Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Große Pläne für seinen Bruder

James Gunn teast: Tote in "Guardians of the Galaxy Vol. 3"? (Update)

James Gunn teast: Tote in "Guardians of the Galaxy Vol. 3"? (Update)
7 Kommentare - Do, 17.10.2019 von R. Lukas
Welch weltbewegende Information! In "Guardians of the Galaxy Vol. 3" wird aller Voraussicht nach jemand draufgehen. Es könnte jeden treffen, und seien es namenlose Statisten. Oder gar Kraglin?!
James Gunn teast: Tote in "Guardians of the Galaxy Vol. 3"?

++ Update vom 17.10.2019: Wenn einer der Guardians seinen eigenen Solofilm bekommen sollte, dann ist es für James Gunn... Dave Bautistas Drax! So, wie er es schreibt, wirkt es auch sehr nachdrücklich, siehe unten.

++ News vom 15.10.2019: Es wird noch eine ganze Weile dauern, aber Guardians of the Galaxy Vol. 3 wird definitiv kommen. Auch wieder von James Gunn, dessen Rauswurf ja rückgängig gemacht wurde. Er muss nur erst noch The Suicide Squad für Warner Bros. und DC Films drehen, bevor er zu Disney und den Marvel Studios zurückkehren kann.

Folglich kann er auch noch nicht sooo viel über Guardians of the Galaxy Vol. 3 verraten. Aber Dinge anteasen, das kann er! Von einem neugierigen Fan gefragt, ob im Film jemand sterben werde, antwortete Gunn, er könne sich an keine einzige Comicverfilmung erinnern, in der niemand gestorben sei. Wo er recht hat...

Eine interessante Rolle im Marvel Cinematic Universe hat sein jüngerer Bruder, den er auch zu The Suicide Squad mitgenommen hat. Es sind sogar zwei Rollen: Bei den Dreharbeiten doubelt Sean Gunn Rocket, und er spielt den Ravager Kraglin, zuletzt gesehen in Guardians of the Galaxy Vol. 2Avengers - Endgame fand ohne ihn statt, obwohl Gunn eine Szene für die finale Schlacht gefilmt hatte. Aber Gunn, der Ältere, hat ihn nicht vergessen: Er habe große Pläne für Kraglin, man müsse aber abwarten, welche!

James Gunn wants to see a Drax solo film in the MCU from r/marvelstudios
Unterstütze MJ
Quelle: CinemaBlend
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
7 Kommentare
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
24.10.2019 19:26 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 7.322 | Reviews: 38 | Hüte: 440

@Watchman
Also geht es dir weiterhin um einen Trend in Comics? Da kann ich nicht mitreden und möchte es auch nicht.
U.a. das MCU hat Superhelden-Filme zum Mainstream gemacht und ich seh da nicht, dass dies nur noch Männer anspricht. Deshalb erscheinen mittlerweile auch weibliche Helden. Sind diese deutlich schlechter entwickelt als die Männer? Also bei den bisher 5 (!) Solo-Superheldinnen-Filmen sind 3 absoluter Mist. Also wird es Zeit, dass die Girls auch mal glänzen dürfen. Ob sie dies schlechter machen als die Männer? Ich frag mich echt als jemand, der Cpt. Marvel nicht so dolle fand, was die Figur schlechter macht als z.B. Doctor Strange in dessen ersten (!) Solofilm. Weiter sind wir ja bisher nicht, weshalb ich da bisschen Panikmacherei in deinen Kommentaren sehe.

Avatar
Watchman : : Moviejones-Fan
24.10.2019 17:50 Uhr
0
Dabei seit: 30.04.13 | Posts: 118 | Reviews: 0 | Hüte: 11

@stinson

"Eine generelle Bedrohung männlicher Marvel-Charaktere klingt ziemlich an den Haaren herbeigezogen und nach klassischer „fragile masculinity“ "

Scheinbar hast du meinen Kommentar nicht richtig gelesen. Feige will mehr Frauen als Männer im MCU haben. Das ist Fakt. Wie einem das gefällt sei dahin gestellt.

Ich wiederhole mich zwar aber nochmal:

Ich hab kein Problem mit weiblichen Helden. Ich finde es aber unnötig und respektlos (man siehe wie es in den Comics passiert) wie mit den männlichen Charakteren umgegangen wird. Statt neue Charaktere zu entwickeln werden vorhandene einfach durch Frauen ersetzt um mehr Geld zu verdienen. Ich finde das kritikwürdig.

@ Duck-Anch-Amun

Mal ne Frage. Wer ist das Hauptpublikum wenn es um Comics geht? Männer. Mit welchen Charakteren identifizieren sie sich schneller und leichter? Männlichen. (Das gilt andersrum natürlich auch). Ist es also verwunderlich dass die meisten Helden männlich sind? Und, warum werden keine guten weiblichen Charaktere entwickelt, wenn die Zielgruppe wächst, wie es damals bei den Männer war? Ist es so schwer zu verstehen dass man Charaktere nicht einfach beliebig ausgetauscht sehen möchte?

Ich kenne die zukünftige Ausrichtung des MCU und ich denke Endgame hat das Ende des MCU eingeläutet, wenn das Niveau von Captain Marvel zum Standard für künftige Marvel Filme werden sollte. Natürlich hasse ich einfach Frauen und der Film ist eigentlich ein Oscaranwerter in jeder Hinsicht aus dem alleinigen Grund weil der Titelheld eine Frau ist. Ach ja, Rassist bin ich natürlich auch weil ich Ms Marvel für einen schelchter Charakter halte. Und gegen Schwule und Lesben bin ich natrülich auch weil mir die Folgen von Batwomen nicht gefallen haben. Außerdem stehe ich mit meiner Einschätzung und Meinung absolut allein da und will einfach nur gegen alles und jeden haten der nicht männlich und weiß ist.

Ich hab nichts gegen Polemik, aber ich habe nicht das Gefühl das du dich mit dem Thema wirklich auseinandersetzt. Musst du auch nicht. Normalerweise sind deine Beiträge die ich so gelesen habe durchdachter. Warum du damit aufgehört hast weiß ich nicht.

Avatar
Winter : : Moviejones-Fan
15.10.2019 16:46 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.10 | Posts: 777 | Reviews: 0 | Hüte: 19

Wow - eine der nichtssagendsten News 2019.

Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
15.10.2019 15:35 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 1.189 | Reviews: 0 | Hüte: 16

Ich denke in antman 2.ist überhaupt niemand gestorben.

Du schleppst mich in dieses Junkyhaus und jetzt muss ich auch noch diesen Scheissclown umlegen

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
15.10.2019 15:15 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 7.322 | Reviews: 38 | Hüte: 440

@stinson
Eine generelle Bedrohung männlicher Marvel-Charaktere klingt ziemlich an den Haaren herbeigezogen und nach klassischer „fragile masculinity“

Nachdem ne rotzfreche 16-Jährige mir nun das Autofahren verbieten will, sorgt Disney dafür dass ich weder in Star Wars noch in Zukunft bei Marvel genügend Männer zu sehen bekomme! Wird Zeit mal wieder für den Männermonat mit Rambo 5 und Hobbs&Shaw ^^

Nee im Ernst, stimme dir da zu. Wer bei 23 Titeln mit nur 1 1/2 weiblichen Titelgeber tatsächlich sich nun vor der Feminisierung der Marvel-Helden fürchtet, hat womöglich die Ankündigung von Phase 4 verpassst ^^

@News
Aufgrund von Gunns kurzzeitigem Aus ist GotG 3 ja sicherlich nach hinten gerutscht in der Planung. Problematisch ist dies nicht wirklich, wobei Teil 2 ja durchaus die Weichen für die Zukunft legte. Da komt bei mir sofort die Frage auf zu welchem Zeitpunkt Gunns neuster Streich spielen wird. Immerhin sind im aktuellen MCU, welches 2023 angesetzt ist, 9 Jahre vergangen seit Teil 2!
Und da war natürlich die Rache der Sovereigns und Adam Warlock ein Konflikt, welcher bisher warten musste. Zudem würde ich schon gerne wissen was mit Kraglin passierte. Setfotos zeigen ja, dass er an der Schalcht teilnehmen sollte. Für meinen Head-Canon waren er sowie die Charaktere von Stallone z.B. in den Raumschiffen der Ravagers, erklärt aber auch nicht sein Fehlen in Infinity War, welches 5 Jahre vor Endgame spielt.
Hoffe Gunn berücksichtigt dies...

Avatar
stinson : : Moviejones-Fan
15.10.2019 14:28 Uhr
0
Dabei seit: 20.08.11 | Posts: 1.487 | Reviews: 2 | Hüte: 77

@Watchman

Da Jane Foster als Thor ja eine ganz normale Storyline aus den Comics ist, gehe ich davon aus dass Thor auch wie in den Comics zu Odinson wird. Eine generelle Bedrohung männlicher Marvel-Charaktere klingt ziemlich an den Haaren herbeigezogen und nach klassischer „fragile masculinity“ smile

Avatar
Watchman : : Moviejones-Fan
15.10.2019 13:34 Uhr
0
Dabei seit: 30.04.13 | Posts: 118 | Reviews: 0 | Hüte: 11

Da Thor eine Frau werden muss, ist er wohl ein Kandidat. Ob er stirbt oder nur in den Ruhestand geht wie Cap wird man sehen. Evtl. gibt er auch erst in Love and Thunder sein Zepter ab. Kenne da den Vertragsstand nicht. Auch werden wohl andere durch Frauen und andere Ethnien ersetzt. Starlord wäre also auch gefährdet. Rothaarige gibts glaube ich keine bei den Guardians..Nach den Aussagen von Feige zu urteilen ist im Prinzip aber jeder männliche Darsteller gefährdet. Bei den weiblichen Akteuren kommt es wohl (wie natürlich auch teilweise bei den Männern) drauf an wie lange die Verträge noch laufen. Frauen werden aber nur durch andere Frauen ersetzt.

Forum Neues Thema