Anzeige
Anzeige
Anzeige
Warten auf die Genehmigung

"Tomb Raider 2": Titel & Entwurf angeteast + Vikander äußert sich mal wieder (Update)

"Tomb Raider 2": Titel & Entwurf angeteast + Vikander äußert sich mal wieder (Update)
18 Kommentare - Mo, 23.08.2021 von N. Sälzle
Die Dreharbeiten zu "Tomb Raider 2" werden noch eine Weile auf sich warten lassen, aber womöglich haben wir jetzt einen Titel.

++ Update vom 23.08.2021: Ob man das ein Lebenszeichen von Tomb Raider 2 nennen kann? Unklar, aber wenigstens hält Alicia Vikander weiterhin an dem Projekt fest. Gegenüber Entertainment Weekly erklärte sie, dass man den Film drehen wollte, doch dann sei die Pandemie ausgebrochen und inzwischen seien 1,5 Jahre verstrichen.

Misha Green sei weiterhin an Bord und schreibe am Drehbuch. Wie Vikander erklärt, hätte sie sich unglaublich über Greens Verpflichtung gefreut. Sie seien beide gleich alt und als sie das erste Mal miteinander gesprochen hätten, hätte sie sich gedacht, dass sie ein Gespräch mit einer wahnsinnig talentierten Frau führe, die sich für unglaublich beeindruckende Arbeit verantwortlich zeichne.

++ Update vom 21.07.2021: Misha Green teaste ja bereits einen möglichen Titel für Tomb Raider 2. Zugleich schrieb sie, dass dieser noch keine Freigabe hätte. Es kann also durchaus sein, dass sich der Titel für Tomb Raider 2 noch ändert. Oder der Film gar nicht kommt.

Diesen unerfreulichen Gedanken stellte nun Alicia Vikander in den Raum. Ursprünglich sollte Tomb Raider 2 bereits vergangenen März in die Kinos kommen, dann kam Corona. Aber so oder so - gedreht wurde das Sequel ja auch noch nicht. Verzögerungen traten unter anderem aufgrund des Regiewechsels auf.

Vor der Pandemie hätte sie gesagt, dass der Film auf jeden Fall komme, so Vikander. Auch jetzt denke sie, dass Tomb Raider 2 kommen werde. Dennoch betont sie, dass der Film - dabei hatte es bislang anders geklungen - kein grünes Licht hätte. Das Drehbuch sei in Arbeit und sie glaube, dass sich jeder auf den Film freue. Sie würde gerne nochmal Lara Croft spielen, so Vikander. Was Green für Lara plane, wisse sie allerdings nicht. Sie wisse nur, dass sich Green derzeit in die Arbeit am Drehbuch stürze und sie sei sehr gespannt, die ersten Zeilen zu lesen.

++ News vom 18.05.2021: Es ist nur ein kleines Update, aber dennoch eines von großer Bedeutung. Tomb Raider 2-Regisseurin Misha Green ließ ihre Follower bei Twitter wissen, dass die Arbeiten an dem Sequel vorangehen - und dieses hat nun einen Titel.

Tomb Raider - Obsidian nennt sich die Fortsetzung mit Alicia Vikander also vorläufig. Das Drehbuch stammt ebenfalls von Green. Laut Tweet handelt es sich bei dem abgelichteten Werk um den ersten Entwurf. Es sei noch ein weiter Weg, bis die Dreharbeiten beginnen könnten. Der Titel sei auch noch gar nicht genehmigt, räumt sie ein.

Klingt aber gut und neugierig sind wir jetzt auch. Oder möchtet ihr lieber einen anderen Titel auf den Tomb Raider 2-Plakaten lesen?

Quelle: Twitter
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
18 Kommentare
Avatar
wiesi200 : : Moviejones-Fan
25.07.2021 17:15 Uhr
0
Dabei seit: 04.04.11 | Posts: 104 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Hallo, also die Spiele fand ich Recht gut im Gegensatz zu den älteren. Wobei der zweite Teil den schwächsten der Trilogie darstellte. Aber man muss zugeben es ist kein anspruchsvolles Spiel.

Der Film, ich finde ihn auf jeden Fall besser als. Die alten haben für mich so B-Movie Charakter. So ne extrem übermenschliche Darstellung was Lara Croft kann und sehr schlechten Humor.

Aber ein Meisterwerk ist der letzte Film auch nicht. Das mit Teflon stimmt schon irgendwie. Mal nett anzusehen aber mehr schon nicht. Die Aktion Szenen kommen teilweise wirklich fast so im Spiel vor.

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
24.07.2021 10:50 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 3.645 | Reviews: 0 | Hüte: 105

Fand den sehr gut und würde gerne einen zweiten Teil sehen. Denke der kommt auch, aber Covid hat die Branche ordentlich nach vorne getrieben. Darum sehr gut möglich das man im Hintergrund noch diskutiert, ob das ganze fürs Kino oder den eigenen Streaming Dienst entsteht mit Lizenz Optionen

Avatar
Cairbre : : Moviejones-Fan
22.07.2021 16:36 Uhr
0
Dabei seit: 23.11.11 | Posts: 197 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Den ersten Teil fand ich überaschend gut, auch wenn ich vorher etwas skeptisch war weil ich das Spiel super fand. Aber das interessante Setting und die Spannung fand ich gut filmisch umgesetzt, zudem wurde geschickt bis zum Schluss offengelassen wie hoch der Fatasyanteil nun ist. Im Vergleich zur strahlenden Rey war Lara auch deutlich bodenständiger dargestellt. Den Horror/Gewaltgrad hätte man angesichts der Vorlage noch steigern können, aber vermutlich war das das Maximum für familiengeignetes Popcornkino. Also ich würde mir einen zweiten anschauen, Jolies zweiter war ja zudem beileibe auch nicht perfekt.

Avatar
Nothing-is-Written : : Moviejones-Fan
18.05.2021 21:56 Uhr
0
Dabei seit: 04.01.21 | Posts: 300 | Reviews: 2 | Hüte: 46

@TiiN

Der erste Teil war trotzdem spielerisch recht okay, wenn man es als Metroidvania betrachtet. Trotzdem habe ich auf mehr davon dann so gar keine Lust mehr verspürt als ich den Einstieg im zweiten Teil erleben "durfte".

Ähnliches gilt aber auch für mich auch für die so unglaublich gepriesene Uncharted-Reihe. Ich werde mit diesen Krach-Bumm-Actionern auf spielerischer und inszenatorischer Ebene einfach nicht warm. Allerdings bin ich mir bewusst, dass das eben wahnsinnig vielen Menschen genau deshalb gefällt.

Ich muss bei diesen irrwitzig übertriebenen Action-Kaskaden immer an Gravity denken. Das ist an sich kein schlechter Film, aber das Szenario wirkt dann doch etwas arg dick aufgetragen und hätte mit ein-zwei Actionspitzen weniger bestimmt ausgegorener und präzisierter gewirkt. Bei einem passiven Medium, dass mich zur emotionalen Teilhabe affiziert, kann ich solche Entscheidungen aber ein wenig besser hinnehmen. Ein The Revenant etwa hat diesen schmalen Grat glaubwürdiger transportieren können.

Vielleicht wird ja das kommende Indiana-Jones-Videispiel von MachineGames eher meinen Wünschen nach intelligenten Rätsel-Design und Mystik gerecht...

"I have been watching my life. It’s right there. I keep scratching at it, trying to get into it. I can’t." "MAD MEN" S02E12: THE MOUNTAIN KING

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
18.05.2021 19:39 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 5.978 | Reviews: 38 | Hüte: 314

Ich bin da ganz bei TiiN.

Und ich glaube mich erinnern zu können, dass ich auch Vikander nicht so gut/passend fand in dem Film (Jolie dagegen viel besser). Und ich sage das als jemand, der sich mit den Spielen nicht auskennt.

Videospielverfilmungen haben es eh nicht leicht und das einzige, was sie wenigstens drauf haben sollten ist, unterhaltsam zu sein. Aber nicht mal das hat das Reboot geschafft. Teil 2 werde ich natürlich sehen, aber mit den geringsten Erwartungen.

Finding the right comment signature is super easy, barely an inconveniance.

MJ-Pat
Avatar
sid : : Gojira
18.05.2021 19:24 Uhr | Editiert am 18.05.2021 - 19:52 Uhr
0
Dabei seit: 01.10.12 | Posts: 1.560 | Reviews: 17 | Hüte: 49

"Ausbaufähig" trifft es für mich. Und zwar sehr. Vor allem das Drehbuch war platt, den männlichen Hauptschurken hab ich bereits vergessen und nicht mal die exotische Kulisse hat bei mir Abenteuerstimmung aufkommen lassen.
Der Anfang in London hat mir überhaupt nicht gefallen (ohne dass ich so genau sagen könnte warum) und nach der ersten halben bis ganzen Stunde hatte ich eigentlich schon aufgegeben. Dann kam die Stelle mit ihrem Vater und ab da wurde es mMn etwas besser.
A. Vikander ist, wie ich finde, sehr hübsch und spielt auch gut, auch die emotionalen Szenen, aber trotzdem wirken die Filme mit ihr auf mich etwas kühl. Manche Schauspieler haben diesen "likeable"-Faktor und selbst in einem Drama fühlt man sich gleich wohl. Aber vielleicht wird es noch mit ihr oder vielleicht war sie auch einfach unterfordert.

Die A. Jolie Filme sind auch nicht gerade Meisterwerke, aber irgendwie sehe ich sie immer mal wieder gerne.

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
18.05.2021 19:17 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 6.796 | Reviews: 138 | Hüte: 406

@Nothing-is-Written

Uff, da hast du dich aber echt drauf eingelassen. Auch wenn ich die Reboots nie gespielt habe, sondern nur ein paar Videos zu sah, kommen mir deine Eindrücke nicht fremd vor. Den Film empfinde ich genauso wie die Rebootspiele und wie du es so schön beschrieben hast: Wie Teflon. Nichts bleibt haften. Bzw. das einzige was beim Film haften blieb war das dämliche "Spatz" in den Rückblenden von Laras Papa, was immer wieder aufgetischt wurde.

Avatar
Nothing-is-Written : : Moviejones-Fan
18.05.2021 19:02 Uhr | Editiert am 18.05.2021 - 19:09 Uhr
0
Dabei seit: 04.01.21 | Posts: 300 | Reviews: 2 | Hüte: 46

@TiiN

"Die Figuren waren farblos, die Geschichte wirkte aufgesetzt und Actionszenen wirkten wie Zwischensequenzen eines Videospiels."

Eigentlich ist das doch ziemlich analog zur B-Movie-Darbietung des Reboots. Ich bin von der Entwicklung dieser einst großartigen Reihe wirklich arg genervt. Für mich ist die hanebüchene Figurenpräsentation in Kopplung mit den ständigen WTF-OMG-Alles-bricht-zusammen-Momenten komplett seelenloser Unsinn. Egal ob in virtueller Form oder als Live-Action-Film.

Ich könnte dazu mehr schreiben, was mir nicht gefällt, aber ich zitiere mich einfach einmal faul aus einem anderen Forum:

Der Reboot mit den Teilen 1 und 2 betont Story-Lines in einer amateurhaft schlechten filmischen Art und Weise, dass die Kernelemente von Tomb Raider (Der Weg ist das Ziel, tolle Schauplätze und Rätseleinlagen) zusehends verwässert werden.

Das ist größtenteils ganz grobes GZSZ-Niveau, das "sanft" mit dem Vorschlaghammer in die Synapsen einmassiert wird. Eine absolute Beleidigung für jeden denkenden Menschen. Da gibt es für mich nichts schönzureden. Ich habe es bei Rise of the Tomb Raider nicht ausgehalten, diesen Clusterfuck zu Ende zu spielen: Waaaaas?! Die beste Freundin ist also die pöhse Pöhsewichtin, die der Kopf einer weltumspannenden Organisation für todbringende, mystische Artefakte ist?! Ähm... okay?!

Hach, Lara hat aber auch ein "Pech" :oops:

Das Problem ist einfach, dass dieser Aspekt so sehr überbetont wurde, wo doch schon der erste Teil ein bestenfalls brauchbares Narrativ mit einigen Fremdschäm-Spitzen auf die Beine gestellt hatte. Die spielerischen Aspekte des Erstlings konnten über diese Elemente klar hinwegtragen. Mit dem zweiten Teil hat man das bei mir, trotz der opulenten Präsentation, nicht annähernd geschafft.

Als Tomb-Raider-Fan der ersten Stunde würde ich mir sowieso eine ganz andere spielerische Fokussierung mit einer nervenzerfetzenden Klettermechanik und präzisierten Sprungeinlagen wünschen. Gegner sollten spärlicher platziert werden und der Kampf gegen Tiere und mystische Wesen wieder eine andere Stellung einnehmen. Dazu Waffen, die man nicht allesamt craften und leveln kann, sondern, die man einfach auch mal als verpassbare Secrets in der Welt findet. Um gleich realistisch zu sein: Genau DAS wird es nicht mehr geben! Ich beobachte seit Jahren einen schleichenden Verfall von Rätseleinlagen und Frustmomenten in Spielen, die mit hohem Produktionsbudget auskommen. Das liegt schlicht daran, dass solche Spielbeiträge dem Mainstream schmecken müssen. Im Sinne der Gewinnmaximierung schließt das Feierabendspieler:innen ebenso mit ein, wie Hardcore-Zocker:innen. Ebenso Senioren, Teenies und selbstverständlich auch das 10-Jährige Kind, was dieses Spiel eigentlich zwar nicht spielen dürfte, aber trotzdem in die Verkaufsstatistiken einkalkuliert wird. Because of Capitalism.

Was macht das mit dem Wert einer Spielerfahrung und meinem mitunter nostalgisch verklärenden Zugang zu dieser Serie? Dafür nehme ich ein Beispiel.
Bis heute erinnere ich mich an den ersten Level (Dschungel) aus Tomb Raider 3, wo man direkt einen punktgenauen Sprung vom Berg machen musste, um im Dickicht eine Schrotflinte zu finden. Hier wurden Akrobatik und Secret miteinander kongenial kombiniert. Nun denke ich allein an den Sound beim Finden solcher Secrets: Instant aus dem Gedächtnis abrufbar. Die Munition dafür? Knapp und deshalb wertvoll für jeden einzelnen Einsatz. Das gewährt eine gewisse Planungskompetenz des Spielenden und führt dazu, dass die Identifikation mit dem Szenario ungleich besser gegeben ist. Es fühlte sich nach einem eigenen Abenteuer an.
Das Wichtigste an diesem Beispiel: ich habe zu dieser einprägsamen Erfahrung (wozu sich viele weitere keine und große gesellen) kein einziges analoges Moment für eine mächtige Waffe oder eine Situation aus dem Reboot behalten. Die neuen Teile sind wie Teflon. Funktional und irgendwie cool, aber irgendwie bleibt nichts haften. Schaue ich mir Teil 2 des Reboots an, dann wird es sogar so haaresträubend, dass Lara nach ihrer ganzen Psychologisierung nicht in der Lage scheint, Waffen auf ihrem geplanten Trip nach Sibirien mitzunehmen. "Warum und wofür?" fragt man sich als Spielender dann zurecht. Die Antwort liegt auf der Hand: Es geht wieder von vorne los, alles einzusammeln und zu horten, weil das nun einmal das Grundgerüst eines solchen Spiels darstellt. Allerdings passt für mich genau jener überbetont dramatisierende Fokus auf das Hadern von Laras Rolle als Heldin und Abenteurerin nicht in diesen Kontext. Es fühlt sich merkwürdig falsch und weltfremd an, die Spielweise dann so zu rechtfertigen. Wer würde ernsthaft nach ihren traumatischen Erfahrungen so blauäugig in ein rundherum lebensfeindliches Gebiet reisen, wohlwissentlich, dass da eine skrupellos mordende feindliche Fraktion lauert?

"I have been watching my life. It’s right there. I keep scratching at it, trying to get into it. I can’t." "MAD MEN" S02E12: THE MOUNTAIN KING

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
18.05.2021 18:26 Uhr | Editiert am 18.05.2021 - 18:26 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 6.796 | Reviews: 138 | Hüte: 406

Mal unabhängig von der Oberflächlichkeit des Kommentars von HanSulu empfand ich Tomb Raider aus dem Jahr 2018 als seelenlosen Versuch, eine PC Adaption mehr oder weniger 1:1 umzusetzen. Die Figuren waren farblos, die Geschichte wirkte aufgesetzt und Actionszenen wirkten wie Zwischensequenzen eines Videospiels.

Trotzdem hat Alicia Vikander gut gespielt und hat Lara Croft der Neuauflage optisch gut getroffen. Auch wenn mir persönlich die ersten vier Spiele besser gefallen.

Der Film selbst scheint durch die gleiche Besetzung ähnlich wie der Vorgänger zu werden und ist für mich daher ziemlich uninteressant. Sowas Langweiliges habe ich lange nicht gesehen.

Es ist wirklich schade, dass eine so gute Abenteuervorlage mit so viel Potential noch keine richtig gute Verfilmung bekommen hat. Mir gefiel der erste Film mit Angelina Jolie besser, aber der Film war doch eher durchschnittlich.

Avatar
Nothing-is-Written : : Moviejones-Fan
18.05.2021 16:10 Uhr
0
Dabei seit: 04.01.21 | Posts: 300 | Reviews: 2 | Hüte: 46

@DrGonzo und Raven13

Ein bisschen suspekt ist mir Misha Green aber irgendwie schon. Ich meine: Da gibt die Gute doch glatt ein Drehbuch mit ihrem Namen heraus... fast so als ob sie behauptet, dass sie sowas ohne Hilfe schreiben schreiben könnte tongue-outshock

Wie pflegte mein Ur-Ur-Großvater doch immer so schön zu sagen: "Schuster, bleib bei deinen Leisten!"

"I have been watching my life. It’s right there. I keep scratching at it, trying to get into it. I can’t." "MAD MEN" S02E12: THE MOUNTAIN KING

Avatar
DrGonzo : : Drachenzähmer
18.05.2021 13:49 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 1.677 | Reviews: 0 | Hüte: 61

@Raven13
"Und was hast du eigentlich gegen Misha Green?"

Ich tippe mal auf Hautfarbe und Geschlecht, in Kombination mit falscher Oberweite

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
18.05.2021 12:39 Uhr | Editiert am 18.05.2021 - 12:42 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 4.148 | Reviews: 44 | Hüte: 392

Ich freue mich auf den neuen Film! Mir hat der erste Film auch schon sehr gut gefallen.

@ HanSulu

Hast du dich jetztr extra für einen solch widerlichen Kommentar hier angemeldet? Da sage ich nicht "herzlich Wilkommen", sondern lieber "Verzieh dich dahin, wo du hergekrochen kommst".

Was ist denn an Alicia Vikander unsexy? Sie sieht toll aus, hat eine tolle und sportliche Figur und sie kommt sehr sympatisch rüber. Was "große" Brüste mit "sexy" zu tun haben, ist auch fragwürdig. Jeder hat einen anderen Geschmack, ich z. B. mag lieber "weniger".

Darüber hinaus passt Vikander super zu der Lara aus der neuen Spiele-Trilogie.

Was die Intelligenz betrifft: Ich denke, dass Vikanders Lara Croft intelligenter ist als du.

Und was hast du eigentlich gegen Misha Green?

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
DrGonzo : : Drachenzähmer
18.05.2021 10:33 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 1.677 | Reviews: 0 | Hüte: 61

@HanSulu
Ich behaupte jetzt einfach mal das Alicia Vikander sexy ist. Gute Figur, hübsches Gesicht, Busen ist auch vorhanden. Daher kontere ich deinen dämlichen Text einfach mal mit einem "HÄÄÄÄ?"

Vermutlich haben sie nur keine Schauspielerin mit Spitztitten im Dreiecksformat (wie früher) gefunden, sonst wären sie deinen wünschen schon nachgekommen - bestimmt.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
18.05.2021 10:29 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 14.490 | Reviews: 158 | Hüte: 517

@Lehtis
"Und die Aussage, dass Frauen nur mit großen Brüsten sexy sein sollen ist ja mal sowas von lächerlich."
Vor allem, sexy und intelligent laughing

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
Watchman : : Moviejones-Fan
18.05.2021 09:15 Uhr
0
Dabei seit: 30.04.13 | Posts: 281 | Reviews: 0 | Hüte: 26

Davon wird ein 2. Teil produziert? Vielleicht hat in diesem Teil Lara ja mal die Hauptrolle und ist nicht nur ein Mitläufer.

Forum Neues Thema
Anzeige