Anzeige
Anzeige
Anzeige

Star Wars - Ahsoka

News Details Reviews Trailer Galerie
Mehr zur D23?

"Star Wars - Acolyte" mit "Squid Game"-Star, "Ahsoka" besetzt "SW Rebels"-Figur! (Update)

"Star Wars - Acolyte" mit "Squid Game"-Star, "Ahsoka" besetzt "SW Rebels"-Figur! (Update)
3 Kommentare - So, 11.09.2022 von N. Sälzle
Die D23 steht kurz bevor und könnte für etwas mehr Klarheit sorgen, auch zu "Star Wars - Ahsoka". Von dieser Serie erhofft sich Rosario Dawson übrigens eine weitere Staffel.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
"Star Wars - Acolyte" mit "Squid Game"-Star, "Ahsoka" besetzt "SW Rebels"-Figur!

++ Update vom 11.09.2022: Auch zu Star Wars - Ahsoka gibt es ein spannendes Update, denn ein gut bekannter Star Wars Rebels-Charakter wurde besetzt, also Spoilerwarnung hierfür.

Denn wie manche schon vermutet hatten, wird hier Ezra Bridger ebenfalls sein Live-Action-Debüt abliefern! In die Rolle wird Eman Esfandi für die neue Star Wars-Serie schlüpfen, berichtet The Hollywood Reporter.

++ Update vom 08.09.2022: Der Disney+ Day ist auch ein passender Tag, um den männlichen Hauptdarsteller in Star Wars - The Acolyte an der Seite von Amandla Stenberg vorzustellen: Südkoreaner und Squid Game-Star Lee Jung-jae! Weitere Details zur Rolle sind natürlich noch nicht offenbart worden. Die Produktion soll im November beginnen.

++ News vom 08.09.2022: In zwei Wochen erwartet uns auf Disney+ der Start von Star Wars - Andor. Wie es anschließend weitergeht, ist nicht so ganz klar. Vermutlich dürfen wir uns in Sachen Star Wars dann zunächst auf Star Wars - The Bad Batch Staffel 2 und/oder Star Wars - The Mandalorian Staffel 3 einstellen. Näheres erfahren wir hoffentlich während der D23, die in Kürze ihre Tore öffnet.

Wann wir mit der Premiere von Star Wars - Ahsoka rechnen dürfen? Gute Frage! Auch dazu gibt es hoffentlich bald Neuigkeiten. Die Dreharbeiten scheinen jedenfalls bald beendet zu sein, wie Hauptdarstellerin Rosario Dawson im Gespräch mit dem Hollywood Reporter anmerkte. Natasha Liu Bordizzo hätte erst vor kurzem Geburtstag gefeiert, sagte sie über ihre ebenfalls beim Interview anwesende Kollegin, die als Sabine Wren in Erscheinung treten wird. Tatsächlich hätten sie beide während der Dreharbeiten Geburtstag gefeiert und es fühle sich an, als sei die Serie das beste Geburtstagsgeschenk, das sie hätten bekommen können.

Allmählich sei die Stimmung am Set allerdings ein wenig traurig, denn die Dreharbeiten seien bald vorbei, so Dawson, die prompt nachlegt, dass sie hoffe, dass sie ein Sequel bekommen würden.

Zuletzt deutete alles darauf hin, dass Star Wars - Ahsoka ein Stand-alone sein wird, sprich, dass sich die Serie auch losgelöst von den anderen Star Wars-Serien sehen und verstehen lässt. Das steht aber natürlich nicht im Widerspruch zu einer weiteren Staffel, selbst dann nicht, wenn die Staffel ein in sich geschlossenes Kapitel sein sollte, wie zuletzt ja auch immer wieder angesprochen wurde.

Ein weiteres Kapitel lässt sich schließlich gewiss nachschieben, sollte den Verantwortlichen und Entscheidungsträgern danach sein. Drücken wir die Daumen, dass wir bald mehr über Star Wars - Ahsoka erfahren, ob es sich nun um eine Staffel handelt oder der Anschluss weiterer Seasons möglich wäre. Dass Rosario Dawson auf Star Wars - Ahsoka Staffel 2 hofft, kann man ja immerhin schon mal als recht optimistisch auslegen.

AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
3 Kommentare
Avatar
filmfanfb : : Moviejones-Fan
14.09.2022 07:23 Uhr
0
Dabei seit: 12.07.13 | Posts: 245 | Reviews: 3 | Hüte: 28

Ich liebe Star Wars. Die zwei Serien, auf die ich mich am meisten freue, sind Ahsoka und Acolyte. Ahsoka, weil ich großer Rebels- und Ahsoka-Fan bin und da extrem viel Potenzial sehe. The Acolyte, weil es ja dann die erste Serie ist, wo ein Sith die Hauptrolle einnimmt und das allein ist schon sehr spannend und noch spannender ist die Zeit, wo es spielt und was da für Geschichten erzählt werden können. Ich bin echt gehypt auf das Jahr 2023.

Avatar
Harty : : Moviejones-Fan
08.09.2022 12:59 Uhr | Editiert am 08.09.2022 - 12:59 Uhr
0
Dabei seit: 16.06.15 | Posts: 98 | Reviews: 4 | Hüte: 0

Naja, in einer Serie hat man deutlich mehr Zeit um in der Handlung mehr ins Detail zu gehen und eine abgeschlossene Geschichte zu erzählen. Bei Filmen hat man ca. 2 Stunden. Von daher verstehe ich den Trend schon.

Avatar
2Cents : : Moviejones-Fan
08.09.2022 12:39 Uhr
0
Dabei seit: 31.03.22 | Posts: 650 | Reviews: 0 | Hüte: 7

Immer mehr Filme sollen ein Franchise sein, aber Serien werden immer mehr zum Stand alone Event. Versteh einer die Welt.

Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse. Und am Ende ist alles für die Katz.

Forum Neues Thema
AnzeigeN