Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Solo - A Star Wars Story

News Details Kritik Trailer Galerie
"Solo - A Star Wars Story"-Trailer

Der neue Trailer zu "Solo - A Star Wars Story" - Poster mit dabei (Update)

Der neue Trailer zu "Solo - A Star Wars Story" - Poster mit dabei (Update)
35 Kommentare - Di, 10.04.2018 von R. Lukas
Bei nur einem Trailer konnten es Disney und Lucasfilm natürlich nicht belassen, daher können wir "Solo - A Star Wars Story" in einem neuen jetzt noch genauer inspizieren.
Der neue Trailer zu "Solo - A Star Wars Story" - Poster mit dabei

Update: Eines der fünf verschiedenen Cover für die Sommer-Ausgabe von Disney twenty-three gebührt Solo - A Star Wars Story. Wer mag, kann unten einen Blick drauf werfen.

++++

War das erste Star Wars-Spin-off Rogue One - A Star Wars Story eine Art Kriegsfilm, schlägt das zweite ganz andere Töne an. Solo - A Star Wars Story wurde uns als Weltraum-Western beschrieben, was sich im neuen, zweiten Trailer nur bestätigt. Der nimmt uns mit an Bord des Millennium Falken und hat auch zwei neue Poster mitgebracht. Währenddessen ist Regisseur Ron Howard, der diesen Titel für sich allein beanspruchen kann, damit beschäftigt, auf der Skywalker Ranch die Soundeffekte und Musik für seinen Film abzumischen. Unten seine letzten Updates via Instagram und Twitter.

"Solo - A Star Wars Story" Trailer 1 (dt.)

Solo - A Star Wars Story macht den Sprung zur Lichtgeschwindigkeit in einem Abenteuer, das die Tücken einer dunklen und gefährlichen kriminellen Unterwelt erkundet, neue Freundschaften schmiedet, die ein Leben lang halten werden, und unerzählte Geheimnisse aus der verborgenen Vergangenheit eines der unwahrscheinlichsten Helden der Star Wars-Saga enthüllt. Han Solo (Alden Ehrenreich) trifft zum ersten Mal auf seinen treuen Co-Piloten Chewbacca (Joonas Suotamo) und den berüchtigten Glücksspieler Lando Calrissian (Donald Glover), aneinander gebunden durch eine verzweifelte Mission ohne realistische Erfolgschancen, die dabei helfen wird, den unwiderstehlichen Schurken zu formen, den die Zuschauer lieben gelernt haben.

Auch mit dabei sind Emilia Clarke als Femme fatale Qi’ra, Woody Harrelson als Tobias Beckett, Han Solos Mentor, Thandie Newton als dessen Komplizin Val, Paul Bettany als Gangsterboss Dryden Vos und Phoebe Waller-Bridge (Fleabag) als L3-37, Landos Droiden-Sidekick. Bald lernen wir sie alle näher kennen, denn Solo - A Star Wars Story startet am 24. Mai in den Kinos. Zuvor findet im Rahmen der Internationalen Filmfestspiele von Cannes bereits die Weltpremiere statt.

"Solo - A Star Wars Story" Trailer 1



 

#abbeyroadstudios #Solo last day of scoring with #JohnPowell. Memorable for all the right reasons

Ein Beitrag geteilt von RealRonHoward (@realronhoward) am

Bild 1:Der neue Trailer zu "Solo - A Star Wars Story" - Poster mit dabei
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Quelle: Walt Disney Pictures
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
35 Kommentare
Avatar
fbLucas59 : : Moviejones-Fan
10.04.2018 10:40 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.17 | Posts: 79 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Cover wirkt cool, allerdings ist der Kopf von Lando im Vergleich zum Körper zu groß bzw wirkt aufgesetzt.

Lando für mich übrigens auch mein Favorit im Film, von ihm erhoffe ich mir am meisten. Der 2. Trailer hat mir auch sehr gefallen und ich freue mich einfach auf einen weiteren Ausflug ins Star Wars Universum. Viel schiefgehen dürfte da nicht, Spaß wird der Film so oder so machen, wenn man sich mit Solo abfinden kann.

Filmische Grüße, Lucas.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
10.04.2018 09:33 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.925 | Reviews: 28 | Hüte: 337

@Jool
Hut für deine Ausführungen. Auch wenn wir bei der NT komplett anderer Meinung sind, so kann ich viele deiner Ausführungen komplett folgen und auch so unterschreiben.

Avatar
Jool : : Odins Sohn
10.04.2018 08:31 Uhr
1
Dabei seit: 20.02.13 | Posts: 814 | Reviews: 0 | Hüte: 55

@Duck-Anch-Amun: Aber so gesehen hat Lucas selbst auch aus Darth vader ne Witzfigur gemacht (stellenweise)

Aus Vader selbst nicht, nur der weinerliche Ani in Episode 2 war schrecklich tongue-out

die besten Droiden der Welt zu 2 Figuren der Muppetshow.

Da finde ich eigentlich, dass die Sprüche bis auf einige Ausnahmen nicht großartig anders als in der OT waren. Aber einiges war definitiv übertrieben lächerlich, da hast du natürlich vollkommen recht.

Was die Auslegung der Macht oder Weltraumschlacht vs Physik angeht, denke ich dass das einfach mit dem Gesamtprodukt zu tun hat. Gefallen einem große Teile eines Films nicht, dann beginnt man oft eben damit auf jedes kleine Detail zu achten.. Zumindest mir geht es da bei vielen Filmen so. Packt mich der Film, dann bin ich so gefesselt dass ich gar nicht erst auf die Idee komme, auf jeden Furz zu achten und genauestens zu analysieren. Bei Episode 8 war es bei mir gleich zu Beginn mit der Funkszene zwischen Poe und Hux leider genau andersrum. Ab dann habe ich immer wieder gehofft, endlich in den Film eintauchen zu können, bin aber immer wieder auf Stellen gestoßen die mir das unmöglich gemacht haben. Sieht man ja bei anderen Filmen auch immer wieder - mir persönlich ist es z.B. auch egal, ob bei einem Film wie Gladiator alles historisch korrekt ist, anderen sagt der Film weniger zu und schon wird kritisiert, dass die Rüstungen nicht richtig sind usw. Würde das daher als ein allgemeines "Problem" ansehen.

Reys Eltern - auch hier ist glaube ich eher die Handhabung das Problem, und nicht dass es keine berühmten Figuren sind. Da warte ich aber sowieso mal Episode 9 ab.

Ich kenn mich abseits der Filme jetzt nicht mit dem Universum aus und man hört nur immer wieder Kleinigkeiten zum EU, aber gibt es dort auch geniale neue Geschichten mit glänzlich unbekannten Charakteren?

Das EU behandelt Geschichten von 4-5000 Jahren vor der OT bis hin zu einigen hundert Jahren nach der OT. Also ja, es gibt genügend Stoff wo die Hauptcharaktere nicht vorkommen. Bzw oft werden die alten Helden auch nur kurz gestreift und parallel dazu neue Figuren eingeführt. Zum Beispiel bei Abenteuern von neuen Jedi aus Lukes Akademie.

Aber gibt es außer mir noch weitere Leute denen das Wort Star Wars und jedi reicht?

Gerade Rogue One hat doch gezeigt, dass es mit völlig neuen Charakteren auch funktioniert. Schon klar, die Geschichte an sich ist mit der OT verbandelt. Aber es war ein Film ohne Lichtschwertkämpfe, ohne Jedi usw. Und keiner wusste was von Vaders Auftritt. Ich glaube also schon, dass die Marke Star Wars genug zieht, dass beispielsweise eine Origin der Sith bzw. ein Krieg zwischen Sith und Jedi viele Leute ins Kino bringen würde.

Daher auch die von mir erwähnten Guardians und Ant-Man. Da steckt "nur" der Name Marvel drin und sonst gibt es für den normalen Kinobesucher doch Null Bezug zu Iron Man oder Captain America. Ich glaube außer den halbwegs Comic-affinen Leuten waren Groot, Rocket & Co kaum jemand ein Begriff. Der Erfolg spricht aber für sich. Und da sehe ich persönlich von der Allgemeinheit mehr Bezug zu Star Wars bzw. den Jedi und Lichtschwertkämpfen als eben zum sprechenden Waschbären.. Deswegen glaube ich, dass Disney gerade bei Star Wars weniger Angst vor gänzlich neuen Geschichten haben und auch weniger Eier als bei einigen Marvel-Helden zeigen muss^^

Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
09.04.2018 19:09 Uhr
1
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 834 | Reviews: 0 | Hüte: 13

Manche schreiben von entmystifizierung.

ich nenne es Bonus und bin dankbar für solche Filme. Wer es nicht mag, soll es lassen. Das gesehene gefällt mir jedenfalls.

Jetzt noch ein obi wan spinoff, danke

Du schleppst mich in dieses Junkyhaus und jetzt muss ich auch noch diesen Scheissclown umlegen

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Auror
09.04.2018 16:23 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 1.050 | Reviews: 7 | Hüte: 33

Ich freu mich auf den Film unter anderem gerade weil ich bei den Trailern kein Star Wars Feeling bekomme und daher keine mega hohen Erwartungen habe. Überhaupt weiß ich auch nicht, was ich erwarten soll. Deswegen lass Ich mich einfach komplett überraschen. Das wird spannend.laughing

Ask yourself, are you willing to fight?

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
09.04.2018 15:45 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.925 | Reviews: 28 | Hüte: 337

@Jool
Ich kann die Kritik verstehen wie man mit liebgewonnen Charakteren umgeht. Aber so gesehen hat Lucas selbst auch aus Darth vader ne Witzfigur gemacht (stellenweise) und die besten Droiden der Welt zu 2 Figuren der Muppetshow. Ich finde schon, dass man in SW 8, abgesehen von der Behandlung der alten Charakter (die ich aber passend fand) neue Wege ging um SW neu und frisch zu zeigen. Aber auch dies gefiel manchen nicht, wenn ich an die Auslegung der Macht denke oder dass plötzlich tatsächlich über physische Dinge während Weltraumschlachten nachgedacht wird.
Der Witz ist ja sogar, das man sich über Reys fehlende Eltern-Erklärung so dermaßen aufregt, dass sie keine Skywalker oder Kenobi ist - also keine Verbindung zu den bekannten Figuren hat^^ Hätte sie ne Verbindung (die ja immer noch kommen kann), wäre der Aufschrei, das Universum sei so groß wieso muss sie unbedingt mit dem verwandt sein allerdings auch vorhanden^^

Die neue Trilogie wird doch spätestens nach den ersten News ebenfalls kritisiert werden, weil man irgendwie irgendwas macht, was einigen nicht passt. Sei es das EU zu zerstören, die Games zu kopieren oder ne unspannende Geschichte zu erzählen. Ich kenn mich abseits der Filme jetzt nicht mit dem Universum aus und man hört nur immer wieder Kleinigkeiten zum EU, aber gibt es dort auch geniale neue Geschichten mit glänzlich unbekannten Charakteren? Gibt es ein Publikum, welches einen Film über einen Wookie-Jedi mitten auf einem Dschungel-Planeten gejagt von nem Porg-Sith sehen will? Überspitzt formuliert: funktionieren im SW-Universum auch Dinge abseits der bekannten Figuren? Selbst mein im Witz gemeintes Beispiel hat Elemente der Hauptgeschichte. Ich bin da überfragt und ich weiß z.B, dass ich gerne den Beginn der Jedis und der Sith sehen würde - also komplett andere Zeit, andere Epoche, anderes Setting und andere Geschichte. Aber gibt es außer mir noch weitere Leute denen das Wort Star Wars und jedi reicht? Ich kann es nicht beurteilen, da auch Storys wie der Hobbit oder Phantastische Tierwesen sich immer auf die Hauptreihe konzentrieren - das Gemecker ist jedoch dem Anschein nach etwas geringer.

Fazit: ich bleibe auch weiterhin skeptisch und ich brauch auf keinen Fall einen Boba Fett oder Kenobi-Film, bei Han hab ich aber auch aufgrund der gezeigten Bilder jetzt nicht mehr so große Bedenken. Vor allem da er auch Geschichten zu bieten hat, die wie ein Ant-Man (Heist-Movie) oder GotG-Film scheinbar in eine andere Richtung geht - losgelöst bis auf die Charaktere vom "epischen" SW-Feeling.

Avatar
JackSined : : Moviejones-Fan
09.04.2018 15:20 Uhr
0
Dabei seit: 20.12.12 | Posts: 132 | Reviews: 2 | Hüte: 7

@kayin

Ich meine auch eher das Prinzip, er stieg mit der OT ein, wo Anakin Skywalker schon Darth Vader war, dann ging er zurück um seine Vorgeschichte und den Fall zu zeigen.

Jetzt kann man ja sagen, in der OT präsentierte er uns den Todesstern und seine Schwachstelle und der Anthology Film RO geht zurück und zeigt uns die Vorgeschichte, woher die Schwachstelle kommt.

Han Solo vorgestellt in der OT, im Anthology Film wird seine Vorgeschichte erzählt.

Das meinte ich.

Avatar
Halespare4 : : Moviejones-Fan
09.04.2018 15:11 Uhr
0
Dabei seit: 10.02.17 | Posts: 227 | Reviews: 0 | Hüte: 36

Also ich für meinen Teil finde die Handlung (was man bisher gesehen hat) cool und freue mich auf den Film. So erfährt man mehr über seinen Helden. So würde ich mich auch über eienen Yoda oder Obi-Wan Film freuen. Das Würde mir alles besser gefallen als das was in Episode 7 und 8 so ab ging.

Avatar
Jool : : Odins Sohn
09.04.2018 15:08 Uhr | Editiert am 09.04.2018 - 15:08 Uhr
0
Dabei seit: 20.02.13 | Posts: 814 | Reviews: 0 | Hüte: 55

@MrBond: Deshalb gehe ich da auch mit einer ganz anderen Einstellung heran, als Du. ... Es ändert nichts an meiner Sichtweise und an "meinem" Original Star Wars.

Deswegen fallen bei mir ja die Episoden 7 & 8 ja auch unter "Legends" und gehören nicht zum offiziellen Jool-EU-Kanon tongue-out

@Duck: Würde man nur neue Episoden erzählen würde es einigen auch nicht gefallen wie man nun merkt. Episode 7 war zu viel Kopie, Episode 8 brachte zuviele Neuheiten.

Das "zu viel Kopie" und "zu viel Neues" kommt mMn ja hauptsächlich wegen dem Bezug zur OT bzw. dem Umgang mit den bekannten Figuren zustande. Bei neuen Episoden, die wirklich komplett für sich stehen, würde man vielen Kritikpunkten alleine schon dadurch vorbeugen, dass man gar nicht erst in die Lage kommen könnte irgendwie schlecht mit dem Erbe von liebgewonnenen Charakteren umzugehen.

Ich bin da ganz der Meinung von @Kayin -> Mich persönlich stört einfach, dass man immer wieder von Spin-Offs von Han, Obi, Yoda usw hört und anscheinend keine besseren Ideen vorhanden sind, als jedes kleine Detail in deren Leben zu beleuchten. Wenn schon nicht der Mut vorhanden ist, komplett neue Wege zu beschreiten, dann wären mir Filme wie Rogue One lieber. Der hat zwar für die Story eigentlich keinen Mehrwert, hat mir aber insofern gut gefallen dass zwar ein bekanntes Ereignis thematisiert, dabei aber mit komplett neuen und unbekannten Figuren gearbeitet wurde. Und das Einspielergebnis zeigt ja, dass auch abseits der großen SW-Charaktere Interesse vorhanden ist.

Vielleicht wird Disney dann ihre Pläne nochmal überdenken und sich komplett von den bekannten Figuren abwenden und Episode 9 so gesehen der komplette Neustart mit neuen Charakteren ist.

Bei aller Skepsis mit der ich dem Solo-Solo gegenüberstehe, hoffe ich natürlich auch auf einen guten Film. Trotzdem würde ich mir wünschen, dass genau dieser Satz von dir sich erfüllt. Auch wenn es kein Flop wird, aber Disney hat bei Marvel ja auch bewiesen, dass mit den Helden der B- und C-Klasse ganz vorne mitgespielt werden kann. Den Mut den sie bei Filmen wie Antman oder GotG bewiesen haben, sollten sie auch bei SW haben.

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Schneemann
09.04.2018 14:57 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 1.269 | Reviews: 2 | Hüte: 105

@JackSined,

aber er wollte den Fall von Anakin Skywalker und dessen Nachkommen erzählen...

So betrachtet, sind diese ganzen Anthology Filme genau im Sinne des Erfinders.

Du widersprichst dir da selbst. Nicht ein Anthology Film hat bisher die Skywalkers behandelt.

After that, I understood the rules, I knew what I was supposed to do, but I didn’t. I couldn’t. I was compelled to stay, compelled to disobey. And now, here I stand because of you, Mr. Anderson. Because of you, I’m no longer an Agent of this system.
Avatar
Tim : : King of Pandora
09.04.2018 14:57 Uhr
0
Dabei seit: 06.10.08 | Posts: 2.837 | Reviews: 192 | Hüte: 69

Netter Artstyle an manchen Stellen und Optik wieder mehr wie Rogue, aber ich kann mir nicht helfen, durch die üblichen CGI-Trickeffekte sieht das aus wie ein Marvel-Film auf den man Star Wars raufpappt.

Früher hab ich mal den Filmen entgegengefiebert, jetzt wird nur ein müdes Gähnen erzeugt. Aber das war leider bei diesem jährlichen Outputt abzusehen.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
09.04.2018 14:12 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.925 | Reviews: 28 | Hüte: 337

Letztendlich hat Lucas das Ding an den Meistbietenden verkauft und wir müssen damit leben. Wer geglaubt hat, dass Disney das Produkt in der Schublade lässt und nicht von diesem Mythos profitieren wird, der war wohl sehr naiv. Wem dies alles nicht gefällt muss sich wohl davon verabschieden, wem es gefällt der wird sich auch nicht an einem solchen Film stören - wenn er denn gut ist.
Würde man nur neue Episoden erzählen würde es einigen auch nicht gefallen wie man nun merkt. Episode 7 war zu viel Kopie, Episode 8 brachte zuviele Neuheiten. Die von Johnson geplante Trilogie wird in Kommentaren ja bereits jetzt boykottiert und die Ableger sorgen für ne Entmystifizierung des gesamten Kanon. Umgekehrt werden die Prequels immer öfters gelobt und als Notwendigkeit angesehen ^^

Han Solo könnte der erste mögliche Flop werden für einen Star Wars-Film. Die Produktion, die Gerüchte, das Chaos sowie die gemischten Reaktionen zu Rogue One und vor allem SW 8 führen dazu, dass dieser Film vielleicht den Erwartungen nicht entspricht. Vielleicht wird Disney dann ihre Pläne nochmal überdenken und sich komplett von den bekannten Figuren abwenden und Episode 9 so gesehen der komplette Neustart mit neuen Charakteren ist. Ich für meinen Teil erhoffe mir einfach nur einen guten Film und nach diesem Trailer bin ich da auch wieder optimistischer.

Avatar
JackSined : : Moviejones-Fan
09.04.2018 13:34 Uhr
0
Dabei seit: 20.12.12 | Posts: 132 | Reviews: 2 | Hüte: 7

@Kayin

GL hat von Anfang an eine Story über mehrere Episoden gehabt. Vielleicht war es sich nicht immer über den Umfang im Klaren, aber er wollte den Fall von Anakin Skywalker und dessen Nachkommen erzählen. So betrachtet, sind diese ganzen Anthology Filme genau im Sinne des Erfinders.

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Schneemann
09.04.2018 13:29 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 1.269 | Reviews: 2 | Hüte: 105

Ist SW denn noch SW, wenn alles erzählt wurde?

Ich weiß nicht, ob GL damals aus der Not heraus Episode IV so erzählt hat oder bewusst, da er an die Geschichte geglaubt hat und er einen Masterplan hatte. Ich bin der Meinung, dass er gewusst hat, welche Kraft dieses Epos hat und welchen Mythos er da erschaffen wird. Ansonsten macht der Merchandising Deal, den er gemacht hat, keinen Sinn. Und jetzt die Grundintention des Franchise mit immer mehr Anthology Filmen mit Füßen zu treten, ist mMn einfach nicht gut für SW.

After that, I understood the rules, I knew what I was supposed to do, but I didn’t. I couldn’t. I was compelled to stay, compelled to disobey. And now, here I stand because of you, Mr. Anderson. Because of you, I’m no longer an Agent of this system.
Avatar
JackSined : : Moviejones-Fan
09.04.2018 13:23 Uhr
0
Dabei seit: 20.12.12 | Posts: 132 | Reviews: 2 | Hüte: 7

@MrBond und Mr-Tentakeltyp

Ich würde behaupten, dass man sehr viel über Han wusste, auch schon ohne das EU.

Er trägt eine Hose eines imperialen Piloten, er sagt, er hat den Kessel Run gemacht, er arbeitete für Jabba, den Falken hat er von Lando in einem Spiel gewonnen, er ist Schmuggler. Der Film ergänzt jetzt vielleicht einzelne Punkte, die wir also sowieso schon wissen.

Zum Trailer: Der sieht richtig gut aus, auch mal ganz ungewohnt eine Gitarre zu hören. Sets sehen gut aus, schön dreckig und finster. Möglicherweise bekommen wir ein bisschen weniger vom Imperium zu sehen, was mich verwundern würde, da zu dieser Zeit, das Imperium seine Hochphase hatte. Für mich sieht es auch so aus, als haben wir es mit mehreren Antagonisten zu tun.

Glaubt ihr, dass es sich beim ersten gezeigten Planeten um Corellia handelt? Dann würde mich stören, dass da im Orbit die Sternenzerstörer gebaut werden.

Forum Neues Thema