Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Godzilla 2 - King of the Monsters

Kritik Details Trailer Galerie News
Guter Öko-Monsteractionblockbuster

Godzilla 2 - King of the Monsters Kritik

Godzilla 2 - King of the Monsters Kritik
23 Kommentare - 31.05.2019 von luhp92
In dieser Userkritik verrät euch luhp92, wie gut "Godzilla 2 - King of the Monsters" ist.
Godzilla 2 - King of the Monsters

Bewertung: 3.5 / 5

God(zilla) exists and he´s an earthling.

"Godzilla: King of the Monsters" erzählt die altbekannte Geschichte von Menschen, die zu sehr in die Natur eingreifen - zu tief geschürft haben - und die Rache der Natur zu spüren bekommen, indem sie uralte und übermächte Wesen aufwecken. Die Firma Monarch möchte die Kaijus erforschen, die staatlichen Regierungen möchten sie töten und Öko-Terroristen (Charles Dance, Vera Farmiga) möchten sie befreien, um das Gleichgewicht zwischen Natur, Monstern und Menschen wiederherzustellen.

Trailer zu Godzilla 2 - King of the Monsters

Ein Öko-Monsteractionblockbuster mit bombastischen Bildern, der sich zum Einen anfühlt wie eine Quasi-Realverfilmung von "Pokémon: Die Macht des Einzelnen" und zum Anderen an "Batman v Superman" erinnert. Die Kaijus stehen symbolisch für von der Menschheit teils selbst verschuldete Naturgewalten - Erdbeben, Gewitterstürme, Tornados, Vulkanausbrüche - und wenn diese sich in vollem Gang und im gegenseitigen Kampf befinden, bleibt den kleinen Menschen nicht mehr viel übrig, als panisch durch die zerstörte Gegend zu rennen, sich Schutz sowie verzweifelt nach rettenden Lösungen zu suchen. Die Zurschaustellung der Unbedeutendheit und Machtlosigkeit der Menschheit im Hinblick auf Naturgewalten und Naturkatastrophen steht hier im Vordergrund. Im alten China galten Drachen als weise und hilfsbereit und wurden dementsprechend verehrt, die Menschen des 21. Jahrhunderts müssen wieder lernen, in Demut und im Einklang mit den Natürgöttern zu leben, sie müssen ihr mittelalterlich-europäisch und US-amerikanisch geprägtes Selbstverständnis als Naturbezwinger und Monstertöter hinter sich lassen.

Analog zu "Batman v Superman" beginnt "Godzilla 2" mit einem Flashback, der dem Zuschauer die finale Actionszene des Vorgängerfilms aus Sicht der Menschen zeigt. Ein Elternpaar (Kyle Chandler und Vera Farmiga) verliert durch den Kampf zwischen Godzilla und den MUTOs ihren Sohn, der Vater wünscht sich seitdem für alle Kaijus den Tod, Godzilla übernimmt hier also die Rolle von Superman, während Kyle Chandler - im Folgenden auch das Militär - in die Rolle von Batman schlüpft. Dem Militär gelingt es zwar zunächst, Godzilla zu besiegen, sie müssen dann aber schnell feststellen, dass sie dadurch dem eigentlichen und aus dem All stammenden Feind Ghidorah erst den Weg zur Macht geebnet haben. Chandler, die Regierung und das Militär müssen also ihren Hass überwinden und verbünden sich mit Godzilla und Wonder-Woman-Pendant Mothra, um Ghidorah und dessen Handlanger Rodan aufzuhalten. Im Kampf der übermächtigen Monster wirkt das Militär (also Batman) allerdings Fehl am Platz und kann kaum bis gar nichts zum Kampf beitragen. Ansonsten spart "Godzilla 2" wie Snyders "Justice League"-Trilogie nicht mit christlichen Symboliken. Ghidorah posiert als - falscher - König überdeutlich neben einem Holzkreuz, Godzilla stirbt einen Quasitod und steht dann wieder von den Toten auf.

Auch wenn "Godzilla 2" die einzigartige, düstere (Horror-)Atmosphäre des Vorgängers vermissen lässt und inhaltlich oft ziemlich blöd ausfällt, hat mir der Film gefallen. Er bietet epische Monsteraction und für den Score adaptierte Bear McCreary diverse Themen aus den alten Filmen, mir haben es da vor Allem die Wiederauferstehungsszene und der finale Kampf zwischen Godzilla und Ghidorah angetan, die durch das originale Godzilla-Hauptthema untermalt werden. Darüberhinaus hat "Godzilla 2" den Anspruch an sich selbst, den Actionszenen einen zumindest etwas tieferen und aussagekräftigen Sinn zu verleihen, siehe insbesondere oben der zweite Absatz. Wirkliches Missfallen empfand ich nur beim ständigen und teils selbstreferenziellen (z.B. "Let them fight!") Oneliner-Humor, der in dieser Frequenz der eigentlich ernsthaften Atmosphäre nur schadet. Die Post-Credit-Szene ergibt für mich keinen Sinn, die Öko-Terroristen haben schließlich alles erreicht, was sie wollten, warum möchten sie jetzt noch mehr um der Monster Willen? Was sagt ihr dazu?

Godzilla 2 - King of the Monsters Bewertung
Bewertung des Films
710
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Kritiken

Joker Kritik

Falling Clown

Poster Bild
Kritik vom 17.10.2019 von Shred - 0 Kommentare
Fans spalten sich oftmals in 2 extreme Lager. Diejenigen die alles hochjubeln, hauptsache es ist der jeweilige Verlagsstempel aufgepappt oder aber auch welche die grundsätzlich alles verteufeln was auch nur einen Zentimeter von der Vorlage abweicht. Bei Joker war ich zuerst Feuer und Flamme al...
Kritik lesen »

Star Wars: Episode V - Das Imperium schlägt zurück Kritik

Bigger and better

Poster Bild
Kritik vom 15.10.2019 von Marozeph - 22 Kommentare
Der Begriff Space Opera wird ja üblicherweise eher negativ verwendet. Der Name klingt wie eine Variante von „Seifenoper“ und deutet auf überhitztes, plattes Melodrama hin, nur halt vor kosmischem Hintergrund. Doch manchmal schafft ein Medium es, den „Opera“-Aspekt z...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
23 Kommentare
Avatar
MD02GEIST : : Godzilla Fan #1
27.09.2019 16:55 Uhr
0
Dabei seit: 01.01.13 | Posts: 2.329 | Reviews: 24 | Hüte: 184

@ luhp92
Laut der Romanadaptation von GKOTM2019 zumindest ist es impliziert das die Hohlerde ihre Eingänge hat, die tiefer gehen als es die Technologie bisher erlaubte.

Übrigens ich hatte vergessen zu erwähnen das Varan und Megalon (aus KING KONG - DÄMONEN AUS DEM WELTALL (1973)) auch angebeten werden.

Ich freue mich das ich dir ein wenig mehr berichten durfte.

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
26.09.2019 19:02 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.877 | Reviews: 176 | Hüte: 391

@MD02GEIST

Im Bezug auf das Bemerken der Kaijus meinte ich jetzt nicht menschliche Urvölker (heute: Mythen und Legenden), sondern die Zeit ab der Industrialisierung und insbeosndere die heutige Zeit. Das müsste bei Bau-, Industrie- oder Wissenschaftsprojekten eigentlich längst aufgefallen sein.

Ansonsten vielen Dank für die Erläuterungen zu den Hintergründen aus früheren Filmen und Comics sowie zu Tsuburayas Person! (Weitere) Fragen habe ich aktuell nicht^^

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
MD02GEIST : : Godzilla Fan #1
26.09.2019 14:32 Uhr
0
Dabei seit: 01.01.13 | Posts: 2.329 | Reviews: 24 | Hüte: 184

@ luhp92
Wie in meinem Thread zu GKOTM2019 antworte ich dir. Neue Kaiju und World Buildung

- Stichwort: Neue Kaiju
Du hast die Aussage getätigt, dass niemand die Existenz von denen vorher bemerkt hätte. Ich denke du hast hier vergessen, dass es gerade Mythen und Legenden waren, die ja für die Gegenwart bis zu deren erneuten Auftauchen deren Existenz in dieser Fiktion erklärten.

Niemand hätte deren Existenz für wahr genommen bis es zu spät war.

Ein bisschen weiter:

- Varan aus VARAN - DER MONSTER AUS DER URZEIT (1958)
- Baragon aus FRANKENSTEIN - DER SCHRECKEN MIT DEM AFFENGESICHT (1965)

Diese beiden Kaiju tauchen auch in FRANKENSTEIN UND DIE MONSTER AUS DEM ALL (1968) auf, obwohl sie zunächst keine Verbindung zu Godzilla "direkt" hatten. Darüber hinaus ist ihr Auftritt 1968 auch nur extremst minimal. Die einzige Verbindung war natürlich Toho als Produktionsstudio, Macher vor und hinter der Kamera.

Dennoch sind sie beide Teile des Toho-Kaiju-Kosmos, die in beiden Debüt-Filmen starben + quasi ein neues Individuum im 1968er Film darstellen.

Selbiges geschah mit den neuen Kreationen Behemoth, Scylla und Methusaleh, nur dass diese eben in GKOTM2019.

- Stichwort: Atlantis
Das eine "vergessene" Kultur Riesenmonster anbetet, kennen wir ja seit dem originalen KING KONG UND DIE WEIßE FRAU von 1933.

Im Falle von Japan und GKOTM2019 wurde hier etwas für Godzilla ausgebaut was einst nur für Mothra, den Toho-King Kong und Manda (aus dem 1963er U 2000 - TAUCHFAHRT DES GRAUENS) galt.

Apropos: alte Kulturen. Eine unbekannte Kultur ist auch der Schaffer eines Steines der in dem 1987er Dark Horse Comic Heft GODZILLA - KING OF THE MONSTERS SPECIAL gefunden wird und nach der Entschlüsselung der Hierogylphen das Auftauchen Godzillas ankündigt. Dem wird kein Glaube geschenkt bis es zu spät ist. Aber nicht nur Godzilla erwacht. Es sind auch andere Kaiju, aber der Fokus liegt in diesem Heft auf ihn. (die Serie ging erst 1992 mit dieser Kontinuität weiter)

Dougherty hat nun filmisch dieses Konzept für den Legendary Godzilla angewendet.

- Stichwort: Batman v Superman Paralleln
Auch wenn ich persönlich ein wenig des Themas überdrüssig bin:

Es stimmt es kann hier so interpretiert werden, aber dasselbe geschah bereits auch in den Dark Horse Comics aus den 1990ern. Sprich man beseitigt Godzilla, aber dann folgt eine größere Bedrohung die nur er dann Herr werden kann.

Auch das Godzilla immer sofort zur Stelle ist geht auf die Vergangenheit zurück. die Hanna-Barbera-Animationsserie GODZILLA - DER RETTER DER ERDE aus den End-1970ern sah eine Art Godzilla-Pager, wo dieser von den Menschen genutzt wurde. Immer wenn Hilfe in Form von Godzilla nötig wurde, wurde das Gerät aktiviert und anschließend kam Godzilla. (Plotpoint hier).

Dieser Pager und der SSPBS aus den Dark Horse Comics stellen quasi den Ideen-Prototyp für den ORCA in GODZILLA - AFTERSHOCK und GKOTM2019 da.

- Stichwort: christliche Symbole
Du kannst es vielleicht nicht wissen, aber Eiji Tsuburaya (Tohos SFX-Regisseur bis zu seinem Tode 1970er) war ja Katholik und Mothras eigenes Symbol ist eine Form von Kreuz (dies kann auch auf den Tattoos der Iwi auf Skull Island in der MonsterVerse-Kontinuität gesehen werden).

Das hier King Ghidorah quasi der dreikköpfige Satan ist (wie auf den Gemälden von Doré und Dantes Göttlicher Komödie), dass denke ist unserem christlichen Hintergrund geschuldet + das Dougherty hier auch Tsuburaya Tribut zollen wollte.

Die Szene wo das Holzkreuz zu sehen ist, erinnert mich persönlich an ein Kreuz an einer Kirche in Mothras 1961er Debüt; MOTHRA BEDROHT DIE WELT, wo die Einstellung ähnlich ist.

Ich persönlich erwähnte ja in meiner Kritik das der Film so viele Referenzen wie kein Film bisher eingebaut hatte.

Du oder sonst wer habt weitere Fragen?

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
07.06.2019 21:24 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.877 | Reviews: 176 | Hüte: 391

@TiiN

Achso, ok. Mir geht es da so in etwa bei Tom Cruise, der für mich Pierce Brosnan immer ähnlicher sieht, je älter er wird.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
07.06.2019 19:36 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 4.816 | Reviews: 116 | Hüte: 204

@luhp92

Nicht von den Rollen die er spielt sondern vom flüchtigen Blick auf ihn. Gibt auch jemand, den ich immer für Alec Baldwin halten möchte, sein Name fällt mir aber gerade nicht ein :-)

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
07.06.2019 01:08 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.877 | Reviews: 176 | Hüte: 391

@TiiN

Schön, dass dir der Film ähnlich gefiel :-)

Kyle Chandler mit Russel Crowe verwechseln, das würde mir glaube ich nicht passieren. Er wird gefühlt immer type-gecastet und spielt ähnliche, typische Chandler-Rollen, so auch hier, da könnte ich ihn gar nicht mit anderen verwechseln^^

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
06.06.2019 21:36 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 4.816 | Reviews: 116 | Hüte: 204

Ich war gestern im Kino und sah mir ebenfalls Godzilla 2 an. Eigentlich wollt ich keine Kritik schreiben, aber deine hat mich dann doch ein bisschen dazu motiviert und ich habe sie auch online gestellt.

Ich habe den Eindruck, dass du den Film ähnlich aufgenommen hast wie ich, kein Vergleich zum Vorgänger, teilweise ziemlich blöd geschrieben aber im Gesamtpaket dann zumindest doch sehr unterhaltsam.

Den Hauptdarsteller Kyle Chandler habe ich übrigens 1-2 mal für Russel Crowe gehalten.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
06.06.2019 21:17 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.877 | Reviews: 176 | Hüte: 391

@Asgrimm86

Es ist ja wie gesagt auch nicht so, dass mir das den Film kaputtmacht, das wäre auch etwas unsinnig^^ Primär liegt es eben daran, dass mir der Vorgänger so immens gut gefallen hat.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Asgrimm86 : : Moviejones-Fan
06.06.2019 07:28 Uhr | Editiert am 06.06.2019 - 07:29 Uhr
0
Dabei seit: 23.03.16 | Posts: 254 | Reviews: 2 | Hüte: 16

@luhp92

Godzilla mag die anderen Kaijus aufspüren können, aber er ist eben immer exakt dann da, wenn die menschlichen Protagonisten gerade bedroht werden und fungiert dann als Rettung in letzter Sekunde.

Das habe ich in dem Film 3 x festgestellt. 1. Godzilla trifft in der Antarktis das erste mal auf Ghidorah. 2. Der Kampf in Mexico kurz nachdem Rodan aufgetaucht ist und Ghidorah verliert einen Kopf. 3. Der letzte Kampf in Boston.

Das ist durchaus kritikwürdig. Normalerweise kritisiere ich sowas auch, irgendwie hab ich bei diesem Film wohl eine "FanHORNbrille" auf. Keine Ahnung warum, die Wucht des Films hat mich einfach überrollt.

Was soll man machen. Das Herz will was das Herz will.

¯_(ツ)_/¯

Irre explodieren nicht, wenn das Sonnenlicht sie trifft, ganz egal, wie irre sie sind!

Die trinken Wasser! — Heißes Wasser mit Milch! — Diese Barbaren!

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
06.06.2019 00:55 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.877 | Reviews: 176 | Hüte: 391

@Duck-Anch-Amun
Das Verbinden der menschlichen Mythologien mit den Kaijus hat mir auch sehr gefallen und erwähnte ich ja bereits in meinem Review. Dafür hätte ich den Atlantis-Plot aber nicht gebraucht.

Welcher ist denn der andere Monster-Film, den zu gesehen hast?

Godzilla mag die anderen Kaijus aufspüren können, aber er ist eben immer exakt dann da, wenn die menschlichen Protagonisten gerade bedroht werden und fungiert dann als Rettung in letzter Sekunde.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Jack-Burton : : Truck Driver
05.06.2019 19:30 Uhr
0
Dabei seit: 17.04.12 | Posts: 2.773 | Reviews: 3 | Hüte: 196

Mecha-Ghidorah oder ähnliches halte ich für zu weit herholt. Die Menschheit ist sicher nicht in der Lage so etwas herzustellen, sonst hätten sie das sicher schon nach den Ereignissen des ersten Films gemacht. Und jetzt sollen das die Terroristen hin bekommen?

Nonsens!

Nachdem man gesehen hat wie schnell dem Vieh der Kopf nachgewachsen ist, halte ich es für wahrscheinlicher das dem Kopf ein neuer Körper wächst. Warum sollte das andersrum nicht auch funktionieren? Das wird auch der Grund sein warum die sich den Kopf unter den Nagel gerissen haben, die wissen um die Regenerationsfähigkeit des Monsters. Was die Jungs versuchen werden ist den neuen Ghidorah zu kontrollieren um ihren Plan weiter voran zu treiben.

...And THATS what Jack Burton has to say at this time...
Avatar
ShinGojira99 : : Moviejones-Fan
05.06.2019 18:23 Uhr
0
Dabei seit: 13.05.17 | Posts: 150 | Reviews: 2 | Hüte: 5

Also Geist hat mir gerade noch mal mittgeteilt, dass Legendary die Rechte am 01.01.2021 ohne Intervention los ist. DVD, BD, Merchandise - all dies kann noch kommen, aber Filme - ein ganz klares Nein. Da müsste also neu verhandelt werden.

Und außerdem ist Mecha-Ghidorah nicht gleich Mecha King Ghidorah. Es gibt nämlich einen vollständigen Roboter-Ghidorah, genannt Mecha Ghidorah aus dem Jahre 1983.
https://www.tohokingdom.com/blog/space-super-monster-robo-mecha-ghidorah-vs-monster-king-godzilla/

Sicher dies ist nur eine Illustration und Kurzgeschichte: aber es ist nunmal von Toho sanktioniert und damit offiziell. Das wollten Geist und ich nochmal richtig stellen.

Godzilla Fan #2

Avatar
ShinGojira99 : : Moviejones-Fan
05.06.2019 16:54 Uhr
0
Dabei seit: 13.05.17 | Posts: 150 | Reviews: 2 | Hüte: 5

@Duck

DEIN SPOILER Mir geht es ja nicht darum sich an die Vorlage zu halten nur darum das nur der linke Kopf übrig ist... Nur weil ich einen Reifen habe baue ich mir daraus ja auch kein Auto wobei ich auch nichtmal über das nötige Know How verfüge.

Und nochmal zur Erinnerung, Rodan wurde noch von Emma erweckt nicht von Ghidorah.

Godzilla Fan #2

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
05.06.2019 15:21 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 7.213 | Reviews: 36 | Hüte: 429

@ShinGojra99
Die Comic-Kenner können ein Lied davon singen, aber Filme halten sich oftmals nicht mehr zu 100 % an die Vorlagen. Mir war das anteasern des Kopfes zu offensichtlich - ich hatte den ja schon komplett vergessen.

@luhp92 und asgrimm86
Ja, den Moment würde ich ebenfalls nicht missen wollen. Aber je nachdem wie man es dargestellt hätte, hätten wir ein schockierendes Ende gehabt und im nächsten Film die geniale Auferstehungsszene.

@luhp92
Ich muss ehrlich sagen: ich steh auf solchen cheesy-Kram. Die Verbindung Atlantis-Kaiju finde ich einfach tol, genau wie z.B. die Ufo-Theorien, etc. Zudem finde ich es toll wie man im Film die Mythologien der Menschen mit den Kaijus verbindet.
Übrigens habe ich innerhalb von 2 Wochen 2 Filme gesehen mit Monster als Landschaft/Berge im Schlaf ^^
Zum Deus Ex Machina: soll nochmal jemand über Cpt. Marvel meckern^^ Nee, der erste Film gab mir ja schon eine Erklärung (ob sie befriedigend ist muss jeder selbst beantworten), weshalb Godzilla die Kaijus immer aufspürt. Unlogisch war nur, dass Gidorah zuerst Rodan erwacht, dann Godzilla "tötet" und dann alle anderen aufweckt. Rodan war somit gesehen unnötig. In Teil 1 störte mich eher, dass die Monster genau dort auftauchten, wo auch die menschliche Hauptfigur sich befindet. Dies hat man nun aber besser gelöst, weil man eben den Kaijus folgte.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
05.06.2019 13:18 Uhr | Editiert am 05.06.2019 - 13:34 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.877 | Reviews: 176 | Hüte: 391

@Duck-Anch-Amun und ShinGojira99
Ah, ok. Danke für die Infos soweit schonmal.

@Duck-Anch-Amun und Asgrimm86
Ja, die früheren japanische Filme waren natürlich auch ähnlich unterschiedlich aufgebaut wie nun die beiden US-Filme, aber bei denen gehe ich ebenfalls davon aus, dass das Original von 1954 klar der beste Film von allen ist.

Mothra hätte ich im Film gelassen, auch wegen der epische Wiederauferstehungsszene, wie Asgrimm86 es schon schrieb. Ich hätte sämtliche Statisten-Kaijus (es war einfach zu viel) und den ganzen Atlantis-Plot (die Öko-Botschaft wird auch so klar) rausgeschnitten, und mich dann nur auf den Konflikt zwischen Menschheit, Godzilla, Ghidorah, Rodan und Mothra konzentriert.

@Asgrimm86
Das Verhalten der Menschen meine ich gar nicht. Die ganze Prämisse (König der Monster, am Ende verbeugen sich ja sogar alle...^^ Mothra als altbekannte Königin der Monster, obwohl sie zu Beginn noch im Ei ist. Zig Monster überall und sogar an der Oberflache, die sich alle im Ruhezustand befinden, und keinem Menschen ist das je aufgefallen. Atlantis als untergegange Kaiju-Kultur) war einfach nicht so meins. Zudem taucht Godzilla als Deus Ex Machina noch mehr als im Vorgänger an genau den Stellen auf, an denen die Handlung ihn gerade benötigt.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Forum Neues Thema