Star Wars Realserie

News Details Reviews Trailer Galerie
Disney kurz vor immenser Bekanntgabe

"Star Wars" im Überfluss: Mehr als eine Serie in Arbeit

"Star Wars" im Überfluss: Mehr als eine Serie in Arbeit
13 Kommentare - Mi, 07.02.2018 von N. Sälzle
Lange mussten wir überhaupt warten, bis eine "Star Wars"-Serie angekündigt wurde. Nun soll es Schlag auf Schlag gehen - denn Disney arbeitet nicht nur an einer einzigen Serie.
"Star Wars" im Überfluss: Mehr als eine Serie in Arbeit

Wer befürchtet, in den kommenden Jahren mit Star Wars überschwemmt zu werden, der liegt damit goldrichtig. Wer gar nicht genug von dem Krieg der Sterne bekommen kann, hat hingegen allen Grund zur Freude. Haute das Fandom gestern noch die Nachricht von den Socken, dass die Game of Thrones-Serienverantwortlichen eine neue Star Wars-Filmreihe schreiben und produzieren sollen, folgt heute sogleich die Meldung, dass sich nicht nur eine einzige Star Wars-Serie in der Entwicklung befindet. Mehrere sollen es gleich sein.

Bekannt wurde dies in einem neuen Quartalsbericht von Disney-CEO Bob Iger. Man entwickle nicht nur eine Star Wars-Serie. Stattdessen arbeite an mehreren Serien, die für den kommenden Streamingdienst vorgesehen seien. Man sei bereits kurz davor, mindestens eine Person (oder ein Team - das geht aus der Meldung nicht eindeutig hervor) hinter einem der Projekte bekanntzugeben. Da der Deal aber noch nicht endgültig abgeschlossen sei, wolle man noch nicht zu spezifisch darüber sprechen.

Über die Personen, die man sich an Bord holen würde, sagte Iger lediglich, dass man diese hinsichtlich der TV-Landschaft als äußerst bedeutend empfinden werde. Aus diesen Infos geht jedoch nicht hervor, mit was man bei dem Format oder den Formaten rechnen darf. Erst im November wurde die erste Star Wars Realserie auf ähnliche Weise bekanntgegeben. Auf Informationen dazu, ob es sich bei den weiteren Projekten ebenfalls um Live-Action-Serien oder animierte Serien im Stile von Star Wars - The Clone Wars und Star Wars Rebels handeln werde, hofft man aktuell jedoch vergebens.

Auch auf den Start der neuen Serien wird man wohl noch eine Weile warten müssen. Die bislang noch namenlose Disney-Plattform für digitale Inhalte wird ihren großen Auftritt Ende 2019 haben. Dort werden es sich unter anderem auch die Marvel-Filme bequem machen, die Disney bereits von Netflix abgezogen hat.

Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
13 Kommentare
Avatar
Poncho : : Moviejones-Fan
19.02.2018 15:16 Uhr
0
Dabei seit: 26.09.17 | Posts: 64 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Es ist ja nun nicht so, dass uns Disney zwingt Star Wars zu konsumieren. Sie reagieren damit lediglich auf die Nachfrage. Dass dadurch der Zauber zerstört wird, den wir noch als Kinder erleben durften, daran sind in erster Linie nur wir Fans schuld.

Apropos Nachfrage: falls ein Disney-Verantwortlicher mitliest, es gibt eine hohe Nachfrage nach einem vernünftigen Single-Player-Spiel. "Batman: Arkham" darf hier ruhig als Beispiel dienen, wie man es machen sollte, wenn schon in Trilogien gedacht wird.

Avatar
Kayin : : Schneemann
07.02.2018 16:38 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 816 | Reviews: 2 | Hüte: 43

Ich schließe mich da Zombiehunter an. Über kurz oder lang wird sich Disney Netflix schnappen, dann ist es für uns Konsumenten am besten.

After that, I understood the rules, I knew what I was supposed to do, but I didn’t. I couldn’t. I was compelled to stay, compelled to disobey. And now, here I stand because of you, Mr. Anderson. Because of you, I’m no longer an Agent of this system.
Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
07.02.2018 14:19 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 227 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Ich will ne Han Solo Staffel oder 2...

Avatar
Zombiehunter : : Moviejones-Fan
07.02.2018 14:03 Uhr | Editiert am 07.02.2018 - 14:04 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.12 | Posts: 782 | Reviews: 0 | Hüte: 8

Netflix wird den Wegfall von Disney schon verkraften. Es gibt mehr als genug Serien, die auch beispielsweise von Netflix selbst produziert werden und ich denke, da geht noch mehr. Es werden auch bald immer mehr Filme sein, die nicht nur direkt auf Netflix erscheinen, sondern auch von ihnen produziert werden.

Und weiß jemand, wie viel Disney dann kosten soll?

Und wer weiß, ob Netflix nicht sowieso irgendwann Disney gehören wird. Dann hätte sich das Thema eh erledigt. Würde mich nicht wundern

Nur ein toter Mensch ist ein guter Zombie! :)
Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
07.02.2018 13:41 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 227 | Reviews: 0 | Hüte: 1

RonZo

So pessimistisch?

Disney weiss, das sie Qualität liefern müssen um sich von Netflix zu entfernen. Netflix hingegen muss 2 Schippen drauflegen. Win-Win

Avatar
RonZo : : Last Jedi
07.02.2018 12:36 Uhr | Editiert am 07.02.2018 - 12:47 Uhr
0
Dabei seit: 07.11.14 | Posts: 295 | Reviews: 3 | Hüte: 18

Und wenn dann Ende 2019 der Disney-Streaming-Dienst gelauncht wird kommt dann auch die Star Wars Telenovela: Gute Jedis, Schlechte Sith!

Jeden Abend 30-60 Minuten spannende, dramatische und actionreiche Storys rund um unsere Lieblingsrebellen im Kampf gegen das 3. letzte Ordnungsimperium. Mit der (kostenpflichtigen) Star-Wars-Mega-Force-App (entwickelt von unserem Hardware-Partner (ehemals Apple)) können sie mitentscheiden wie es weitergehen soll und wer wen liebt oder sterben muss. Wählen Sie zb. die Farbe des Lichtschwerts Ihres Lieblingshelden. Bestellen Sie direkt im Star-Wars-Mega-Store (ehemals Amazon) die Produkte aus der Serie...

Naja... Wer sich drauf freut -dem sei es gegönnt...

Ich fühle mich gerade an Marc-Uwe-Klings Roman "Qualityland" erinnert. Star Wars Land passt hier aber eher.

Nukular! Das Wort heißt Nukular!

Avatar
Kayin : : Schneemann
07.02.2018 11:57 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 816 | Reviews: 2 | Hüte: 43

Wer gedacht hat, dass dies nicht eintritt, hat den Kapitalismus nicht verstanden. Einerseits freue ich mich natürlich auf neuen SW Content, anderseits befürchte ich einen Overkill an SW.

Natürlich wird die cash cow gemolken und im Zuge des neuen Streamingdienstes von Disney war abzusehen, dass es nicht nur eine Serie werden wird. Ich gehe davon aus, dass die Serien völlig verschiedene Stile haben werden und deshalb auch viele Zuschauer ansprechen werden. Es sollte allerdings auch nicht alles weichgespülter Einheitsbrei a la Marvel dabei rauskommen.

PS. :. Und es gibt genügend Gesprächsstoff hier in der community. Bravo!

After that, I understood the rules, I knew what I was supposed to do, but I didn’t. I couldn’t. I was compelled to stay, compelled to disobey. And now, here I stand because of you, Mr. Anderson. Because of you, I’m no longer an Agent of this system.
Avatar
MD02GEIST : : Godzilla Fan #1
07.02.2018 11:34 Uhr
0
Dabei seit: 01.01.13 | Posts: 2.139 | Reviews: 14 | Hüte: 162

@ MrBond
Daraufhin einen Hut! winkwinkwink Du hast mich verstanden!

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
Avatar
MrBond : : Moviejones-Fan
07.02.2018 11:23 Uhr
1
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 2.045 | Reviews: 10 | Hüte: 243

@Geist

Ganz ernst gemeint: Ich hoffe, ausser Dir kennt jemand "DIE SCHLACHT VON OKINAWA (1971) von Kihachi Okamoto" und kann Dir letztlich glaubhaft Bescheid geben, wenn eine Folge der neuen Serien dem genannten Film nahe kommt. Da ich persönlich den Film nie sah, werde ich Dir leider keinen Tipp geben können.

"Dann sage ich nur: viel Spaß! Möge er euch niemals ausgehen!"

Wenn bei Dir der Spaß nach gefühlt 100 Godzilla-Filmen nicht ausgeht, bin ich guter Dinge, dass mir der Spaß bei Star Wars nicht ausgeht wink...

Ich hoffe, Du bekommst das nicht in den falschen Hals, mein Freund.

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
MD02GEIST : : Godzilla Fan #1
07.02.2018 11:06 Uhr
0
Dabei seit: 01.01.13 | Posts: 2.139 | Reviews: 14 | Hüte: 162

Dann sage ich nur: viel Spaß! Möge er euch niemals ausgehen! Sagt mir Bescheid wenn wir einen Titel haben der DER SCHLACHT VON OKINAWA (1971) von Kihachi Okamoto nahe kommt und dann rezensiere ich den.

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
Avatar
sublim77 : : Moviejones-Fan
07.02.2018 10:25 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 2.635 | Reviews: 21 | Hüte: 167

Na das wird ja immer besser heute.laughing

Eine gute Nachricht jagt die nächste. Mir wäre es zwar immernoch lieber gewesen, wenn Disney sich mit Netflix zusammen getan hätte, dann hätte ich nicht noch einen Streamingdienst abonnieren müssen, aber sei es drum. Wegen mir kann es zehn Star Wars-Serien geben. Am besten alle in einem völlig andern Stil, in einer völlig anderen Ecke der Galaxis, in komplett anderen Zeitepochen, mit absolut unterschiedlichen Figuren.

Wegen mir können die Serien aber auch alle zur gleichen Zeit spielen, mit der Möglichkeit von Cameos der Darsteller in den gegenseitigen Serien. So im Sinne eines Arrowverse, nur eben in GUT und ohne diesen ätzenden Soap-Charakter.

Wie auch immer sich das Ganze gestalten wird: FREU, FREU, FREU und HABEN WILL!!!

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
MrBond : : Moviejones-Fan
07.02.2018 10:16 Uhr | Editiert am 07.02.2018 - 10:17 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 2.045 | Reviews: 10 | Hüte: 243

"Wer befürchtet, in den kommenden Jahren mit Star Wars überschwemmt zu werden, der liegt damit goldrichtig."

... und wer befürchtet, dass dies die gleich Praxis ist, wie seit Jahren, liegt ebenfalls goldrichtig. Zwei (animierte) Serien gibt es bereits. Dazu hunderte Bücher... Die "Überschwemmung" mit Star Wars Geschichten ist keine Erfindung von Disney.

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
Zombiehunter : : Moviejones-Fan
07.02.2018 10:11 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.12 | Posts: 782 | Reviews: 0 | Hüte: 8

Wird das nicht langsam viel zu viel?

Nur ein toter Mensch ist ein guter Zombie! :)
Forum Neues Thema