AnzeigeN
AnzeigeN

Codename U.N.C.L.E.

News Details Kritik Trailer Galerie
Codename U.N.C.L.E.

Wegen "M:I 5": Tom Cruise nicht mehr "The Man from U.N.C.L.E."

Wegen "M:I 5": Tom Cruise nicht mehr "The Man from U.N.C.L.E."
3 Kommentare - Mo, 27.05.2013 von R. Lukas
Um sich voll auf "Mission: Impossible 5" konzentrieren zu können, lässt Tom Cruise Guy Ritchies "The Man from U.N.C.L.E." sausen.

Manchmal muss man eben Prioritäten setzen: Tom Cruise schmeißt mit The Man from U.N.C.L.E. einen Spionage-Film hin, um mit Mission: Impossible 5 einen anderen möglichst schnell auf den Weg zu bringen. Noch vor Jahresende will er mit den Dreharbeiten zum fünften Teil der Agentenreihe loslegen, bei dem er wieder Hauptdarsteller und Produzent in einem ist. Drew Pierce (Iron Man 3) liefert das Drehbuch, Christopher McQuarrie (Jack Reacher) soll Regie führen.

So plötzlich das auch kommt, ganz überraschend ist es nicht, schließlich war das Mission: Impossible-Franchise schon immer Cruises Baby. Mit seinem Rückzieher verpasst er The Man from U.N.C.L.E. allerdings den nächsten Tiefschlag, gerade als endlich alles rundzulaufen schien. Guy Ritchie (Sherlock Holmes 1 & 2) übernahm den Regieposten von Steven Soderbergh, Cruise sprang für George Clooney ein und mit Armie Hammer (The Lone Ranger) und Alicia Vikander (Anna Karenina) füllte sich der Cast, so dass dem Drehstart im Herbst nicht mehr im Wege stand - bis jetzt. Warner Bros. muss nun schleunigst einen Cruise-Ersatz auftreiben, wenn man den Zeitplan trotzdem noch einhalten will.

The Man from U.N.C.L.E. ist ein Remake der gleichnamigen 60er-Jahre-Serie über ein untypisches Agentenduo, das während des Kalten Krieges im Auftrag des United Network Command for Law Enforcement - kurz U.N.C.L.E. - gegen das Böse kämpft. Dabei bekommen es US-Geheimagent Napoleon Solo (ehemals Cruise) und sein russischer Kollege Illya Kuryakin (Hammer) vor allem mit der schurkischen Organisation T.H.R.U.S.H. zu tun. Ihr Erfolgsrezept: eine Mischung aus Charme, Köpfchen und technischen Spielereien.

Quelle: Deadline
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
3 Kommentare
Avatar
Moriarty : : Moviejones-Fan
27.05.2013 21:34 Uhr
0
Dabei seit: 03.01.13 | Posts: 73 | Reviews: 3 | Hüte: 0
Tut mir nicht wirklich leid um den Onkelfilm, dafür freue ich mich zu sehr auf MI5. Der vierte war viel besser als man es von einem vierten Teil erwartet hätte also sollte der 5. auch ganz gut und unterhaltsam werden.
Avatar
Homie-Wan : : Moviejones-Fan
27.05.2013 11:20 Uhr
0
Dabei seit: 18.04.13 | Posts: 173 | Reviews: 0 | Hüte: 1
Das wäre auch eine Agenten-Reihe zuviel für Cruise. ( Sollte U.N.C.L.E als Reihe angelegt sein.)
Lieber einen guten M:I 5
Avatar
mjkoe23 : : Moviejones-Fan
27.05.2013 08:29 Uhr
0
Dabei seit: 08.01.13 | Posts: 953 | Reviews: 12 | Hüte: 4
Finde ich nicht schlimm, dass Tom Cruise abspringt. Er soll sich lieber auf "Mission Impossible 5" konzentrieren. Generell mag ich Tom Cruise eh nicht besonders als Schauspieler. Als Ersatz könnte ich mir sehr gut Jude Law oder Joseph Gordon - Levitt als Agenten vorstellen.
Forum Neues Thema
AnzeigeN