Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Aufbruch zum Mond

News Details Kritik Trailer Galerie
Mondlandung auf der Leinwand

Neue "Aufbruch zum Mond"-Trailer gelandet, Kontroverse entbrannt (Update)

Neue "Aufbruch zum Mond"-Trailer gelandet, Kontroverse entbrannt (Update)
74 Kommentare - Mi, 12.09.2018 von N. Sälzle
Im November steht für Ryan Gosling der "Aufbruch zum Mond" an. Der zweite Trailer setzt sich auch mit den eher unangenehmen Aspekten von Neil Armstrongs Reise auseinander, die nicht ohne Gefahren war.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Neue "Aufbruch zum Mond"-Trailer gelandet, Kontroverse entbrannt

Update vom 12.09.2018: Der zweite deutsche Trailer und das neue deutsche Poster setzen den Aufbruch zum Mond noch etwas anders in Szene, daher lohnt es sich, beidem einen näheren Blick zu gönnen.

"Aufbruch zum Mond" Trailer 2 (dt.)

++++

Update vom 09.09.2018: Die beiden ersten Aufbruch zum Mond-Spots könnten dazu beitragen, die erhitzten Gemüter etwas zu beruhigen und den Fokus wieder auf das Wesentliche zu lenken - den Film an sich.

++++

Update vom 03.09.2018: Bei den Kritikern kommt Aufbruch zum Mond richtig gut weg, aber in den Schlagzeilen ist der Film aktuell aufgrund einer Kontroverse, wegen der sich nun sogar Buzz Aldrin höchstpersönlich einmischt. Weil einem Bericht des Telegraph zufolge nicht ausdrücklich gezeigt wird, wie Neil Armstrong (Ryan Gosling) die US-Flagge auf die Mondoberfläche pflanzt, wird der Streifen bereits als unpatriotisch beschimpft. Wohlgemerkt von Leuten, die ihn noch nicht mal gesehen haben. Dabei soll die Flagge während der Mondlandungs-Sequenz sehr wohl sichtbar sein.

Auf einer Pressekonferenz in Venedig erklärte Gosling, dass sich Armstrong nicht als amerikanischen Helden betrachtet habe. Wie viele dieser Astronauten sei er extrem bescheiden gewesen und habe die Aufmerksamkeit immer wieder von sich selbst auf die 400.000 Leute, die die Mission möglich gemacht haben, verlagern wollen. Das sollte sich im Film widerspiegeln. Es gehe um eine Errungenschaft der Menschheit, und so habe man es auch darstellen wollen. Aufbruch zum Mond-Regisseur Damien Chazelle rechtfertigt sich ebenfalls: Wie die Flagge physisch angebracht wird, sei einer von mehreren Momenten der Apollo 11-Mission, auf die er nicht seinen Fokus legen wollte. Und nein, es sei kein politisches Statement. Sein Ziel mit diesem Film sei gewesen, die ungesehenen, unbekannten Aspekte der Mondlandung mit dem Publikum zu teilen - insbesondere Armstrongs persönliche Saga, was er während jener berühmten paar Stunden gedacht und gefühlt haben könnte.

Rick und Mark Armstrong, Neil Armstrongs Söhne, stimmen mit ein und schlagen sich in einem Statement auf Chazelles Seite. Obwohl sich ihr Vater nie so gesehen habe, sei er ein amerikanischer Held gewesen. Aber auch ein Ingenieur und ein Pilot, ein Vater und ein Freund. Ein Mann, der privat unter großen Tragödien zu leiden hatte. Deshalb hätten sich die Filmemacher dafür entschieden, sich auf seine persönliche Reise zu konzentrieren, wenngleich die Flagge mehrmals zu sehen sei. Sie hätten nicht im Geringsten das Gefühl, dass Aufbruch zum Mond antiamerikanisch sei, schreiben die Armstrongs. Eher das Gegenteil sei der Fall, aber man solle sich nicht darauf verlassen. Sie ermutigen alle dazu, sich diesen bemerkenswerten Film anzuschauen und selbst ein Bild zu machen.

++++

Update vom 30.08.2018: Aufbruch zum Mond hat seine Weltpremiere bei den Internationalen Filmfestspielen von Venedig hinter sich gebracht und die meisten vom Hocker gehauen. In den ersten Kritiken und Meinungs-Tweets häufen sich Wörter wie "spektakulär" oder "atemberaubend", demnach scheint der Film den hohen Erwartungen gerecht zu werden. Er soll so authentisch und packend sein, dass er ein Apollo 13 wie das reinste Puppentheater aussehen lässt, wenngleich ihn der eine oder andere stellenweise bieder und altbacken findet. Und wie jemand auf Twitter schreibt: Ryan Gosling mag der Held von Aufbruch zum Mond sein, aber der Stern, der am hellsten strahlt, ist Claire Foy (spielt Neil Armstrongs Ehefrau Janet).

++++

Der Erdtrabant rückt für Ryan Gosling mit diesem Trailer zu Aufbruch zum Mond wieder ein Stückchen näher, aber leicht hat er es in der Rolle des Neil Armstrong auf keinen Fall. Unglaubliche Entscheidungen und Gewissenskonflikte verlangt ihm der neue Trailer ab, und ein neues Poster ist gleich mitgekommen.

"Aufbruch zum Mond" Trailer 2

Regisseur Damien Chazelle hat es sich auch nicht einfach gemacht, die Geschichte der ersten bemannten Mondlandung zu verfilmen. Mehr als ein Biopic soll es sein, und sogar Weltraum-Terror wurde für Aufbruch zum Mond in Aussicht gestellt. Gar nicht so weit hergeholt, wenn man sich den Trailer anschaut.

Ob dieser Schritt genauso gelungen ist wie einst Armstrongs erster Schritt auf dem Mond, das wird sich ab dem 8. November zeigen, wenn die Saturn V im Kino abhebt. Claire Foy, Corey StollKyle ChandlerJason Clarke, Pablo Schreiber, Ciarán Hinds, Cory Michael Smith, Christopher Abbott (It Comes at Night), Shea Whigham (Kong - Skull Island), Brian d’Arcy James (Tote Mädchen lügen nicht), Patrick Fugit (Outcast) und Lukas Haas (The Revenant - Der Rückkehrer) fliegen oder fiebern dann mit.



Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Quelle: Slashfilm
Erfahre mehr: #Kritiken, #Trailer, #Poster
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
74 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
sid : : Alpha
28.09.2018 16:28 Uhr
0
Dabei seit: 01.10.12 | Posts: 1.257 | Reviews: 15 | Hüte: 30

Kontroverse(n) geschenkt, hab ich verpasst, ich verstehe jetzt aber, warum der zweite Trailer so viel mehr youtube-Klicks hat. Aber so ganz überzeugt haben mich die Trailer eh nicht. Ich musste nochmal nachsehen, ob wirklich die Mondlandung 1969 gemeint ist, denn von 60er/70er Atmosphäre ist da ja praktisch nichts zu spüren. Auch sonst bin ich nicht wirklich gepackt. Und dann wissen wir auch schon, wie es ausgegangen ist. Naja.

Avatar
MrBond : : Moviejones-Fan
16.09.2018 20:31 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 2.596 | Reviews: 19 | Hüte: 351

Ahoy Freunde der gepflegten Verschwörung, gerade lese ich das hier:

Space observatory at centre of alien conspiracy asks for ‘patience’ after evacuation by the FBI

Ich will ja jetzt keine Panik verbreiten, aber wir werden alle sterben...

ALLE!

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
Rafterman : : Moviejones-Fan
11.09.2018 12:52 Uhr | Editiert am 11.09.2018 - 12:53 Uhr
0
Dabei seit: 18.01.17 | Posts: 300 | Reviews: 0 | Hüte: 11

@Mr.Bond Mein Fehler, ich meinte natürlich Sonnensystem nicht Galaxie.

Ich sage immer die Wahrheit. Selbst wenn ich lüge!

Avatar
Winter : : Moviejones-Fan
11.09.2018 02:39 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.10 | Posts: 682 | Reviews: 0 | Hüte: 18

@Rafterman

Sorry, aber das ist Unsinn. Wir können nicht einmal mit Bestimmtheit sagen, wie viele Planeten es ist unserem Sonnensystem gibt. Aufgrund von Bahnanomalien der äußeren Planeten wird immer wieder ein "Planet Neun" postuliert. Der Satz heisst: "Wir wissen mehr über die Oberfläche des Mondes, als über die Tiefsee." Und der kommt in den n24-Dokus über die Tiefsee vor, die auch Samstag , als ich den ersten Kommentar hier schrieb, lief. Und du kannst doch Mond aus auch nicht die Lichter vom Westfalenstadion sehen, deshalb sind die doch trotzdem da.

Dann mal zum Punkt Geheimhaltung: Am Manhattanprojekt arbeiteten auch zehntausende Menschen mit. Und da haben vermutlich keine außerirdischen Mächte bei der Geheimhaltung geholfen. Abgesehen davon gibt es ja immer wieder Leute, die gegen die vermeintliche Geheimhaltungvorschrift verstoßen und darüber reden. Allerdings werden sie diskreditiert und so mundtot Gemacht. Er hat nichts mit dem Thema zu tun, aber schaut euch mal den Film "Kill the Messenger" an. Man kann aus jedem Leben eine Zirkusnummer machen.

Es gibt übrigens bisher keinen auch nur winzigsten Beweis dafür, dass die kosmische Strahlung zu einer Art von Halluzinationen führt.

Für einen Warpantrieb ist eine negative Energiedichte nötig, das stimmt. Allerdings konnte Sergei Krasnikov Modelle aufzeigen, bei denen nur wenige Milligramm exotischer Materie notwendig sind. Sicher müssen wir auch die erstmal finden aber das wäre ja vielleicht in hundert Jahren möglich. Wenn da jetzt iwo jemand zweihundert Jahre weiter ist...

Übrigens basiert Star Trek ja laut der Folge "The Messing Link" auf der Begebenheit, dass eine frühe humanoide Rasen sich in grauer Vorzeit über das All ausbreitete und die einzelnen Rassen sich deshalb so ähnlich sehen, was an sich kann schon ziemlich unsinnig ist.

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Schneemann
10.09.2018 13:59 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 1.241 | Reviews: 2 | Hüte: 96

@MrBond

Ja auch im Magnetfeld allerdings nicht in der Intensität (daran sind wir ja gewöhnt). Außerhalb ist es um einige Potenzen höher. Dies ist auch der eigentliche Grund dafür, dass wir noch nicht zum Mars geflogen sind. Diese Strahlung abzuschirmen ist größte Herausforderung der Raumfahrt heutzutage

Zum warp Antrieb

Nein, ich meinte wirklich dunkle Materie. Aber damit lag ich auch falsch, es sollte exotische Materie sein.

Wie man sieht, ist das alles noch sehr hypothetisch und zeigt doch, dass interstellare Reisen mMn sowohl für uns, als auch für andere Spezies eine sehr große Herausforderung darstellt. Und wie ich schon sagte, ist es äußerst unwahrscheinlich, dass wir bzw eine andere intelligente Gesellschaft jemals den Raum so erforschen werden, wie in Star Trek

After that, I understood the rules, I knew what I was supposed to do, but I didn’t. I couldn’t. I was compelled to stay, compelled to disobey. And now, here I stand because of you, Mr. Anderson. Because of you, I’m no longer an Agent of this system.
Avatar
MrBond : : Moviejones-Fan
10.09.2018 13:39 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 2.596 | Reviews: 19 | Hüte: 351

Jetzt wird`s ja doch noch interessant ^^

@Kayin

"Wie wir wissen, gibt es außerhalb des Erdmagnetfeldes kosmische Strahlung"

Kosmische Strahlung gibt es aber auch innerhalb des Erdmagnetfelds und könnte maßgeblich für die Wolkenbildung auf der Erde verantwortlich sein, siehe auch die Arbeiten von Henrik Svensmark. Es gab disebezüglich auch einen entsprechenden Versuch am CERN: Das Cloud Projekt.

"Zum warp Antrieb. Ja er ist theoretisch möglich, allerdings bräuchten wir dunkle Materie"... okay, ich gebe zu, ich kenne mich mit Warpantrieben nicht wirklich aus - man hört aber immer wieder gerne (z.B. im Star Trek Universum) vom Materie-Antimaterie-Reaktor. Kann es sein, dass Du Antimaterie meinst (statt dunkle Materie)?

@Rafterman

"Int. Leben in unserer Galaxie kann man ausschließen, die kennen wir besser als unsere Tiefsee"

Unsere Galaxis hat einen Durchmesser von etwa 200.000 Lichtjahren mit mehreren Milliarden Sternen - darunter jede Menge Sonnen mit Planeten... sicher, dass es da nicht wenigestens eine intelligente Lebensform gibt? laughing

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Schneemann
10.09.2018 12:57 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 1.241 | Reviews: 2 | Hüte: 96

@winter

Natürlich gibt es viel verschwörungstheoretischen Unsinn, doch seien wir ehrlich: Wer vorhat, eine große Verschwörung zu verdecken tarnt sie am besten als verschwörungstheoretischen Unsinn. Das schöne daran ist nämlich, das daran dann soviele verwirrte Geister rumwerkeln, dass, selbst wenn die Wahrheit darin steckt, durch immer neue Abwandlungen, Dazuerfinden, Falschinterpretationen ein verzerrtes, unglaubwürdiges Bild zustande kommt.

Dafür gibt es einen Hut.

Wie schon die anderen sagten, natürlich gibt es da draußen noch Leben, ich glaube nur nicht dran, dass sie schon da waren. Das könnte niemand geheim halten, nicht mal irgendwelche Regierungen.

Zu Buzz Aldrian

Wie wir wissen, gibt es außerhalb des Erdmagnetfeldes kosmische Strahlung, wer weiß was diese mit unseren Sinnen macht. Dies gilt nicht nur für Buzz, sondern auch für all die anderen Astronauten.

Zum warp Antrieb

Ja er ist theoretisch möglich, allerdings bräuchten wir dunkle Materie, welche wir noch nicht entdeckt haben und die Energie, die in einer Galaxie steckt. Wir können heute noch nicht einmal die gesamte Energie der Sonne nutzen, wie soll das denn erst mit der Energie ganzen Galaxis funktionieren.

Du hast dich ja zumindest mit dem Thema auseinander gesetzt und Fragen aufgeworfen. Und genau das ist es, was Wissenschaftler machen. Das hat nichts mit Intelligenz oder einem guten Schulabschluss zu tun. Thesen zu hinterfragen und selbst nach Antworten suchen, ist das was wichtig ist. Leider macht das keiner mehr, sondern schaut sich YT Videos an und nimmt alles für bare Münze ohne mal selbst zu recherchieren. Das ist das, was ich anprangere! Sonst nichts

After that, I understood the rules, I knew what I was supposed to do, but I didn’t. I couldn’t. I was compelled to stay, compelled to disobey. And now, here I stand because of you, Mr. Anderson. Because of you, I’m no longer an Agent of this system.
MJ-Pat
Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
10.09.2018 09:18 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 266 | Reviews: 10 | Hüte: 11

Scheisse jetzt ist das Fass wieder auf...laughing aber ich bin raus, es reicht.

Nur eins noch: ..jedenfalls seid ihr wohl Naturwissenschaftler geworden, weil ihr früher schon beschissen beim Interpretieren von Gedichten gewesen seid.

Winter sei halt nicht so faul und lies alle Kommentare, Kontext und so... Aber nein, ich hasse dich nicht ani-laugh

“Who’s fucking with my medicine?“

Avatar
bartacuda : : Mitternächtlicher Haijäger
10.09.2018 09:10 Uhr | Editiert am 10.09.2018 - 09:19 Uhr
0
Dabei seit: 03.03.10 | Posts: 3.991 | Reviews: 0 | Hüte: 257

@Winter

Sorry, mein Fehler. hab da was durcheinander gebracht wink

... ... aber lass uns ganz offen sein, Du hast nie Wert gelegt auf meine Freundschaft!
Avatar
Rafterman : : Moviejones-Fan
10.09.2018 08:54 Uhr | Editiert am 10.09.2018 - 09:05 Uhr
0
Dabei seit: 18.01.17 | Posts: 300 | Reviews: 0 | Hüte: 11

Lichter die man nur auf dem Mond sieht und nicht per Teleskop? Aber klar die wollten sicher nur mit Buzz sprechen. Das menschliche Hirn ist ja auch gar nicht in der Lage einem etwas vorzuspielen. Es gibt ganz sicher noch weiteres Leben, dafür ist das All viel zu groß und es wäre dumm zu glauben wir seien die einzigen. Falls uns aber jemand besuchen kann wird das nicht gut für uns ausgehen, solange sollte man besser darauf hoffen dass man manuell den Raum nicht krümmen kann und die weiten Entfernungen uns davor bewahren ausgelöscht zu werden. Int. Leben in unserer Galaxie kann man ausschließen, die kennen wir besser als unsere Tiefsee in der dann eher Aquaman zu finden wären.

Ich sage immer die Wahrheit. Selbst wenn ich lüge!

Avatar
Winter : : Moviejones-Fan
09.09.2018 17:10 Uhr
2
Dabei seit: 26.07.10 | Posts: 682 | Reviews: 0 | Hüte: 18

Sooo, mich hassen eh alle, also hole ich mal aus smile

Schön, wie ihr euch alle hier beweihräuchert, den dummen YellowEyeDemon vorgeführt zu haben. Bei seinem ersten Post habe auch ich sofort an das gedacht, was er eigentlich meinte, aber als Naturwissenschafler interpretiert man den Satz "was DA OBEN wirklich passierte" wohl anders, weil man so furchtbar schlau ist...jedenfalls seid ihr wohl Naturwissenschaftler geworden, weil ihr früher schon beschissen beim Interpretieren von Gedichten gewesen seid.

Gut, "Ancient Aliens" ist jetzt natürlich nicht die beste Quelle, da dort ein bisschen Wahrheit (im Sinne von interessanten Phänomenen, alten Texten und Monumenten) mit sehr viel Hirngespinsterei gemischt wird.


Bleiben wir trotzdem mal bei den Fakten:
Buzz Aldrin, der Mann der mit Armstrong auf dem Mond rumhüpfte, behauptet bis zum heutigen Tag, da oben etwas unerklärliches gesehen zu haben. er spricht natürlich nicht von metallischen Raumschiffen mit Laserkanonen, sondern von Lichtern, die keine Sonnenreflexion gewesen sein können, weil sie ihre Position gegenüber den Astronauten ständig anglichen. Und Aldrin meine lieben Freunde, WAR DA!

Auch Edgar Mitchell war da, als sechster Mensch überhaupt. Und auch er behauptete, es gäbe Aliens und sie hätten Kontakt mit uns (der war übrigens auch Naturwissenschaftler)

Abgesehen davon, dass Teile der Fotos von der Mondlandung noch immer geheim sind, ist es also nicht völlig abwegig, dass die NASA nicht alles verraten hat. Gleich alles zu verteufeln, was nicht der offiziellen Meinung entspricht, ist schon irgendwie anmaßend. Denkt mal an die Leute, die zu Zeiten Galileis behauptet haben, die Erde sei eine Scheibe...für die war alles andere auch unvorstellbar.


Natürlich gibt es viel verschwörungstheoretischen Unsinn, doch seien wir ehrlich: Wer vorhat, eine große Verschwörung zu verdecken tarnt sie am besten als verschwörungstheoretischen Unsinn. Das schöne daran ist nämlich, das daran dann soviele verwirrte Geister rumwerkeln, dass, selbst wenn die Wahrheit darin steckt, durch immer neue Abwandlungen, Dazuerfinden, Falschinterpretationen ein verzerrtes, unglaubwürdiges Bild zustande kommt.

Dann mal zu meinem Lieblings Anti-Alien-Beweis, das Fermi-Paradoxon:
Das ist eine THEORIE! Ein Erklärungsmodell, wissenschaftlich nicht verifiziert. Es gibt unzählige andere Antworten auf Fermis Frage "Where is everybody?".

Wer jetzt mit Zeitdilatation kommt, dem komme ich erstmal mit Raumzeitkrümmung. Steven Hawking selbst sagte, ein Warpantrieb ist theoretisch durchaus möglich. Also genauso möglich wie Fermis Theorie. Übrigens sprach auch er davon, intelligentes Leben sei sehr wahrscheinlich.

Zudem gibt es viele Berichte von glaubwürdigen Zeugen, die unbekannte Flugobjekte gesehen haben wollen (Randelsham Forest, NASA Hacker Gary McKinnon, Pheonix Lights, Entsteheung des Begriffs "Foo Fighters"...) oder Vorfälle, die rational kaum erklärbar sind (Unglück am Djatlow-Pass). Es sei denn, man liest natürlich nur die offiziellen Berichte, wobei auch die oft wenig Sinn ergeben.

Zum Abschluss noch @Bartacuda:

Wie wir alle wissen, floh Hitler mit der Reichsflugscheibe in die Antarktis nach Neuschwabenland, wo er 1947 den Angriff auf Admiral Birds Flotte, die gerade Operation Highjump durchführte, befehligte. Anschließend flogen er und seine Gefolgsleute mit Hilfe der außerirdischen Aldebaraner in den Weltraum, wo sie ihre Rückkehr vorbereiten. Hör auf hier was vom Inneren der Erde zu faseln, da wohnen die Reptiloiden (und evtl die Krebsmenschen). wink

MJ-Pat
Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
06.09.2018 13:24 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 266 | Reviews: 10 | Hüte: 11

Danke Kayin!laughing

“Who’s fucking with my medicine?“

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Schneemann
06.09.2018 12:31 Uhr | Editiert am 06.09.2018 - 17:42 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 1.241 | Reviews: 2 | Hüte: 96

@yelloweyedemon

Puh, Prä-astronautic! Da sitzt ja die Verschwörungsideologie tiefer als ich dachte. Aber jedem das seine!

@Uatu

Bist du jetzt immer noch der Meinung, dass mein erster Kommentar übertrieben war?

Nur mal was zum nachlesen, da so mancher sich ja gerne mit Aliens und Raumfahrt beschäftigt.

Sucht mal:

Das Fermi Paradoxon

Zeit Dilatation bei Weltraum Reisen(um beim Thema Film zu bleiben: Interstellar ist da auch eine gute Quelle)

Entfernungsvergleich im Kosmos

@yelloweyedemon, beschäftige dich mal damit und du wirst sehen, es ist schon sehr unwahrscheinlich, dass entweder Aliens oder wir durch das Universum reisen werden.

After that, I understood the rules, I knew what I was supposed to do, but I didn’t. I couldn’t. I was compelled to stay, compelled to disobey. And now, here I stand because of you, Mr. Anderson. Because of you, I’m no longer an Agent of this system.
Avatar
YellowEyeDemon : : Moviejones-Fan
06.09.2018 10:53 Uhr
0
Dabei seit: 18.10.14 | Posts: 282 | Reviews: 0 | Hüte: 9

Kolumbus ist auch nicht mit der Santa Maria an den Strand gefahren. ;) Welcher Stützpunkt wäre da besser geeignet. Die Prä-Astronautik beschränkt sich ja nicht nur auf den Mond sonder beruht darauf das die Menschheitsgeschichte massiv von außen beeinflusst wurde. Gibt ja genug Beweise/Indizien in vielen religiösen Schriften bzw. Göttersagen.

MJ-Pat
Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
05.09.2018 16:01 Uhr | Editiert am 05.09.2018 - 17:10 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 266 | Reviews: 10 | Hüte: 11

Hahaha... konnte nicht widerstehen kurz zu „Ancient Aliens“ zu recherchieren...

„Produced ... in a documentary style, the program presents hypotheses of ancient astronauts and proposes that historical texts, archaeology, and legends contain evidence of past human-extraterrestrial contact. The show has been widely criticized by historians, cosmologists and other scientific circles for presenting and promoting pseudoscience and pseudohistory.“

Wo kriegen die Kids heute eigentlich ihre Informationen her...

Edit

„Reviewers have characterized the show as "far-fetched", "hugely speculative", and "...expound[ing] wildly on theories suggesting that astronauts wandered the Earth freely in ancient times." Most of the ideas presented in the show are not accepted by the scientific community, and have been criticized as pseudoscience and pseudohistory.“

“Who’s fucking with my medicine?“

Forum Neues Thema