Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Once Upon a Time in Hollywood

News Details Kritik Trailer Galerie
Quentin Tarantino überrascht

Finaler "Once Upon a Time... in Hollywood"-Trailer - Serie folgt? (Update)

Finaler "Once Upon a Time... in Hollywood"-Trailer - Serie folgt? (Update)
2 Kommentare - Fr, 02.08.2019 von R. Lukas
Leo, Brad, Margot, Hollywood - alles drauf auf dem neuen Poster zu Quentin Tarantinos "Once Upon a Time... in Hollywood", was drauf sein sollte. Und: Könnte es eine Western-Spin-off-Serie geben?
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Finaler "Once Upon a Time... in Hollywood"-Trailer - Serie folgt?

++ Update vom 02.08.19: In einem überaus faszinierenden, 14-minütigen Vanity Fair-Video (siehe unten) analysieren Quentin Tarantino und Leonardo DiCaprio den Charakter Rick Dalton, den DiCaprio ja in Once Upon a Time... in Hollywood spielt. Vielleicht das Erstaunlichste: Dalton leidet an einer nicht diagnostizierten bipolaren Störung, die er selbst behandelt - daher das ständige Saufen.

Diese Charaktereigenschaft ist vom realen Schauspieler Pete Duel, dem Star der Westernserie Alias Smith und Jones, der Ende 1971 im Alter von nur 31 Jahren Selbstmord beging, inspiriert. Bei seinen Recherchen stellte Tarantino fest, dass Duel an einer solchen Erkrankung litt, und als er und DiCaprio darüber sprachen, ergab es für sie Sinn, dass Dalton es auch so ergehen sollte.

++ Update vom 01.08.19: Once Upon a Time... in Hollywood lässt noch einen letzten neuen, deutschen Trailer springen. Aber Achtung, er reicht schon in den dritten Akt des Films hinein!

"Once Upon a Time... in Hollywood" Trailer 3 (dt.)

++ Update vom 19.07.19: Der erste Clip aus Once Upon a Time... in Hollywood ist online, eine Szene mit Leonardo DiCaprio, Brad Pitt und Kurt Russell.

++ Update vom 18.07.19: Auch wenn sich Quentin Tarantino nach Nummer zehn von der Filmemacherei verabschieden will, bedeutet das noch lange nicht, dass er dann nie wieder hinter der Kamera steht - denn er denkt darüber nach, die Serie-im-Film "Bounty Law", mit der Rick Dalton, Leonardo DiCaprios Charakter in Once Upon a Time... in Hollywood, in der Rolle des Jake Cahill berühmt geworden ist, wirklich umzusetzen.

Eine Schwarz-Weiß-Westernserie würde es werden, fünf Episoden hat Tarantino bereits geschrieben und drei weitere im Kopf, als halbstündige Folgen. Er könne sich nicht vorstellen, dass DiCaprio es machen wollen würde, aber wenn doch, dann wäre das toll, sagt er. Jedoch rechne er nicht damit, müsste also vielleicht jemand anderen casten. Und er wolle bei jeder Episode Regie führen. Er hätte kein Problem damit, die Serie für Netflix zu machen, so Tarantino, würde sie aber ganz klassisch auf Film drehen wollen. Außer Netflix dürfen sich auch Showtime, HBO und FX angesprochen fühlen. Unabhängig davon gefalle ihm die Tatsache, dass er diese Mythologie für "Bounty Law" und Jake Cahill aufgebaut habe.

++ News vom 18.07.19: Quentin Tarantino plant weiterhin, nach seinem zehnten Film seine ruhmreiche Regiekarriere zu beenden, und er plant auch weiterhin einen Star Trek-Film, was bedeuten könnte, dass dieser Star Trek-Film sein letzter Film als Regisseur wird. Er selbst hält es für möglich und würde dann auch keine halben Sachen machen wollen. Aber so weit sind wir ja noch nicht.

Am 15. August läuft erst mal Once Upon a Time... in Hollywood in den Kinos an, Tarantinos neunter Film, wie dick und fett auf jedem Poster steht (mit Ausnahme dieser Film-im-Film-Poster). Auch auf dem neuen deutschen Hauptplakat, das Leonardo DiCaprios Brad Dalton und Brad Pitts Cliff Booth oben groß rausbringt, während Margot Robbie als Sharon Tate den unteren Teil ziert. Doch, das 60er-Jahre-Feeling kommt schon rüber.

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Quelle: Sony Pictures
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
2 Kommentare
Avatar
StevenKoehler : : Hobbit
02.08.2019 09:57 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.18 | Posts: 1.078 | Reviews: 212 | Hüte: 4

Sowie vermutet, wird wie zumindest angedeutet, den Mord an Sharon Tate unter anderem mit thematisieren. Wenn man sich mit Charles Manson beschäftigt, kommt man an diesem Thema leider nicht unweigerlich vorbei.

Der Trailer ist sehr gut umgesetzt worden. Macht zwar jetzt nicht mehr neugierig, als die anderen beiden Trailer, aber schön, dass man doch noch einen veröffentlicht hat.

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
18.07.2019 18:05 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 4.612 | Reviews: 111 | Hüte: 184

Meine Kinokarten sind übrigens schon gekauft. Ich freue mich sehr smile

Forum Neues Thema