Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mein Filmtagebuch...
Eternals gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Eternals (2021)

Ein Film von Chloé Zhao mit Angelina Jolie und Kumail Nanjiani

Meine Wertung
Ø MJ-User (19)
Mein Filmtagebuch

Eternals Inhalt

Die Eternals sind uralte Aliens, die seit Tausenden von Jahren im Geheimen auf der Erde leben. Eine unerwartete Tragödie zwingt sie, aus dem Schatten zu treten, um sich gegen den ältesten Feind der Menschheit zu vereinen, die Deviants.

Zur Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Zur Galerie
Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Eternals und wer spielt mit?

OV-Titel
Eternals
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
32 Kommentare
Avatar
ComicFan88 : : Kingsman
17.11.2021 10:46 Uhr
0
Dabei seit: 28.12.11 | Posts: 2.341 | Reviews: 0 | Hüte: 22

Ich habe mir den Film am 17. November 2021 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Nichts erwartet und positiv überrascht!

Meine Bewertung
Bewertung
Ein Ring, sie zu knechten...
Avatar
uzuchino : : Moviejones-Fan
14.11.2021 13:01 Uhr
0
Dabei seit: 19.12.11 | Posts: 86 | Reviews: 19 | Hüte: 2

Meine Meinung steht fest » Hier ist meine "Eternals" Kritik

Meine Bewertung
Bewertung
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
11.11.2021 11:44 Uhr | Editiert am 11.11.2021 - 11:44 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 14.662 | Reviews: 162 | Hüte: 522

"Superman is the Übermensch, the ultimate man, the superman, a concept that exists in all cultures. Of all modern interpretations of Superman, this is Zack Snyders with Man Of Steel which inspired me the most because he approached this myth in an authentic and very real way. I remember thinking it was Superman by Terrence Malick when I saw the trailer. This film left a strong impression on me. But Ikaris is of course our own take on Superman." - Chloe Zhao -

https://www.cinemablend.com/superheroes/the-major-way-henry-cavills-man-of-steel-influenced-marvels-eternals

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
TheUnivitedGast : : Moviejones-Fan
09.11.2021 21:08 Uhr
0
Dabei seit: 27.04.12 | Posts: 795 | Reviews: 0 | Hüte: 16

Typischer Marvel, kann da nix wirklich erkennen was sich von anderen Streifen abhebt.

Hat aber Unterhalten... Und by the way kommt nie und nimmer an Thor 2 ran :-)

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
08.11.2021 12:46 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 15.915 | Reviews: 12 | Hüte: 363

Ich hoffe, Disney bleibt standhaft und gibt den 3 genannten Ländern nicht nach, so eine Sichtweise darf man einfach nicht unterstützen.

@ Smith2601:

Das hoffe ich auch und sehe ich auch so. Das Mann solche Phobien Ländern nicht, deren wünsch nachkommen und davon lassen...Das wären falsches Signal, wenn Disney/Marvel nachlassen...Wir leben in 21Jahrhundert. Irgendwann ist auch genug, die anderen Menschen zu Grenzen. Wenn solche Ländern Probleme damit haben? Dann sollten die auf dem Mond nach wandern. Polan und hungern auch mitnehmen.

Avatar
Smith2601 : : Moviejones-Fan
08.11.2021 09:39 Uhr | Editiert am 08.11.2021 - 09:50 Uhr
0
Dabei seit: 02.05.17 | Posts: 56 | Reviews: 0 | Hüte: 5

Ich war sehr positiv überrascht von Eternals, ich bin ohne große Erwartungen ins Kino gegangen.

Habe den Film eher als "Filler" eingeordnet.

Jetzt nach dem Film muss ich sagen...Wow. Ich war zu keinem Zeitpunkt (wie anderweitig vorgewarnt) gelangweilt.

Der Film war sehr emotional, die Grenze zwischen Gut und Böse, Verpflichtung und Gewissen verschwimmt, sowas mag ich. Natürlich hätte man vor allem bei den Deviants da noch mehr ausarbeiten können, aber der Film hatte eh schon sehr viel zu erzählen, dafür war die Länge gerade noch ausreichend.

Ich finde auch, er passt sich gut ins MCU ein, mit mehr Laufzeit wäre das noch besser gegangen.Ich bin schon gespannt, ob die Ereignisse in den kommenden Filmen mal erwähnt werden, sowas kann man nicht ignorieren/verpassen, allerdings stellt sich schon die Frage, warum bei so krassen Ereignissen niemand anderes aufmerksam wird, zumindest Dr. Strange hat ja genug Fähigkeiten, so etwas relativ schnell mitzubekommen und vor Ort zu sein.

Das offenen Ende kann man so nicht stehen lassen, das schreit nach einem 2ten Teil (persönlich glaube ich, es ist eh schon einer geplant, Feige plant doch immer gefühlt 10 Jahre voraus.)

Die Erweiterung um die Celestials finde ich sehr interessant, ich hoffe da kommt zeitnah noch mehr.

DIe Chemie zwischen den Figuren stimmt, ich fand eigentlich alle gut besetzt, ausser Sprite fand ich persönlich etwas nervig, das liegt aber an der Figur selber wahrscheinlich.

Die Figut von Kit Harrington macht natürlich extrem neugierig (vor allem die After-Credit-Scene war natürlich Bombe).

Der Humor war wohl dosiert, der großteil des Films war ernst und dramatisch.

Das CGI fand ich sehr gut gelungen, es hat sich gut in die (ich vermute real gefilmten) Landschaften eingefügt das Erscheinen von Asheem (oder so ähnlich) am Schluss fand ich auch sehr geil gemacht, das sieht schon imposant aus wie rießig er ist.

Zusammenfassend kann ich sagen, er ist auf jeden Fall ein Muss auf der großen Leinwand für jeden MCU-Fan und auch nicht Fans sollten diesem Film eine Chance geben.

Ich hoffe, Disney bleibt standhaft und gibt den 3 genannten Ländern nicht nach, so eine Sichtweise darf man einfach nicht unterstützen.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
07.11.2021 17:08 Uhr | Editiert am 07.11.2021 - 17:13 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.736 | Reviews: 39 | Hüte: 607

Ein etwas längerer Kommentar, deshalb wurde daraus eine etwas kürzere Kritik. Ich glaube über den Film könnte man stundenlang diskutieren. Ja, es gibt Schwächen, aber wie stehen diese im Verhältnis zu anderen Filmen mit ähnlichem Aufbau, Thematik oder dem gleichen Filmuniversum? Ein Film der endlich mal anders ist in einem Universum, wo immer kritisiert wird, dass nichts in diesem Universum anders ist und dafür kritisiert wird - Hä?

Meine Meinung steht fest » Hier ist meine "Eternals" Kritik

@Raven13 und @ZSnake
Es fiel mir schon bei der Erstsichtung auf und war auch ein Kritikpunkt u.a. von CinemaStrikesback. Es liegt dann wohl auch daran, dass es viele neue Figuren auf einmal sind und die Namen für unsere westlichen Ohren mehr als exotisch klingen. Der Film bietet halt oftmals bisschen zu viel Exposition und will, ja muss sogar viel erklären, was gerade bei den Namen doch sehr auffiel.

Meine Bewertung
Bewertung
MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
07.11.2021 11:57 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 8.526 | Reviews: 171 | Hüte: 576

@Raven13:

Ist das im Film wirklich so extrem? Ist mir echt gar nicht aufgefallen. Werde ich bei der Zweitsichtung auf jeden Fall mal verstärkt drauf achten.

Das war natürlich ein wenig überspitzt formuliert, aber es ist schon sehr häufig, dass sich da random mit Namen angesprochen wird. Insbesondere Ikaris und Sersi werden schon unverhältnismäßig oft beim Namen genannt ^^ achte ruhig mal drauf

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
07.11.2021 11:51 Uhr | Editiert am 07.11.2021 - 11:51 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 4.388 | Reviews: 47 | Hüte: 405

@ ZSSnake

"Du gehst ja auch nicht hin im Gespräch und sagst sachen wie: "Guten morgen, Joachim. Wie geht es dir, Joachim? Sag mal Joachim, was hast du eigentlich gestern so gemacht? Und wie gehts deiner Frau, Joachim?" - Du würdest höchstwahrscheinlich eher dazu übergehen, den Namen wegzulassen und zum Personalpronomen Du überzugehen."

Das stimmt. In einem Gespräch den Namen mehrfach oder dauernd zu nennen, ist dann doch arg sinnlos. Ist das im Film wirklich so extrem? Ist mir echt gar nicht aufgefallen. Werde ich bei der Zweitsichtung auf jeden Fall mal verstärkt drauf achten.

"Ich würde aber ehrlich dazu raten, dem Film die Chance geben zu wachsen. Denn das tut der beim zweiten Mal definitiv, auch weil er einem so UNFASSBAR viele Ideen und Konzepte um die Ohren wirft, die es im MCU so bislang nicht gab. Und das muss man sacken lassen, sodass er beim zweiten mal völlig frisch wirkt, weil man so viel mehr aufnehmen kann, was einem beim ersten Mal eventuell entgangen ist."

Das sollte jeder Kritiker mal tun! Aber das wird leider nicht passieren. Mir tut es für den Film, für Marvel und für alle Beteiligten (Regie, Schauspieler, Crew) schon etwas leid, dass dieser tolle Film nun so verrissen wird. Das hat der Film überhaupt nicht verdient. Und leider sieht man auch wieder, wie andere Leute den Kritikern nach dem Mund reden, sogar diejenigen, die den Film noch nicht gesehen haben. Traurige Welt.

Ich werde nächste Woche auf jeden Fall noch einmal ins Kino gehen, wenn ich es zeitlich einrichten kann.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
07.11.2021 11:12 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 8.526 | Reviews: 171 | Hüte: 576

@Raven13:

Kann man jetzt drüber diskutieren - aber ich spreche zwar Menschen mit dem Vornamen bei der Begrüßung an, nenne aber im weiteren Verlauf des gesprächs, während ich mit der Person rede, den Namen nicht dauernd. Das passiert in Eternals häufig - dass zwei Charaktere miteinander sprechen und dann immer wieder den Namen des anderen am Anfang oder Ende eines Satzes sagen. Ich empfinde sowas immer als etwas gestelzt und unelegant, weil Menschen normalerweise nicht so sprechen.

Du gehst ja auch nicht hin im Gespräch und sagst sachen wie: "Guten morgen, Joachim. Wie geht es dir, Joachim? Sag mal Joachim, was hast du eigentlich gestern so gemacht? Und wie gehts deiner Frau, Joachim?" - Du würdest höchstwahrscheinlich eher dazu übergehen, den Namen wegzulassen und zum Personalpronomen Du überzugehen. Ist im Grunde genommen eher ein kleiner Kritikpunkt, aber im Gesamtbild für mich einer der größten - weil der Film nicht allzu viele Elemente hatte, die mich störten.

Kann in dem Fall aber auch einfach mit persönlicher Präferenz zusammenhängen. Als Schreiber empfinde ich es immer als sehr unelegant, wenn der Name eines Charakters während eines Dialoges zu häufig genutzt wird, weil es eben unnatürlich wirkt. Selbst wenn man natürlich, da hast du recht, pointiert mit sowas auch Aufmerksamkeit erzeugen kann. Hier war es aber offensichtlich nicht zu zu diesem Zweck, denn teilweise wurden ganz normale Sätze in einer zwei Personen Unterhaltung damit versehen. Mir fiel es jedenfalls beim zweiten Mal noch stärker auf ^^

Alles andere bleibt aber: Der Film gewinnt enorm durch eine zweite Sichtung und ich würde sie auch mit Nachdruck empfehlen, wenn man sich nach dem ersten mal eventuell auch noch unschlüssig war, was man mit dem Film jetzt so recht anfangen soll. Denn so ging es mir nach dem ersten mal, wie in der Review erwähnt, ja auch zu nem Grad. Nach dem zweiten Mal empfinde ich den Film als noch besser, runder und ich denke der gewinnt auch durch noch weitere Sichtungen noch mehr hinzu. Der hat das Potenzial über die nächsten Jahre zu so nem kleinen Geheimtip im MCU zu werden, weil ich glaube, dass viele Kritiker eben ihre Review aus dem Ersteindruck heraus schreiben und unter Zeitdruck - eine zweitsichtung oder revidieren dieses Ersteindrucks findet da dann (leider) nie statt, weil man ja die nächsten 10 Filme schon vor der Brust hat.

Ich würde aber ehrlich dazu raten, dem Film die Chance geben zu wachsen. Denn das tut der beim zweiten Mal definitiv, auch weil er einem so UNFASSBAR viele Ideen und Konzepte um die Ohren wirft, die es im MCU so bislang nicht gab. Und das muss man sacken lassen, sodass er beim zweiten mal völlig frisch wirkt, weil man so viel mehr aufnehmen kann, was einem beim ersten Mal eventuell entgangen ist.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
07.11.2021 10:41 Uhr | Editiert am 07.11.2021 - 10:42 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 4.388 | Reviews: 47 | Hüte: 405

@ ZSSnake

"Nach der zweiten Sichtung muss ich klar sagen: Der gewinnt enorm hinzu, wenn man ihn ein zweites Mal sieht, allein weil man soo viele Dinge schon früher im Film erkennt, das Setup für nahezu alles, das in der zweiten Hälfte passiert, ist bereits zu Beginn ersichtlich. Der Film gefiel mir beim ersten mal sehr, sehr gut, bei der zweiten Sichtung aber noch ne Ecke mehr, allein weil die emotionale Bindung zu den Figuren hier auch noch stärker war."

Das geht runter wie Öl! smile

Freut mich, dass er dir bei der zweiten Sichtung noch besser gefallen hat.

Die Sache mit den Namen ist mir gar nicht aufgefallen, muss ich sagen, was aber wohl daran liegt, dass ich das als normal empfinde. Ist es etwa nicht normal, dass man sich mit Namen anspricht? Das Hinzufügen des Namens macht Aussagen wie "Ich liebe dich" z. B. auch noch direkter und persönlicher. Ich begrüße meine Kollegen morgens auch immer direkt mit dem Namen als Zusatz, weil das viel persönlicher rüberkommt. Das sehe nicht nur ich so, sondern das ist ein allgemeingültiges (ungeschriebenes) Gesetz bei der Kommunikation. Das Gegenüber wird durch Aussprechen des Namens zudem noch aufmerksamer.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
07.11.2021 10:31 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 8.526 | Reviews: 171 | Hüte: 576

Nach der zweiten Sichtung muss ich klar sagen: Der gewinnt enorm hinzu, wenn man ihn ein zweites Mal sieht, allein weil man soo viele Dinge schon früher im Film erkennt, das Setup für nahezu alles, das in der zweiten Hälfte passiert, ist bereits zu Beginn ersichtlich. Der Film gefiel mir beim ersten mal sehr, sehr gut, bei der zweiten Sichtung aber noch ne Ecke mehr, allein weil die emotionale Bindung zu den Figuren hier auch noch stärker war.

Der größte Kritikpunkt, den ich allerdings jetzt anbringen kann, ist der Umstand, dass in den Dialogen in nahezu JEDEM. EINZELNEN. SATZ. jeder Charakter den jeweils anderen Charakter mit seinem Vornamen nennen muss. Kein "natürliches": "Ich liebe dich" - nein, es muss heißen "Ich liebe dich, Ikaris" - Beim zweiten mal fiel es mir stärker auf, störte mich auch etwas mehr. Da fühlte es sich ein wenig an, als wollte man auch zu 100% sichergehen, dass bei all der Diverisät im Cast auch ja die Namen beim Zuschauer hängen bleiben. Ist im Grunde keine große Sache, fühlte sich aber für mich ganz persönlich, stellenweise doch sehr gestelzt an. Der Rest bleibt einfach ein super gelungener Film, der viel in Grauzonen unterwegs ist (was ich LIEBE) und sich einfach traut, kein einfaches "Feel Good Movie" zu sein.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
07.11.2021 03:25 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 15.915 | Reviews: 12 | Hüte: 363

Danke @ Raven13: das habe ich gehabt smile

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
07.11.2021 03:23 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 15.915 | Reviews: 12 | Hüte: 363

Meine Meinung steht fest » Hier ist meine "Eternals" Kritik

Meine Bewertung
Bewertung
MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
06.11.2021 22:43 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 4.388 | Reviews: 47 | Hüte: 405

@ ChrisGenieNolan

Dann wünsche ich dir viel Spaß!

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Forum Neues Thema
AnzeigeN