Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Star Wars - The Mandalorian

News Details Reviews Trailer Galerie
Staffel 2 indirekt bestätigt?

"Star Wars": Neues zu "Mandalorian" S1 & "Cassian" + 9 neue Serien in Arbeit? (Update)

"Star Wars": Neues zu "Mandalorian" S1 & "Cassian" + 9 neue Serien in Arbeit? (Update)
26 Kommentare - Di, 19.02.2019 von N. Sälzle
Die Dreharbeiten zu "Star Wars - The Mandalorian" sind ebenfalls zu Ende. Und über die "Cassian Andor"-Serie kann man hinsichtlich Alan Tudyks Rückkehr spekulieren.
"Star Wars": Neues zu "Mandalorian" S1 & "Cassian" + 9 neue Serien in Arbeit?

++ Update vom 19.02.2019: Nein, diese Meldung stammt nicht erneut von We Got This Covered. Dieses Mal will HN Entertainment etwas mehr über die Serienpläne von Lucasfilm wissen. Jedenfalls scheint man sich gerade ideentechnisch förmlich zu überschlagen. Neben den unten aufgeführten Serien sollen zusätzlich (!) Serien zu einer jungen Leia, den Rittern von Ren, Rose Tico, Darth Bane und Captain Phasma angedacht sein. 

Betont wird ausdrücklich, dass bislang keine der Serien bestellt ist und sie sich alle in einer frühen Entwicklungsphase befinden. Dass es alle Serienideen über diese hinausschaffen, scheint dann doch eher unwahrscheinlich.

++ Update 2 vom 18.02.2019: Und weiter geht es mit den Gerüchten. Neben Finn und Poe sollen auch Qu´ra (Emilia Clarke) und Lando Calrissian (Donald Glover) ihre eigenen Serien erhalten. Jedoch sollen sich beide Projekte in frühesten Planungsphasen befinden, weshalb es praktisch keine Infos zu Plot, Cast oder weiteren Belangen gäbe, so We Got This Covered. Damit bliebe vorerst auch die Frage offen - sollten die Serien tatsächlich auf Disney+ eintrudeln, ob man Solo - A Star Wars Story vielleicht auf diese Weise fortsetzen könnte, wenn schon nicht im Kino.

++ Update vom 18.02.2019: Folgt Star Wars dem Beispiel von Marvel? We Got This Covered will jedenfalls von mehreren Quellen erfahren haben, dass die Sequel-Trilogie-Helden Finn (John Boyega) und Poe Dameron (Oscar Isaac) ihre eigenen Serien erhalten. Wenngleich die Star Wars-Sparte von Disney+ auf noch einige weitere Inhalte angewiesen sein dürfte, um die Fans langfristig an sich zu binden, sollte man diese Info mit einer gehörigen Portion Vorsicht genießen.

Es stellt sich natürlich die Frage, wie sich diese Serien gestalten könnten und ob man beide Darsteller für diese Sache gewinnen kann - wobei es Marvel mit den MCU-Stars ja vormacht. Was haltet ihr von diesem Gerücht? Hatte da jemand zu viel Fantasie oder ist es durchaus vorstellbar?

++ News vom 18.02.2019: Die Dreharbeiten zu Star Wars - Episode IX sind also vollends abgeschlossen, wie J.J. Abrams mit einem emotionalen Foto über Instagram mitteilte. Aber dabei handelt es sich nicht um die einzige Star Wars-Produktion, die ihren Abschluss feiert. Die Dreharbeiten zu Star Wars - The Mandalorian Staffel 1 sind ebenfalls beendet, wie diverse Crewmitglieder über verschiedene Kanäle bekanntgaben.

Abgesehen davon, dass Star Wars - The Mandalorian somit erstmal im Kasten ist, ist darin noch eine ganz andere interessante Info versteckt. Die gedrehten Folgen werden tatsächlich als Staffel 1 bezeichnet.

Ebenfalls interessant: viele dieser Posts sind aus den sozialen Netzwerken bereits wieder verschwunden und man kann nur mutmaßen, dass diese Crew-Mitglieder schon ein klein wenig zu viel verraten haben.

Egal ob Star Wars - The Mandalorian eine Staffel 2 erhält oder nicht, dürften wir Mitte April erstmals weitere Infos zur Serie erhalten, wenn in Chicago die Star Wars Celebration stattfindet, die für gewöhnlich eine ganze Menge Neuigkeiten bereithält. Spätestens am 4. Oktober wird es dann aber kein Halten mehr geben, denn wie StarWars.com verriet, findet an diesem Tag mit dem Triple Force Friday unter anderem der Verkaufsstart für Star Wars - The Mandalorian-Merchandise statt.

Alan Tudyk zur Cassian Andor-Serie

Noch schlechter sieht die Informationslage hinsichtlich der Cassian Andor-Serie aus, wobei die Dreharbeiten auch erst im Herbst dieses Jahres beginnen sollen. Bekannt ist praktisch nur, dass Diego Luna erneut in seine Star Wars-Rolle schlüpft und somit den Titelhelden gibt. Und natürlich - Vorsicht, Spoiler! - ist die Serie vor Rogue One - A Star Wars Story angesiedelt.

Darüber, ob auch andere Darsteller aus Rogue One zurückkehren werden, kann aktuell nur gemunkelt werden. Verdächtig kommt manch einem vor, dass Alan Tudyk durchaus einiges zur Serie zu wissen scheint, trotz der Geheimhaltung, die mal wieder vorprogrammiert ist.

Nachdem er in einem Interview mit ComicBook erklärt, dass er diese Leute (die an der Serie beteiligt sind?) liebe, erwähnt er, dass er Diego Luna besonders zu schätzen weiß. Er sei einer seiner Lieblingsmenschen auf diesem Planeten. Außerdem wisse er, was sie aktuell tun und das sei sehr spannend. Man spreche darüber. Ob über die Serie generell oder seine Beteiligung als K-2SO, das lässt er allerdings offen.

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
26 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Shazam
23.02.2019 19:39 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 1.677 | Reviews: 2 | Hüte: 164

Der Trailer zu SW 9 kommt im April. Kann mir gut vorstellen, dass er vor Endgame im Kino gezeigt wird.

Quelle : Moviepilot

"I’ll do my best."

"Your best! Losers always whine about their best. Winners go home and fuck the prom queen."

Avatar
bartacuda : : Mitternächtlicher Haijäger
22.02.2019 12:57 Uhr
0
Dabei seit: 03.03.10 | Posts: 4.128 | Reviews: 0 | Hüte: 282

@Sully

Wenig überraschend ist mir deine Argumentation nicht fremd. wink

Ich kann sie hinsichtlich der Omnipräsenz auch zum größten Teil nachvollziehen. Eben weil Film ein deutlich präsenteres Medium ist. Woran ich mich etwas "störe", ist die Argumentation die auf die vermeintlich neue Fülle der Geschichten abzielt. Diese ist eben nicht neu. Man konnte sich ihr nur eben leichter entziehen.

Ich hätte auch nichts gegen eine Argumentation, die nach einer Alternative zu Star Wars "schreit", weil man u.U. damit nicht so viel anfangen kann und sich mitunter erschlagen fühlt. Ähnlich, wie es uns beiden mit den Comicfilmen geht. Wobei du die ja auch ganz gut "ignorieren" kannst. wink Nicht selten sind es aber selbsternannte SW Fans, die sich darüber beschweren, dass es was Neues von SW gibt. Das ist es, was sich mir nicht ganz erschließt. Wenn mir mein Lieblingsgericht angeboten wird, beschwer ich mich doch auch nicht. Entweder kann ich dankend ablehnen oder nach dem Genuss für gut/schlecht befinden und vielleicht erstmal ne Pause einlegen. Aber warum sollte ich mich beschweren, dass ich es ggf. zu mir nehmen könnte?

... ... aber lass uns ganz offen sein, Du hast nie Wert gelegt auf meine Freundschaft!
Avatar
Sully : : Elvis Balboa
22.02.2019 12:13 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.166 | Reviews: 30 | Hüte: 443

@bartacuda

Auch wenn ich ja nun sage, dass ich jedem sein SW gönne, so wie er es mag, möchte ich doch kurz nochmal auf Deine Argumentation eingehen. Auch bei mir hat die Platte wohl einen Sprung...

Eines der größten Reizthemen bezüglich Star Wars, ist ja mittlerweile die Omnipräsenz. Grundlegend hast Du natürlich damit Recht, dass es abseits der Filme immer auch anderes Material zum Thema gab. Und natürlich kann man Disney auch nicht vorwerfen Geld verdienen zu wollen. Trotz Allem sehe ich die Materie etwas differenzierter. Wir bewegen uns hier ja auf einer Filmplattform und da sind die Prioritäten ja eher Richtung Film/Serien gesetzt. Wenn nun immer mehr Filme und Serien zum Thema kommen, kann also ein Film-Fan das auch mal als "zu präsent" empfinden. Ob es da schon immer auch erweiternde Bücher gab spielt dabei keine Rolle. Kommt ein neuer Star Wars Film ins Kino, bekommt das wohl fast jeder mit egal, ob er Star Wars Fan, Film Fan im Allgemeinen, oder gar nichts davon ist. Kam ein neuer Star Wars Roman, haben das wahrscheinlich bestenfalls die Leser wahrgenommen, die sich explizit damit beschäftigt haben. Also selbst ein fleißiger Leser, der jedoch mit Star Wars nichts am Hut hat, dürfte das kaum registriert haben. Somit ist "es ist jetzt einfach nur ein anderes Medium" in meinen Augen zu stark vereinfacht. Den Meisten dürfte es somit auch leichter fallen etwas zu ignorieren, mit dem sie gar nicht in Berührung kommen, als wenn es ihnen permanent vor Augen geführt wird und sich dann auch noch in dem Medium abspielt, das ihnen am Herzen liegt und in dem sie, wie im Falle von Star Wars, die jeweilige Materie überhaupt erst kennengelernt haben.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
bartacuda : : Mitternächtlicher Haijäger
22.02.2019 09:02 Uhr | Editiert am 22.02.2019 - 09:04 Uhr
0
Dabei seit: 03.03.10 | Posts: 4.128 | Reviews: 0 | Hüte: 282

Auch wenn ich das Gefühl habe, meine Platte hätte nen Sprung, gerne äußere ich mich auch noch mal.

Wie Sully unten schon sagte, kenne ich unzählige SW Geschichten aus dem alten EU. Massig Geschichten um die "alte Garde", aber auch Spin Offs über die X Wing Staffel unter Wedge oder die ganzen Kopfgeldjäger. Dazu die Figuren und Geschichten aus den PC Spielen, die alle ebenfalls stimmig in den alten Kanon eingefügt waren.

Ich muss also tatsächlich immer etwas schmunzeln, wenn man jetzt (unter Disney) von einem Ausschlachten oder einer drohhenden Übersättigung spricht. Ich wiederhole mich, wenn ich sage, es ist doch jetzt nur ein anderes Medium. Unstrittig eines, mit dem sich mehr Geld verdienen lässt, aber dass darf man einem Unternehmen nun jetzt nicht wirklich vorwerfen. Disney macht doch jetzt kein "neues" Fass auf, sondern nur ein "anderes". Wem es bisher erfolgreich gelungen ist, sich mit den anderen Geschichten nicht auseinanderzusetzen, der kann das doch jetzt auch getrost mit den Serien und/oder Filmen machen. Gezwungen wird ja schließlich niemand. Wie früher mit den Büchern wird es auch zukünftig bessere und schlechtere Geschichten geben. Aber eines ist doch nahezu sicher. Ohne Disney hätten wir wahrscheinlich NIE WIEDER SW auf der Leinwand gesehen. In welcher Form auch immer. Von daher bin ich im ersten Schritt erstmal froh darüber, dass Disney die Zügel in der Hand hält.

Was die Obi Wan Serie angeht, halte ich persönlich es für "stimmiger", wenn man ihn eher sporadisch in andere Serien einbindet und ihn immer nur punktuell einsetzt, anstatt ihn zum Hauptprotagonisten zu machen. Schleßlich musste er sich ja eine ganze Zeit ziemlich bedeckt halten. Hinzu kommt, dass durch Rebels (Empfehlung an dieser Stelle ausgesprochen) schon ein großer Teil seiner Zeit bis zu E IV mit Leben gefüllt wurde.

... ... aber lass uns ganz offen sein, Du hast nie Wert gelegt auf meine Freundschaft!
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
22.02.2019 07:50 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 6.602 | Reviews: 34 | Hüte: 395

@Optimus
Problem ist nur, dass die neuen Dinge alles Gerüchte sind und hier schon wieder Mistgabel und Fackel rausgeholt wird. Gleichzeitig sind die zwei neuen Projekte die dann sicher kommen werden trotzdem innerhalb der bekannten Zeitlinie angesiedelt. Ob Clone Wars jetzt eher PT ist, spielt da ja keine Rolle, weil wir uns nicht außerhalb der Skywalker-Saga befinden.

Gerade die Freude an einer Obi-Wan finde ich immer lustig, weil es meiner Meinung genauso spannend ist wie ne Serie über Rose^^ Wir wissen alles über Obi-Wan, da brauchen wir nicht noch mehr. Ne Serie über Cassian Andor könnte jedoch eienr Figur mehr Hintergrund geben, dass man sie mit anderen Augen sieht. Zudem könnte man hier in ein neues Territorium eintauchen, in den Untergrund, welcher in Rogue One gezeigt wurde.
Meiner Meinung nach würde man der Figur als auch der Welt helfen, während man bei Obi-Wan nur was kaputt machen würde und Logikfehler ansammeln würde.

Hate ist was ganz anderes, denn die Serien werden kommen. Welche kann ich nicht sagen, ich hoffe natürlich auf etwas Sinnhaftiges und da bin ich natürlich der gleichen Meinung wie meine Vorredner: wir brauchen weder Finn, noch Poe, noch Rose, noch Falcon&Winter Soldier, noch Scarlet Witch&Vision und Co.

Avatar
Optimus13 : : Moviejones-Fan
21.02.2019 18:01 Uhr
0
Dabei seit: 09.08.16 | Posts: 797 | Reviews: 2 | Hüte: 39

Gleichzeitig aber Clone Wars, Mandalorian und vor allem Obi-Wan abfeiern ^^

@Duck was willst du mir damit sagen? Clone Wars ist weder OT noch ST, also macht das keinen Sinn. The Mandalorian kann ich noch gar nicht abfeiern weil es den noch gar nicht gibt. Und Obi-Wan ist nun mal mit mein Lieblingscharakter in Star Wars. Ist das ein Problem? Deswegen kann ich trotzdem der Meinung sein, dass wir zu viel OT und ST Content bekommen. Ich weiß, du feierst das, aber lass mal den anderen ihre Meinung und stempel nicht immer alle gleich als Nörgler und Hater ab. Cheers.

Did you ever hear the Tragedy of Darth Plagueis the Wise?

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
21.02.2019 14:09 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 6.602 | Reviews: 34 | Hüte: 395

Wenn man sich dies hier so durchliest glaubt man fast, dass diese Serien schon auf dem Stream zu finden sind. Wie man es auch oft bei DC-News zu hören bekam: noch ist davon absolut nichts sicher bzw. auch tatsächlich geplant. Es sind Gerüchte einer Zeitung (?), welche irgendwas erfahren haben will von den Machern, die gerade bei Episode 9 beweisen wie gut sie in Geheimnissen am hüten sind.
Klingt für mich sowieso erstmal wie blankes Namedropping.

Die Idee Han Solo in Form von Serien weiterleben zu lassen unterschreibe ich mal direkt. Ich will wissen was es mit diesem offenen angeteasten Ende zu tun hat und dies wäre für mich spannend.

ABER man beschränkt sich so sehr auf die Timeline der Original und Sequel Trilogy, das kann man doch nicht gut heißen.
Gleichzeitig aber Clone Wars, Mandalorian und vor allem Obi-Wan abfeiern ^^

Avatar
Winter : : Moviejones-Fan
20.02.2019 13:52 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.10 | Posts: 748 | Reviews: 0 | Hüte: 19

@luhp92:

Ausnahmsweise stimme ich dir da zu.

Ich persönlich hätte gerne eine Sifo-Dyas Serie die vor und nach Episode 1 spielt und in deren Verlauf sich offenbart, dass Sifo-Dyas tatsächlich selbst die Klonarmee bestellte, der dunklen Seite verfiel und schließlich zu Snoke wurde. Einer seiner Padawane könnte der spätere Verräter Pong Krell gewesen sein und letztlich könnte er sogar mit Plagueis im Bunde stehen, der heimlich im Hintergrund die Fäden zieht...aber gut, Disney müsste sich beim erzählen ja dann mal Mühe geben.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
20.02.2019 00:02 Uhr | Editiert am 20.02.2019 - 00:03 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.280 | Reviews: 158 | Hüte: 366

Eine Natur-Dokuserie über die Flora und Fauna der "Star Wars"-Welten.
In Anlehnung an BBC-Dokus, mit "Walking with Dinosaurs" gibt es ja auch eine fiktive.

Das klingt natürlich merkwürdig und weit hergeholt, dürfte aber mit Sicherheit interessanter werden als die meisten der hier angekündigten Serien.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Winter : : Moviejones-Fan
19.02.2019 23:27 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.10 | Posts: 748 | Reviews: 0 | Hüte: 19

BOAH...ist das alles furchtbar ey. Alle Serien vollkommen uninteressant. Außer Bane möchte ich gar keine davon haben. Ich weiß gar nicht mehr, wer Rose Tico ist. Cassian Andor, Captain Phasma, Finn, alles übelst langweilig. Und vor allem null Spannung, weil man bis die Serien rauskommen ja weiß, wie die Geschichte aller Figuren enden. Anstatt mal mit mehr Verlinkungen zwischen Film und Serie zu arbeiten und...ach was rege ich mohamed.fahad überhaupt auf? Typischer Disney-Dreck.

Avatar
BeTa : : Moviejones-Fan
19.02.2019 21:05 Uhr
0
Dabei seit: 11.02.15 | Posts: 513 | Reviews: 0 | Hüte: 11

Die werden sich nicht wagen eine Rose Serie zu machen. Ich hasse den Charakter zwar nicht wie viele andere aber fande die Umsetzung echt Laim, wäre sie am. Ende gestorben ... Hätte es eine gute Botschaft für Finn sein können... Hoffe JJ. Hält ihre Auftritt so kurz wie möglich in ep9

Avatar
TheUnivitedGast : : Moviejones-Fan
19.02.2019 19:39 Uhr
0
Dabei seit: 27.04.12 | Posts: 460 | Reviews: 0 | Hüte: 11

Also eine Serie über eine Sturmtruppen Einheit oder Squat fände ich cool...

Avatar
Optimus13 : : Moviejones-Fan
19.02.2019 17:19 Uhr
0
Dabei seit: 09.08.16 | Posts: 797 | Reviews: 2 | Hüte: 39

Junge Leia: Nein danke.

Ritter von Ren: Kann man machen, immerhin das interessanteste der Neuen Trilogie.

Rose Tico: So, das ist der endgültige Beweis, dass Disney und Lucasfilm die Fans verarschen wollen und sich einen Dreck um die kümmern. Hauptsache sie drücken ihre politische SJW Agenda durch. Zum Kotzen ist das.

Darth Bane: Her damit! Einer der interessantesten Sith Lords neben Revan und Plagueis! Eine Serie über ihn wäre absolut geil!

Captain Phasma: Die können sie sich gerne sonst wohin schieben. Hauptsache die Neue Trilogie bleibt uns erhalten, juhu!

Fazit: Die Ritter von Ren könnte ich mir geben, Darth Bane wäre unglaublich geil (ich liebe die Bücher) und der Rest ist mir nicht eine Sekunde meiner Aufmerksamkeit wert. Dann bringt einen Trailer zu Rose Tico! Ich garantiere, die Resonanz wird noch verheerender sein als bei der Serie Resistance.

Did you ever hear the Tragedy of Darth Plagueis the Wise?

Avatar
Manisch : : Moviejones-Fan
19.02.2019 16:49 Uhr | Editiert am 19.02.2019 - 16:49 Uhr
0
Dabei seit: 19.10.18 | Posts: 403 | Reviews: 4 | Hüte: 19

Rose Tico

laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing laughing

Leute, nutzt mehr Ecosia statt Google!

Avatar
Jool : : Odins Sohn
19.02.2019 08:26 Uhr
0
Dabei seit: 20.02.13 | Posts: 888 | Reviews: 0 | Hüte: 66

Ich weiß ja nicht. Sind zwar vorerst mal nur Gerüchte, aber das klingt mir schon sehr danach als würde einfach nur auf Biegen und Brechen versucht werden, irgendwelche Inhalte für Disney+ zu generieren. Aber anstatt dabei neue Wege zu beschreiten, bleibt man anscheinend wieder beim Altbekannten. In puncto Kreativität wirkt das wie DC und Batman - Disney schafft es scheinbar nicht, sich von der Zeitspanne OT-ST zu lösen.

Ich persönlich muss nicht über jede Kleinigkeit der Hauptcharaktere einen Film oder eine Serie haben. Ich kann mir das Leben von Obi-Wan in der Wüste ohne Film vorstellen. Oder dass Poe bei der Fliegerstaffel war, Finn bei den Sturmtrupplern... sowas kann man ruhig auch der Fantasie überlassen.

Auf The Mandalorian bin ich echt schon gespannt, auch was Idee und Setting angeht. Aber muss man es mit weiteren Serien wirklich so übertreiben? Wieso nicht nur 1-2 weitere Serien, die aber ein gänzlich anderes Thema behandeln und zeitlich komplett anders angesiedelt sind (siehe Beitrag von sublim77)? Aber ja, ist klar - der Streamingdienst muss befüllt werden..

Natürlich gibt es genügend Leute die diese Serien sehen wollen und auch ich lasse mich gerne eines Besseren belehren, aber Stand heute fürchte ich eher, dass die Magie von bzw. die Vorfreude auf Star Wars durch diese Überschwemmung bald verloren gehen wird - vor allem wenn es gefühlt immer einen ähnlichen Zeitraum behandelt und keine wirkliche Abwechslung vorhanden ist.

Forum Neues Thema