Anzeige
Anzeige
Anzeige

Avatar - Aufbruch nach Pandora

Kritik Details Trailer Galerie News
Jeder Cent wars wert, Topfilm des Jahres

Avatar - Aufbruch nach Pandora Kritik

Avatar - Aufbruch nach Pandora Kritik
5 Kommentare - 17.12.2009 von Tim
In dieser Userkritik verrät euch Tim, wie gut "Avatar - Aufbruch nach Pandora" ist.
Avatar - Aufbruch nach Pandora

Bewertung: 4.5 / 5

So, erst vor kurzem bin ich aus dem Kino raus. Was soll ich schreiben, es war toll. War hier ja schon länger als der Avatar-Verrückte verschrien aber wisst ihr was, ich steh dazu. ;-) Ich hab Recht behalten, der Film ist super.

Auf die Story will ich nicht eingehen, die steht bereits hier mehrmals auf der Seite. Vielmehr nur ein paar kurze Eindrücke nennen, die noch recht frisch sind. Allen voran die Computereffekte. Die waren echt klasse, was vorher als Videospiel verschrien wurde, ist blanker Neid. Im Kino selbst sieht alles extrem realistisch aus und auch wenn das Navi Design im August befremdlich wirkte, im Film selbst wirken sie nicht wie aus einem Cartoon, Neytiri, Jake und alle anderen sind absolut überzeugend. Natürlich stört es etwas, dass die Haut bei den Navis und die Tieren oft sehr glatt ist, da fehlt es noch an Falten aber bei Terminator 2 war damals auch nur ein Chromeffekt machbar und was haben wir heute. So wird das auch mit Avatar sein, er legt den Grundstein für die Zukunft. Cameron treibt wieder einmal die Branche vorwärts. Die 3D Effekte waren auch recht nett, recht subtil eingesetzt und ich frage mich, ob der Film ohne 3D genauso wirken würde. Man bekommt etwas mehr Tiefe ins Bild, aber das würde eine HD Version wohl auch bieten. Es sah jedenfalls gut aus.

Die Handlung samt der Naturbotschaften hat mir gut gefallen, auch die Schauspieler waren souverän und Sam Worthington kann echt sympathisch schauspielern. Zoe Saldana ist zwar nur als CGI-Figur zu sehen, aber dennoch kommen die Emotionen rüber, sowas hat es seit Gollum nicht gegeben, nur die Na'vis sind viel fortschrittlicher als Gollum. Überhaupt werden Emotionen groß geschrieben, gab viele Momente wo man echt einen Kloß im Hals hat und das obwohl soviel künstlich ist.

Negativ ist mir aufgefallen, alles ist etwas zu schnell und noch mehr ruhige Momente wären schön, mehr Charakterszenen für einzelne Figuren und vielleicht hätte die runtergewirtschaftete Erde vorkommen soll, auch vermisste ich einzelne Szenen aus den Trailern. Streckenweise wurde auch zuviel in den Trailern gezeigt, aber nicht so schlimm wie in anderen Filmen, gibt noch immer viele AHA-Momente.

Am Ende gebe ich Avatar aber nur 9/10 Punkten, da es einfach noch ein paar Kritikpunkte gibt und immer Luft nach oben ist. Für mich selbst ist es zwar kein zweites Herr der Ringe, dafür bin ich zu sehr mit diesen Büchern verbunden, aber es war ein fantastischer Film und das will schon was bedeuten. Leute, schauts euch an. Ist einer der Filme des Jahres und sollte mit Oscars belohnt werden. Wer über den Film lästert hat nicht begriffen warum man ins Kino geht.

Zwei Anmerkungen hätte ich aber noch. Nummer 1, die Mutter aller Schlachten wars dann doch nicht am Ende und Nummer 2 ist, nach dem Film habe ich Gewissensbisse ob ich Battle Angel oder Avatar 2 lieber als nächstes sehen will.

Avatar - Aufbruch nach Pandora Bewertung
Bewertung des Films
910
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray

Weitere spannende Kritiken

Liebe braucht keine Ferien Kritik

Liebe braucht keine Ferien Kritik

Poster Bild
Kritik vom 02.12.2021 von ProfessorX - 0 Kommentare
Die Journalistin Iris (Kate Winslet) und die Firmenchefin Amanda (Cameron Diaz) haben kein Glück mit der Männerwelt. Iriss Kollege Jasper (Rufus Sewell), in welchen sie unsterblich verliebt ist, verlobt sich mit einer anderen Frau. Amanda hingegen schmeißt ihren untreuen Mann Ethan (...
Kritik lesen »

Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 2 Kritik

Die Tribute von Panem - Mockingjay, Teil 2 Kritik

Poster Bild
Kritik vom 01.12.2021 von ProfessorX - 0 Kommentare
In ganz Panem brechen Revolutionen aus, während sich die Überlebende der Hungerspiele Katniss Everdeeen (Jennifer Lawrence) in Distrikt 13 versteckt. Die Aufstände spitzen sich zu, sodass Präsident Snow (Donald Sutherland) sich vehement versucht an der Macht zu halten. Im Auftrag...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
5 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
CINEAST : : ReReleaser
08.05.2010 21:32 Uhr
0
Dabei seit: 17.11.09 | Posts: 1.792 | Reviews: 7 | Hüte: 69
Nummer 1, die Mutter aller Schlachten wars dann doch nicht am Ende
Also ich persönlich fand sie spektakulärer als in HdR und Star Wars, ich bin allerdings auch kein Freak-Fan dieser Filme.

- CINEAST -

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
08.05.2010 11:37 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.545 | Reviews: 30 | Hüte: 538
@Iowo
Es gibt halt auch Menschen, die es schaffen, bei einem Blockbuster über die Effekte hinweg zusehen und den Inhalt Wert zuschätzen. Im Falle von "Avatar" muss ich mich nicht "...selbst belügen..." oder "...bewußtseins erweiternde Substanzen..." zu mir genommen haben! Hier werden Themen angesprochen, die wahrlich NICHT neu, aber auch heute so aktuell wie eh und je sind! Deshalb sind sie auch nicht platt! Cameron hat sie nur in visuell berauschende Bilder verpackt. Das verwehrt es vielleicht so Manchem, hinter die Fassade zu schauen. Es gibt halt Menschen, die für eine tiefgehende Story unbedingt einen Volker Schlöndorff oder einen Lars von Trier, als "Dirigenten" brauchen.....mir gehts zum Glück nicht so......."Avatar" verknüpft gesellschaftskritische Themen mit bombastischer Kinounterhaltung und einer Liebesgeschichte......und das Ganze funktioniert bestens!

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
lowo : : Moviejones-Fan
05.01.2010 18:18 Uhr
0
Dabei seit: 05.01.10 | Posts: 1 | Reviews: 1 | Hüte: 0
Optik top, Story flop !
Wer hier eine geniale Story gesehen hat, lügt oder war stoned. Selbst der billigste Arztroman beinhaltet mehr Überraschungsmomente. Der Film hätte ein Großer werden können, wenn Story und Dialoge wenigstens ein bisschen Niveau gehabt hätten.
Fazit: Aussen hui, innen pfui !
Avatar
TonyJaa09 : : Moviejones-Fan
18.12.2009 19:41 Uhr
0
Dabei seit: 30.08.09 | Posts: 91 | Reviews: 4 | Hüte: 0
also ich fand crank 2 war der beste des jahreslaughing
aber jetzt zum thema avatar ..sehr gute kritik ich könnts nich besser schreiben hab den film gestern auch gesehn wirklich toll
Avatar
Jullusi : : Moviejones-Fan
18.12.2009 19:26 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.09 | Posts: 1 | Reviews: 0 | Hüte: 0
Sehr sehr gute Kritik wie ich finde!
Allerdings: "Ist Avatar der Beste Film des Jahres? - Definitiv Nein"!?
Also sicherlich ist das persönlicher Geschmack, allerdings wüsste ich nicht welcher Film das übertreffen sollten. Gerade von den angekündigten Blockbustern unterliegen alle mit großem Abstand Avatar, sei dies 2012, Harry Potter, Ice Age 3 oder was man auch nehmen mag, kein Film hat derart gefesselt und einen in seinen Bann gezogen, also für mich ganz klar Film des Jahres und um das noch zu toppen definitiv der Beste Film seit der Herr der Ringe Trilogie. Auch zum Thema 3D stimme ich voll zu, ich habe dieses Jahr einige Filme in 3D gesehen und was hier erreicht wurde ist auf einem ganz anderen Niveau als die Enttäschung des Jahres "2012" und der eigentlich auch sehr gute Film "Oben".
Warum das Marketing derart unaufällig war ist mir aber auch unbegreiflich, gerade ich als Kinosüchtiger (ca 30-40!?!? Kinobesuche dieses Jahr) bin nur durch Zufall gestern im Film gewesen und war von den ganzen Trailern die ich sowohl Zuhause als auch Online gesehen habe eigentlich wenig überzeugt!
Forum Neues Thema
AnzeigeY