Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sherlock Holmes

Kritik Details Trailer Galerie News
Sherlock Holmes - Kritik

Sherlock Holmes Kritik

Sherlock Holmes Kritik
6 Kommentare - 17.01.2021 von ProfessorX
In dieser Userkritik verrät euch ProfessorX, wie gut "Sherlock Holmes" ist.

Bewertung: 3.5 / 5

1891 verhindert der exzentrische und berühmte Detektiv Sherlock Holmes (Robert Downey Jr.) zusammen mit seinem Partner Dr. John Watson (Jude Law) einen Ritualmord. Als sie den Mann unter seiner schwarzen Kutte freilegen, entlarvt sich dieser als niemand Geringeres als Lord Blackwood (Mark Strong). Der Okkultist, dem nun der Galgen bevorsteht warnt Sherlock, daß nach seinem Tod noch drei weitere Menschen sterben werden. Als tatäschlich hochrangige Mitglieder der Londoner Gesellschaft dahinscheiden, wird die Leiche Blackwoods exhumiert und es stellt sich heraus, daß eine andere Person in dem Sarg liegt.

Nachdem Robert Downey Jr. in Filmen wie Zodiac - Die Spur des Killers und nicht zuletzt Iron Man sein Comeback feiern konnte, legte er mit Sherlock Holmes direkt nach. Der exzentrische, geniale und vor allem auch Drogenabhängige Detektiv schien ihm auf den Leib geschrieben zu sein. Und das ist tatsächlich wahr. So sind es vor allem Downey Jr. und der nicht zu unterschätzende Jude Law, die diesen Film so sehenswert machen.

Trailer zu Sherlock Holmes

Zudem greift Ritchie, der hier tatsächlich zum ersten mal nicht das Drehbuch beisteuerte auf altbewährtes zurück: Schnelle Schnitte, glorifizierte (wenngliech nicht blutige) Gewalt, clevere Dialoge und eine unorthodoxe Erzählweise. Da scheint ein Krimi ja die Naheliegende Wahl zu sein. Obwohl auch das nicht zwingend stimmen muss. Denn scheint dieser Film Ritchietypisch wieder viel komplexer als dessen Story eigentlich ist und will am Ende wie so häufig wieder den Aha-Effekt hervorrufen. Nur lebt ein Krimi eben auch davon, daß der Zuschaer seine eigenen Schlüße ziehen und mitüberlegen kann, wie die Geschichte ausgeht. Doch Ritchie ist an der Stelle einfach nicht für sowas geschaffen.

Weiterhin ist zwar die Rolle des Sherlock Holmes mit Robert Downey Jr. gut besetzt (auch wenn er kein Brite ist), dennoch hätte man meines Erachtens viel mehr noch von seinen Drogenproblemen zeigen dürfen. Was in den Verfilmungen um diesen Charakter zwar immer wieder untergeordnet eine Rolle spielt, ist eigentlich mit der spannendste Aspekt an ihm. (Neben seiner Obsession für die verbrecherische Irene Adler). Dennoch ist Downey jr. in seinen besten Momenten maßlos und Law kann hier zu jedem Zeitpunkt perfekt gegenhalten.

Für Holmes bessere Hälfte hat man zudem mit Rachel McAdams den idealen Counterpart besetzt. Die Femme Fatal des Dolye-Komos wird durch die Britin mit viel Sexappeal und einer sehr subtil, zurückhaltenden Unaufgeregtheit verkörpert. Wann immer Irene Adler auftritt, so hat sie was sehr undurchsichtiges. Dem Gegenüber steht mit Mark Strong leider der große Schwachpunkt des Films. Denn Lord Henry Blackwood ist nicht besonders interessant, oder originell geschrieben. Auch fraglich bleibt, ob man denn wirklich aus Sherlock Holmes einen solchen Charakter machen muss. Wer nicht versteht was ich meine, dem will ich es kurz erklären. Eigentlich ist Sherlock Holmes durchaus ein exzentrischer Junkie, aber auch auch ein Genie. Und während Sherlock Holmes in anderen Adaptionen mehr wie ein solches wirkt, so ist er hier doch häufig zwecks Comicrelief recht verblödet.

Davon abgesehen schafft es dieser Film aber besonders durch seine Inszenierung zu punkten. Es wird einem bei Guy Ritchie einfach nie langweilig. Besonders wie Ritchie das Analytische und die Gedankengänge in Holmes Kopf darstellt, ist extrem interessant. Style over Substance war nie cooler als hier.

Ob Sherlock Holmes jetzt unbedingt viel mit Sherlock Holmes zutun hat, sei mal dahingestellt. Für einen Krimi ist der Film tatsächlich durch die Inszenierung weniger klar nachvollziehbar. Der Antagonist wirkt lahm und austauschbar. Davon abgesehen können aber besonders die Hauptdarteller um Downey Jr., Law und McAdams punkten. Es ist rasant, kurzweilig und in manchen Momenten vielleicht weiter Weg von der Vorlage, aber dennoch zu keinem Zeitpunkt langweilig. Im direkten Vergleich zur BBC-Serie mit Cumberbatch eher auf Blockbuster, als auf Rätselraten getrimmt. Doch das muss ja nicht zwingend was schlechtes sein und macht diesen Film eben so unterhaltsam.

Sherlock Holmes Bewertung
Bewertung des Films
710
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray

Weitere spannende Kritiken

Robin Hood - Helden in Strumpfhosen Kritik

Robin Hood - Helden in Strumpfhosen - Kritik

Poster Bild
Kritik vom 06.06.2021 von ProfessorX - 3 Kommentare
Robin von Loxley (Cary Elwes) wird während der Kreuzüge gefangengenommen und in ein Verlies geworfen. Mit Hilfe seines Mitgefangenen El Niesreiz (Isaac Hayes) gelingt ihm die Flucht und er verspricht Niesreiz sich um dessen Sohn Hatschi (Dave Chappelle) zu kpmmern. In der Zwischenzeit hat ...
Kritik lesen »

Snatch - Schweine und Diamanten Kritik

Snatch - Schweine und Diamanten Kritik

Poster Bild
Kritik vom 05.06.2021 von ProfessorX - 1 Kommentar
Der Ganove Franky Four Fingers (Benicio del Toro) bekommt von dem Gangsterboss Avi (DennisFarina) den Auftrag einen Diamanten aus Antwerpen zu beschaffen. Nach getaner Arbeit kehrt Franky nach London zurück, wo er von der Russenmafia abgefangen wird und es zur Konfrontation kommt. In der Zwisch...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
6 Kommentare
Avatar
ProfessorX : : Moviejones-Fan
17.01.2021 18:50 Uhr
0
Dabei seit: 17.05.14 | Posts: 605 | Reviews: 78 | Hüte: 18

@luhp92

Ah, ok. Ja, da ist auf jeden Fall etwas dran. Mit dem Frauenschwarm hatte ich auch schon überlegt. Also ja, kann man auf jeden Fall so interpretieren.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
17.01.2021 18:12 Uhr | Editiert am 17.01.2021 - 18:13 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 14.232 | Reviews: 156 | Hüte: 506

@ProfessorX
"Ich muss ehrlich gesagt ein wenig über diesen Vergleich nachdenken und bin mir nicht sicher was du damit meinst."

In erster Linie die Ausrichtung als größer angelegter Actionfilm und Sherlock Holmes als Agent/Detektiv, der es genauso gut mit der Faust kann. Und dann noch der Witz, Charme und Frauenschwarmcharakter dieses Sherlock Holmes, mitunter auch bedingt durch das Casting von Robert Downey Jr.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
ProfessorX : : Moviejones-Fan
17.01.2021 17:57 Uhr
0
Dabei seit: 17.05.14 | Posts: 605 | Reviews: 78 | Hüte: 18

@Silencio

Klingt auf jeden Fall interessant. Danke! ^^

Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
17.01.2021 17:00 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 1.895 | Reviews: 48 | Hüte: 204

ProfessorX:

"Was in den Verfilmungen um diesen Charakter zwar immer wieder untergeordnet eine Rolle spielt, ist eigentlich mit der spannendste Aspekt an ihm

Wenn du einen Film sehen willst, der Holmes Dorgenprobleme thematisiert, empfehl ich einfach mal "Kein Koks für Sherlock Holmes". Da hat Watson genug von Sherlocks Rauschgiftabhängigkeit und schickt ihn in die Therapie - zu Sigmund Freud.

"I know writers who use subtext... and they are all cowards."

Avatar
ProfessorX : : Moviejones-Fan
17.01.2021 16:24 Uhr | Editiert am 17.01.2021 - 16:30 Uhr
0
Dabei seit: 17.05.14 | Posts: 605 | Reviews: 78 | Hüte: 18

@luhp92 Ich muss ehrlich gesagt ein wenig über diesen Vergleich nachdenken und bin mir nicht sicher was du damit meinst. ^^

Was Teil 2 angeht, so kann ich mich (ähnlich wie es bei diesem hier war) nicht mehr daran erinnern worum es eigentlich ging. Ist das doch schon ein Weilchen her. Davon abgesehen fände ich es ganz schön, wenn der dritte Teil mal so langsam Fahrt aufnehmen würde. Denn ehrlich gesagt sehe ich Downey Jr. gerne in der Rolle und bin alles in allem zufrieden mit dieser Auslegung. Nur wenn Downey Jr. als Produzent da so den Dauemn drauf hat, habe ich Angst, daß das so in Richtung Dolittle abdriftet. Mal sehen.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
17.01.2021 15:44 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 14.232 | Reviews: 156 | Hüte: 506

Die TV Spielfilm betitelte den Film damals als "James Bond der 1890er Jahre" und das ist meiner Meinung nach eine sehr treffende Beschreibung des Films, auch in Abgrenzung vom klassischen Sherlock Holmes. Mir gefiel die Ritchie-Adapton sehr. Teil 2 habe ich aber vor Langeweile nach der Hälfte abgebrochen.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Forum Neues Thema
Anzeige