Die Mumie

News Details Kritik Trailer Galerie
Universal weiterhin schweigsam

Herr übers Dark Universe? Guillermo del Toro bereut seine Absage

Herr übers Dark Universe? Guillermo del Toro bereut seine Absage
9 Kommentare - Do, 30.11.2017 von N. Sälzle
Was wird eigentlich aus dem Dark Universe? Zuletzt sah es so aus, als habe Universal die Idee bereits begraben. Wäre alles anders gekommen, wenn Guillermo del Toro die Zügel in die Hand genommen hätte?
Herr übers Dark Universe? Guillermo del Toro bereut seine Absage

So ist das nun mal im Leben. Manchmal trifft man Entscheidungen, die man auf immer und ewig bereut. Wer glaubt, dass es den Stars und Sternchen in Hollywood anders geht, der irrt. Gewaltig. Gelegentlich sprechen Schauspieler, Regisseure oder Produzenten über Projekte, die sie auf Eis gelegt oder trotz allen Vertrauens, das in sie gesetzt wurde, abgelehnt haben. Guillermo del Toro stellt da keine Ausnahme dar.

Mittlerweile wissen wir alle, dass Universal Pictures mit dem Dark Universe ein Filmuniversum ähnlich dem Marvel Cinematic Universe aufbauen wollte. Monsterfilme, die zusammenhängen und ineinandergreifen, Charaktere, die auch mal bei ihren Kollegen vorbeischauen, und ein roter Faden, der sich selbst durch Solofilme zieht. Still wie auf einem Friedhof geht es zurzeit rund um dieses Dark Universe zu, und es zeichnet sich mehr und mehr ab, dass Die Mumie der Nagel zum Sarg gewesen sein könnte.

Ob wohl alles anders gekommen wäre, wenn del Toro den Job übernommen hätte? Darüber kann man bis in die Unendlichkeit grübeln oder vielleicht auch ein Tränchen verdrücken, wenn man begreift, dass der Traum von einem perfekten Dark Universe aufgrund von vier Buchstaben geplatzt sein könnte: nein.

In einem Interview gesteht del Toro, schon zu gewaltigen Projekten Nein gesagt und auf diese Entscheidungen nie zurückgeblickt zu haben. Nur eine einzige Entscheidung hänge ihm in dieser Hinsicht nach: die, als ihn Universal 2007 auf liebenswürdige und angenehme Weise gefragt habe, ob er sich um das "Monster Universe" kümmern wolle. Man habe ihm die Kontrolle über mehrere Titel gegeben, und er habe abgelehnt. Dies bereut er sehr und auch nur das, erklärt del Toro. Wir sind uns fast sicher, dass er nicht der einzige ist, der diese Absage bis heute bedauert...

Quelle: Times Talk
Erfahre mehr: #Remake, #Horror, #Fantasy
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Der Videoplayer(13376) wird gestartet
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Was denkst du?
9 Kommentare
Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
30.11.2017 22:05 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 5.843 | Reviews: 15 | Hüte: 240

Also ganz im Ernst das der Film so gefloppt ist, hat der Film nicht verdient.

Er ist mMn echt gut, klar hätte ich auch eher ein Mumienfilm gesehen, der im Stil des Del Toro Wolfman gewesen wäre, aber Die Mumie hat mir echt gut gefallen.

Klar hat der Film Humor, aber ich fand ihn in der Brendan Fraser Trilogie schlimmer. Alles in Allem hat mir der Film, bis auf sein modernes Setting, sogar besser gefallen als die Mumie Trilogie.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
30.11.2017 15:18 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 4.321 | Reviews: 16 | Hüte: 229

@sublim
Siehe Grievous Beitrag. Wie Sully erwähnte war das Marketing bereits unterirdisch und man wusste zu keiner Zeit wie man den Film vermarkten soll. Dies spürt man dann auch im fertigen Film wo man von Action, Komödie, Mystery und Horror einfach immer hin und her switchte. Man beachte auch die Konkurrenz die einfach im Frühjahr/Sommer herrscht, wo mehrere Filme ihr Potenzial nicht ausschöpfen konnten. Dann ist der Film nicht nur der Start des Filmuniversums, nein dies merkt man in jeder Sekunde. Es gibt sehr viel Worldbuildung und Settingaufbau, der Mittelteil des Films dient einzig und allein dem in Wege leiten von Sequels und Spin-offs und Crossover und die gesamte Logik des Films ist total bescheuert (das Ende ist einfach mal komplet daneben, weshalb die Dame überhaupt zur Mumie wird ist ebenfalls unklar)

Ich fand den Film wahrlich nicht schlecht, ich fand ihn sogar überraschend gut, da meine Erwartungen sehr niedrig waren. Trotzdem krankt er an allen Enden und war mit Sicherheit einer der schwächeren der Blockbuster.

Avatar
GeneralGrievous : : Moviejones-Fan
30.11.2017 12:30 Uhr
0
Dabei seit: 18.02.14 | Posts: 1.174 | Reviews: 0 | Hüte: 36

@sublim:

Nein, es ist kein schlechter Film, beileibe nicht. Eher ein vergleichsweise schlechter Mumienfilm. Die Mumie wusste einfach zu keiner Zeit, was er wirklich sein wollte: Abenteuer, Horror, Komödie, Action - viel zu oft wurde mitten im Film zwischen diesen Genres hin- und hergesprungen, ohne dass ich das Gesamtergebnis als rund bezeichnen würde. Sully hat es bereits angesprochen, auch die Trailer haben dazu ihren Beitrag gegeben. Nach Sichten des Trailers denkt sich Otto-Normal-Zuschauer nicht "Oh toll, ein neuer Mumie-Film", sondern eher "Huch, Mission Impossible mit Tom Cruise und dann noch mit einer Mumie, wie soll das denn passen?" ^^

Dazu muss ich aber auch sagen, dass ich Tom Cruise als Schauspieler sehr mag und mir der Film trotz seiner Schwächen noch gut gefallen hat - vielleicht aber auch deswegen, weil ich mit einer anderen Erwartungshaltung ins Kino gegangen bin (maue Kritiken, merkwürdige Trailer usw.) - deswegen bleibt mir nur zu sagen, mach dir dein eigenes Bild. smile Ich persönlich würde mir wünschen, dass man das Dark Universe fortführt - dann aber auch "richtig"!

Avatar
Mahoney : : Moviejones-Fan
30.11.2017 12:26 Uhr
0
Dabei seit: 26.06.13 | Posts: 251 | Reviews: 0 | Hüte: 6

So ein Horn, den nimmt doch eh keiner mehr ernst

Venus and Serena in the Wimbeldon arena

Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
30.11.2017 12:04 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 1.354 | Reviews: 0 | Hüte: 38

@Sublim: Aus dem obigen Text kopiert:

"Mittlerweile wissen wir alle, dass Universal Pictures mit dem Dark Universe ein Filmuniversum ähnlich dem Marvel Cinematic Universe aufbauen wollte. Monsterfilme, die zusammenhängen und ineinandergreifen, Charaktere, die auch mal bei ihren Kollegen vorbeischauen, und ein roter Faden, der sich selbst durch Solofilme zieht. Still wie auf einem Friedhof geht es zurzeit rund um dieses Dark Universe zu, und es zeichnet sich mehr und mehr ab, dass Die Mumie der Nagel zum Sarg gewesen sein könnte."

Ach komm...

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
30.11.2017 10:50 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 9.262 | Reviews: 30 | Hüte: 283

@Sublim

Wie gesagt, hab ich ihn auch noch nicht gesehen. Aber ich glaube, dass wie ich unten beschrieb, schon der Trailer viele abgeschreckt haben wird.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
sublim77 : : Moviejones-Fan
30.11.2017 10:28 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 2.335 | Reviews: 17 | Hüte: 151

@Sully:

Hätte er damals angenommen, wären es am Ende dann halt nur wieder ein paar Filme mehr geworden, die er fast gemacht hätte.

Wohl wahr, wohl wahr.

Ich habe Die neue Mumie immernoch nicht gesehen. Ist der Film denn wirklich so schlecht? Ich habe ehrlich gesagt schon lange keinen Film mehr von Tom Cruise gesehen, den ich schlecht fand. Irgendwie schafft es der Kerl immer wieder, dass mir seine Filme gefallen^^

Dass jetzt ausgerechnet der Start ins Dark Universe so floppt, ist natürlich dumm gelaufen. Ich weiss auch garnicht wie da eigentlich der Stand der Dinge ist. Ist das genze Projekt denn schon komplett gelaufen? Hat man tatsächlich alles weider über den Haufen geworfen, nur wengen dem schlechten Abschneiden der Mumie?

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
30.11.2017 10:18 Uhr | Editiert am 30.11.2017 - 12:54 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 9.262 | Reviews: 30 | Hüte: 283

Hätte er damals angenommen, wären es am Ende dann halt nur wieder ein paar Filme mehr geworden, die er fast gemacht hätte.

"Die Mumie" habe ich immer noch nicht gesehen, aber der Flop erklärt sich mir schon anhand des Trailers. Ich glaube die wenigsten Zuschauer wollten ein "Mumission Impossible" (egal ob der Film letztlich so ist, suggeriert dies der Trailer) sehen, sondern bei einem Dark Universe, eher eine klassische Version. Die Vermarktung war von Beginn an zum Scheitern verurteilt. Aber hinterher ist man eben immer schlauer.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
30.11.2017 10:13 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 1.354 | Reviews: 0 | Hüte: 38

Hmm, könnte man beinahe als Bewerbung "durch die Blume" ansehen!?

Ach komm...

Forum Neues Thema