Anzeige
Anzeige
Anzeige
BAFTA Awards 2024 wurden verliehen

BAFTA Awards: "Oppenheimer" räumt sieben Preise ab - einschließlich bester Film! (Update)

BAFTA Awards: "Oppenheimer" räumt sieben Preise ab - einschließlich bester Film! (Update)
10 Kommentare - Mo, 19.02.2024 von MJ-TiiN
Während Barbie und Killers of the Flower Moon leer ausgehen wird Poor Things fünfmal berücksichtigt. So darf sich auch Emma Stone freuen.
BAFTA Awards: "Oppenheimer" räumt sieben Preise ab - einschließlich bester Film!

++ Update vom 18.02.2024: Gerade eben wurden die BAFTA Awards in London verliehen. Von seinen 13 Nominierungen konnte der Film Oppenheimer sieben Preise gewinnen, darunter für den besten Film, die beste Regie, den besten Haupt- (Cillian Murphy) sowie Nebendarsteller (Robert Downey Jr.).

Poor Things hat nach seinen elf Nominierungen immerhin fünf Auszeichnungen bekommen, u.a. für die beste Hauptdarstellerin Emma Stone. Ebenfalls gut gelaufen ist der Abend für The Zone of Interest, welcher sich über Auszeichnungen in den Kategorien bester britischer Film, bester nicht-englischsprachiger Film sowie für den besten Ton freuen durfte. Mit zwei Preisen wurde The Holdovers ebenfalls mehrfach ausgezeichnet.

Killers of the Flower Moon und Barbie gingen trotz neun bzw. fünf Nominierungen leer aus.

Die Gewinner aller Kategorien haben wir für euch in der Original-News weiter unten fett markiert.

++ News vom 19.01.2024: Wie wir kürzlich berichteten, befinden wir uns mitten in der Award Season. Heute wurden die Nominierungen für die British Academy Film Awards (kurz BAFTA Awards) verkündet.

Neben Oppenheimer war zuletzt vor allem Poor Things auf der Überholspur, was sich nun in der Anzahl der Nominierungen bestätigt. Es gibt insgesamt 25 Kategorien: Oppenheimer wurde 13-fach nominiert, Poor Things kommt auf elf Berücksichtigungen. Ebenfalls recht weit vorne sind The Zone of Interest sowie Killers of the Flower Moon mit jeweils neun Nominierungen. Barbie ist fünfmal vertreten.

Die BAFTA Awards werden am 18. Februar in London vergeben. Hier ist die vollständige Liste der nominierten Filme:

Bester Film

  • Anatomie eines Falls
  • The Holdovers
  • Killers of the Flower Moon
  • Oppenheimer
  • Poor Things

Bester britischer Film

  • All of Us Strangers
  • Georgie
  • How to Have Sex
  • Napoleon
  • The Old Oak
  • Poor Things
  • Rye Lane
  • Saltburn
  • Wonka
  • The Zone of Interest

Bestes Debüt eines britischen Drehbuchautors, Regisseurs oder Produzenten

  • Blue Bag Life
  • Bobi Wine: The People’s President
  • Earth Mama
  • How To Have Sex
  • Is There Anybody Out There?

Bester nicht-englischsprachiger Film

  • 20 Days In Mariupol
  • Anatomie eines Falls
  • Past Lives - In einem anderen Leben
  • Die Schneegesellschaft
  • The Zone of Interest

Bester Dokumentarfilm

  • 20 Days In Mariupol
  • American Symphony
  • Beyond Utopia
  • Still: A Michael J Fox Movie
  • Wham!

Bester Animationsfilm

  • Chicken Run: Operation Nugget
  • Elemental
  • Der Junge und der Reiher
  • Spider-Man: Across the Spider-Verse

Beste Regie

  • Andrew Haigh für All of Us Strangers
  • Justine Triet für Anatomie eines Falls
  • Alexander Payne für The Holdovers
  • Bradley Cooper für Maestro
  • Christopher Nolan für Oppenheimer
  • Jonathan Glazer für The Zone of Interest

Bestes Originaldrehbuch

  • Justine Triet und Arthur Harari für Anatomie eines Falls
  • Greta Gerwig und Noah Baumbach für Barbie
  • David Hemingson für The Holdovers
  • Bradley Cooper und Josh Singer für Maestro
  • Celine Song für Past Lives - In einem anderen Leben

Bestes adaptiertes Drehbuch

  • Andrew Haigh für All of Us Strangers
  • Cord Jefferson für American Fiction
  • Christopher Nolan für Oppenheimer
  • Tony McNamara für Poor Things
  • Jonathan Glazer für The Zone of Interest

Beste Hauptdarstellerin

  • Fantasia Barrino in Die Farbe Lila
  • Sandra Hüller in Anatomie eines Falls
  • Carey Mulligan in Maestro
  • Vivian Oparah in Rye Lane
  • Margot Robbie in Barbie
  • Emma Stone in Poor Things

Bester Hauptdarsteller

  • Bradley Cooper in Maestro
  • Colman Domingo in Rustin
  • Paul Giamatti in The Holdovers
  • Barry Keoghan in Saltburn
  • Cillian Murphy in Oppenheimer
  • Yoo Teo in Past Lives - In einem anderen Leben

Beste Nebendarstellerin

  • Emily Blunt in Oppenheimer
  • Danielle Brooks in Die Farbe Lila
  • Claire Foy in All of Us Strangers
  • Sandra Hüller in The Zone of Interest
  • Rosamund Pike in Saltburn
  • Da’Vine Joy Randolph in The Holdovers

Bester Nebendarsteller

  • Robert De Niro in Killers of the Flower Moon
  • Robert Downey Jr. in Oppenheimer
  • Jacob Elordi in Saltburn
  • Ryan Gosling in Barbie
  • Paul Mescal in All of Us Strangers
  • Dominic Sessa in The Holdovers

Beste Filmmusik

  • Killers of the Flower Moon
  • Oppenheimer
  • Poor Things
  • Saltburn
  • Spider-Man: Across the Spider-Verse

Bestes Casting

  • All of Us Strangers
  • Anatomie eines Falls
  • The Holdovers
  • How to Have Sex
  • Killers of the Flower Moon

Beste Kamera

  • Killers of the Flower Moon
  • Maestro
  • Oppenheimer
  • Poor Things
  • The Zone of Interest

Bester Schnitt

  • Anatomie eines Falls
  • Killers of the Flower Moon
  • Oppenheimer
  • Poor Things
  • The Zone of Interest

Bestes Szenenbild

  • Barbie
  • Killers of the Flower Moon
  • Oppenheimer
  • Poor Things
  • The Zone of Interest

Bestes Kostümdesign

  • Barbie
  • Killers of the Flower Moon
  • Napoleon
  • Oppenheimer
  • Poor Things

Beste Maske

  • Killers of the Flower Moon
  • Maestro
  • Napoleon
  • Oppenheimer
  • Poor Things

Bester Ton

  • Ferrari
  • Maestro
  • Mission: Impossible - Dead Reckoning Teil Eins
  • Oppenheimer
  • The Zone of Interest

Beste visuelle Effekte

  • The Creator
  • Guardians of the Galaxy Vol. 3
  • Mission: Impossible - Dead Reckoning Teil Eins
  • Napoleon
  • Poor Things

Bester britischer animierter Kurzfilm

  • Crab Day
  • Visible Mending
  • Wild Summon

Bester britischer Kurzfilm

  • Festival of Slaps
  • Gorka
  • Jellyfish and Lobster
  • Such a Lovely Day
  • Yellow

EE Rising Star Award (Beste darstellerische Nachwuchsleistung)

  • Phoebe Dynevor
  • Ayo Edebiri
  • Jacob Elordi
  • Mia McKenna-Bruce
  • Sophie Wilde
Quelle: BAFTA.org
Erfahre mehr: #Oscars
Mehr zum Thema
Horizont erweitern
Was denkst du?
Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
10 Kommentare
Avatar
Rotwang : : Moviejones-Fan
19.02.2024 13:29 Uhr | Editiert am 19.02.2024 - 15:42 Uhr
0
Dabei seit: 11.06.20 | Posts: 889 | Reviews: 0 | Hüte: 26

@TiiN

Barbie ist für mich auch klar ein Original Drehbuch, hatte ich an anderer Stelle schonmal geschrieben.

Verglichen an Comic-Adaptionen wäre Watchmen ein Adaptiertes und Avengers zum Beispiel ein Original.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
19.02.2024 12:56 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 17.379 | Reviews: 180 | Hüte: 634

Die britischen (Ko-)Produktionen Oppenheimer, Poor Things und The Zone of Interest als die großen Sieger. Die rein US-amerikanischen KotFM und Barbie gehen hingegen leer aus.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
18.02.2024 21:16 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 2.347 | Reviews: 17 | Hüte: 261

Dass "The Holdovers" die Casting-Kategorie gewinnt, ergibt Sinn, da man mit Sessa in seiner ersten Filmrolle ein Talent entdeckt hat und zudem mit Randolph als bislang weniger bekannten Darstellerin ebenfalls einen Volltreffer gelandet hat. Wenn die Oscars auch nach diesen Kriterien entscheiden dann kann ich mich mit der Kategorie anfreunden.

Ansonsten dürfte es dieses Jahr viele Übereinstimmungen zwischen den BAFTAs und den Oscars geben, das war ja letztes Jahr mit "Im Westen nichts Neues" als großem Abräumer etwas anders. Bei den Hauptdarsteller-Kategorien könnten die SAG-Awards nochmal etwas Spannung reinbringen wenn da Giamatti und Gladstone gewinnen sollten, ansonsten sehen die Hauptkategorien ziemlich safe aus.

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
18.02.2024 21:13 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 9.026 | Reviews: 173 | Hüte: 607

Vieles hat sich von den Golden Globes bestätigt. Wobei die Hauptdarsteller-Duelle schwer zu betrachten sind. Murphy hat als Brite bei den BAFTAs sicher einen höheren Stellenwert als der Amerikaner Paul Giamatti. Bei den Frauen war wie hier in den Kommentaren schon erwähnt Lily Gladstone nicht nominiert.


MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
19.01.2024 19:01 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 17.379 | Reviews: 180 | Hüte: 634

Nachtrag:

Dass der britische Film "All of Us Strangers" so prominent vertreten ist, der gefeierte Andrew Scott (diverse Nominierungen bei Kritikerawards) derweil im Gegensatz zu seinen Kollegen Paul Mescal und Claire Foy allerdings bei den großen BAFTAs fehlt, wirft Fragen auf.

"At this point, it’s time for the BAFTAs to abandon their well-intentioned jury system for making sure the nominations are inclusive. The nominations are weirdly out of kilter and inconsistent. Hopefully their voters are clear-eyed about how to reward the best of the movies on hand."

https://www.indiewire.com/awards/industry/bafta-nominations-analysis-oppenheimer-1234945263/

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
18.01.2024 21:37 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 9.026 | Reviews: 173 | Hüte: 607

@PaulLeger

Beim Tippen meines Kommentars hatte ich noch überlegt, war aber zu faul hochzuscrollen. Ob nun 9 oder 11: Relativ viel laughing

Ich denke die tiefgründige Diskussion bleibt im Forum. Aber hier kann man vielleicht den einen oder anderen neuen Interessenten mit abgreifen.

Deine Ausführungen im Forum finde ich jedenfalls sehr spannend und nachvollziehbar.


Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
18.01.2024 21:29 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 2.347 | Reviews: 17 | Hüte: 261

@ TiiN

Wie oben in deinem Artikel richtig steht, hat KOTFM neun Nominierungen wink

Regie und beide Hauptdarsteller-Kategorien zu verpassen ist schon ein herber Schlag. Ich denke der könnte bei den Oscars wie "The Irishman" am Ende trotz vieler Nominierungen leer ausgehen.

PS: Mit zwei parallelen Threads ist das Diskutieren jetzt bisschen anstrengend^^

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
18.01.2024 21:18 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 9.026 | Reviews: 173 | Hüte: 607

Gerne mag ich noch anmerken, dass die deutsche Schauspielerin Sandra Hüller zwei mal nominiert ist. Als Haupt- und Nebendarstellerin.

Killers of the Flower Moon ist mit elf Nominierungen tatsächlich immer noch sehr gut vertreten.

Es wäre zudem auch ein bisschen langweilig, wenn alle Awards die gleichen Leute in ihre Auswahl nehmen würden. Gerade der britische Touch um All of Us Strangers mehr in den Vordergrund zu rücken hat schon etwas gutes.


MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
18.01.2024 21:13 Uhr | Editiert am 18.01.2024 - 21:15 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 17.379 | Reviews: 180 | Hüte: 634

Film: "Barbie" fehlt
Regie: Gerwig, Lanthimos und Scorsese fehlen
Schauspieler: Gladstone und DiCaprio fehlen
Animationsfilm: "Super Mario" und "Wish" fehlen

Neben "Poor Things" rücken andere britische Filme wie "The Zone of Interest", "All of Us Strangers" und "Saltburn" oder entsprechende Kunstschaffende mehr in den Vordergrund, das überrascht mich jetzt nicht. Dass es dann aber "Barbie" und vor Allem "KotFM" sind, die härter davon betroffen sind, hätte ich auch nicht erwartet.

@TiiN: Einen Hut für deine Award-Beiträge in letzter Zeit smile

Ja, von "Poor Things" oder "Oppenheimer" gehe ich momentan auch aus.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
18.01.2024 20:37 Uhr
2
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 9.026 | Reviews: 173 | Hüte: 607

Bei den BAFTAs wird Barbie für das Original Drehbuch nominiert und nicht für etwas adaptiertes. Muss sich also nicht mit Poor Things und Oppenheimer rumschlagen sondern mit Anatomie eines Falls.

Zudem ist Oppenheimer hier nicht für die besten visuellen Effekte nominiert wurden.

Mission Impossible ist zwei mal vertreten.

Der Netflix-Film Die Schneegesellschaft hat es auf die Nominiertenliste geschafft.

Unabhängig von den BAFTAs könnte ich mir vorstellen, dass Poor Things bei den Oscars das Rennen machen wird.


Forum Neues Thema
AnzeigeY