Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Bereit für "Battle at Big Rock"?

"Jurassic World"-Kurzfilm von Colin Trevorrow angekündigt! (Update)

"Jurassic World"-Kurzfilm von Colin Trevorrow angekündigt! (Update)
4 Kommentare - Do, 12.09.2019 von R. Lukas
Das kommt mal unerwartet! In wenigen Tagen läuft ein brandneuer "Jurassic World"-Kurzfilm im US-Fernsehen, "Battle at Big Rock" sein Titel. Colin Trevorrow liefert das Poster und die wichtigsten Infos.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
"Jurassic World"-Kurzfilm von Colin Trevorrow angekündigt!

++ Update vom 12.09.2019: Im Interview mit Collider packt Colin Trevorrow aus. Battle at Big Rock sei ein Kurzfilm, der ein Jahr nach den Ereignissen von Jurassic World - Das gefallene Königreich spiele, beginnt er. Eine Familie unternehme einen Campingausflug zum Big Rock National Park, etwa zwanzig Meilen von dem Ort entfernt, wo der letzte Film geendet habe. Zwar habe es ein paar Sichtungen gegeben, aber dies sei die erste große Konfrontation zwischen Dinosauriern und Menschen.

Alles sei sorgfältig geplant gewesen. Gedreht habe man letzten Winter in Irland, an fünf Tagen mit einer kleinen Crew, zwei Kinderdarstellern, einem gigantischen animatronischen Dinosaurier und einem Baby. Außerhalb Dublins gebe es eine Ansammlung von Mammutbäumen, die genauso aussehe wie die Nationalparks in Nordkalifornien. Es hätte nicht funktionieren dürfen, doch das habe es, freut sich Trevorrow. Er hätte ehrlich nie gedacht, dass sie es so weit schaffen würden, ohne ertappt zu werden, meint er.

Und so ergab es sich: Universal Pictures habe ihn gefragt, ob er daran interessiert wäre, einen Kurzfilm zu machen. Er habe dem Studio keine Zeit gelassen, es sich anders zu überlegen, und Battle at Big Rock mit Emily Carmichael (Pacific Rim - Uprising), seiner Co-Autorin bei Jurassic World 3, geschrieben. Nach Jurassic World - Das gefallene Königreich habe es sich wie ein erster Schritt in eine größere Welt angefühlt - diese Tiere frei laufend in einer unbekannten Umgebung, desorientiert und bemüht, sich anzupassen. Und die ersten Leute, denen sie über den Weg laufen, seien Camper. Das habe er sehen wollen.

Der Kurzfilm sei acht Minuten lang, obwohl er eigentlich kürzer sein sollte, verrät Trevorrow. Er wisse, dass acht Minuten im Internet eine Ewigkeit seien, hoffe aber, dass die Leute sich die Zeit nehmen und gute Kopfhörer aufsetzen. Nicht zuletzt wegen der Filmmusik: Amie Doherty (Im Hier und Jetzt - Der beste Tag meines Lebens) habe sie geschrieben, und sie sei fantastisch. Wie sie die Themen von John Williams und Michael Giacchino in ihr eigenes Werk eingearbeitet habe, sei ziemlich genial. Die Aufnahmen fanden in den legendären Abbey Road Studios in London statt.

In Battle at Big Rock kommen laut Trevorrow zwei neue Dino-Spezies vor: der Nasutoceratops, ein Pflanzenfresser, der wie ein Texanisches Longhorn wirke, und die Allosaurus-Dame, die in Jurassic World - Das gefallene Königreich noch im Jugendalter gewesen sei. Jetzt sei sie erwachsen... Nun, da man die Story endlich von der Isla Nublar fortgebracht habe, habe man einen flüchtigen Blick auf diese neue Realität gewähren wollen. Wenn dies wirklich passieren würde, so Trevorrow, würde man eine Reihe zufälliger, unzusammenhängender Vorfälle sehen, die ein Muster des Chaos erzeugen. Und er habe einen solchen Vorfall zeigen wollen.

Das Casting lief eher spontan ab: Von André Holland (Moonlight) sei er seit Selma ein Fan, und Natalie Martinez (Death Race) sei in End of Watch unglaublich gewesen, erzählt Trevorrow. Man habe weder eine Audition abgehalten noch einen Casting-Aufruf gestartet, er habe die beiden einfach still und heimlich kontaktiert und angefleht, dies mit ihm zu machen. Bei der Suche nach den Kinderdarstellern half Trevorrow ein Casting Director aus New York: Pierson Salvador (NOS4A2) habe ihm versprochen, seinen Freunden in der Schule nichts zu sagen, bis der Kurzfilm draußen sei, und Melody Hurd habe noch nie vor der Kamera gestanden - jetzt spiele sie die Hauptrolle neben Kevin Hart in dessen nächstem Film (Fatherhood).

Man habe nicht all die Ressourcen zur Verfügung gehabt, die man gewohnt sei, aber Einschränkungen seien gut, findet Trevorrow. Und keine der Einschränkungen habe etwas ausgemacht, da alle voller Tatendrang zum Dreh erschienen seien. Niemand habe je einen Jurassic-Film in Irland gedreht. Die Crew sei heiß darauf gewesen, und der Cast habe sich voll dafür engagiert, acht Minuten zu drehen, die neben den Kinofilmen stehen könnten. Sie seien eine Familie gewesen und haben an das geglaubt, was sie gemacht haben. Es habe sich wie ein Indie-Film angefühlt, allerdings mit einem riesigen Animatronic.

Über Jurassic World 3 sagt Trevorrow nur, dies sei der Film, den er von Anfang an habe machen wollen. Es sei eine Feier all dessen, was wir an dem Franchise lieben, und er freue sich außerordentlich, ein Teil davon zu sein. Wir werden bald mehr darüber hören, versichert er.

++ News vom 11.09.2019: Wir müssen nicht bis zum 10. Juni 2021 warten, um das nächste Kapitel der Jurassic World-Geschichte zu sehen! Colin Trevorrow, der bei Jurassic World Regie geführt hat und für Jurassic World 3 hinter die Kamera zurückkehrt, hat via Twitter überraschend einen Jurassic World-Kurzfilm namens Battle at Big Rock angekündigt, der am 15. September, also schon am Sonntag, auf FX ausgestrahlt wird.

Die Ankündigung wird von einem Poster und Jeff Goldblums warnenden Worten aus Jurassic World - Das gefallene Königreich begleitet: "Diese Geschöpfe waren vor uns hier. Und wenn wir nicht aufpassen, sind sie auch noch nach uns hier." Es spielen mit: André Holland, Natalie Martinez, Melody Hurd und Pierson Salvador. Emily Carmichael ist die Drehbuchautorin, Amie Doherty die Komponistin und Larry Fong (Kong - Skull Island) der Kameramann. Weitere Details sollen sehr bald folgen...

Unterstütze MJ
Quelle: Collider
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
4 Kommentare
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
11.09.2019 13:44 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 7.117 | Reviews: 36 | Hüte: 419

Da bin ich mal gespannt um was es gehen wird. Wirkt ja so wie ein Kurzfilm, der nach Teil 2 spielen wird und anstelle Schwarzbären am Camping zu treffen, werden es Dinos sein.


Auch wenn Teil 2 mit etwas Kopf-An-Modus in all seine Einzelheiten zerbricht und ich immer noch sprachlos bin, dass man uns tatsächlich dieses Ende verkauft hat, so gefiel mir die Reihe bisher ganz gut. Ich bleibe aber skeptisch bzgl. Teil 3, weil ich mir nichts spannendes vorstellen kann. Da hat man in Teil 2 einfach Mist gebaut.
Weder waren dies so viele Dinos, dass man von einer Epidimie sprechen kann, noch vermehren sich Dinos wie Karnickel. Dazu unsere Technologie und das Wissen über die Dinos. Wird also wohl auf die gleiche Thematik wie zuvor rauslaufen, dass Tierschützer die Dinos behalten wollen, andere nicht und widerrum andere dies ausnutzen.

Avatar
Spras : : Moviejones-Fan
11.09.2019 11:17 Uhr
0
Dabei seit: 26.01.15 | Posts: 435 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Das sind gute Nachrichten. Stellt sich nur die Frage, wie man den Kurzfilm hier zu sehen bekommt. Ich hoffe,d ass da diesbezüglich auch bald eine Info zu kommt.

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
11.09.2019 10:26 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.321 | Reviews: 30 | Hüte: 478

Nach dem lahmen "Jurassic World", gefiel mir der 2.Teil überraschend so gut, dass ich mich auf den Abschluss der JW Trilogie sehr freue. Cool wäre ja, wenn man den Weg konsequent weiterginge und das Ganze in einer Art Endzeit Szenario enden würde. Andererseits wäre es aber unlogisch, wenn unsere hochtechnisierte und bis zu den Zähnen bewaffnete Zivilisation nicht mit ein paar ausgebüchsten Dinos fertig würde. Ich bin jedenfalls gespannt in welche Richtung man den Abschluss der Reihe lenkt. Aber bei einem großen Erfolg steht eh zu befürchten, dass man weitermacht.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
MisfitsFilms : : Dämon
11.09.2019 10:17 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 1.787 | Reviews: 0 | Hüte: 55

Hui, cool! Da wird meine Große als Giganto-Dino-Fanosaurus aber ausflippen! smile

www.reissnecker.com / www.crevest.de / www.primus-concept.com

Forum Neues Thema