Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Zombieland

News Details Kritik Trailer Galerie
Bei Patrick Swayze fing alles an...

"Zombieland"-Cameos zum Lesen: Alternativen zu Bill Murray! (Update)

"Zombieland"-Cameos zum Lesen: Alternativen zu Bill Murray! (Update)
0 Kommentare - Mo, 30.03.2020 von R. Lukas
Wer des Englischen mächtig ist und was zum Schmökern sucht, ist bei den "Zombieland"-Autoren Rhett Reese und Paul Wernick an der richtigen Adresse. Sie veröffentlichen die Alternativen zu Bill Murray.
"Zombieland"-Cameos zum Lesen: Alternativen zu Bill Murray!

++ Update vom 30.03.2020: Rhett Reese und Paul Wernick fahren damit fort, ihre Suche nach einem Cameo-Star für Zombieland in chronologischer Reihenfolge zu schildern. Weiter geht es mit Jean-Claude Van Damme, der zu der Zeit leider an Universal Soldier 2 - Brüder unter Waffen arbeitete und daher ablehnen musste. Er soll es sehr bedauert haben.

++ Update vom 25.03.2020: Bei Kevin Bacon sind Rhett Reese und Paul Wernick zwar nicht direkt abgeblitzt, aber trotzdem hat es nicht hingehauen. Bacon habe sie nach dem Release des Films kontaktiert und ihnen gestanden, dass er ein heimlicher Zombie-Fan und von Zombieland begeistert sei, erzählt Wernick. Nur waren ihm die Seiten, die sie für ihn geschrieben hatten, nie zugesendet worden.

Sie seien damals Niemande gewesen, so Wernick weiter. Zombies seien nicht cool und The Walking Dead sei nur ein Comic gewesen. Ihre Vermutung sei gewesen, dass es von den Agenten Absagen hageln würde, allein schon basierend auf der Titelseite. Bacon jedoch habe sie zum Frühstück eingeladen und - ohne Witz - den Bacon bestellt.

++ Update vom 24.03.2020: Als nächstes ist Joe Pesci mit seinem Zombieland-Cameo dran. Weiter als bis zu seinem Agenten scheint man allerdings nicht vorgedrungen zu sein. Es sei eine kleine Rolle, sollte der ihm erklären, aber alles, was der Agent sagte, war: Es gebe keine kleinen Rollen... nur kleines Geld.

++ News vom 24.03.2020: Bill Murrays Auftritt als er selbst in Zombieland ist sicherlich einer der besten Cameos aller Zeiten (wenn nicht der beste), das konnte auch Zombieland - Doppelt hält besser nicht toppen. Aber Murray war bei weitem nicht der Einzige, der für diesen Cameo in Betracht gezogen wurde, und auf Twitter geben die Drehbuchautoren Rhett Reese und Paul Wernick Einblick in das, was hätte sein können.

Da wir alle derzeit in Zombieland leben, haben er und Reese sich gedacht, dass es doch spaßig wäre, uns hinter den Vorhang mitzunehmen, zurück zu den Anfängen, schrieb Wernick. Die Rolle, die Murray gespielt habe, sei im Originaldrehbuch für Patrick Swayze gedacht gewesen. Tragischerweise sei Swayne krank geworden, und man habe nie die Gelegenheit gehabt, ihm den Part anzubieten. Aber er sei geschrieben worden! Mitsamt einem Dutzend weiterer Versionen, unter anderem welche für Dwayne Johnson, Kevin Bacon, Mark Hamill, Sylvester Stallone, Jean-Claude Van Damme, Joe Pesci und Matthew McConaughey.

Beginnend mit Swayze, wollen Reese und Wernick jetzt jeden Tag eine neue Szene posten, wie sie im Drehbuch geschrieben stand - einfach, weil sie es können und alle im Moment zu viel Zeit haben. Die Stallone- und Hamill-Versionen sind auch schon online, über die "Ausgangs-Tweets" unten kann man sich zu den einzelnen Drehbuchseiten weiterhangeln. Bei Stallone waren es sein Terminkalender und sein besseres Wissen, die die Pläne des Duos vereitelten, und nach seiner Absage handelten sie sich bei Hamill, der offenbar so gar keinen Bock auf Zombieland hatte, eine noch deutlichere ein. Murrays Name war zu dem Zeitpunkt noch nicht gefallen, denn sie hätten nicht in ihren wildesten Vorstellungen gedacht, dass sie ihn bekommen könnten.

Was man noch wissen sollte: Tallahassee (Woody Harrelson) hieß ursprünglich Albuquerque (wie Luke Wilsons Charakter dann in Zombieland - Doppelt hält besser), Columbus (Jesse Eisenberg) Flagstaff (wie Thomas Middleditchs Charakter im Sequel) und Little Rock (Abigail Breslin) Stillwater, während Wichita (Emma Stone) immer Wichita war.

Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema