Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Godzilla 2 - King of the Monsters

Kritik Details Trailer Galerie News
Guter Öko-Monsteractionblockbuster

Godzilla 2 - King of the Monsters Kritik

Godzilla 2 - King of the Monsters Kritik
20 Kommentare - 31.05.2019 von luhp92
In dieser Userkritik verrät euch luhp92, wie gut "Godzilla 2 - King of the Monsters" ist.
Godzilla 2 - King of the Monsters

Bewertung: 3.5 / 5

God(zilla) exists and he´s an earthling.

"Godzilla: King of the Monsters" erzählt die altbekannte Geschichte von Menschen, die zu sehr in die Natur eingreifen - zu tief geschürft haben - und die Rache der Natur zu spüren bekommen, indem sie uralte und übermächte Wesen aufwecken. Die Firma Monarch möchte die Kaijus erforschen, die staatlichen Regierungen möchten sie töten und Öko-Terroristen (Charles Dance, Vera Farmiga) möchten sie befreien, um das Gleichgewicht zwischen Natur, Monstern und Menschen wiederherzustellen.

Ein Öko-Monsteractionblockbuster mit bombastischen Bildern, der sich zum Einen anfühlt wie eine Quasi-Realverfilmung von "Pokémon: Die Macht des Einzelnen" und zum Anderen an "Batman v Superman" erinnert. Die Kaijus stehen symbolisch für von der Menschheit teils selbst verschuldete Naturgewalten - Erdbeben, Gewitterstürme, Tornados, Vulkanausbrüche - und wenn diese sich in vollem Gang und im gegenseitigen Kampf befinden, bleibt den kleinen Menschen nicht mehr viel übrig, als panisch durch die zerstörte Gegend zu rennen, sich Schutz sowie verzweifelt nach rettenden Lösungen zu suchen. Die Zurschaustellung der Unbedeutendheit und Machtlosigkeit der Menschheit im Hinblick auf Naturgewalten und Naturkatastrophen steht hier im Vordergrund. Im alten China galten Drachen als weise und hilfsbereit und wurden dementsprechend verehrt, die Menschen des 21. Jahrhunderts müssen wieder lernen, in Demut und im Einklang mit den Natürgöttern zu leben, sie müssen ihr mittelalterlich-europäisch und US-amerikanisch geprägtes Selbstverständnis als Naturbezwinger und Monstertöter hinter sich lassen.

Analog zu "Batman v Superman" beginnt "Godzilla 2" mit einem Flashback, der dem Zuschauer die finale Actionszene des Vorgängerfilms aus Sicht der Menschen zeigt. Ein Elternpaar (Kyle Chandler und Vera Farmiga) verliert durch den Kampf zwischen Godzilla und den MUTOs ihren Sohn, der Vater wünscht sich seitdem für alle Kaijus den Tod, Godzilla übernimmt hier also die Rolle von Superman, während Kyle Chandler - im Folgenden auch das Militär - in die Rolle von Batman schlüpft. Dem Militär gelingt es zwar zunächst, Godzilla zu besiegen, sie müssen dann aber schnell feststellen, dass sie dadurch dem eigentlichen und aus dem All stammenden Feind Ghidorah erst den Weg zur Macht geebnet haben. Chandler, die Regierung und das Militär müssen also ihren Hass überwinden und verbünden sich mit Godzilla und Wonder-Woman-Pendant Mothra, um Ghidorah und dessen Handlanger Rodan aufzuhalten. Im Kampf der übermächtigen Monster wirkt das Militär (also Batman) allerdings Fehl am Platz und kann kaum bis gar nichts zum Kampf beitragen. Ansonsten spart "Godzilla 2" wie Snyders "Justice League"-Trilogie nicht mit christlichen Symboliken. Ghidorah posiert als - falscher - König überdeutlich neben einem Holzkreuz, Godzilla stirbt einen Quasitod und steht dann wieder von den Toten auf.

Auch wenn "Godzilla 2" die einzigartige, düstere (Horror-)Atmosphäre des Vorgängers vermissen lässt und inhaltlich oft ziemlich blöd ausfällt, hat mir der Film gefallen. Er bietet epische Monsteraction und für den Score adaptierte Bear McCreary diverse Themen aus den alten Filmen, mir haben es da vor Allem die Wiederauferstehungsszene und der finale Kampf zwischen Godzilla und Ghidorah angetan, die durch das originale Godzilla-Hauptthema untermalt werden. Darüberhinaus hat "Godzilla 2" den Anspruch an sich selbst, den Actionszenen einen zumindest etwas tieferen und aussagekräftigen Sinn zu verleihen, siehe insbesondere oben der zweite Absatz. Wirkliches Missfallen empfand ich nur beim ständigen und teils selbstreferenziellen (z.B. "Let them fight!") Oneliner-Humor, der in dieser Frequenz der eigentlich ernsthaften Atmosphäre nur schadet. Die Post-Credit-Szene ergibt für mich keinen Sinn, die Öko-Terroristen haben schließlich alles erreicht, was sie wollten, warum möchten sie jetzt noch mehr um der Monster Willen? Was sagt ihr dazu?

Godzilla 2 - King of the Monsters Bewertung
Bewertung des Films
710
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Kritiken

Frankenstein - Immer Ärger mit den Monstern Kritik

Glaube an deine Träume...

Poster Bild
Kritik vom 21.06.2019 von CINEAST - 1 Kommentar
Frankenstein & Me ist ein kanadischer Spielfilm aus dem Jahre 1996 und gleichzeitig das Schauspieldebüt von Ryan Gosling. Inhalt Earl ist ein elfjähriger Teenager der eine starke Passion für Monster und Gruselwesen aller Art hegt. Er verliert sich zudem, zum Leidwesen seiner Leh...
Kritik lesen »

X-Men - Dark Phoenix Kritik

Der Abschluss der X-Men-Saga

Poster Bild
Kritik vom 20.06.2019 von Duck-Anch-Amun - 3 Kommentare
Das war er nun, der Abschluss der X-Men-Reihe unter Fox. Was bereits 2000 mit X-Men begann und gemeinsam mit Spider-Man erst die heutige Comicwelle lostrat, endete für mich gestern mit X-Men: Dark Phoenix. Gut, New Mutants soll ja noch irgendwann kommen, dann aber bereits unter Disneys Obhut. D...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
20 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
07.06.2019 21:24 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.391 | Reviews: 164 | Hüte: 370

@TiiN

Achso, ok. Mir geht es da so in etwa bei Tom Cruise, der für mich Pierce Brosnan immer ähnlicher sieht, je älter er wird.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
07.06.2019 19:36 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 4.410 | Reviews: 105 | Hüte: 175

@luhp92

Nicht von den Rollen die er spielt sondern vom flüchtigen Blick auf ihn. Gibt auch jemand, den ich immer für Alec Baldwin halten möchte, sein Name fällt mir aber gerade nicht ein :-)

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
07.06.2019 01:08 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.391 | Reviews: 164 | Hüte: 370

@TiiN

Schön, dass dir der Film ähnlich gefiel :-)

Kyle Chandler mit Russel Crowe verwechseln, das würde mir glaube ich nicht passieren. Er wird gefühlt immer type-gecastet und spielt ähnliche, typische Chandler-Rollen, so auch hier, da könnte ich ihn gar nicht mit anderen verwechseln^^

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
06.06.2019 21:36 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 4.410 | Reviews: 105 | Hüte: 175

Ich war gestern im Kino und sah mir ebenfalls Godzilla 2 an. Eigentlich wollt ich keine Kritik schreiben, aber deine hat mich dann doch ein bisschen dazu motiviert und ich habe sie auch online gestellt.

Ich habe den Eindruck, dass du den Film ähnlich aufgenommen hast wie ich, kein Vergleich zum Vorgänger, teilweise ziemlich blöd geschrieben aber im Gesamtpaket dann zumindest doch sehr unterhaltsam.

Den Hauptdarsteller Kyle Chandler habe ich übrigens 1-2 mal für Russel Crowe gehalten.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
06.06.2019 21:17 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.391 | Reviews: 164 | Hüte: 370

@Asgrimm86

Es ist ja wie gesagt auch nicht so, dass mir das den Film kaputtmacht, das wäre auch etwas unsinnig^^ Primär liegt es eben daran, dass mir der Vorgänger so immens gut gefallen hat.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Asgrimm86 : : Moviejones-Fan
06.06.2019 07:28 Uhr | Editiert am 06.06.2019 - 07:29 Uhr
0
Dabei seit: 23.03.16 | Posts: 226 | Reviews: 2 | Hüte: 11

@luhp92

Godzilla mag die anderen Kaijus aufspüren können, aber er ist eben immer exakt dann da, wenn die menschlichen Protagonisten gerade bedroht werden und fungiert dann als Rettung in letzter Sekunde.

Das habe ich in dem Film 3 x festgestellt. 1. Godzilla trifft in der Antarktis das erste mal auf Ghidorah. 2. Der Kampf in Mexico kurz nachdem Rodan aufgetaucht ist und Ghidorah verliert einen Kopf. 3. Der letzte Kampf in Boston.

Das ist durchaus kritikwürdig. Normalerweise kritisiere ich sowas auch, irgendwie hab ich bei diesem Film wohl eine "FanHORNbrille" auf. Keine Ahnung warum, die Wucht des Films hat mich einfach überrollt.

Was soll man machen. Das Herz will was das Herz will.

¯_(ツ)_/¯

Irre explodieren nicht, wenn das Sonnenlicht sie trifft, ganz egal, wie irre sie sind!

Die trinken Wasser! — Heißes Wasser mit Milch! — Diese Barbaren!

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
06.06.2019 00:55 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.391 | Reviews: 164 | Hüte: 370

@Duck-Anch-Amun
Das Verbinden der menschlichen Mythologien mit den Kaijus hat mir auch sehr gefallen und erwähnte ich ja bereits in meinem Review. Dafür hätte ich den Atlantis-Plot aber nicht gebraucht.

Welcher ist denn der andere Monster-Film, den zu gesehen hast?

Godzilla mag die anderen Kaijus aufspüren können, aber er ist eben immer exakt dann da, wenn die menschlichen Protagonisten gerade bedroht werden und fungiert dann als Rettung in letzter Sekunde.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

MJ-Pat
Avatar
Jack-Burton : : Truck Driver
05.06.2019 19:30 Uhr
0
Dabei seit: 17.04.12 | Posts: 2.704 | Reviews: 3 | Hüte: 189

Mecha-Ghidorah oder ähnliches halte ich für zu weit herholt. Die Menschheit ist sicher nicht in der Lage so etwas herzustellen, sonst hätten sie das sicher schon nach den Ereignissen des ersten Films gemacht. Und jetzt sollen das die Terroristen hin bekommen?

Nonsens!

Nachdem man gesehen hat wie schnell dem Vieh der Kopf nachgewachsen ist, halte ich es für wahrscheinlicher das dem Kopf ein neuer Körper wächst. Warum sollte das andersrum nicht auch funktionieren? Das wird auch der Grund sein warum die sich den Kopf unter den Nagel gerissen haben, die wissen um die Regenerationsfähigkeit des Monsters. Was die Jungs versuchen werden ist den neuen Ghidorah zu kontrollieren um ihren Plan weiter voran zu treiben.

...And THATS what Jack Burton has to say at this time...
Avatar
ShinGojira99 : : Moviejones-Fan
05.06.2019 18:23 Uhr
0
Dabei seit: 13.05.17 | Posts: 142 | Reviews: 2 | Hüte: 5

Also Geist hat mir gerade noch mal mittgeteilt, dass Legendary die Rechte am 01.01.2021 ohne Intervention los ist. DVD, BD, Merchandise - all dies kann noch kommen, aber Filme - ein ganz klares Nein. Da müsste also neu verhandelt werden.

Und außerdem ist Mecha-Ghidorah nicht gleich Mecha King Ghidorah. Es gibt nämlich einen vollständigen Roboter-Ghidorah, genannt Mecha Ghidorah aus dem Jahre 1983.
https://www.tohokingdom.com/blog/space-super-monster-robo-mecha-ghidorah-vs-monster-king-godzilla/

Sicher dies ist nur eine Illustration und Kurzgeschichte: aber es ist nunmal von Toho sanktioniert und damit offiziell. Das wollten Geist und ich nochmal richtig stellen.

Godzilla Fan #2

Avatar
ShinGojira99 : : Moviejones-Fan
05.06.2019 16:54 Uhr
0
Dabei seit: 13.05.17 | Posts: 142 | Reviews: 2 | Hüte: 5

@Duck

DEIN SPOILER Mir geht es ja nicht darum sich an die Vorlage zu halten nur darum das nur der linke Kopf übrig ist... Nur weil ich einen Reifen habe baue ich mir daraus ja auch kein Auto wobei ich auch nichtmal über das nötige Know How verfüge.

Und nochmal zur Erinnerung, Rodan wurde noch von Emma erweckt nicht von Ghidorah.

Godzilla Fan #2

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
05.06.2019 15:21 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 6.736 | Reviews: 36 | Hüte: 402

@ShinGojra99
Die Comic-Kenner können ein Lied davon singen, aber Filme halten sich oftmals nicht mehr zu 100 % an die Vorlagen. Mir war das anteasern des Kopfes zu offensichtlich - ich hatte den ja schon komplett vergessen.

@luhp92 und asgrimm86
Ja, den Moment würde ich ebenfalls nicht missen wollen. Aber je nachdem wie man es dargestellt hätte, hätten wir ein schockierendes Ende gehabt und im nächsten Film die geniale Auferstehungsszene.

@luhp92
Ich muss ehrlich sagen: ich steh auf solchen cheesy-Kram. Die Verbindung Atlantis-Kaiju finde ich einfach tol, genau wie z.B. die Ufo-Theorien, etc. Zudem finde ich es toll wie man im Film die Mythologien der Menschen mit den Kaijus verbindet.
Übrigens habe ich innerhalb von 2 Wochen 2 Filme gesehen mit Monster als Landschaft/Berge im Schlaf ^^
Zum Deus Ex Machina: soll nochmal jemand über Cpt. Marvel meckern^^ Nee, der erste Film gab mir ja schon eine Erklärung (ob sie befriedigend ist muss jeder selbst beantworten), weshalb Godzilla die Kaijus immer aufspürt. Unlogisch war nur, dass Gidorah zuerst Rodan erwacht, dann Godzilla "tötet" und dann alle anderen aufweckt. Rodan war somit gesehen unnötig. In Teil 1 störte mich eher, dass die Monster genau dort auftauchten, wo auch die menschliche Hauptfigur sich befindet. Dies hat man nun aber besser gelöst, weil man eben den Kaijus folgte.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
05.06.2019 13:18 Uhr | Editiert am 05.06.2019 - 13:34 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.391 | Reviews: 164 | Hüte: 370

@Duck-Anch-Amun und ShinGojira99
Ah, ok. Danke für die Infos soweit schonmal.

@Duck-Anch-Amun und Asgrimm86
Ja, die früheren japanische Filme waren natürlich auch ähnlich unterschiedlich aufgebaut wie nun die beiden US-Filme, aber bei denen gehe ich ebenfalls davon aus, dass das Original von 1954 klar der beste Film von allen ist.

Mothra hätte ich im Film gelassen, auch wegen der epische Wiederauferstehungsszene, wie Asgrimm86 es schon schrieb. Ich hätte sämtliche Statisten-Kaijus (es war einfach zu viel) und den ganzen Atlantis-Plot (die Öko-Botschaft wird auch so klar) rausgeschnitten, und mich dann nur auf den Konflikt zwischen Menschheit, Godzilla, Ghidorah, Rodan und Mothra konzentriert.

@Asgrimm86
Das Verhalten der Menschen meine ich gar nicht. Die ganze Prämisse (König der Monster, am Ende verbeugen sich ja sogar alle...^^ Mothra als altbekannte Königin der Monster, obwohl sie zu Beginn noch im Ei ist. Zig Monster überall und sogar an der Oberflache, die sich alle im Ruhezustand befinden, und keinem Menschen ist das je aufgefallen. Atlantis als untergegange Kaiju-Kultur) war einfach nicht so meins. Zudem taucht Godzilla als Deus Ex Machina noch mehr als im Vorgänger an genau den Stellen auf, an denen die Handlung ihn gerade benötigt.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
ShinGojira99 : : Moviejones-Fan
05.06.2019 12:54 Uhr | Editiert am 05.06.2019 - 12:59 Uhr
0
Dabei seit: 13.05.17 | Posts: 142 | Reviews: 2 | Hüte: 5

Achtung Spoilerwarnung, tut mir leid aber der Spoilertext funktioniert gerade irgendwie nicht...

Zum Thema Mecha King Ghidorah:

Ich bin mir zu fast 100% sicher, dass wir MKG nicht zu Gesicht bekommen werden.

1. Zur Erinnerung: In Godzilla "Duell der Megasaurier" ("Gojira tai Kingu Ghidora" von 1991) wird aus dem toten Körper von KG im Jahr 2204 MKG erschaffen. Der tote KG war beinahe noch fast vollständig, die Flügel waren beschädigt und es fehlter der mittlere Kopf. Bei uns im Monsterverse verfügen wir nur über den linken Kopf, mehr nicht! Dann könnte man ja gleich einen Mechagodzilla bauen anstatt MKG, da dieser viel bekannter ist. MKG kam nur 1991 vor und dannach nur in einer Mini Serie, die eine Geschichte mit den Godzillabandaifiguren erzählt hat.

2. Die Menschen scheinen zwar einen technischen Sprung gemacht zu haben (siehe USS Argo, Maser Canonen oder der Monarchaußenposten 54 "Castle Bravo" ) aber ich glaube kaum, dass sie seinen über 100meter großen Roboter bauen könnten.

Zum Thema Vertrag zwischen Toho und Legendary/Warner:

So weit ich weiß besitzt Legendary nur noch für GvK die Rechte an Godzilla, dannach müsste neu verhandelt werden. Außerdem glaube ich nicht, das Toho sich bei seinen "B-Monstern" quergestellt hätte diese auch zu "verleihen" da sehe ich eher die Schuld bei Warner/Legendary da sie wahrscheinlich erstmal nicht mehr zahlen wollten.

Godzilla Fan #2

Avatar
Asgrimm86 : : Moviejones-Fan
05.06.2019 10:35 Uhr
0
Dabei seit: 23.03.16 | Posts: 226 | Reviews: 2 | Hüte: 11

@Duck-Anch-Amun:

Außerdem hat Legendary nicht die Rechte an Destoroyah und Co.Außerdem hat Legendary nicht die Rechte an Destoroyah und Co.

Das war mir so nicht bewusst. Trotzdem muss ich sagen hätte ich eventuell lieber dann wirklich eine Neukreation aus der DNA von Ghidorah und den Verseuchungen des Oxygendestroyers. Da muss ich aber nochmal ernsthaft drüber nachdenken was mir da besser gefallen würde. Ein Mecha-Ghidorah wäre natürlich auch irgendwo Fanservice pur.

Vielleicht hätte man Mothra rauslassen sollen und den Film offen enden lassen sollen - mit einem toten Godzilla.

Nun, das hätte für mich einen der absoluten Gänsehautmomente des Films rausgenommen. Die Wiederauferstehung von Godzilla mit dem tollen Retrosoundtrack. Andersrum, hätte es ein mehr oder weniger offenes Ende mit einem toten Godzilla gegeben und er wäre erst im nächsten Teil durch Mothras Opfer wiedererweckt worden und hätte dann zusammen mit Kong erneut gegen Ghidorah antreten müssen... ich muss aufhören, sonst bekomme ich einen feuchten Keuchheitsgürtel.

@luhp92

Ja, die Kritik liest sich positiver, weil ich mich weniger mit den negativen Aspekten beschäftigt habe bzw. beschäftigen wollte. Wie ich schon schrieb, der Humor nervt und das Drehbuch ist oft ziemlich blöd, es kam mir auch so vor, als hätte man hier 2-3 Filme in einen gepackt. Monster, Monster, Monster, Exposition, Exposition, Exposition. Und das alles wie gesagt, ohne die hochklassige Spannung und düstere Horror-artige Atmosphäre vom Vorgänger zu erreichen.

Ich habe den Film aus der Emotion heraus mit 4,5 bewertet. Der Film war auf der großen Leinwand einfach der Knüller. Mich hat der Humor noch nicht sonderlich gestört. Es wird wohl eine 2. und 3. Sichtung notwendig sein. Auch konnte ich für mich bisher nicht feststellen, dass das fragwürdige Handeln der Menschen den Film für mich abwerten würde. Im Angesicht solcher Monster muss man gewisse Affekthandlungen wohl so hinnehmen. Vielleicht aber noch lange nicht alle.

Irre explodieren nicht, wenn das Sonnenlicht sie trifft, ganz egal, wie irre sie sind!

Die trinken Wasser! — Heißes Wasser mit Milch! — Diese Barbaren!

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
05.06.2019 08:09 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 6.736 | Reviews: 36 | Hüte: 402

@luhp
Aber warum hat Legendary die Rechte an Ghidorah, Mothra und Rodan, aber nicht an Destoroyah? Bzw. warum kaufen sie die Rechte nicht einfach?
Müsste man jetzt nachlesen, oder darauf warten ob Geist sich mal wieder meldet. Ich hab nur mal gehört, dass Legendary nur die Rechte der 4 Klassiker bekommen hätte. Weshalb? Keine Ahnung, vielleicht weil Toho sowieso sehr schutzbedürftig mit seinen Figuren umgeht. Auf jedenfall ist dies der Grund, weshalb wir in Teil 1 die Mutos hatten und Teil 2 uns neben den 4 Klassikern nur neue Kaijus präsentiert. Das Spinnen-Vieh ist ein anderes als die Toho-Version und auch die Anguiras-Gerüchte wurden durch den Film ja dementiert.
Wie gesagt könnte Legendary die Rechte womöglich kaufen, aber vielleicht ist es aber auch so wie bei Marvel und Sony und wir stellen uns dies bisschen zu einfach vor.

Ich fand die Machart nicht mal schlecht, bereits die japanischen Originale hatten entweder Godzilla als zerstörerische Kraft oder eben ihn als Teil von Monsterkämpfen. Teil 1 war ja ne Mischung aus Beidem, während Teil 2 komplett auf die Monsterkämpfe aufsprang. So wie der Film dann tatsächlich ablief, wäre weniger mehr gewesen. Vielleicht hätte man Mothra rauslassen sollen und den Film offen enden lassen sollen - mit einem toten Godzilla. Teil 3 hätte dann die Versuche der Menschheit in Atlantis gezeigt und Mothra als Königin der Monster. So wäre es entschlankt gewesen.

Forum Neues Thema