Anzeige
Anzeige
Anzeige
Vor der Zombieapokalypse, nach dem Kill-off

Vor und nach den Zombies: Was machen die "The Walking Dead"-Stars sonst?

Vor und nach den Zombies: Was machen die "The Walking Dead"-Stars sonst?
2 Kommentare - Sa, 01.08.2015 von S. Spichala
Andrew Lincoln aka Rick, Norman Reedus aka Daryl, Laurie Holden aka Andrea - sie alle kennt man aus "The Walking Dead". Doch was haben sie vorher und danach gemacht?

Bild 7:Vor und nach den Zombies: Was machen die "The Walking Dead"-Stars sonst?

Fans von The Walking Dead kennen den Hauptcast natürlich namentlich, aber kannten sie die Darsteller hinter Hauptfiguren wie Rick, Daryl, Michonne, Tyreese, Carol, Glenn, Maggie und Co. schon vor der Zombie-Hitserie von AMC? Und natürlich hat auch nicht jeder der Hauptdarsteller die Zombieapokalypse überlebt, was also machen die Stars eigentlich nach dem Kill-off? Oder auch parallel zur Serienadaption von Robert Kirkmans Comicreihe? Diesbezüglich natürlich Spoilerwarnung, wir setzen den Part der bereits ausgestiegenen Stars daher auch ans Ende und warnen im Folgenden vor dem entsprechenden Absatz noch einmal vor. Wir beschränken uns hier insgesamt auf spannende oder im Kontrast zur Zombieserie auch mal witzige Highlights der Vita der Stars, um es überschaubar zu halten. Da die TV-Serie im Verlauf der Staffeln einige wichtige Hauptdarsteller zu bieten hat, ist dies nur der Auftakt weiterer Special-Teile zu diesem Thema, sonst ufert es hier zu sehr in Überlänge aus.

Was haben die "The Walking Dead"-Stars vor der TV-Serie gemacht?

Andrew Lincoln aka Rick Grimes

Der britische Darsteller Andrew Lincoln spielt die leitende Hauptfigur des zu Beginn Hilfssheriffs Rick Grimes in The Walking Dead. Ähnlich wie in 28 Days Later wacht Rick in Staffel 1 in einem Krankenhaus in Atlanta aus einem Koma auf und muss feststellen, dass sich die Welt enorm verändert hat - die Zombieapokalypse ist ausgebrochen! Ricks Familie, seine Frau Lori (Sarah Wayne Callies) und sein Sohn Karl (Chandler Riggs), sind weg, also macht er sich auf die Suche nach ihnen. Ricks Charakter hat sich sehr im Verlauf der Staffeln verändert, inzwischen ist er der knallharte Anführer der Gruppe, der kaum noch Bedenken hat zu töten, um die Sicherheit seiner Leute zu garantieren.

Bild 1:Vor und nach den Zombies: Was machen die "The Walking Dead"-Stars sonst?

Andrew Lincoln hat als leitende Hauptfigur seit dem US-Start 2010 natürlich nicht viel Zeit, noch etwas parallel zu The Walking Dead zu machen, aber Serienfans könnten ihn zum Beispiel schon als Hugh Collins aus der Military-Actionserie Strike Back kennen. Hier war er in den Afghanistan- und Zimbabwe-Episoden von 2010 dabei. Wer hätte angesichts der Zombieaction gedacht, dass Lincoln aber auch in Liebesfilmen und Komödien mitmischte? So zum Beispiel 2003 im Kino als Mark in Tatsächlich... Liebe, 2010 als Jonathan in Der Auftragslover und 2011 als Mr. Clarke in We Want Sex. Auch in einigen UK-Serien war Lincoln zuvor schon verstärkt zu sehen. Zu nennen sind hier vor allem die Rolle des Edgar "Egg" Cook in This Life, des Simon Casey in Teachers und des Robert Bridge in Afterlife. Letztere enthält auch Horrorelemente, so ganz fremd war Lincoln das Genre vor der Zombieserie also nicht. So war er zum Beispiel auch im britischen Mystery-TV-Film The Woman in White von 1998 als Walter Hartright dabei. Seit 2012 konzentriert sich Andrew Lincoln allerdings komplett auf seinen Rick in The Walking Dead.

Norman Reedus aka Daryl Dixon

Die Dixon-Brüder Daryl und Merle haben Fans ebenfalls bereits in Staffel 1 von The Walking Dead kennengelernt, sie gehörten zu Beginn zu Shanes (Jon Bernthal) Camper-Gruppe. Daryl ist dabei deutlich der nettere und umgänglichere von beiden. Die Figur wurde zudem neu für die TV-Serie erschaffen, kommt also in den Comics nicht vor. Daryls Markenzeichen sind die Armbrust und sein Bike, er ist ein Überlebenskünstler, der sich mit dem Jagen und Spurenlesen gut auskennt. Trotz seiner Verschlossenheit ist er sehr warmherzig. Eigentlich ein Einzelgänger ist er dennoch derweil ein für Ricks Gruppe kämpfender fester Teil derselben.

Bild 2:Vor und nach den Zombies: Was machen die "The Walking Dead"-Stars sonst?

Blutige Action kennt Norman Reedus bereits als Murphy MacManus aus Der blutige Pfad Gottes, ein Racheactioner von 1999, den man entweder kultig oder völlig daneben findet, je nach Geschmack. Immerhin gab es dazu 2010 auch noch eine Fortsetzung mit Der blutige Pfad Gottes 2. Zudem sind es die wohl bekanntesten Reedus-Filme, bevor er als Daryl in The Walking Dead zum großen Fanfavorit und Mädelsschwarm aufstieg. Dabei hat Reedus gar nicht so wenige Filmrollen in seiner Vita aufzuweisen, darunter auch an der Seite von Wesley Snipes die Rolle von Scud in Blade 2 sowie als Warren in 8mm - 8 Millimeter mit Nicolas Cage. Natürlich sind auch viele weniger bekannte Filme darunter.

Aktuellere und noch kommende Filme sind zum Beispiel Gangster Chronicles, Vacation - Wir sind die Griswolds und der am 14. August 2015 in den USA anlaufende Film Air. Letzterer wurde auch mit einem neuen Trailer auf der Comic-Con vorgestellt, immerhin hat Reedus hier die leitende Hauptrolle inne:

"Air" Trailer 2

Dagegen war Norman Reedus wenig in TV-Serien zu sehen, wer Charmed - Zauberhafte Hexen in- und auswendig kennt, kann sich vielleicht noch an Reedus als Nate Parks erinnern. Als solcher war er jedoch nur in zwei Folgen von Staffel 5 dabei. Ansonsten verkörpert Reedus Daryl auch stimmlich in The Walking Dead-Videospielen und tritt gern mal in Kurzfilmen auf oder macht selbst welche. Neben Air ist er auch noch für die 2016 kommenden Filme Triple 9 und Sky gelistet.

Danai Gurira aka Michonne

Danai Guriras familiäre Wurzeln liegen in Zimbabwe, geboren wurde sie aber in den USA in Grinnell in Iowa. Gurira aka Michonne stieß erst etwas später zur Gefängniszeit in The Walking Dead Staffel 3 zu Ricks Gruppe dazu und ist als die anfangs wortkarge coole Katana-Schwingerin bekannt. Im Verlauf der Staffeln wird sie etwas offener und hat vor allem zu Rick und Karl eine enge Bindung aufgebaut.

Bild 3:Vor und nach den Zombies: Was machen die "The Walking Dead"-Stars sonst?

Für Danai Gurira ist die Zombieserie definitiv das große Sprungbrett zur Bekanntheit, ihre Vita ist ansonsten noch recht überschaubar. Wenige kaum bekannte Filme, schon eher könnte man sie als Nebenfigur Jill aus der TV-Serie Treme kennen. Ansonsten trat sie als Gaststar in einzelnen Folgen verschiedener Serien wie Criminal Intent - Verbrechen im Visier,  Life on Mars - Gefangen in den 70ern oder auch Lie to Me auf. Im Kino war sie zuletzt 2013 in Mother of George zu sehen, zudem verlieh sie Fury in TinkerBell und die Legende vom Nimmerbiest ihre Stimme.

Melissa McBride aka Carol Peletier

Melissa Suzanne McBride hat als Carol ebenfalls eine beachtliche Entwicklung in The Walking Dead hinter sich gebracht. Begonnen als ängstliche Haufrau, die unter der Fuchtel ihres brutalen Ehemanns stand, gehört sie nun zu den toughesten Ladys der Zombie-Hitserie. Und hat vielleicht sogar noch mehr Skrupel abgelegt als Rick. Unvergessen die Episode "The Grove/Schonung" in Staffel 4, in der sie eine schwere Entscheidung treffen musste - wir sagen nur: "Schau auf die Blumen".

Bild 4:Vor und nach den Zombies: Was machen die "The Walking Dead"-Stars sonst?

Melissa McBride trat vor The Walking Dead vor allem in TV-Serien mit vereinzelten Gastauftritten, in TV-Filmen und Kurzfilmen auf. Jedoch war sie immerhin auch in Lost Heaven von 2002 als Mrs. Doyle dabei, sowie in der Stephen King-Adaption Der Nebel von 2007, wenn auch nur in einer kleinen Nebenrolle als Frau zu Hause mit Kindern. Horror war ihr jedenfalls auch vor der Zombieserie nicht fremd. Ebenso wenig Serienschöpfer Frank Darabont, der in Der Nebel Regie führte. Ihren ersten Serienauftritt hatte McBride 1993 in einer Folge der Kult-Anwaltserie Matlock. Wer hätte gedacht, dass sie 1998 und 2003 auch in einer Folge von Dawson's Creek dabei war? Seit dem US-Start der Zombieserie 2010 konzentriert sie sich jedoch voll auf ihre Carol.

Weiter geht es nun zum Abschluss noch mit zwei Darstellern von The Walking Dead, die ihren Kill-off bereits hinter sich haben, zumindest für diesen ersten Teil des Specials. Weiterlesen also auf eigene Verantwortung.

Es gibt natürlich auch Hauptdarsteller von The Walking Dead, die seit Staffel 1 dabei waren, mittlerweile aber entweder Zombies oder dem wahren Feind, einem Menschen zum Opfer gefallen sind. Denn bekanntlich sind es vor allem die Veränderungen des moralischen Bewusstseins und anderer menschlicher und gesellschaftliche Aspekte in einer postapokalyptischen Welt, die die Zombieserie so interessant machen. Oft ist es auch keine wirkliche Veränderung des Charakters, sondern das Bloßlegen vorhandener Charakterzüge, wenn die Hemmungen fallen und der Egoismus frühere Skrupel beiseite schiebt. Zu beobachten war das bereits ab Staffel 1 an Shane Walsh, dem Kollegen und Freund von Rick Grimes.

Was machen die "The Walking Dead"-Stars nach dem Kill-off?

Jon Bernthal aka Shane Walsh

Dass Shanes Charakter schon vor der Zombieapokalypse nicht der beste war, enthüllte sich durch Flashbacks, die zeigten, wie er sich beim Ausbruch derselben gegenüber dem zu der Zeit noch im Koma liegenden Rick verhielt. Das große Drama in The Walking Dead begann jedoch, als Rick ihn auf der Suche nach seiner Familie in Staffel 1 als Anführer der Camper-Gruppe wiedertrifft, der auch Ricks Frau Lori mit Sohn Karl angehören. Shane ließ Lori glauben, Rick sei tot, und aus dem tröstenden Freund entwickelte sich rasch mehr für die beiden. Die im Folgenden immer mehr ausufernde Rivalität zwischen Rick und Shane führte schließlich in Staffel 2, Episode 12 "Better Angels/Die besseren Engel unserer Natur" zum Showdown zwischen ihnen, den Shane nicht überlebte.

Bild 5:Vor und nach den Zombies: Was machen die "The Walking Dead"-Stars sonst?

Was hat Jon Bernthal vor The Walking Dead gemacht? Er trat in zahlreichen TV-Serien vereinzelt auf, hatte jedoch auch größere Fernsehrollen und war auch in einigen Kinofilmen zu sehen. Im TV-Bereich wären vor allem seine Rollen als Duncan Carmello in The Class und als Raymond Gardener in Eastwick zu nennen. Im Kino war er zum Beispiel als Al Capone in Nachts im Museum 2 zu sehen sowie in Der Ghostwriter als Rick Ricardelli. Und was macht er nun nach seinem Ausstieg aus der Zombieserie?

Ein gutes Sprungbrett war The Walking Dead auf jeden Fall für Jon Bernthal, so ergatterte er zum Beispiel die Hauptrolle des Joe Teague in der Gangster-Miniserie Mob City. Zudem wird er als Frank Castle aka The Punisher in Marvels Daredevil Staffel 2 eingeführt, was ihm noch mehr Berühmtheit verschaffen dürfte. Auch in einer weiteren Miniserie ist Bernthal bereits in einer Hauptrolle dabei, im sechsteiligen HBO-Historydrama Show Me a Hero, die derzeit gedreht wird. Im Kino geht es für Bernthal ebenfalls weiter nach oben. So war er an der Seite von Sylvester Stallone und Robert De Niro als D.J. in der Comedy Zwei vom alten Schlag dabei, sowie an der Seite von Leonardo DiCaprio in The Wolf of Wall Street als Brad. Auch im Brad Pitt-Kriegsfilm Herz aus Stahl mischte er mit.

Seinen nächsten Kinoauftritt wird Bernthal als Ted im Drogenkriegsfilm Sicario haben, der am 1. Oktober ins deutsche Kino kommt. Weitere Filme folgen, so befindet sich der Irland-Abenteuerfilm Pilgrimage, in dem er die Figur The Mute spielt, derzeit in der Postproduktion. Drei weitere sind ebenfalls schon in Arbeit, über zu wenig Jobs kann sich Bernthal also wahrlich nicht beklagen.

Laurie Holden aka Andrea Harrison

Andrea ist aus den The Walking Dead-Comics von Robert Kirkman bekannt und gehört zu den Figuren, die in der TV-Serie am meisten von der Vorlage abweichen. Das betrifft schon ihren Status, denn in den Comics ist Andrea immer noch am Leben, in der TV-Serie nicht mehr. In der Serie spaltete ihre Figur die Fans. Während sie eingeführt in Staffel 1 noch zu den beliebten Charakteren gehörte, stießen sich die Fans an ihrer Charakterentwicklung, wie sie im Zusammenhang mit dem Governor (David Morrissey) in Staffel 3 präsentiert wurde. Vermutlich trug das mit dazu bei, dass man die Fans im Staffel 3-Finale mit ihrem aufgrund der Vorlagen unerwarteten Tod schockte.

Bild 6:Vor und nach den Zombies: Was machen die "The Walking Dead"-Stars sonst?

Was hat Laurie Holden vor The Walking Dead gemacht? Seit 1980 trat sie in zahlreichen Serien als Gaststar, in TV-Filmen und ein paar Kinofilmen auf, hat aber auch einige bemerkenswerte größere TV-Rollen in ihrer Vita. Ihre erste größere Rolle hatte sie von 1998 bis 2000 als Mary Travis in Die glorreichen Sieben. Als Marita Covarrubias war sie zudem mehrfach in Akte X - Die unheimlichen Fälle des FBI zu sehen. Ihre dritte größere Rolle vor der Zombieserie hatte sie als Agent Olivia Murray in The Shield - Gesetz der Gewalt. Filmisch sind auch einige interessante Projekte darunter, ihren ersten Filmauftritt hatte Holden als Babysitterin in der Komödie Saison für Seitensprünge von 1986. In Fantastic Four von 2005 war sie als Nebenrolle Debbie McIlvane dabei. Ins Horrorgenre verschlug es sie mit der größeren Rolle der Polizistin Cybil Bennett in der Videospielverfilmung Silent Hill und der Rolle der Amanda Dunfrey in Der Nebel. Hier schließt sich der Kreis mit letzterem, The Walking Dead-Serienschöpfer Frank Darabont lernte sie also wie Melissa McBride bereits durch den Stephen King-Film kennen.

Und was macht Laurie Holden nach ihrem Ausstieg aus The Walking Dead? Nach ihrer Rolle der Adele in der Komödienfortsetzung Dumm und Dümmehr von 2014 kehrte sie ins Krimigenre im TV zurück. Neben drei Auftritten als Ann McGinnis in Major Crimes spielte sie die Hauptrolle der Dr. Hannah Tramble im Backdoor-Pilot zum neuen Chicago Fire-Spin-off Chicago Med, das es zur Serienorder geschafft hat. US-Start der ersten Staffel ist am 17. November bei NBC. Update: Holden ist aus dem Spin-off wieder ausgestiegen.

Im zweiten Teil des The Walking Dead-Specials werden wir uns Glenn, Maggie, Tyreese, Hershel und mal einem Schurken, dem Governor widmen. Mit sechs Darstellern pro Special wäre noch ein Wunschkandidat offen - wen sollen wir für euch noch dazunehmen? Merle, Lori, Karl, T-Dog? Abraham, Eugene oder Tara? Oder jemand ganz anderes? Bitte nur einen Namen nennen, der Meistgenannte gewinnt. ;-)

Quelle: THR, IMDb
Erfahre mehr: #Comics, #Horror, #Zombies
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
2 Kommentare
Avatar
Brainman : : Moviejones-Fan
03.08.2015 09:26 Uhr
0
Dabei seit: 30.06.15 | Posts: 32 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Lori würde ich interessant finden.

Pinky: Narf, Brain, what do you want to do tonight?
Brain: The same thing we do every night, Pinky - try to take over the world!

Avatar
Kerusey : : Piratenfürst
01.08.2015 12:39 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.11 | Posts: 391 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Ich bin für Dale smile

Forum Neues Thema
Anzeige