Anzeige
Anzeige
Anzeige

Top Gun - Maverick

Kritik Details Trailer Galerie News
Userkritik von Raven13

Top Gun - Maverick Kritik

Top Gun - Maverick Kritik
6 Kommentare - 26.05.2022 von Raven13
In dieser Userkritik verrät euch Raven13, wie gut "Top Gun - Maverick" ist.
Top Gun - Maverick

Bewertung: 4.5 / 5

Am gestrigen Abend habe ich mir "Top Gun - Maverick" im Kino angesehen. Hier mein persönlicher Eindruck vom Film (spoilerfrei und nur minimale Spoiler im dritten Absatz, aber das habe ich an der Stelle nochmal extra ertwähnt.):

Vorab ein paar Worte zu dem Originalfilm der 80er: Ich bin kein großer Fan des Films, denn ihm fehlt das gewisse Etwas, um grandios zu sein. Vor allem die innere Logik in der Story ist ein Problem des Films. Aber auch sonst ist er aus heutiger Sicht nur noch solide bis gut. Der Soundtrack, Tom Cruise, Val Kilmer und die anderen allerdings haben überzeugt und der Film hat mir recht gut gefallen.

Trailer zu Top Gun - Maverick

"Top Gun - Maverick" allerdings hebt einfach alles, was den Vorgänger ausgemacht hat, auf ein ganz neues Level. Action, Spannung, Inszenierung, Tonabmischung, Kameratechnik und schauspielerische Leistungen sind allesamt auf sehr hohem Niveau. Einzig die Story ist extrem flach und dient nur dazu, um den Film und seine extrem geile Inszenierung zu rechtfertigen. Für mich ist das aber völlig okay.

Kurz zur Story (minimale Spoiler): Der Feind (nicht namentlich benannt / fiktiv) hat ein Atomlager in einem Krater, umgeben von Flugabwehrraketen und feindlichen Kampfjets und einem Störsender. Die besten Kampfpiloten der Navy müssen dieses Atomlager zerstören. Maverick muss die Piloten dafür trainieren und die Auswahl treffen, welche sechs von den zwölf Piloten am Ende den Einsatz fliegen. Gooses Sohn ist einer von den zwölf Kampfpiloten, was natürlich für Maverick eine persönliche Herausforderung darstellt. Der Feind wird im ganzen Film nur abstrakt gezeigt. Es gibt keine Flaggen und es gibt keine wirklich sichtbaren Menschen außer den Piloten des Feindes. Daher ist das Feindbild hier sehr abstrakt und unpersönlich. Aber das stört den Filmfluss in kaum, weil der Fokus halt gänzlich anders gelagert ist. (Spoiler Ende)

Trotz der flachen Story ist der Film sehr spannend und intensiv, vor allem im letzten Drittel, wenn es dann richtig zur Sache geht. Emotional konnte der Film mich abholen und ließ mich mit den Charakteren mitfiebern. Der Film nimmt sich die nötige Zeit, um die Charaktere einzuführen und die Beziehung der Charaktere untereinander aufzubauen. Der Film fühlt sich niemals gehetzt an, wirkt aber auch keinesfalls gestreckt oder zu lang. Er hat mit 131 Minuten genau die richtige Laufzeit.

Tom Cruise spielt Maverick, den ewigen „Captain“, bessern denn je. Er überzeugt mit seiner gewohnten Coolness, seinem Charme, seinem Selbstbewusstsein und seinem Charisma. Er bringt Emotionen im Film gut rüber und zeigt hier mehr davon als in seinen anderen Filmrollen. Wie immer ist Cruise einfach nur DER Star schlechthin.

Miles Teller spielt Gooses Sohn „Rooster“ ebenfalls sehr überzeugend. Der Konflikt zwischen ihm und Maverick kommt gut rüber und sorgt für die ein oder andere emotionale Szene. Interessant ist, dass Miles Teller hier optisch dem damaligen Goose sehr ähnlich sieht.

Jennifer Conelly spielt Penny Benjamin, eine Frau, die Maverick bereits seit längerem zu kennen scheint, allerdings spielte sie im Originalfilm nicht mit. Zwischen den beiden schien es in der Vergangenheit öfter mal kurze Liebschaften gegeben zu haben. Conelly spielt Penny sehr überzeugend und ist eine Art „Anker“ für Maverick, wenn er mal nicht weiterweiß oder um ihm Mut zu machen.

Sogar Val Kilmer spielt hier nochmal kurz mit, und die Szene ist wirklich extrem rührend. Mehr verrate ich dazu nicht. Eine tolle Würdigung an den alten Star, der heute leider von Krankheit geplagt ist.

Die anderen Schauspieler/-innen sind eher Nebenrollen, aber jede/-r davon spielt ihre/seine Rolle gut und glaubhaft.

Die Kameratechnik ist einfach nur der Wahnsinn. Die Aufnahmen in den Cockpits, außerhalb der Flugzeuge und auch die genialen Luftaufnahmen aus der Entfernung sind einfach ein hammergeiler Anblick. Häufig werden Totalaufnahmen gezeigt, sowohl am Boden als auch in der Luft, und das ist immer wieder ein beeindruckender Anblick. Vor allem auch die Aufnahmen, die so weit von den schnellen F-18 entfernt sind, dass diese gut mit dem Auge verfolgt werden können, sind wirklich beeindruckend.

Die Schnitte sind auch gut, wenn auch manchmal etwas zu schnell. Aber das ist in dieser Art Film auch kaum anders machbar, denn hier geht es ja schnell und rasant zu, daher passt es ganz gut.

Die Flug- und Actionszenen sind einfach nur unfassbar genial und heben die Messlatte für zukünftige Filme, die von Flugkämpfen und Flugzeugen handeln, auf ein extrem hohes Niveau. Die Flug- und Kampfmanöver werden gekonnt in Szene gesetzt und pressen den Zuschauer regelrecht in den Sitz.

Die Tonabmischung ist wahrscheinlich auf höchstem Niveau, doch leider kann unser Kino da nicht mehr ganz mithalten. Es wird mal Zeit für ein Upgrade in dem Kino, denn es ist schließlich das größte Kino in ganz Ostwestfalen-Lippe. Es wird Zeit, dass mal auf Dolby Atmos umgerüstet wird.

Der Soundtrack vermischt neues mit altem. Es wurde viel vom alten Film verwendet und ein wenig aufpoliert. Ein oder zwei gute neue Stücke sind aber auch dabei, unter anderem ein guter Song von Lady Gaga. Insgesamt ist die Musik aber immer noch klasse und unterstützt das Feeling und die Atmosphäre sehr gut.

Der Stil der 80er wurde gut erhalten und geschickt mit der heutigen Zeit kombiniert. Der Film versprüht sowohl den Charme der damaligen Zeit als auch den der heutigen Zeit.

Fazit

"Top Gun – Maverick" ist ein Actionspektakel der besonderen Art. Die Flugszenen und Kampfmanöver sind dank der grandiosen Kameraführung einfach ein Augenschmauß und referenzwürdig, der Ton ein Fest für die Ohren (ein gut ausgestattetes Kino vorausgesetzt), die Musik eine Ode an die 80er und die Story auf Charakterebene emotional. Nur die feindliche Partei bleibt abstrakt und blass, aber das ist wohl auch so gewollt. Diesen Film sollte man unbedingt auf der großen Leinwand mit guter Soundanlage erleben!

9/10 Punkte – Mittlerer Wiederschauwert

Top Gun - Maverick Bewertung
Bewertung des Films
910

Weitere spannende Kritiken

Tod auf dem Nil Kritik

Mord und Totschlag unter ägyptischer Sonne

Poster Bild
Kritik vom 27.06.2022 von Vielgucker68 - 0 Kommentare
Ich muss den Film für sich allein bewerten, da ich die Romanvorlage der "Queen of Crime" nur vom Hörensagen kenne, eine Beurteilung der Werktreue also ausfällt. Und für mich ist der Film so was von rund, ich finde nix auszusetzen. Also Höchstwertung vom mir. Ich fange mal mi...
Kritik lesen »

Elvis Kritik

Der King lebt !

Poster Bild
Kritik vom 26.06.2022 von HenryGondorf - 1 Kommentar
Ein wilder Ritt durch das Leben von Elvis Presley, erzählt anhand seiner komplizierten Beziehung zu Manager Colonel Tom Parker. Ein recht oberflächlicher Film - na und, ein energiegeladener musikalischer Spaß der enorm gut funktioniert. Tempo entsteht durch rasante Kamerafahrten und ...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
6 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
29.05.2022 22:09 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 6.813 | Reviews: 44 | Hüte: 330

@Raven13

Cool, wenn du das sogar für die Arbeit nutzen kannst. Würde bei mir zwar auch gehen, aber die Busberbindungen sind leider nicht so gut und meine neue Arbeit ist vom Bahnhof geschätzt 2-3km weg...das ist ein bissel weit. Aber es sind ja nur 20km pro Strecke, geht noch, da nehme ich lieber das Auto. Hat jetzt über ein Jahr fast nur rumgestanden, muss mal wieder genutzt werden.^^

Aber ja das Ticket gilt ja bundesweit, eigtl. könnte ich damit auch mal in ein IMAX. Leider gilt es im Dezember nicht mehr, wenn Avatar kommt. Aber für JW3 oder Thor 4 könnte ich das Ticket nutzen, um zu einem IMAX zu fahren. Mal schauen. smile

Wobei wenigstens soll ja ab Juni der Sprit 30 Cent billiger werden oder so hab ich gehört? Bin gespannt...

My dog stepped on a beeee

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
29.05.2022 21:51 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.150 | Reviews: 60 | Hüte: 454

@ FlyingKerbecs

"Vielleicht schaue ich mir den Film einfach nochmal im Kino an, dank dem 9 Euro Ticket könnte ich für wenig Geld jetzt immer nach Halle ins Kino und Filme da schauen...am 8. Mai bin ich sowieso da und wollte das gleich verbinden und JW3 schauen...wenn es zeitlich passt, evtl. Top Gun 2 nochmal, oder später halt. Mal sehen."

Gute Idee! Das 9-Euro-Ticket ist echt genial! Habe ich mir nun auch geholt. Mit dem Auto zur Arbeit zahle ich monatlich knapp 160 € für Benzin, mit dem Ticket kann ich dadurch 150 € monatlich einsparen. Und da man das Ticket ja überall hin nutzen kann, habe ich mir überlegt, damit nach Bochum ins IMAX zu fahren und mir dort Top Gun 2 oder Jurassic World 2 anzusehen. Mit dem Auto würde ich das nicht mehr machen, denn das sind 300 km hin und zurück. Das wären dann ja auch schon wieder 40 € Benzinkosten.

Und vielleicht fahre ich auch mal nach Main-Taunus und gehe ins Kinopolis mit dem Samsung Onyx-Kinosaal (Micro-LED-Technik!). Das wäre geil! smile

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
29.05.2022 19:20 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 6.813 | Reviews: 44 | Hüte: 330

@Raven13

Danke! smile

Genau, zu Hause würde er einfach nicht so funkionieren, da würde ihn ihn vermutlich ähnlich finden wie Teil 1. Das Kriegsszenario würde mich in diesem Fall gar nicht stören.

Und da der Film von Paramount ist, wird es die Blu-Ray sicher auch wieder nur mit reduzierter Dolby Digital-Tonspur geben (wie schon bei Mission: Impossible - Fallout), dafür aber auf iTunes mit Dolby Atmos. Keine Ahnung, was das soll, aber das ist einfach nur ein Arschtritt an alle Blu-Ray-Fans und Fans von höchstem Filmgenuss.

Hm na das ist ja echt blöd.

Vielleicht schaue ich mir den Film einfach nochmal im Kino an, dank dem 9 Euro Ticket könnte ich für wenig Geld jetzt immer nach Halle ins Kino und Filme da schauen...am 8. Mai bin ich sowieso da und wollte das gleich verbinden und JW3 schauen...wenn es zeitlich passt, evtl. Top Gun 2 nochmal, oder später halt. Mal sehen.

My dog stepped on a beeee

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
29.05.2022 19:05 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.150 | Reviews: 60 | Hüte: 454

@ FlyingKerbecs

Danke für den Hut!

Du bist ja auch Feuer und Flamme für den Film. Habe dir bei deiner kurzwen Review auch mal einen Hut dagelassen. Freut mich, dass er dir auch so ein geiles Kinoerlebnis bescheren konnte! smile

Ich würde ja die volle Punktzahl geben, aber ich weiß einfach, dass der Film kein Lieblingsfilm von mir werden wird, ist einfach nicht mein Typ, ich werde den Film vermutlich auch nicht erneut sehen, höchstens wenn er irgendwann mal wieder im Kino kommt oder ich mir ein teures Heimkino eingerichtet habe.

Kann ich so nachvollziehen. Zum Einen, weil er Zuhause eh nicht so gut funktionieren wird und zum Zweiten, weil Kriegsszenarien grundsätzlich auch nicht so mein Fall sind.

Und da der Film von Paramount ist, wird es die Blu-Ray sicher auch wieder nur mit reduzierter Dolby Digital-Tonspur geben (wie schon bei Mission: Impossible - Fallout), dafür aber auf iTunes mit Dolby Atmos. Keine Ahnung, was das soll, aber das ist einfach nur ein Arschtritt an alle Blu-Ray-Fans und Fans von höchstem Filmgenuss. Dementsprechend werde ich mir den Film keinesfalls auf Blu-Ray kaufen oder ausleihen.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
29.05.2022 18:42 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 6.813 | Reviews: 44 | Hüte: 330

Kann ich so voll unterschreiben. Und zum Glück hatte mein Kino Dolby 7.1, kam voll zur Geltung. heart

Das mit dem Feind fand ich auch komisch, hat mich aber ebenso wenig gestört. Für mich war es klar Russland...ist ja meistens so, passt auch von der Landschaft her. Vlt. wurde es aufgrund des Krieges sogar kurzfristig geändert, also dass der Feind und das Land nicht benannt wird.

Lady Gagas Song fand ich auch gut.

Toller Film.

My dog stepped on a beeee

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
26.05.2022 13:32 Uhr
1
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.150 | Reviews: 60 | Hüte: 454

Hier meine Review zu "Top Gun - Maverick". Erstaunlich kurz, aber mehr gibt es dazu kaum zu sagen, ohne zu spoilern. Und das wollte ich bewusst vermeiden.

Viel Spaß beim Lesen und mit dem Film!

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Forum Neues Thema
AnzeigeY