AnzeigeN
AnzeigeN
Gespannt auf Meinungen zu "Doctor Strange 2"

Cumberbatch: "Doctor Strange 2"-Nachdrehs im Kasten + Wes Anderson-Projekt

Cumberbatch: "Doctor Strange 2"-Nachdrehs im Kasten + Wes Anderson-Projekt
7 Kommentare - Do, 13.01.2022 von A. Seifferth
Benedict Cumberbatch verkündet das Ende der Nachdrehs von "Doctor Strange in the Multiverse of Madness". Über "The Wonderful Story of Henry Sugar" von Netflix spricht er außerdem.
Cumberbatch: "Doctor Strange 2"-Nachdrehs im Kasten + Wes Anderson-Projekt

Nachdem Benedict Cumberbatch für The Power of the Dog zum siebten Mal bei den Screen Actor´s Guild-Awards nominiert wurde, zeigte er sich gegenüber Deadline in Plauderlaune zu den seit vergangenen Samstag beendeten Nachdrehs von Doctor Strange in the Multiverse of Madness.

Der britische Schauspieler könne es kaum erwarten, zu erfahren, wie die Fans auf die Marvel-Fortsetzung reagieren werden. Gemäß früherer Berichte zu Doctor Strange in the Multiverse of Madness waren die weiteren Aufnahmen umfassender Natur, sodass deren Abschluss für Cumberbatch durchaus eine gehörige Erleichterung verschaffen dürfte.

Während des Interviews kam Benedict Cumberbatch außerdem auf die kommende Zusammenarbeit mit dem stilsicheren Regisseur Wes Anderson für die Roald Dahl-Adaption The Wonderful Story of Henry Sugar zu sprechen:

Aufgrund ihrer einzigartigen Ästhetik und der damit verbundenen Wärme böten Andersons Werke eine äußerst wohltuende Erfahrung. Auch wenn er wegen des Projekts "ein bisschen nervös" sei, zeige sich Cumberbatch in freudiger Erwartung auf den bald beginnenden Dreh. Die Arbeit werde sich aber wohl definitiv von der mit Jane Campion bei The Power of the Dog unterscheiden.

Apropos: Über das ausufernde Echo der Filmkritik zu dem Western freue sich der Sherlock-Darsteller besonders. Er sei froh, dass seine Darbietung als Ranch-Besitzer Phil Burbank derart überzeugend ausgefallen sei und er fühle sich durch die Resonanz unglaublich geehrt. Der bescheidene Rahmen der Story schaffe ein tief schürfendes Psychogramm über Familie, Liebe und Identität. Gleichzeitig verströme der Film das Momentum eines Thrillers. Diesen mächtigen Worten können wir in unserer Kritik zu The Power of the Dog durchaus zustimmen.

Wir und viele Millionen von Fans da draußen sind jedenfalls außerordentlich ungeduldig auf den am 4. Mai bei uns startenden Doctor Strange in the Multiverse of Madness. Es wird interessant zu sehen sein, ob die Fortsetzung ähnlich erfolgreich sein wird wie Spider-Man 3 - No Way Home. Des Weiteren sind wir natürlich auch auf das Ergebnis des Netflix-Films The Wonderful Story of Henry Sugar gespannt.

Quelle: Deadline
Galerie
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
7 Kommentare
Avatar
Hellboy : : Moviejones-Fan
13.01.2022 19:17 Uhr
0
Dabei seit: 29.11.17 | Posts: 90 | Reviews: 0 | Hüte: 0

" Immerhin ist er drei Wochen lang konkurrenzlos, dann startet Top Gun: Maverick."

Den verschiebt Paramount doch sowieso wieder. Weil der zwischen Doctor Strange und Jurassic World steht.

Avatar
nYron2k5 : : Moviejones-Fan
13.01.2022 19:04 Uhr
0
Dabei seit: 27.03.11 | Posts: 71 | Reviews: 0 | Hüte: 3

@Lethis das Problem bei diesem Film sind halt aber auch Spoilers die man nicht hören und sehen möchte vorher :o Wenn man jetzt nen Trailer rausbringt wo man sag ich mal Schauspieler mitspielen die man so nicht auf dem Zettel hat für den Film könnte man locker noch mehr leute ins Kino holen, aber den großteil dann verstimmen die sich überraschen lassen wollte. Man bekommt so oder so immer irgendwas mit egal ob man es will oder nicht wie bei Spiderman :o

Wenn man vorher bekannt gibt das "evtl" Chris Evans als zwei Charaktere, Patrick Steward, Tom Cruise, Ioan Gruffudd oder Hugh Jackman mitspielen bekommt man locker nochmal doppeltsoviele ins Kino wie sonst :x

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
13.01.2022 18:38 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 4.549 | Reviews: 48 | Hüte: 420

Auch ich denke, dass die Milliarde (weltweit) im Bereich des Möglichen liegt. Aber viel mehr als 1 Mrd. wird er, denke ich, nicht schaffen. Immerhin ist er drei Wochen lang konkurrenzlos, dann startet Top Gun: Maverick.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
HulkMachineHogan : : Moviejones-Fan
13.01.2022 18:16 Uhr
0
Dabei seit: 04.02.16 | Posts: 165 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Ich glaube nicht, dass man den verschiebt oder so.

Avatar
Lehtis : : Gejagter Jäger
13.01.2022 17:17 Uhr
0
Dabei seit: 24.08.11 | Posts: 1.375 | Reviews: 4 | Hüte: 44

Ja mit einer Milliarde rechne ich eigentlich schon, sofern Corona da nicht irgendwie einen kompletten Strich durch die Rechnung macht.

Avatar
HulkMachineHogan : : Moviejones-Fan
13.01.2022 16:48 Uhr
0
Dabei seit: 04.02.16 | Posts: 165 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Ich traue dem Film die Milliarden zu. Vor allem wegen der Multiversums-Thematik. Außederm gibt es bis Anfang Juni auch keine Konkurrenz.

Avatar
Lehtis : : Gejagter Jäger
13.01.2022 15:32 Uhr | Editiert am 13.01.2022 - 15:33 Uhr
0
Dabei seit: 24.08.11 | Posts: 1.375 | Reviews: 4 | Hüte: 44

Es wird interessant zu sehen sein, ob die Fortsetzung ähnlich erfolgreich sein wird wie Spider-Man 3 - No Way Home.

Naja finde ich nicht so interessant. Dafür hat Dr. Strange einfach nicht die Bekanntheit wie Spider Man. Und bei Spider Man kommen soviele weitere Faktoren dazu.

Wobei ich schon glaube, dass der Film ein voller Erfolg sein wird. Jetzt erst recht mit dem Erfolg von Spider Man und dem Auftreten von ihm. Das wird wohl viele Leute ins Kino bringen, die vll sonst nicht ins Kino gegangen wären. Einfach weil der neue Dr. Strange offenbar doch ziemlich da anschließt wo Spider Man aufgehört hat.

Aber an Spider Man wird er mit sehr großer Sicherheit nicht ran kommen können.

Forum Neues Thema
AnzeigeY