Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Captain Marvel

Kritik Details Trailer Galerie News
Interstellares Fliegerass - Captain Marvel

Captain Marvel Kritik

Captain Marvel Kritik
16 Kommentare - 08.03.2019 von ZSSnake
In dieser Userkritik verrät euch ZSSnake, wie gut "Captain Marvel" ist.
Captain Marvel

Bewertung: 4 / 5

So, das war dann also Captain Marvel. Der Anheizer für Avengers Endgame, der Film, der uns den Mund wässrig machen soll auf das, was da kommt. Und meine Erwartungshaltung war, nach einem akut unterwältigenden und einem okayen Trailer, gelinde gesagt, im Keller. Larson wirkte in den Trailern zu stoisch und emotionslos und alles sah nach tiefstem "schon mal da gewesen" aus. Aber wie man so schön sagt: "Totgesagte leben eben länger."

Inhalt:

Trailer zu Captain Marvel

Vers ist eine angehende Kree-Elitekriegerin, die von ihrem Lehrmeister Yon-Rogg auf den Kampf in einem scheinbar nie enden wollenden Konflikt mit den Todefeinden ihrer Rasse, den formwandelnden Skrull, vorbereitet wird. Doch ihre Emotionen hindern sie oft daran, die volle Effizienz im Kampf zu entwickeln, die man von den Kree erwartet. Als sie und ihre Truppe in einen Hinterhalt gelangen, wird Vers vom Feind gefangen genommen und während der Befragung erwachen in ihr Erinnerungen an ein früheres Leben, ein Leben unter anderen Wesen als den Kree. Ihre Flucht führt sie schließlich auf einen ihr unbekannten, primitiven Planeten, auf dem sie versuchen muss, ihre beiden Leben miteinander in Einklang zu bringen, während sie das Rätsel ihrer Identität löst...

Kritik:

Der Film legt bereits mit etwas los, was mich zu 100% an Bord holte, es gab sogar Applaus dafür bei uns im Kino. Ich will diesen Moment nicht vorwegnehmen, aber die emotionale Einstimmung ist absolut perfekt. Anschließend stürzen wir uns in den Countdown zum Main-Event in Endgame und gehen mit Brie Larsons Carol Danvers oder auch "Vers" auf einen humorvoll-tollen Trip, der einfach nur Freude bereitet. Dem Film gelingt mit unvergleichlicher Leichtigkeit der Genremix aus Sci-Fi, Action und Buddy-Comedy mit den zwei unwahrscheinlichsten Teilnehmern, die man sich vorstellen kann.

Brie Larson und Samuel L. Jacksons Chemie On-Screen ist so dermaßen gelungen, weil die beiden sich völlig mühelos die Bälle zuspielen, dass ein konstantes Grinsen mein Gesicht zierte. Dabei war Larson eben mein Haupt-Bedenkpunkt gewesen im Vorfeld, da sie in den Trailern viel zu emotionslos wirkte. Doch diesbezüglich kann man völlig Entwarnung geben, der Film ist voll von pointiertem und teils auch selbstironischem Humor, an dem Larson einen großen Anteil hat. Grundsympathisch trägt sie problemlos den Film und begeistert einen für ihre Figur und ihre Kämpfermentalität. Dabei spielt ihre Weiblichkeit tatsächlich eine gewisse Rolle, aber im Grunde ist sie einfach charakterlich sehr nah bei Steve Rogers absolutem Unwillen, jemals aufzugeben. Sie ist eine Person, die immer wieder aufsteht, egal wie oft man ihr erklärt hat, dass sie als Frau nicht das Zeug dazu hat. Trotzdem wirkt das alles nicht zwanghaft, sondern völlig natürlich und passt in den Kontext ihres Hintergrunds als Frau in der Airforce während der 80er Jahre.

Von platten Feminismus-Fahnenschwenkereien war hier jedenfalls nichts zu spüren, dafür war ihre "Partnerschaft" mit Fury auch einfach zu gleichberechtigt und auf Augenhöhe. Und das alles ohne irgendwelche gestelzt dahergeschluderten Liebesgeschichten im Vorder- oder Hintergrund - was mich innerlich jubilieren ließ. Carol bekommt als "Fish out of Water" auf der Erde mit Fury lediglich einen Reiseführer ohne irgendwelche Intentionen eines überflüssigen Love-Interest zur Seite gestellt, was einfach extrem erfrischend war und sich im Kontext der Geschichte genau richtig anfühlt. Zudem ließ es den Fokus damit auch bewusst auf dem Wesentlichen.

Hinzu kommen die gewohnt hervorragenden Effekte, die man bei Marvel eigentlich kaum erwähnen muss, und vor allem die gelungene Zeitreise in die 90er in Look und Feeling, die von einem perfekten Sountrack untermalt wird und bei der sogar der Score einige Male überrascht aufhorchen ließ. Großartig ist der immer noch nicht, aber durchaus sehr viel solider als der übliche heroische Soundbrei, den die meisten Marvelfilme der jüngeren Zeit zu bieten hatten. Die Regie von Ryan Fleck und Anna Boden ist, wie zu erwarten war, kompetent, aber zu keinem Zeitpunkt über die Maßen herausragend, trotzdem war vor allem die Action immer wieder gespickt mit sehr coolen Momenten und überhaupt machte die Kameraführung Spaß. Kurz: technisch ist der Film marveltypisch gut bis sehr gut, einzig das 3D war wie immer nutzlos.

Es mag der Sci-Fi-Fan in mir sein, aber der Space-Opera-Aspekt im Hintergrund des Filmes, der das Gefühl gibt, die Guardians of the Galaxy könnten jeden Moment um die Ecke geschlendert kommen - was sicher auch ein wenig an ein paar der Nebenfiguren liegt - passte einfach unheimlich gut und machte mir wahnsinnig viel Spaß, auch weil er eben das Gefühl verstärkte, dass da noch ein gigantisches Universum auf uns wartet. Wenn Carol ihre Kräfte nutzt, spürt man ihre eigene Begeisterung über die Dinge, zu denen sie imstande ist - Und das steckt an. Dazu kommt, dass insbesondere als Comicfan einige Aspekte der Handlung einen gekonnt mehr als einmal aufs Glatteis führen, sodass der Film mich - überaschenderweise - ein paar Mal wirklich auf dem falschen Fuß erwischte. Und all das lässt dann auch darüber hinwegsehen, dass ein wirklicher "Schurke" im Film garnicht so recht zu finden ist, sondern vielmehr einige moralisch recht ambivalente Figuren, die alle lediglich als Appetizer auf das fungieren, was mit dieser Figur und ihrem Teil des MCUs noch alles anzufangen ist. Und da wartet ein ganzes Universum an Möglichkeiten, auf die ich mich, insbesondere auch im Hinblick auf das was bezüglich der Eternals geplant ist, extrem freue. Tatsächlich ist alles, was da an Optionen außerhalb der Erde wartet, wohl der spannendste Blick in die Zukunft des MCU, den ich mir vorstellen kann.

Fazit:

Erfindet Captain Marvel den Blockbuster neu? Nein, sicher nicht. Aber er zählt für mich trotzdem klar zum oberen Drittel der MCU-Filme. Das liegt vor allem an der zutiefst sympathischen Brie Larson. Aber auch an Jacksons großartiger, endlich mal wirklich großer, Rolle als Fury, der hier noch weit weg ist von der abgeklärten Führungsrolle, die er später innehat. Tatsächlich macht es einfach Spaß ihn ständig überrascht und staunend, ja regelrecht grün hinter den Ohren zu erleben, während ein ums andere Mal Carol die Führung übernimmt. Dazu gibt es eine tolle Nebendarstellerriege (Wer Jude Law nicht mag, hat eh keine Ahnung), klasse Effekte, einen teilweise wirklich hörenswerten Score, gute Musik der 90er, viele kleine und große Referenzen und ganz viel, sehr pointierten, Humor. Außerdem eine besondere Würdigung für Stan "The Man" Lee, die mich sehr berührt hat. Captain Marvel gelingt der Job als Anheizer auf Avengers Engame also mit Bravour und auch wenn er eigentlich kaum auf den Rest des MCU verweist, fühlt er sich trotzdem wie ein absolut stimmiges Teil des Ganzen an.

Von mir gibt es jedenfalls verdiente

4/5 Hüte bzw. 8/10 Punkte

mit eventuell sogar leichter Tendenz nach oben und eine klare Empfehlung für den Film. Weil er mich überrascht hat, weil er sehr viel Spaß machte und weil er sich absolut rund und stimmig anfühlte, ohne mir das Gefühl zu geben durch das Anschauen dümmer zu werden (ja, ich rede mit dir Aquaman!)

Captain Marvel Bewertung
Bewertung des Films
810
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Kritiken

Dolemite Kritik

Ein kurzer Exkurs in die Blaxploitation-Untiefen

Poster Bild
Kritik vom 12.09.2019 von MobyDick - 4 Kommentare
Also erstmal eine große Entschuldigung an all diejenigen, die diesen Erguss bis zum Ende durchhalten sollten. Getarnt als Kritik von Dolemite werde ich einen kleinen Streifzug durch das Blaxploitation Genre vornehmen, Anfänge, Höhe- und Tiefpunkte ansprechen, sowie natürlich auc...
Kritik lesen »

Joker Kritik

Joker - Filmkritik #Venice76

Poster Bild
Kritik vom 08.09.2019 von MovieGeek - 10 Kommentare
Mit „Joker“ erwartet uns einer der heißersehntesten Filme des Jahres im Oktober. Dieser Berichte über die achtminütige „Standing Ovation“ im Venedig Film Festival und der Triumph über den prästigiösen Goldenen Löwen soll darauf aufmerksam m...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
16 Kommentare
Avatar
DCMCUundundund : : Moviejones-Fan
11.03.2019 09:47 Uhr
0
Dabei seit: 30.11.17 | Posts: 101 | Reviews: 0 | Hüte: 1

@ZSSnake

sehr schöne Kritik. Dafür einen Hut!

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
10.03.2019 15:48 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 8.025 | Reviews: 160 | Hüte: 456

Danke auch an euch fürs Lesen, Tarkin und fbBlackwidow ^^ Freut mich immer wenn ich unterhalten kann.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
10.03.2019 14:25 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 1.177 | Reviews: 0 | Hüte: 16

Letzter Satz, Kracher! smile

danke, tolle Kritik.

Du schleppst mich in dieses Junkyhaus und jetzt muss ich auch noch diesen Scheissclown umlegen

Avatar
fbBlackwidow : : Moviejones-Fan
10.03.2019 12:04 Uhr
0
Dabei seit: 08.03.19 | Posts: 76 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Gute Kritik. Für mich zählt er auch zum oberen MCU-Drittel. Der Film hat mich bestens unterhalten. Wie erwartet. Brie Larson überzeugt und trägt den Film als Captain Marvel. Eine sehr sympatische Frau. Ich mag sie richtig gern.

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
08.03.2019 11:39 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 8.025 | Reviews: 160 | Hüte: 456

@ DrStrange:

Ich hoffe es doch. Der erste war halt nicht nur perfekt besetzt, sondern auch in vielen Punkten ein echter Augenschmaus. Auch dir natürlich ein herzliches Danke für den Hut.

@ Asgrimm:

Danke fürs Lesen natürlich und auch für den Helm, kann man immer brauchen.

Genau der Aspekt fühlte sich so 100% passend im Kontext des Films an finde ich. Schließlich hat man ihn ja gewarnt, wie gefährlich diese "Miezekatze" sein würde.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
08.03.2019 11:30 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 763 | Reviews: 6 | Hüte: 17

@ZSSnake:

Hehe... warte mal ab bis zu meinem 2ten Abenteuer. Da wirst du alle Hüte zücken.

Achja, Hut vergessen für deine Review und hiermit nachgeholt.

Avatar
Asgrimm86 : : Moviejones-Fan
08.03.2019 11:20 Uhr
0
Dabei seit: 23.03.16 | Posts: 252 | Reviews: 2 | Hüte: 13

Deine Kritik liest sich wie gewohnt sehr gut, dafür erstmal ein Helmchen. Ich war ebenfalls gestern im Kino und pflichte Dir absolut bei. Ich hätte nicht gedacht, dass mich der Film so abholt. Es mag an der geringeren Erwartungshaltung gelegen haben und schlicht und ergreifend daran, dass ich nie in meinem Leben ein Captain Marvel Comic gelesen habe.

Ein bisschen spektakulärer hätte ich mir die Szene gewünscht in der Fury sein Auge verlor. Je mehr ich drüber nachdenke, desto besser passt es aber schon wieder zu seinem Charakter aus den Avengers Filmen.

Die Würdigung an Stan Lee war großartig.

Irre explodieren nicht, wenn das Sonnenlicht sie trifft, ganz egal, wie irre sie sind!

Die trinken Wasser! — Heißes Wasser mit Milch! — Diese Barbaren!

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
08.03.2019 11:04 Uhr | Editiert am 08.03.2019 - 11:04 Uhr
2
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 8.025 | Reviews: 160 | Hüte: 456

@ DrStrange:

Irgendwie diese, ja. Die Tendenz hab ich selbst gemerkt, aber da ich n ähnliches Feeling wie bei (höhö) Doctor Strange im Kino hätte und der auch bei 4 Hüten landete, fühlte es sich passender an.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
08.03.2019 11:01 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 763 | Reviews: 6 | Hüte: 17

@ZSSnake:

also der entscheidende Halbsatz für die 0,5 Unterschied in der Bewertung ?

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
08.03.2019 10:56 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 8.025 | Reviews: 160 | Hüte: 456

@ DrStrange:

Was mich daran erinnerte, dass ich einen Halbsatz bei der Wertung vergessen habe, den ich gestern Nacht eigentlich noch reinschreiben wollte - die Tendenz nach oben war bei mir nämlich auch da ^^

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
08.03.2019 10:40 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 763 | Reviews: 6 | Hüte: 17

@ZSSnake:

sehr gelunge Kritik und wie du schon bei meinem Review erwähnst, liegen wir hier recht nah beinander. Ja die überbewerteten Hüte sind eigentlich egal... ich würde auch sagen alles was im Bereich 4-4,5 läuft ist realistisch.

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
08.03.2019 10:26 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 8.025 | Reviews: 160 | Hüte: 456

So, kurz noch ein paar Kleinigkeiten editiert, die gewohnte kleine Inhaltsbeschreibung und die Hyperlinks eingefügt. Ich glaub jetzt kann ich mit der Review leben wink

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
08.03.2019 10:03 Uhr
2
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 8.025 | Reviews: 160 | Hüte: 456

@ Raven:

Danke für die lobenden Worte. Glaub mir, ich bin ins Kino und dachte auch, dass mir der Film vermutlich eher nicht gefallen würde, insbesondere eben nach den Trailern. Aber ich hatte einfach ne richtig, richtig gute Zeit. Und ich hab aus Spoilergründen längst nicht alle positiven Aspekte erwähnt. Der Film hatte noch so manche sehr spaßige Szene, die ich einfach nicht vorwegnehmen wollte.

@MobyDick:

Danke für den Hinweis. Die Review ist mehr oder minder spontan vor dem Schlafengehen entstanden, sollte auch ursprünglich bloß eine Kurzkritik werden, floß dann aber einfach. Zu dem Zeitpunkt war ich allerdings bereits etwa 22 Stunden wach, da schleichen sich eventuell schonmal kleine Fehler ein ^^ ist jetzt korrigiert.

@ Silencio:

Ich bin auch gespannt, wo du landen wirst. Ich hatte nach den Trailern ehrlich gedacht, dass ich nach dem Film eventuell meine Antwort auf die Frage habe, ob ich Brie Larson nun mag oder eben nicht. Ich kannte zuvor nur Room, in dem ich sie sehr stark fand und Scott Pilgrim, in dem ich sie passend ätzend fand, mit ihr, ansonsten ist sie ziemlich an mir vorbeigegangen. Nach Captain Marvel kann ich allerdings jetzt klar sagen, dass ich Brie Larson mag. Falls das als Aussage zum Thema "ihren Charme spielen lassen" ausreicht wink

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
08.03.2019 09:33 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 1.597 | Reviews: 46 | Hüte: 159

" Larson wirkte in den Trailern zu stoisch und emotionslos "

Das ist übrigens post-Wechsel von Ms. zu Captain Marvel das größte Problem, das ich mit Carol hab: einige Autoren meinen, sie wäre ein richtiger Charakter, weil sie generic military tough guy jetzt als Frau schreiben und damit wäre es getan. Drohte nach den Trailern auch ein bisschen, deswegen bin ich froh, dass die Larson anscheinend ein bisschen ihren Charme spielen lassen darf.

Aber, da muss ich Raven zustimmen, solche eine positive Review hätte ich nicht erwartet. Bin mal gespannt, wo ich da lande...

"I know writers who use subtext... and they are all cowards."

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
08.03.2019 09:28 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 4.478 | Reviews: 58 | Hüte: 291

Z!S!Snake:

Sehr schöne Kritik, freut mich, dass er dir gefallen hat :-)

Nur eine Sache, weil wir das zuletzt ja hatten:

ohne mir das Gefühl zu geben durch das Anschauen dummer zu werden (ja, ich rede mit dir Aquaman!)

- ü mein bester, "ü" wink

Dünyayi Kurtaran Adam
Forum Neues Thema