Anzeige
Anzeige
Anzeige
Drei Möglichkeiten soll es geben

Die "Flash"-Problematik: Miller zwingt Warner zum Handeln - 3 Szenarien möglich (Update)

Die "Flash"-Problematik: Miller zwingt Warner zum Handeln - 3 Szenarien möglich (Update)
17 Kommentare - Fr, 12.08.2022 von F. Bastuck
Ezra Millers aktuelle Situation zwingt Warner Bros. schon jetzt zum Handeln. Erarbeitet hat man drei Szenarien, wie "The Flash" gerettet werden könnte, oder eben nicht ...

++ Update vom 12.08.2022: Nachdem wir über bis dato drei Lösungsmöglichkeiten für das Dilemma um The Flash gesprochen haben, könnte man in den Augen der Fans für die Causa Ezra Miller noch eine weitere Option in Erwägung ziehen: Eine Umbenennung des Films!

Szenario 4

Ezra Millers Roter Blitz würde gemäß eines neuen Namens nicht mehr als Star im Zentrum des Films stehen, sondern zu einem Vehikel für die Multiverse-Story degradiert werden. Im Gegenzug könnte etwa der dunkle Ritter Batman zur Hauptfigur des Films avancieren. Ein Rebranding hätte den Vorteil, dass man sich in den Pressekonferenzen nach einem kräftigen aber kurzen Ruck in der Medienwelt auf eine neue Marketingstrategie besinnen könnte, bei der man für die Promotion des DC-Films nicht auf Miller angewiesen ist. Durch die Strategie könnte Warner Bros. Discovery die Flashpoint-Storyline trotzdem im wankelmütigen DCEU einbringen.

Selbstverständlich handelt es sich bei dieser vierten Option um reine Spekulation eines Fans, schließlich ist unklar, inwieweit man The Flash unter einem neuen Titel bewerben könnte und ob dies in Anbetracht des Filmmaterials gerechtfertigt werden kann. Ein umgeschnittenes Flickwerk möchten wohl die wenigsten Menschen sehen, immerhin soll der Film bei den bisher durchgeführten Testvorführungen erstaunlich gut abgeschnitten haben.

Unserer Meinung nach sollte The Flash im Falle einer Umbenennung aber keinesfalls "Batman" im Namen tragen: Zwar ist der Namensbestandteil unheimlich zugkräftig, allerdings kollidiert diese Idee mit Robert Pattinsons The Batman, wodurch Warner Bros. Discovery zum Unmut des Publikums ungewollte Verwirrung stiften würde.

++ News vom 11.08.2022: Ganz gleich wie die Sache am Ende ausgeht, The Flash gehört schon jetzt zu den problematischsten Filmen, die Hollywood je hervorgebracht hat. Und nach wie vor steht die Frage im Raum, wie Warner Bros. Discovery mit dem Film umgehen soll.

Ezra Miller hat in den letzten Jahren, aber besonders in den letzten Monaten, für viel negatives Aufsehen gesorgt und sieht sich mehreren Anklagen ausgesetzt. Erst diese Woche wurde eine Klage wegen Einbruchs eingereicht. In die Schlagzeilen der vergangenen Monate geriet Miller zudem durch Übergriffe und Demolierungen auf Hawaii.

The Flash ist aktuell für eine Veröffentlichung am 23. Juni 2023 vorgesehen, nachdem der Film verschoben werden musste. Doch angesichts des Zustandes von Miller und der zunehmend negativen Presse fragen sich viele, ob und wie man den Film überhaupt veröffentlichen kann. Die Frage wurde umso lauter, als kürzlich das abgedrehte Batgirl überraschend gecancelt wurde.

Wie zu hören ist, wollte man sich bei Warner Bros. Discovery erst später mit The Flash auseinandersetzten, doch auch durch die erneuten Schlagzeilen, die Miller aktuell verursacht, sieht man sich bereits jetzt zum Handeln gezwungen. Und so hat man drei Szenarien herausgearbeitet, wobei noch unklar ist, welche am Ende zur Anwendung gelangt.

Szenario 1

Wir würden mal vermuten, dieses Szenario wird von den meisten aktuell bevorzugt. Miller wird aktuell von ihrer Mutter begleitet. Beide sollen auf die gemeinsame Ranch in Vermont zurückkehren und Miller sich professionelle Hilfe suchen. Sollte dies helfen, würde Miller anschließend ein Interview geben und das Verhalten der vergangenen Jahre erklären. Miller könnte danach sogar limitierte Pressearbeit für The Flash machen und der Film würde planmäßig in den Kinos veröffentlicht werden.

Szenario 2

Sollte Miller sich keine Hilfe holen, könnte man den Film dennoch veröffentlichen. Miller würde dann jedoch kein Teil des Marketingprozesses werden. Weder in Interviews noch Featurettes oder ähnlichem würden sie eine Rolle spielen. Auch würde man anschließend die Rolle des Flash mit einem neuen Schauspieler besetzen.

Szenario 3

Die schlechteste Option von allen. Sollte mit Miller keine Lösung gefunden werden, es alles sogar noch schlechter werden, würde man den Stecker der Produktion ziehen und der Film würde das gleiche Schicksal erleiden wie Batgirl. Nachdrehs, um den Film mit einem anderen Schauspieler zu retten, sind nicht möglich, da Miller nicht nur verschiedene Charaktere in dem Film spielt, sondern auch in nahezu jeder Szene vorkommt.

Ein 200 Mio. US-Dollar teures Projekt in die Tonne zu werfen, so etwas hat es noch nie gegeben. Allein wegen der Kosten wäre dies daher die aktuell unwahrscheinlichste Möglichkeit. Warner ist geradezu dazu gezwungen, den Film zu veröffentlichen. Auch, weil mit The Flash aufgrund der Flashpoint-Story das DCEU den benötigten Neustart erhalten würde.

Das erste Szenario wäre mit Sicherheit das schönste und beste für alle. Und hier scheint sogar die Möglichkeit zu bestehen, dass Miller auch zukünftig die Rolle des Flash behalten kann. Aber Millers Verhalten der letzten Zeit lässt leider auf nur wenig Einsicht schließen. Am wahrscheinlichsten erscheint aktuell daher wohl das zweite Szenario. Am Ende liegt das alles aber schlicht an einer Person: Ezra Miller selbst.

AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
17 Kommentare
1 2
Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
13.08.2022 11:58 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 4.290 | Reviews: 0 | Hüte: 122

Wer sich Genderfluid nennt und sich dann an kleine Mädchen und Jungs ran macht, braucht auch dringend Hilfe.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
12.08.2022 23:51 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.511 | Reviews: 64 | Hüte: 474

Eine echte Zwickmühle für Warner. In der Haut der Entscheider will ich nicht stecken.

Ich würde Option 2 bevorzugen und sehe es exakt so wie @Boro unten weiter.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
HenryGondorf : : Goldkerlchen 2022
12.08.2022 23:43 Uhr
0
Dabei seit: 20.02.21 | Posts: 220 | Reviews: 3 | Hüte: 12


Das beste Szenario ist eins ohne Ezra Miller. Warner Bros. Discovery haben einen 10-Jahresplan präsentiert, mit einem Team welches sich nur auf DC konzentriert. Wollen sie die Neuausrichtung des DCEU auf die Schultern eines Kriminellen stellen, kann ich mir nicht vorstellen. Also Szenario 3, das macht dann 200 Mio. mal Aua, aber sie würden damit zeigen das sie Eier haben, man würde sie wieder ernst nehmen, sie würden erhobenen Hauptes aus der Sache rauskommen. Wäre vielleicht auch ein Zeichen an Regisseure und Schauspieler nicht gleich davon zulaufen wenn sie den Namen Warner Bros. hören. Entscheiden sie sich den Streifen ins Kino zu bringen, bleibt es ja nicht bei 200 Mio. Das Marketingbudget würde noch einmal heftig ausfallen, ohne Garantie das man seine Kosten wieder rein bekommt. Am Ende gehen nur noch Hardcore DC-Fans in den Film, ich jedenfalls nicht.

Warriors, come out to play-ayyy!

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
12.08.2022 17:49 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 6.936 | Reviews: 208 | Hüte: 554

Ich bevorzuge ebenfalls Option 4, allerdings mit Cavills Superman im Titel, statt Batmantongue-out

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
12.08.2022 17:12 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 1.638 | Reviews: 12 | Hüte: 183

@ jerichocane

Er/sie/es möchte jedenfalls genderneutral angesprochen werden, also mit "they". Ob MJ da mit der weiblichen Form die korrekte Entsprechung nutzt, kann ich nicht beantworten.

Avatar
Poisonsery : : Moviejones-Fan
12.08.2022 17:02 Uhr
0
Dabei seit: 02.03.18 | Posts: 1.191 | Reviews: 0 | Hüte: 26

Warum sollte Probleme mit Robert Pattinson Batman bei Idee nummer 4 geben? Wenn man Batman im Titel kritzelt. Joker gibt es auch komplett woanders. Wem stört das denn wirklich?

Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
12.08.2022 16:58 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 6.516 | Reviews: 24 | Hüte: 292

Miller wird aktuell von ihrer Mutter begleitet.

Habe ich eine News verpasst? Ist Miller jetzt eine Frau? Oder geht es um eine ander Darstellerin nur mit den gleichen Nachnamen?

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
12.08.2022 16:57 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 7.687 | Reviews: 161 | Hüte: 473

Mir gefällt die vierte Option am besten ehrlich gesagt. Aber auch eine Nachbearbeitung durch Deepfake oder ähnliches halte ich für denkbar.

Damit also fünf Szenarien:

Bild
Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
12.08.2022 13:54 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 16.561 | Reviews: 16 | Hüte: 379

Grant Gustin-Flash um seinen Platz im DCEU einzunehmen @ Xonoxom: Auf Garstige Gustin, kann ich auch verzichten. Sein Flash Serie geht zu Ende und er sollten das auch tun. Es gibt schlicht noch gute Schauspieler, die diese Rolle gut verkörpern kann und können, als die zwei smile

Avatar
Xonoxom : : Moviejones-Fan
12.08.2022 12:33 Uhr
0
Dabei seit: 05.11.10 | Posts: 117 | Reviews: 1 | Hüte: 4

Ich würde auch Szenario 2 bevorzugen, in dem Miller nichts mehr mit der Werbekampagne zu tun hat und der Film trotzdem in die Kinos kommt. Ich denke nicht, dass Miller dem Film noch schaden kann oder der Film wegen Miller floppen könnte. Eher im Gegenteil würde der Film noch mehr Aufmerksamkeit bekommen als ohne den Skandal. Warner wird vermutlich noch den Prozess Ende September gegen Miller abwarten um ihn danach aus dem Projekt zu kicken. Hier hat der Hauptdarsteller es definitiv selbst verkackt und niemand würde Warner diesen Schritt wohl übel nehmen. Und der Film hat noch genügend ander Zugpferde in der Darstellerriege als nur Miller selbst. Allein Keaton wird hier einiges reißen können.

Kleines Wunschdenken am Ende noch von einem Fan der Serie. Eventuell umzusetzen durch kleine Nachdrehs und DeepFake. Miller-Flash verschwindet zum Ende des Films in der Speedfoce oder einem anderen Universum und auf den Plan tritt, ebenfalls aus einem anderen Universum, (Trommelwirbel) Grant Gustin-Flash um seinen Platz im DCEU einzunehmen. Ich denke, nicht nur ich würde im Kino ausflippen und losjubeln. Er hätte es verdient.

Ich bin zu alt für diesen Scheiß!
Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
12.08.2022 11:17 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 16.561 | Reviews: 16 | Hüte: 379

@ Poisonsery:

Miller Fauxpas wirk sich auf The Flash Filme und viele Fans sitzt WB/DC ehe schon am Nacken. Wieso dieser Nepp immer noch nicht gefeuert wurden. Batgirl ist nicht Batman und kann auch keine apokalyptischen Welt retten. Flash schon ... und somit ist dieser Film für WB/DC auch sehr wichtig, schadebegrezung zu minimieren... WB hat and DC sehr viele falsch gemacht. Aber hier kann der Unternehmer nichts dafür. 200 mio einfach so drauf zu hauen, ist nicht für jeden Unternehmer tödlich. Was bisher man von Film hören. Hat er besser angeschnitten als BA,Batgirl oder Shzm 2.. vor allem, die Szene mit miller Wird immer gelobt. Aber da ist der Wurm in der Apfel. Ich bin nicht erpicht darauf, was miller tut. Am liebsten hätte ihn auch nicht mehr in dieser Film gesehen. Aber WB/DC müssen hier handeln

Avatar
MicCell : : Moviejones-Fan
12.08.2022 09:52 Uhr
0
Dabei seit: 30.01.12 | Posts: 292 | Reviews: 0 | Hüte: 5

Dieser Kriminelle sollte endgültig aus dem Projekt entfernt werden. Will Smith und Johnny Depp wurden direkt gecancelt und der darf weiter machen?! Unglaublich -,-

Du kannst atmen... du kannst zwinkern... du kannst heulen... Oh, das werden gleich alle hier!

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
12.08.2022 09:40 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 10.464 | Reviews: 43 | Hüte: 669

Ich möchte nicht in der Haut von WB stecken und wie schon mal geschrieben: Ja, WB/DC hat sehr viele Fehler gemacht. Aber für so Manches können sie auch absolut nix...

Szenario 1 wäre natürlich für den Film und das Studio selbst natürlich der ideale Weg. Hat man deshalb den Film auch so massiv verschoben? Einfach um Miller Zeit zu geben? Oder handelt es sich doch um massive Reshoots. Den die Gefahr, dass Millers Verhalten schlimmer denn besser wird, ist ja auch gegeben, inkl. Gefängnisaufenthalt oder die nächste PR durch Gerichtsverfahren, was schon bei Depp und Tierwesen 3 eher negativ zu beurteilen war.

Szenario 2 ist ja schon das, was die Meisten hier geschrieben haben. Durch die angedachte Flashpoint-Variante und dem Multiversum wäre es auch leicht zu machen. Nur stelle ich mir den Marketingprozess sowie die Pressetouren sehr seltsam vor. Denn immerhin steht in Szenario 3: Miller nicht nur verschiedene Charaktere in dem Film spielt, sondern auch in nahezu jeder Szene vorkommt.
Stell ich mir ulkig vor, wenn die Hauptfigur und der "Szenenstehler" nirgends erwähnt wird. Zudem kennen wir alle Reporter - da wird nachgehakt werden, was dann für die restlichen Schauspieler mehr als penibel wird.

Avatar
Boro : : Moviejones-Fan
12.08.2022 09:16 Uhr
0
Dabei seit: 09.12.19 | Posts: 171 | Reviews: 1 | Hüte: 6

Ich hoffe auf Szenario 2. Der Film kommt ins Kino und The Flash wird durch einen anderen Flash ausgetauscht. Der Störfaktor Miller wäre raus und kann sich ungestört seiner kriminellen Karriere widmen.

Auf Szenario 1 habe ich keinen Bock. Das Geheule vor der Nation und die Erwähnung von Jesus ist mir zu soapig und unglaubwürdig..

Szenario 3 wäre der Supergau. Ich kann mir nicht vorstellen, dass WBD den Fans erneut einen großen Schlag ins Gesicht verpasst, nachdem sie Batgirl eingestampft haben.

Der Film wird definitiv geschaut, wenn er in die Kinos kommt. Er ist wegweisend für die Zukunft des DCEU und ich möchte unbedingt wissen, wie die neue Ausrichtung dann aussieht. Einen Film zu boykottieren, nur weil ein Dödel aus dem Rahmen springt, kommt für mich nicht infrage. Miller ist (noch), wie Amber Heard, Teil des DCEU und da möchte ich als Fan alles sehen. Für die Filme haben die beiden ihre Pflicht erfüllt, wenn sie danach nicht weiter genutzt werden, ist dies für mich in Ordnung.

Avatar
Elwood : : Toyboy
12.08.2022 07:19 Uhr | Editiert am 12.08.2022 - 12:30 Uhr
0
Dabei seit: 10.03.17 | Posts: 1.041 | Reviews: 6 | Hüte: 150

Wenn Warner es tatsächlich schafft, dass Miller bis zur Premiere die Füße still hält, sich helfen lässt und sich kurz vorher in einem tränenreichen, reuevollen Oprah-Interview entblößt, könnte es mit dem Streifen tatsächlich noch klappen. Die Amis lieben solche Stories nunmal...

Aber der Herr/die Frau scheint so gravierende Probleme zu haben, dass es wohl selbst bei den drohenden Regressforderungen, die im Falle eines Totalausfalls auf ihn/sie zukommen würden, schwer sein wird, ihn/sie unter Kontrolle zu halten.

Aber wer weiß, in einem Jahr fließt ne Menge Wasser den Berg runter. Es wird spannend, das zu beobachten.

Ich hasse dieses Nazi Gesocks!

1 2
Forum Neues Thema
AnzeigeY