Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Troll 2

Kritik Details Trailer Galerie News
Nonsens aus Nilbog

Troll 2 Kritik

Troll 2 Kritik
8 Kommentare - 25.10.2019 von MB80
In dieser Userkritik verrät euch MB80, wie gut "Troll 2" ist.

Bewertung: 5 / 5

So, kleine (Test) Mini-Kritik, um das neue "no Stars" System zu testen. Und welcher Film würde sich da mehr anbieten als der Genre-Klassiker Troll 2 aus dem Jahre 1990. Und mit Genre meine ich das So-bad-its-good Genre: Filme, bei denen so viel schiefläuft, dass man sich das Lachen nicht verkneifen kann, und die dadurch einen gewissen Kult-Status unter Cinephilen haben.

Und man muss auch kein Buch über Drehbuchaufbau oder Szenengestaltung gelesen haben um so sehen, was hier alles verkehrt läuft. Der erste Lacher kommt schon in der ersten Szene, die Kostüme der Trolle sind ultra-billig, und ich garantiere, dass der ein oder andere Fantasy-Nerd zu Karneval schon einmal besser ausgerüstet rumgelaufen ist. Und beim Thema "Troll", der Film bekommt noch nicht einmal seinen Titel richtig hin. Die boshaften Kreaturen sind nämlich klar als "Goblins" deklariert, aber scheinbar war eine (nichtexistente) Kontinuität zu dem obskuren Erstling wichtiger als ein sinnvoller Titel.

Der Film selber ist weniger eine Handlung als eher eine Aneinanderreihung von grotesk sinnlosen Szenen. Kein Plot-point ist schwachsinnig genug ausgearbeitet: So können wir zwar mit dem toten Opa die Zeit kurz anhalten, aber die Lösung, die Familie vom essen der verfluchten Speisen abzuhalten ist scheinbar, über den ganzen Tisch zu pullern. Ob so viel Pipi in einen kleinen Jungen passt, oder ob man einfach die Speisen hätte umwerfen können... Nun, das ist genau der Punkt, der dieses Genre so witzig macht: eine halbwegs sinnvolle Handlung ist absolut machbar, aber aus irgendeinem Grund haben sich die Filmemacher entschieden, etwas komplett beklopptes zu machen. Das charmante dabei ist natürlich auch, sich zu überlegen, wieso es soweit kommen konnte (in der von mir einmal rausgekramten Dokumentation Best worst movie wurde u.a. beschrieben, dass die italienische Crew kein Wort Englisch sprach, was eine Kommunikation mit den Schauspielern, geschweige denn sinnvolle Dialoge, wortwörtlich unmöglich machte!).

Diverse "What?" Momente, dem epischsten NOOOOOOOOOOO der Filmgeschichte und aggressiv un-erotischem Popcorn-Sex später liegt man dann gackernd auf dem Teppich und kann noch immer nicht ganz fassen, was man da gerade gesehen hat.

Klare Empfehlung.

Und, einfach als Bonus, noch ein paar So-bad-its-good Kracher:

The wicker man (2006):

Nicolas Cage versucht, einer sinnlosen Handlung zu entkommen, indem er Fahrräder stiehlt, sich als Bär verkleidet und Frauen schlägt, das alles natürlich mit bestem Comedy-Timing. Bestes Zitat: "Oh no, not the beees! NOT THE BEEEEEEEESSS!!"

Plan 9 from outer Space

Ein Klassiker von einem gewissen Ed Wood, in dem über Papp-Grabsteine stolpernde Zombie-Aliens die Welt erobern sollen. Hat evtl. das Genre erfunden, unfreiwillig versteht sich.

Battlefield Earth

Die dümmsten Höhlenmenschen führen einen epischen Kampf gegen die dümmsten Aliens der Galaxie. Der Versuch, den SF Wälzer von Scientology Gründer LR Hubbard auf die Leinwand zu bringen, endet in einigen der witzigsten Verrissen der Filmgeschichte. Wenn Holter-di-Polter Travolta versucht, Berry Papper eine Ratte mit den Worten "Dont you want lunch?!" in den Hals zu schieben, sind Lachkrämpfe vorprogrammiert.

The Room

Tommy Wiseau zementiert seinen Status in der Filmindustrie mit diesem völlig abstrusen Werk. Am besten im Doppelpack mit dem Disaster Artist sehen.

Wish Upon

Nicht ganz so gut wie die Vorgänger, aber auf dem richtigen Weg, und ein relativ aktueller Beitrag zum Genre. Wer Details will, schaut mal in meiner Kritik vorbei ;)

Troll 2 Bewertung
Bewertung des Films
1010
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Kritiken

James Bond - Der Spion, der mich liebte Kritik

Der beste Bond-Film der Welt

Poster Bild
Kritik vom 13.11.2019 von MrBond - 5 Kommentare
Der zehnte Film der Reihe mit dem märchenhaften Titel Der Spion, der mich liebte ist der beste Bond-Film der Welt. Ich wähle diese Worte bewusst, da sie subjektiver und gleichermaßen größenwahnsinniger nicht sein könnten. Aber zunächst ein paar erklärende W...
Kritik lesen »

Tomb Raider Kritik

Netter Versuch

Poster Bild
Kritik vom 09.11.2019 von WangChi - 1 Kommentar
„Tomb Raider“ ist eine Verfilmung des gleichnamigen Videospiels und beruht auf dessen Reboot. Nun hat man auch nicht mehr Angelina Jolie in der Rolle sondern Alicia Vikander. Ob das viel gebracht hat? Darauf möchte ich im Folgenden eingehen. Seit 7 Jahren wird Lara Crofts Vater ver...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
8 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
28.10.2019 17:38 Uhr | Editiert am 28.10.2019 - 17:41 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.989 | Reviews: 178 | Hüte: 398

@MB80

In "The Room" gibt es zum Beispiel diverse Handlungsstränge, die unabgeschlossen ins Nichts laufen. Oder Charaktere, die aus dem Nichts auftauchen, weil die Schauspieler abgesprungen sind. Zudem wiederholen sich bestimmte Dialogzeilen ständig, insbesondere zum Szenenbeginn oder am Szenenende. Ansonsten nutzt Wiseau Kulissen und Greenscreen vollkommen unsinnig, nur aus dem Grund, weil es für ihn zu einem Filmdreh dazugehört.

Zu "Stromberg": Die Episode mit der Reinigungskraft, oh ja...

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
26.10.2019 20:05 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 1.159 | Reviews: 24 | Hüte: 82

Luhp92:

Also vom sinnlosen Drehbuch und den Dialogen etc. her tun sich die beiden Filme nicht viel, da waltet und schaltet in beiden Fällen die grassierende Inkompetenz. Deshalb wüsste ich echt mal gerne wie du da beim Raum mehr lernst ;)

Stromberg: ich hab kurz über den schlimmsten Moment bei Stromberg nachgedacht, aber ich glaube die ganze Folge wo er die Reinigungskraft belästigt war für mich ganz furchtbar..

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
26.10.2019 15:54 Uhr | Editiert am 26.10.2019 - 16:02 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.989 | Reviews: 178 | Hüte: 398

@MB80

Ein scherzhaftes "Nein" zur Wertung.

Ich kann das definitiv nachvollziehen, im Gegenzug bin ich ja genauso fasziniert von "The Room". Bei "Troll 2" fand ich dann leider die Produktionshintergründe bedeutend unterhaltsamer als den Film selbst.

Ansonsten gibt mir persönlich "The Room" aus cineastischer und filmtheoretischer Sicht mehr. "Troll 2" wirkt ja mehr wie ein ultraschlechter Genrefilm, da beherrschte jemand "lediglich" das Handwerk nicht. "The Room" offenbart dagegen universelle Drehbuch- und Regieschwächen, der würde sich meiner Einschätzung nach auch perfekt als Lehrmaterial für Kurse an Filmhochschulen eignen.

"Stromberg" reizt das Fremdschämen (hier natürlich bewusst) bis zu seinen Grenzen aus, das war oft so schlimm, dass ich während der entsprechenden Szenen einfach die Augen geschlossen oder woanders hingeschaut habe^^

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
25.10.2019 19:21 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 1.159 | Reviews: 24 | Hüte: 82

ZSSnake:

Ah, danke, das werde ich dann Montag mal testen ;)

Und ja, 5/5 und 0/5 sind beide völlig ok, alles dazwischen wirft Fragen auf...

So Zeit für Abendbrot, ich hoffe ich habe noch ein paar frische Ratten da.

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
25.10.2019 19:10 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 8.137 | Reviews: 166 | Hüte: 480

@MB80:

Ich hab nochmal nachgeschaut - wenn du bei nem Film die Sternebewertung auf der Filmseite vornimmst - also bei dieser kleinen Sternenleiste wo man mit der Maus reinklicken kann - was auswählt, poppt ja so ein Kommentarfeld auf, wo dransteht "Pure Neugier.warum diese Wertung?" Hat man da die Textlänge einer Kritik erreicht, kann man unter der Titelzeile n Häkchen setzen für "keine Bewertung abgeben". Danach kann man die Kritik dann posten. Ich werde jetzt mal testweise was texten. Ne 5/5 oder ne 0/5 bei Troll 2 könnte man wohl nicht diskutieren.

In diesem Sinne brülle ich dir, samt Fliege auf dem Gesicht, ein nettes "Theyre eating her.and then they gonna eat me!! OH MY GAAAAAAAWD" entgegen.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
25.10.2019 18:18 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 1.159 | Reviews: 24 | Hüte: 82

luhp92:

Nein zur Wertung (diskutabel..) oder nein zur Kritik? wink

Ja, wir hatten da schonmal, und da hatten wir auch diskutiert warum der Film halt witzig ist, während ich so Filme a la Sharknado eben für das Genre disqualifiziere. Aber dieses "schmerzhaft schlecht" ist eben der Punkt, das ist so ein bisschen wie das Fremdschämen bei einer Folge Stromberg. Oder auch, der Witz entsteht eben durch die Transferleistung, wie das denn "gut" oder zumindest "kompetent" hätte gemacht werden können smile

Aber danke fürs Lesen auf jeden Fall!

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
25.10.2019 18:10 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.989 | Reviews: 178 | Hüte: 398

Nein, einfach nur nein wink tongue-out

Wenn ich mich recht erinnere, haben wir schonmal über "Troll 2" diskutiert, für mich war der jedenfalls so schlecht, dass ich ihn... als schmerzhaft schlecht ohne positiven oder unfreiwillig komischen Unterton empfand^^

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
25.10.2019 17:57 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 1.159 | Reviews: 24 | Hüte: 82

MovieJones:

Das hat jetzt noch nicht so ganz geklappt. Ich konnte unten wieder nur wie gehabt von 1 bis 10 scrollen.

Aber wer beschwert sich schon bei einer 5/5 für Troll 2 ?? ;p

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

Forum Neues Thema