Anzeige
Anzeige
Anzeige
Und: Michael Keaton bestätigt

DC-Hammer: Ben Affleck in "The Flash" als Batman zurück!

DC-Hammer: Ben Affleck in "The Flash" als Batman zurück!
19 Kommentare - Fr, 21.08.2020 von S. Spichala
Noch ist gar nicht Samstag, aber es geht schon los mit den DC-Knallern: "The Flash" wird noch einmal Ben Affleck als den Dunklen Ritter präsentieren!
DC-Hammer: Ben Affleck in "The Flash" als Batman zurück!

Bekanntlich wird mit The Batman auch Robert Pattinson als neuer Dunkler Ritter eingeführt, aber sein Vorgänger Ben Affleck ist dennoch noch einmal als Bruce Wayne aka Batman zurück, in The Flash! Das passt gut, immerhin ist Affleck der Batman der Justice League und Ezra Miller auch deren Barry Allen aka The Flash, für ein Kontinuitätsgefühl wäre also mit Afflecks Comeback gesorgt und erst mit The Batman beginnt etwas Neues.

Bekanntlich nimmt sich The Flash die Flashpoint-Story der DC-Vorlagen vor, das bedeutet auch das aus dem TV-Arrow-verse bereits bekannte Multiverse. Mit DC-Superhelden in verschiedenen Versionen. Das könnte also auch mehrere Batmans bedeuten, und damit ein Abschied für Afflecks Dunklen Ritter und eine (nachträgliche) Brücke zu The Batman? Bestätigt wurde zumindest schon einmal Michael Keatons Comeback als Tim Burtons 1989-er Batman-Version im Film.

Wie Regisseur Andrés Muschietti erklärte, stelle er sich Batman einerseits mit einer sehr starken männlichen Aura vor, doch er solle auch eine verletzliche Seite haben, die mit der anderen in Balance dargestellt werden soll. Das traut er Affleck offenbar auch zu, das rüberzubringen. Er bekam das Skript Ende letzter Woche und stimmte zu, die Rolle noch einmal zu übernehmen.

Batman und The Flash hätten in The Flash eine sehr emotionale Beziehung zueinander, die einen grundlegenden Part des Films ausmache und starken Einfluss darauf nehme, erklärte Muschietti weiter. Die Beziehung der beiden hebe den Film auf ein emotionales Level, das man so vorher noch nicht gesehen habe.

Es sei zwar eine The Flash-Story und ein The Flash-Film, doch beide hätten ihre Mutter durch einen Mord verloren, das verbinde sie. Zudem sei es ein Vorteil mit jemandem zu arbeiten, der beide Seiten der Kamera kenne. Also auch Regie geführt hat.

The Flash soll zwar erst 2022 kommen, also nach The Batman, es kann sich also noch so einiges ändern bis dahin. Doch was denkt ihr zu Ben Afflecks Comeback?

Quelle: VanityFair
Erfahre mehr: #Superhelden, #DCComics
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
19 Kommentare
Avatar
TiiN : : Pirat
21.08.2020 15:25 Uhr | Editiert am 21.08.2020 - 17:40 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 6.028 | Reviews: 131 | Hüte: 329

Wie wäre es noch mit einem albernen Batman wo man ein bisschen was zu lachen hat? Weil Adam West leider nicht mehr möglich ist bin ich für George Clooney!

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
21.08.2020 14:39 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.731 | Reviews: 35 | Hüte: 534

Bin doch überrascht, dass es hier einige negative Stimmen gibt. Für mich persönlich ist dies die beste News zu DC seit langem und lässt erstmals seit JL vermuten, dass man doch mittlerweile irgendwie einen Plan hat.
Ich bleibe dabei: Auch ich finde es schade, dass man wieder mal Batman aus der Schublade ziehen muss um Leute zu begeistern. Und ich finde nach wie vor, dass ein Multiversums-Film viel zu früh kommt. So gesehen profitiert man eher von früheren Projekten als von den eigenen Lorbeeren.

Aber eine Art Flashpoint-Film ist wohl die einzige Möglichkeit das Chaos zu ordnen. Es kann zu einem Reboot kommen, der sich organisch anfühlt. Punktet der Snyder-Cut, wovon ich ausgehe egal wie er objektiv betrachtet auch sein wird, dann kann man auch in dieser Reihe weitermachen. Und durch so einen Film kann man auch die unzähligen Joker oder Batman sinnvoll erklären. Gerade für den Normalo bestimmt nicht schlecht.
Das Arrowverse hat bewiesen, dass dies überragend funktionieren kann, deshalb klappt dies auch auf der Leinwand.

Vor allem da der Batman dieses Universums nun nochmal seinen Abgang (?) feiern kann. So sehr ich BvS und JL kritisiere, so sehr mochte ich Ben Affleck als Batman. Er ist auch der Grund weshalb mich dieser Pattinson-Film bisher kaum interessiert. Umso schöner, dass man so einen runden Abschluss zelebrieren kann und womöglich den Übergang zum Pattinson- oder gar Keaton-Batman erklärt. Oder sich sogar die Chance offenlässt, mit dem Snyderverse fortzufahren.
Blende ich also gewisse Aspekte aus, hat diese News aufgrund von Afflecks Rückkehr nur positive Aspekte für mich. Klar, man kennt eine solche Konstellation aus dem MCU Spider-Man. Aber wie zwischen Tony und Peter fühlt sich auch aufgrund von JL (ja auch dem von Whedon) diese Beziehung organisch an.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
21.08.2020 14:30 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 13.448 | Reviews: 150 | Hüte: 476

@UnlimitedPower96
"Klingt irgendwie nach einer Lehrer-Mentor-Beziehung zwischen Batman und Flash... wo hatten wir das nochmal vor einer Weile?"

Zum Einen stimmt das natürlich, zum Anderen wurde diese Lehrer-Mentor-Beziehung schon in "Justice League" etabliert und eine Fortführung im Flash-Film würde dementsprechend definitiv Sinn ergeben.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Operator184 : : Moviejones-Fan
21.08.2020 11:55 Uhr
0
Dabei seit: 05.09.12 | Posts: 211 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Ich finde das super!
Batfleck hat für mich super funktioniert und gepasst.
Freue mich darauf, ihn wieder als Fledermaus zu sehen.
Und Keaton ist für mich DER Kult-Batman.
Das kann nur MEGA werden..

Und ob ich wandere im finsteren Tal, fürchte ich kein Unglück. Denn ich trage einen dicken Knüppel und bin die fieseste Mistsau, im ganzen Tal.

Avatar
EllisRedding : : Moviejones-Fan
21.08.2020 11:20 Uhr
0
Dabei seit: 11.08.20 | Posts: 49 | Reviews: 0 | Hüte: 1

@MobyDick sehe ich ähnlich. Dank dem Multiversum haben die unendliche Möglichkeiten ihr Universum auszubauen. Ich hoffe aber trotzdem mal das auch andere Helden mal zum Zug kommt. Man kann über das Mcu sagen was man will aber an Helden geben die gefühlt jedem eine Chance während bei DC Seit Jahren eigentlich nur superman und batman zum Zug kommen. Mal abgesehen von WW und aquaman. Selbst flash jetzt muss wieder mit batman auskommen.

"Die erste Nacht die Andy Dufresne im Knast verbrachte kostete mich 2 Schachteln Zigaretten. Er gab keinen einzigen Laut von sich."

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
21.08.2020 11:02 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 5.704 | Reviews: 121 | Hüte: 412

Grundsätzlich habe ich überhaupt kein Prolem mit dem Kontinuitätswirrwarr solange die Universen irgendwie stimmig sind und Spass machen.

Ich interpretiere die News mal so: Es ist ja irgendwie wohl so, dass der neue Eigner von WB gerne das Snyderverse weiter ausbauen würde, daher ja auch der Vorstoss mit dem Snyder Cut, um zu sehen, wie der ankommt. Sollte der einschlagen, kann ich mir sehr gut vorstellen, dass es in die Richtung weiter geht. Und Batfleck ist die einzige Konstante, die hier vertraglich unsicher ist. Daher haben sie ihn vorsorglich mal für den Flash kontaktiert, um ihn sich warm zu halten.

WB selbst möchte aber nach wie vor eine neue Kontinuität gestalten und sich vom Snyderverse emanzipieren. Daher auch noch keine weiteren Cavill Filmpläne usw.

Es kann beides nebenher funktionieren, aber mit dem jetzigen Vorgehen hält man sich alle Optionen offen.

Es steht und fällt mit dem Snyder-Cut. Und da Snyder das auch weiss, wird er jetzt das Beste versuchen rauszuholen was geht, mit einem offenen Ende, da er denkt, dass wenn es hinhaut, dass er seine Vision vollenden darf. Und wenn es schief läuft, kann er sagen, dass es ohnehin so konzipiert war und er einfach kein weiteres Material für ein rundes Ende hatte - was womöglich gar nicht stimmt.

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
DrGonzo : : Drachenzähmer
21.08.2020 10:45 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 1.461 | Reviews: 0 | Hüte: 49

@EllisRedding
Ich würde mir auch wünschen, dass mit Keatons Part in dem Film ein Batman of the future/Beyond angesteuert wird. Das würd ich absolut feiern.

Avatar
Filmenthusiast : : Moviejones-Fan
21.08.2020 10:38 Uhr
0
Dabei seit: 30.05.18 | Posts: 23 | Reviews: 0 | Hüte: 0

mal abgesehen davon 3 Batmans gleichzeitig im Kino zu haben...geil das der Batfleck nochmal zurückkehrt.

Avatar
EllisRedding : : Moviejones-Fan
21.08.2020 10:22 Uhr
0
Dabei seit: 11.08.20 | Posts: 49 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Ich finde es schön das Batfleck so nochmal die Möglichkeit hat sich entsprechend zu verabschieden. Hat er auch verdient. Ben Affleck war für mich einer der Gründe weshalb Justice League nicht ganz kacke war.

Was für mich aber der oberhammer ist: KEATON. Seit Jahren wünsche ich mir einen batman of the future mit Michael Keaton. Ist zwar nicht ganz das selbe aber ich gehe davon aus (aufgrund Keatons Alters) das es zumindest in die richtung geht. Stellt sich natürlich auch die Frage wie gross sein Part ausfällt.

"Die erste Nacht die Andy Dufresne im Knast verbrachte kostete mich 2 Schachteln Zigaretten. Er gab keinen einzigen Laut von sich."

Avatar
HanseDavion72 : : Moviejones-Fan
21.08.2020 10:13 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.16 | Posts: 19 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Hammer! Batfleck kehrt zurück.

Wer den Comic kennt und sich an die letzte "Szene" erinnert, weiß, dass Ben Affleck das rocken wird. Ich freue mich sehr für ihn, zumal es nach seinen Alkohol Eskapaden nicht gut für ihn aussah...

Zu den verschiedenen Bat-Männern: Es gibt so viele Zeichner die Batman dargestellt haben, im Aussehen, im Charakter, in seiner ganzen Art und meist waren sie immer gut. Warum sollte man in einem Multiverse nicht auch mit verschiedenen Darstellern klarkommen?

Und Michael Keaton als Old Man Bruce/Batman wird großartig. Der Geier im Fledermauskostüm wink

Avatar
UnlimitedPower96 : : Moviejones-Fan
21.08.2020 09:28 Uhr | Editiert am 21.08.2020 - 09:29 Uhr
0
Dabei seit: 02.01.20 | Posts: 58 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Klingt irgendwie nach einer Lehrer-Mentor-Beziehung zwischen Batman und Flash... wo hatten wir das nochmal vor einer Weile?

Davon abgesehen finde ich es zwar auf der einen Seite sehr schön, dass man Batfleck (vermutlich) einen soliden Abgang gewährt, aber andererseits spielt DC momentan sehr intensiv mit Fanservice. Fraglich ist für mich aber dabei, ob dass auch inhaltlich zu den kommenden Filmen beiträgt oder eher ablenken wird, wenn Affleck und Keaton gleichzeitig zu sehen sind als Batman.

Avatar
DCMCUundundund : : Moviejones-Fan
21.08.2020 08:42 Uhr
0
Dabei seit: 30.11.17 | Posts: 243 | Reviews: 0 | Hüte: 4

@Shred
in die Richtung wollt ich jetzt auch was schreiben.

Ich liebe Batman. Aber was mich bei DC stört, dass Sie sich offensichtlich nicht so richtig trauen, einen Film komplett ohne referenzen zu Batman oder Superman zu machen.

Irgenwas oder Irgenwer muss immer mit dabei sein. Als ob die keine anderen Superhelden hätten, von denen Sie Filme bringen könnten.

Ich denke, wenn Wonderwomen und Aquaman nicht in JL so gut beim Publikum angekommen wären, hätten die auch keine eingenen Filme bekommen. Oder es hätten wie bei Shasam zumindest Referenzen oder Cameos mit rein müssen, in die Streifen.

Avatar
Shred : : Moviejones-Fan
21.08.2020 08:12 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 1.364 | Reviews: 13 | Hüte: 75

So sehr das Fan Herz auch dominiert das man Keaton als gealterten Batman wieder sehen wird, aber das ist natürlich wieder die typische DC Strategie. Batman ist nach wie vor das Zugpferd, also muss man das Risiko eines Flops bei Flash eindämmen und den dunklen Ritter dementsprechend einbauen, am besten noch doppelt. Das sorgt für Aufmerksamkeit und treibt natürlich mehr Zuschauer ins Kino, denn Ezra Miller polarisiert zu sehr als das er den Film allein tragen könnte.

Avatar
T4URUS : : Moviejones-Fan
21.08.2020 08:07 Uhr
0
Dabei seit: 28.12.17 | Posts: 245 | Reviews: 3 | Hüte: 11

Könnte doch gar nich schlecht werden, mit Flaspoint könnte man den Übergang zu "The Batman" hinbekommen. In was neues.

Lassen wir uns mal überraschen... ;)

James Halliday: "Hello, if you’re watching this, I’m dead."

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
21.08.2020 07:25 Uhr | Editiert am 21.08.2020 - 07:25 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 3.131 | Reviews: 0 | Hüte: 97

Irgendwo hab ich mal gelesen, dass es ein neues Universum geben soll, in dem Affleck, Pattinson und sogar Keaton Batman sein können.

War das nicht hier?!

Forum Neues Thema
Anzeige