, drei Generationen von Shafts zu vereinen, und haut sogleich noch einen Titel raus.

"Son of Shaft": Aller guten Dinge sind... drei Shafts in einem Reboot

Das ging schnell! Vor nicht einmal zwei Wochen dümpelte der Shaft-Reboot noch mit mehr oder minder vagen Aussagen von Regisseur Tim Story (Ride Along, Ride Along 2 - Next Level Miami) vor sich hin. Aber auf einen Schlag haben wir nicht nur einen Hauptdarsteller, sondern auch einen Titel und womöglich zwei prominente Rückkehrer.

Mit Jessie T. Usher (zuletzt Will Smiths Stiefsohn in Independence Day - Wiederkehr) hat sich Son of Shaft den ersten Hauptdarsteller gesichert. Doch damit nicht genug. Denn Son of Shaft soll kein reiner Reboot sein, sondern gleich drei Generationen von Shaft zelebrieren, womit Usher als Sohn von Detective John Shaft lediglich der neueste Abkömmling der Shaft-Familie ist.

Über ein Comeback wird mit Samuel L. Jackson verhandelt. Der spielte in Shaft - Noch Fragen? aus dem Jahr 2000 den Titelhelden und sollte ursprünglich für ein Sequel zurückkehren. Zuletzt wollte Regisseur Story noch keine Ahnung gehabt haben, was aus diesen Fortsetzungsplänen wurde, denn er sei erst an Bord gekommen, als die Pläne für den aktuellen Reboot schon standen. Zumindest scheint er zu diesem Punkt bereits deutlich mehr gewusst haben als wir alle.

Und als wäre eine Rückkehr von Jackson noch nicht das Beste, darf man sich allem Anschein nach auch auf ein Wiedersehen mit Richard Roundtree freuen, der den Shaft im Original von 1971 spielte und zugleich einen Auftritt im Jackson-Film hatte, wo er den Onkel des Titelcharakters gab. Besser könnte die Linie von Shaft also kaum fortgesetzt werden, bedenkt man, wie sich Son of Shaft bislang mausert.

Einen Kinostart hat der neue Film zwar noch nicht, er hat mit diesen Meldungen jedoch einen erheblichen Schritt nach vorne unternommen. Jetzt bleibt abzuwarten, was Story aus dem Drehbuch von Kenya Barris (Girls Trip) macht, das den Fokus mehr auf Comedy legen soll, ohne die Action zu sehr zu vernachlässigen.

Quelle: Deadline

DVD & Blu-ray

Fast & Furious 8 [Blu-ray]Pirates of the Caribbean: Salazars Rache [Blu-ray]Die Sch?ne und das Biest (Live-Action)Guardians of the Galaxy 2 [Blu-ray]Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind [Blu-ray]

Horizont erweitern

Die besten Western aller ZeitenRomantik pur: Die besten LiebesfilmeDie besten Pixar-Filme

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

4 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
MobyDick
Moviejones-Fan
21.08.2017 | 17:51 Uhr21.08.2017 | Kontakt
Jonesi

Magician:

Psst, bring die nicht auf Ideen wink

Dünyayi Kurtaran Adam
theMagician
Unvergesslicher
21.08.2017 | 17:44 Uhr21.08.2017 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 21.08.2017 21:02 Uhr editiert.

Wieso wird aus einem Film mit so einer obercoolen Sau wie Shaft eine Komödie gemacht? Müssen den schwarze immer nur witzig sein damit sich eine Finanzierung lohnt? Ich will mal einen Film sehen bei dem schwarze Schauspiele nicht verheizt werden. Weder als Clowns noch als Kanonenfutter in Horrorfilmen. Get Out war echt klasse. Hier hat keiner genervt. Und in solchen Filmen wird das ja gerne gemacht. Entweder nach dem Motto: "Der schwarze stirbt zuerst" oder "Der schwarze muss nur labbern".

Wundert mich das sie nicht Kevin Hart für die Rolle des Shaft Jr. genommen haben

You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain’t about how hard you hit. It’s about how hard you can get hit and keep moving forward

Silencio
Moviejones-Fan
21.08.2017 | 13:12 Uhr21.08.2017 | Kontakt
Jonesi

Ich frage mich ernsthaft, wer daran wirklich Interesse haben soll. Die Roundtree-Filme sind ganz gut, der Jackson-Film war okay, aber braucht die Welt wirklich mehr Shaft? Tim Storys Filmographie erfüllt mich jetzt auch nicht mit Vorfreude...

MobyDick
Moviejones-Fan
21.08.2017 | 12:41 Uhr21.08.2017 | Kontakt
Jonesi

Traurig was die anscheinend aus dem größten Motherf.-... der Kinogeschichte machen, da guck ich mir lieber noch eine Ladung Black Dynamite an

Dünyayi Kurtaran Adam