Anzeige
Anzeige
Anzeige

Zack Snyder’s Justice League

Kritik Details Trailer Galerie News
Top oder Flop?

Zack Snyder’s Justice League Kritik

Zack Snyder’s Justice League Kritik
10 Kommentare - 18.03.2021 von FlyingKerbecs
In dieser Userkritik verrät euch FlyingKerbecs, wie gut "Zack Snyder’s Justice League" ist.
Zack Snyder’s Justice League

Bewertung: 4 / 5

Achtung: Massive Spoiler!

Vorwort

Trailer zu Zack Snyder’s Justice League

Ich habe mir nun extra das Sky Ticket geholt, um den Film anzusehen. Ich war ziemlich gespannt, wie er denn wohl so ist.

Ich habe weder Teaser noch Trailer angesehen, mir weder Kritiken (die es sicher schon gibt) noch Zuschauerbewertungen angesehen und mich auch von den meisten News ferngehalten, denn ich wollte möglichst unvoreingenommen, ohne große Erwartungen und ohne viel über den Film zu wissen und gesehen zu haben, an ihn rangehen. Das ist mir überwiegend gelungen.

Lange haben wir gewartet auf den „Snyder Cut“. Ich hätte nicht gedacht, dass wir ihn je zu Gesicht bekommen werden.

Nun denn, hat es sich gelohnt? Hat sich die jahrelange Warterei, die ganze Kontroverse, die Petition, die Arbeit, aus dem Kino-Justice-League-Film einen halbwegs annehmbaren Justice-League-Film zu machen, gelohnt?

Diese Frage möchte ich gleich vorweg beantworten, und zwar mit: JA!

Zack Snyders Justice League (ZSJL) ist nicht nur besser als die originale Kino-Version, sondern der Film ist tatsächlich eine annehmbare Justice-League-Verfilmung.

Natürlich ist sie nicht perfekt, wenn man will, kann man sicher auch hier wieder zahlreiche Kritikpunkte finden, aber ich für meinen Teil konnte den Film dank meiner Erwartungshaltung genießen und Kritikpunkte, selbst wenn sie mir aufgefallen sind, stören mich überwiegend wenig bis gar nicht. Dazu später mehr.

Das hier soll keine typische Kritik werden, sondern ich will einfach meine Gedanken und Meinung zum Film hier darlegen. Ich werde dennoch versuchen, den Text in einer Kritik-Form zu bringen.

Kritiken und Zuschauermeinungen hab ich mir übrigens erst angesehen, nachdem ich mit dem Text fertig war.

Also nun zum Film:

Mit einer Laufzeit von rund 4 Stunden geht der Film genau doppelt so lang wie die Kino-Version von Justice League aus 2017.

Dank der längeren Laufzeit habe ich mir erhofft, dass zum einen die Story nicht so schnell erzählt wird, sich mehr Zeit gelassen wird, die Charaktere mehr Screentime, Tiefe und Interaktionen miteinander bekommen, die Justice League als Team mehr zusammenarbeitet, ein paar Plotholes ausgemerzt werden und andere kleinere oder größere Fehler, die in Justice League begangen wurden, korrigiert oder zumindest etwas weniger schlimm gemacht worden sind. Auch habe ich gehofft, dass die Effekte der neuen Szenen nicht allzu schlecht sind.

Alles in allem kann ich sagen, dass meine Hoffnungen alle erfüllt wurden und das zu einem befriedigenden Grad.

Vorab noch: Ich habe Justice League schon länger nicht mehr gesehen (1 Mal Kino und 1 Mal zu Hause, mehr nicht), konnte daher nur bedingt in meinem Kopf Vergleiche anstellen und außerdem geht ZSJL 4 Stunden lang und nach einer Sichtung alles im Kopf zu behalten und alles, was man sagen will, sich zu merken, das geht einfach nicht. Ich versuche hier so viel wie möglich aufzuführen, vieles werde ich sicher erst im Nachhinein und bei weiteren Sichtungen (falls diese erfolgen) wieder wissen und feststellen.

Der Anfang

Der Anfang ist anders. Justice League hatte glaub ich mit dem schrecklichen Video von Superman angefangen, bei dem ich im Kino gedacht hatte, es ist ein Fanfilm oder ne Verarsche. Danach kam glaub ich das mit Batman und dem Dämon und das mit dem Song.

Bei ZSJL war das alles anders, keine dieser Szenen kamen hier vor. Hier hat man die Brücke von BvS zu diesem Film geschlagen, was ich ziemlich geil fand.

Die Story - Geänderte Szenen, zusätzliche Szenen

Der Film hat sich insgesamt viel runder angefühlt, er wurde verständlicher gemacht, logischer, tiefer, emotionaler. Das finde ich sehr gut. Ich kann gar nicht alles aufzählen, was anders ist, zumal ich wie oben schon mal geschrieben, JL länger nicht mehr gesehen habe.

Die Story war zum größten Teil gleich. Es gab meistens nur kleinere Änderungen, eine der größten war wohl zum einen, dass Darkseid eine Rolle gespielt hat und auch dass am Ende die Mutterboxen nicht getrennt werden konnten und kurzzeitig die Bösen gesiegt haben, bis Flash alles rückgängig gemacht hat.

Auf jeden Fall bin ich mit so gut wie allen Änderungen, Erweiterungen etc. zufrieden.

Trailer-Szenen

Szenen aus den damaligen Trailern zu JL, die im Film nicht vorkamen, kamen bei ZSJL endlich vor. Z.B. die mit Batman wo er sagt, dass es ihn nur gibt, wenn er gebraucht wird oder die mit Alfred, wo er zu Superman sagt, dass hoffentlich noch nicht alles zu spät ist. Auch die mit Barry, wo er das Glas des Schaufensters zerbricht usw. Also viele der Trailerszenen kamen hier vor, fand ich toll.

Charaktere

Die Charaktere hatten alle mehr Screentime, haben Tiefe bekommen, mehr zu tun, haben mehr miteinander interagiert, waren wirklich wie ein Team und haben zusammengearbeitet. Cyborg hat viel mehr Screentime und Hintergrund bekommen, Flash zwar nicht ganz so viel, aber ausreichend genug. Auch hatten Neben- und Randcharaktere wie Cyborgs Vater mehr Screentime und der hat sogar ne ziemlich wichtige Rolle gespielt. Wir haben Iris gesehen, Gordon, mehr von den Amazonen, mehr von Mera, Vulko und den Atlantern, mehr von Lois und Martha. Der Martian Manhunter hatte 2 Kurzauftritte, beim ersten Mal saß ich mit offenem Mund da.

Also auch hier bin ich insgesamt sehr zufrieden, Haken dran.

Die Effekte

Das wichtigste zuerst: Supermans Mund ist akzeptabel!! tongue-out

Und auch Steppenwolf sieht viel besser aus.

Ich hatte ja keine großen Erwartungen, was die Effekte angeht. Bei JL waren sie schon nur ok, bei ZSJL, wo ich ja wusste, dass nur ein gewisses Budget zur Verfügung stand und generell alles anders ist als wie bei einem richtigen Kinofilm dieses Formats, also bei diesem Film hatte ich einfach nur gehofft, dass die Effekte annehmbar aussehen und nicht so mies sind, dass es stört.

Auch hier kann ich zumindest für mich sagen: Die Effekte sind annehmbar. Klar ist Luft nach oben, aber mit Hinblick auf den Hintergrund des Films kann ich mit den Effekten leben. Sieht halt öfters eher aus wie bei nem PC-Spiel (wie schon bei JL). Damit muss man sich anfreunden und man gewöhnt sich daran. Es gibt seeehr viel CGI bei dem Film.

Daher kann ich den Punkt auch abhaken, man kann zufrieden sein mit den Effekten.

Format und der Look des Films

Der Film hatte wieso auch immer ein 1.19:1 Format. Gewöhnungsbedürftig und fragwürdig, wieso, aber letztendlich ist es nicht schlimm. Man gewöhnt sich dran.

Der Look des Films (und teilweise die Musik, aber dazu gleich mehr) hat schon stark an Snyders Film 300 erinnert, vor allem bei den Amazonen-Szenen. Fand ich gar nicht mal so schlecht, hat vom Setting und Style ja auch gepasst.

Mit dem Punkt bin ich daher überwiegend auch zufrieden.

Die Musik

Die Musik ist einer der Punkte, den ich am meisten loben möchte. Richtig klasse! Passend zur Szenerie, episch und einfach nur geil! Vor allem bei den Szenen mit den Amazonen und Wonder Woman. Insgesamt vlt. etwas übertrieben manchmal, aber das finde ich nicht schlimm. Die Musik ist mit das beste am Film, sehr gut gemacht! Everybody Knows wurde übrigens komplett gestrichen.

Fetter Haken hier, ganz großer Pluspunkt.

Geile Szenen und Emotionen

Alle Szenen, die in JL vorkamen und auch hier vorkommen, die in JL hätten geil und episch sein müssen, es aber nicht waren, waren es bei ZSJL dafür endlich! Danke dafür!! Es gab viele geile, epische Szenen, geile Kämpfe und verbunden mit der Musik wurde es noch besser. Es gab auch ein paar Gänsehaut-Momente. Also es hat einfach Spaß gemacht und darüber freue ich mich wirklich.

Und Szenen wie wo Superman das Haus getragen hat, sein Sprint mit Flash usw. wurden gestrichen, fand ich gut so. Dafür gab es neue geile Szenen.

Die Rückblende mit dem Kampf vor tausenden Jahren mit Darkseid (in JL war es ja noch Steppenwolf) wurde auch viel besser gemacht. Man sieht die bekannten Amazonen, man erkennt David Thewlis als Ares, sieht den Green Lantern besser, Darkseid ist hier der Gegner und nicht Steppenwolf und generell ist der Kampf einfach geiler und besser.

Der Film hatte auch emotionale Momente, also damit meine ich solche wie die Wiedervereinigung von Martha und Clark, da hatte ich feuchte Augen.

Alle Szenen mit der Zivilisten-Familie wurden gestrichen, fand ich gut so, die waren bei JL nicht unbedingt nötig.

Die Justice League

Die Justice League hat mir hier richtig gut gefallen. Die Charaktere waren tiefgründiger, hatten mehr Hintergründe, man konnte sie besser verstehen, mehr mögen. Sie haben wie ein Team gewirkt und wie eines zusammen gearbeitet. Die Dialoge wurden teilweise geändert, manches gestrichen (zum Glück^^), viel erneuert. Alles zum Besseres verändert.

Im finalen Kampf gab es eine gute Zusammenarbeit und geile avengers-like Teamshots.

Auch hier: Haken dran!

Der Finale Kampf

Vieeeel besser als bei JL. Länger, detaillierter, geiler, mit besserem Teamwork und mehr Emotionen. Auch überraschend, da wie oben schon mal genannt, es teilweise anders war wie in JL. Besser, wohlgemerkt.

Ein würdiger Endkampf mMn.

Parts und Epilog

Der Film wurde in 7 Parts unterteilt, Teil 1-6 und der Epilog. Ich weiß nicht wieso, hätte man auch weglassen können, aber es ist auch nicht tragisch, dass es so gemacht wurde.

Die Teile 1-6 sind die Haupthandlung, zum Epilog will ich nun noch etwas sagen: Er hat mir gefallen, war sehr interessant und vor allem Batmans erneuter Traum (war mir teilweise echt unsicher, ob es wirklich wieder nur ein Traum war) war ziemlich geil, mega unerwartet war der Auftritt des Joker und seine Konversation mit Batman war auch ziemlich geil.

Einzig schade finde ich, dass man nicht gesehen hat, was mit Green Lanterns Ring passiert ist. Ich hatte gehofft, noch einen Cameo vom aktuellen Green Lantern zu sehen, aber das war leider nicht der Fall.

Fazit

Also ihr seht schon, ich habe den Film viel gelobt, er hat mich in vielerlei Hinsicht zufrieden gestellt, teilweise auch begeistert. Ich habe aber auch so gut es geht versucht, den Film zu genießen evtl. kritische Punkte nicht so stark an mich herankommen zu lassen.

Ist er besser als Justice League (2017)? – Ja.

Hat sich die Warterei etc. gelohnt? – Ja.

Ist der Film eine annehmbare und wenigstens halbwegs würdige Umsetzung, wie sie die Justice League verdient hat? – Ja.

Ist ZSJL ein guter Film? – Aus meiner rein subjektiv und mit wenigen Erwartungen versehenen Sicht: Ja. Gut im Sinne von, besser als JL und eine spaßige, geile und epische Comicverfilmung, wie sie sein sollte.

Ja…nun hab ich alles gesagt, was mir so im Kopf rumgeschwirrt ist. Vieles habe ich sicher wieder vergessen und wird mir erst später einfallen, aber naja, so ist es eben.

Ich bin gespannt auf eure Meinungen sowie auf Kritiker- und Zuschauermeinungen, welche ich mit nun zu Gemüte führen werden. Hoffentlich sind sie eher meiner Ansicht.^^

Meine Bewertung:

Ist schwer, eine richtige Bewertung hier auszukristallisieren. Ich denke, mit guten 4 Hüten mache ich erstmal nix verkehrt. Ob es noch höher geht, das muss sich erst mit der Zeit zeigen.

Achtung: Massive Spoiler!

Zack Snyder’s Justice League Bewertung
Bewertung des Films
810
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray

Weitere spannende Kritiken

Die Welle Kritik

Die Welle Kritik

Poster Bild
Kritik vom 17.04.2021 von ProfessorX - 0 Kommentare
Der Gymnasiallehrer Rainer Wenger (Jürgen Vogel) soll in der anstehenden Projketwoche den Begriff der Autokratie mit seiner Klasse klären. Wenig begeistert vopn dem Thema - wollte er doch eigentlich Anarchie haben - stellt er der Klasse das Thema vor, welche sich einstimmig einig darü...
Kritik lesen »

Und täglich grüßt das Murmeltier Kritik

Und täglich grüßt das Murmeltier

Poster Bild
Kritik vom 16.04.2021 von ProfessorX - 2 Kommentare
Der misanthropische Wettermann Phil Connors (Bill Murray) muss im Auftrag seines Senders in die Kleinstadt Punxsutawney reisen um dort über den sogenannten Mumreltiertag zu berichten. Zusammen mit seinen Kollegen Rita (Andie MacDowell) und Larry (Chris Elliott) begibt er sich also in die Kleins...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
10 Kommentare
Avatar
TiiN : : Pirat
20.03.2021 11:19 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 6.413 | Reviews: 134 | Hüte: 379

Zum Reich-Gag:

Ich bin froh, dass er drin gelieben ist, denn für mich ist das ein trockener Batman/Bruce Humor der schon damals gepasst hat.
Grundsätzlich finde ich, dass wirklich immer nur der unpassende Quatsch rausgenommen wurde und das, was gut funktionierte, blieb drin bzw. war offenbar von Snyder so gewollt/gedreht.

Jedoch: Batman hat in der Kinofassung eigentlich ein tolles Opening mit dem Monster in Gotham. Diese Szene ist ansich klasse, fehlt nun aber komplett. Nachvollziehbar, weil sie inhaltlich nicht eingepasst hat.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
20.03.2021 10:52 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 5.392 | Reviews: 35 | Hüte: 296

@Duck-Anch-Amun

Danke. wink

Was den Gag angeht, hmh, zumindest hab ich ihn besser in Erinnerung. Muss mir mal ein Vergleichsvideo anschauen.^^

Ich spreche nur zwei Sprachen: Englisch und schlechtes Englisch und mit denen habe ich schon Probleme.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
20.03.2021 10:45 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.205 | Reviews: 37 | Hüte: 557

Schöne Kritik smile

Zumal der Gag da auch nicht gezündet hat. Bei ZSJL war er schon besser.
Ehmm nö, es war der Gleiche undecided

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
20.03.2021 10:42 Uhr | Editiert am 20.03.2021 - 10:43 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 5.392 | Reviews: 35 | Hüte: 296

@TiiN

Gerne und danke. smile

@PaulLeger

Freut mich, wenn es Spaß gemacht hat. laughing

Stimmt, aber da sieht man mal, wie wenig ich von dem alten Film in Erinnerung hatte. Zumal der Gag da auch nicht gezündet hat. Bei ZSJL war er schon besser. Dann werde ich den Teil mal löschen.^^

Ich spreche nur zwei Sprachen: Englisch und schlechtes Englisch und mit denen habe ich schon Probleme.

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
20.03.2021 02:53 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 812 | Reviews: 7 | Hüte: 111

Mal was anderes, eine Mischung aus Erlebnisbericht und Kritik, hat Spaß gemacht sie zu lesen.

Szenen aus den damaligen Trailern zu JL, die im Film nicht vorkamen, kamen bei ZSJL endlich vor. Z.B. die mit Batman wo er sagt, er sei reich,

Die Szene war genauso aber auch schon in der Kinofassung drin.

Avatar
TiiN : : Pirat
19.03.2021 23:09 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 6.413 | Reviews: 134 | Hüte: 379

Danke für deine fetten Spoilerwarnungen FlyingKerbecs smile Ich bin vorhin über ein paar Kritiken geflogen, blieb aber nur bei den Bewertungen als ich deine Warnung gelesen habe.

Ein sehr leidenschaftlicher Bericht, den du da verfasst hast.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
18.03.2021 19:40 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 15.420 | Reviews: 6 | Hüte: 352

@ FlyingKerbecs:

Und ich erst... der Film sollte eiglt in die Kinos gehen ... als diese 2017 Gurke Filme

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
18.03.2021 19:00 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 5.392 | Reviews: 35 | Hüte: 296

@ChrisGenieNolan

Danke sehr und ich kann dir auch nur zustimmen. smile

Hätte den gern im Kino gesehen, dann aber auch im üblichen Format.^^

Ich spreche nur zwei Sprachen: Englisch und schlechtes Englisch und mit denen habe ich schon Probleme.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
18.03.2021 18:38 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 15.420 | Reviews: 6 | Hüte: 352

Hut Up, mein Freund. Ich kann dir nur zustimmen. Ich habe mich von diese Filme einfach gehen lassen... der JL 2017 war eine Beleidigung. ZSJL ist nicht perfekt. Muss er auch nicht. Aber er hat alles, was ein geilen Comicverfilmung brauchen. Erstaunlicherweise, hat Snyder Darkseid präsent so dargestellt, das er nicht in den Vordergrund kommen. Und keiner der Characteren konnte jmd die Show stellen. Snyder hat sie alle gleich behandelt. Ich für mein Teil, hab immer noch Gänsehaut und zittern. Weil der Film so viel emotionalee Momente hatte und HdR epische feeling übermittelte hat. Ich liebe diese Filme heart

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
18.03.2021 13:59 Uhr
2
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 5.392 | Reviews: 35 | Hüte: 296

Puh...nun bin ich aber fertig.^^

Was ich nicht erwähnt habe ist, dass die 4 Stunden relativ easy verflogen sind. Es war die meiste Zeit spannend und das ist eigentlich ein sehr wichtiger Punkt.

Selbst HdR fühlt sich da länger an.^^

Aber mal sehen, wie es bei erneuten Sichtungen dieses Films ist.

Hier auch noch mal:

Achtung Spoiler! Ich habe massive Spoiler genannt und sie nicht markiert, es ist keine spoilerfreie Kritik!!

Ich spreche nur zwei Sprachen: Englisch und schlechtes Englisch und mit denen habe ich schon Probleme.

Forum Neues Thema
Anzeige