Tipps aus der Community

Wochenrückblick - Das alles passierte auf MJ
Wer von euch war letzte Woche besonders umtriebig und was gab es sonst auf MJ zu erleben?
Filmzitate erraten
jerichocane hat das letzte Zitat erraten. Welches wird er jetzt wohl in die Runde werfen?
Welche Serie hast du zuletzt gesehen?
Swarley mag Suits, im Off-Topic geht es derweil um Harry Potter. Welche Serie hast du zuletzt gesehen?
Kein Imperator in "Rogue One", aber Yoda in "Star Wars - Ep. VIII"?

Auch mehr zu Krennic und Familie Erso

Kein Imperator in "Rogue One", aber Yoda in "Star Wars - Ep. VIII"?

11 Kommentare - Fr, 02.09.2016 von R. Lukas - "Rogue One - A Star Wars Story" hat ja schon Darth Vader, da muss Palpatine nicht auch noch sein. Ein Yoda-Auftritt in "Star Wars - Episode VIII" wird hingegen wahrscheinlicher.

Kein Imperator in "Rogue One", aber Yoda in "Star Wars - Ep. VIII"?
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!

In Star Wars - Das Erwachen der Macht sahen wir viele bekannte Gesichter wieder, und man darf gespannt sein, mit welchen Überraschungen Star Wars - Episode VIII am 14. Dezember 2017 um die Ecke kommt. Yoda könnte eine davon sein.

Yoda in "Episode VIII"? Vielleicht!

Schon als Berichte auftauchten, Frank Oz sei beim Dreh in den Londoner Pinewood Studios dabei gewesen und dort ein für Puppen geeignetes Set errichtet worden, wurde über einen Auftritt (dann wahrscheinlich als Machtgeist) gemunkelt. Es wurde weder bestätigt noch dementiert. Dieses Gerücht flammt nun wieder auf, denn tatsächlich soll eine Yoda-Puppe ans Set von Star Wars - Episode VIII beordert worden sein. Das will jemand auf der Star Wars Celebration Europe mitgehört haben. Zugegeben, keine wirklich handfeste Info. Aber wenn es stimmt, ein weiteres Anzeichen dafür, dass Yoda sich wirklich die Ehre gibt.

Palpatine in "Rogue One"? Nein!

Auch Rogue One - A Star Wars Story hat einen echten Kracher auf Lager, nämlich Darth Vader, den schwarzen Schrecken des Imperiums. Sein Boss, Imperator Palpatine, wird sich dagegen nicht blicken lassen. Darsteller Ian McDiarmid ging auf der Amsterdamer Comic-Con ganz offen damit um. Zu der Zeit, zu der Rogue One - A Star Wars Story spielt, habe er ja das Sagen gehabt, also der Imperator. Er selbst spiele nicht mit, so McDiarmid. Der Hauptschurke des Films ist ohnehin Director Orson Krennic (Ben Mendelsohn), und über den erfährt man im neuen Star Wars-Roman "Cataclyst" eine ganze Menge. Vorsicht, es folgen mögliche Spoiler!

Orson Krennics Hintergrundgeschichte

Hier die Inhaltsangabe des Romans, aus der ihre eure eigenen Schlüsse für Rogue One - A Star Wars Story ziehen könnt: Krieg zerreißt die Galaxis. Jahrelang haben sich die Republik und die Separatisten bekämpft und immer mehr und immer tödlichere Technologien entwickelt, um den Krieg für sich zu entscheiden. Als Mitglied von Kanzler Palpatines streng geheimem Todesstern-Projekt ist Orson Krennic fest entschlossen, eine Superwaffe zu bauen, bevor ihre Feinde es können. Und ein alter Freund von ihm, der brillante Wissenschaftler Galen Erso (im Film Mads Mikkelsen), könnte der Schlüssel dazu sein.

Seine auf Energie fokussierten Forschungen haben sowohl die Aufmerksamkeit Krennics als auch die seiner Feinde erregt, was ihn zu einer wichtigen Spielfigur im galaktischen Konflikt macht. Doch als Krennic Galen, dessen Frau Lyra und ihre junge Tochter Jyn (später Felicity Jones) vor Entführern der Separatisten rettet, steht die Erso-Familie tief in seiner Schuld. Krennic bietet Galen daraufhin eine außergewöhnliche Gelegenheit: seine wissenschaftlichen Studien fortzusetzen, wobei ihm alle Ressourcen, die er braucht, umgehend zur Verfügung gestellt werden. Während Galen und Lyra glauben, dass diese Energieforschungen nur guten Zwecken dienen, hat Krennic andere Pläne, die den Todesstern endlich Wirklichkeit werden lassen sollen. Gefangen im straffen Griff ihres Gönners, müssen die Ersos Krennics Netz der Täuschung entwirren, um sich und die Galaxis zu retten.

 


 

Trailerecke

Der Videoplayer(12102) wird gestartet

Bilder zum Film

Filmgalerie zu "Rogue One - A Star Wars Story"Filmgalerie zu "Rogue One - A Star Wars Story"Filmgalerie zu "Rogue One - A Star Wars Story"Filmgalerie zu "Rogue One - A Star Wars Story"Filmgalerie zu "Rogue One - A Star Wars Story"Filmgalerie zu "Rogue One - A Star Wars Story"

DVD & Blu-ray

Warcraft: The Beginning [Blu-ray]X-Men ApocalypseX-Men Apocalypse [Blu-ray]Bibi & Tina - M?dchen gegen Jungs!Ich find's lustig (Doppel DVD mit Ja-Nein-W?rfel)

Horizont erweitern

Zum Schmunzeln: Wenn man diese Filme rückwärts schaut...Comics, Spiele, Action, SciFi - Die großen Blockbuster bis 2020!Die wichtigsten Science Fiction-Filme 2016

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

11 Kommentar(e) - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
1
2
theduke
theduke | Geschlecht | Moviejones-Fan | 05.09.2016 | 01:06 Uhr | 05.09.2016
Jonesi

@Optimus. Unten hat sublim geschrieben er ist Jahrgang 77, ich mag es wenn mal endlich pers. Daten hier mit einspielen, denn ich bin Jg 66, somit Old School mit der orig. Trilogie im Kino aufgewachsen. Nein ist kein Vorwurf und bitte nicht falsch verstehen. Ich mag die Episoden 1-3 total, und gerade der Sound war da total bombastisch, die Effekte genial, ich bin sogar jemand der den JJBings total lustig finde, aber bei Joda hört eben der Spass in Teil 2 und 3 auf. Klar kann man sagen das eine Puppe im Kampf gegen Palpatine bzw gegen Dooku so ausgesehen hätte, als würde Kermit der Frosch gegen Gonzo kämpfen, den Kampf hätte man aber weglassen können. Ok Kleiner Jedi, wo Körpergröße nicht wichtig ist, das wollte Lucas wieder zum Xten mal unterstreichen = (Nach meiner Größe beurteilst du mich - Ein großer Krieger? Groß machen Kriege niemanden) Man hätte Yoda ganz einfach als Meister ohne Kampf zeigen können, so hätte es kein CGI gebraucht.

Meine Eltern haben mir z. B. nie gesagt, dass CGI schlechter sind. Optimus das wäre auch der falsche Ansatz, denn CGI ist nicht schlechter oder besser, es kommt nur darauf an wie man es einsetzt und nutzt. Geb mal einen Jugendlichen von heute ein altes Telefon mit Wahlscheibe in die Hand und ich wette, viele sagen es wäre ein alter Taschenrechner.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Dabei seit: 12.11.13 | Beiträge: 3.778 | Kritiken: 3 | Hüte: 179
Optimus13
Optimus13 | Geschlecht | Moviejones-Fan | 04.09.2016 | 22:06 Uhr | 04.09.2016
Jonesi

@theduke

Da kann ich dir voll beipflichten, einen CGI Vader würde es überhaupt nicht brauchen. Ich wollte ursprünglich auch nur sagen, dass ich den CGI Yoda besser finde als die Puppe, die ursprünglich für Episode I verwendet wurde. Vielleicht habe ich mich da falsch bzw. unklar ausgedrückt.

Thema Generationending: stimmt schon, die Eltern könnten ruhig ihren Kindern auch etwas über das Kino beibringen, nur denke ich ist das eher selten der Fall. Meine Eltern haben mir z. B. nie gesagt, dass CGI schlechter sind. Ich bin halt auch eher mit den Prequels aufgewachsen (die ich deswegen aber nicht besser finde als die OT, bis auf die Lichtschwertkämpfe), und bin dadurch vermutlich toleranter gegenüber CGI. Das soll nicht heißen, dass ich deinen Standpunkt nicht verstehe. smile

Dabei seit: 09.08.16 | Beiträge: 117 | Kritiken: 0 | Hüte: 4
theduke
theduke | Geschlecht | Moviejones-Fan | 04.09.2016 | 20:36 Uhr | 04.09.2016
Jonesi

CGI Yoda? Was würdet ihr sagen wenn man einen CGI Vader usw macht. Komisch Leute, überlegt mal was ihr da sagt. Geht mal 2 Jahre zurück und holt euch die ersten News zu SW7 in Erinnerung. Man wollte wieder Back to the Roots und handgemachte Filme machen und will wieder vermehrt auf gut gemachte "Puppen" und Figuren setzen und das hat der Film 2015 dann auch grandios hinbekommen. Der CGI Yoda war sowas von einer Lachnummer, man merkte in Nahaufnahmen und in der Action das er animiert war zudem auch noch lächerlich animiert. Somit will ich hier lieber wieder eine Puppe sehen. Man sollte auch nicht vergessen das die Puppentechnick sich sicherlich verbessert hat.

Generationsding. Dem wiederspreche ich aber total. Es liegt an den Eltern es ihren Kindern beizubringen das handgemachtes Kino seinen Charme hat und oft besser ist als so manches Movie das vor CGI nur noch so strotzt. Wenn es passend ist können die Computeranimationen einen Film enorm aufpeppen, doch bei Yoda und andere Sachen wäre das wieder ein Schritt in die falsche Richtung, Welche? Man sah das schon bei der letzten Prequel Trilogie.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Dabei seit: 12.11.13 | Beiträge: 3.778 | Kritiken: 3 | Hüte: 179
Optimus13
Optimus13 | Geschlecht | Moviejones-Fan | 03.09.2016 | 23:35 Uhr | 03.09.2016
Jonesi

@wachturm

Ich finde, das ist reine Geschmacks- bzw. Ansichtssache. Du hast Recht, die Dinosaurier im ersten Jurassic Park sehen wirklich gut aus. Ich muss aber sagen, dass die Raptoren in Jurassic World in meinen Augen besser aussahen. Der T-Rex dagegen hat mir im Original besser gefallen. Wie @sublim77 sehr treffend gesagt hat, ist das eher so ein Generationending.

Zu Yoda: welche Version man bevorzugt, muss jeder selbst entscheiden. Es ging mir aber gar nicht um die originale Puppe, die wirklich toll gemacht ist. Ich meinte eher die ziemlich hässliche Puppe aus Episode I, wo ich dann echt froh war, dass sie später durch den CGI-Yoda ersetzt wurde. In diesem Fall bevorzuge ich dann wirklich CGI. In meinen Augen sieht der CGI-Yoda auch nicht schlechter aus als der aus der OT. Das ist natürlich nur meine persönliche Meinung, und du kannst selbstverständlich eine andere haben, was ja dein gutes Recht ist. -)

Dabei seit: 09.08.16 | Beiträge: 117 | Kritiken: 0 | Hüte: 4
wachturm
wachturm | Moviejones-Fan | 03.09.2016 | 23:11 Uhr | 03.09.2016
Jonesi

Optimus13

Ist das dein Ernst? In Jurassic Park (1993!) die Dinosaurier sehen 10 mal echter und besser aus, als die CGI Dinos von Jurassic World 22 Jahre später!

Der Joda aus der Originaltrilogie sah ebenfalls 10 Mal besser und echter aus, als der grüne CGI Joda in den CGI-Episode 1 bis 3!

Dabei seit: 09.02.12 | Beiträge: 261 | Kritiken: 0 | Hüte: 6
sublim77
sublim77 | Geschlecht | Moviejones-Fan | 02.09.2016 | 20:47 Uhr | 02.09.2016
Jonesi

Ich glaube das Thema Puppen v CGI ist so n Generationsding. Leute die mit den alten Episoden aufgewachsen sind werden halt eher auf ein bisschen mehr Nostalgieflair stehen. Mein Sohn zum Beispiel ist mit den Prequels aufgewachsen. Für ihn sind die alten Episoden eher Beiwerk um alles andere Chronologisch nachzuvollziehen. Selbst die Serien (Clone Wars u Rebels) haben bei ihm einen höheren Stellenwert. Ich bin 77 geboren. Die OT ist für mich sowas wie ne zweite Bibel. Klar, dass ich mit ein paar Gummiköpfen kein Problem hab. Allerdings muss ich sagen, das mir der Joda aus Episode I auch nicht gefallen hat.

Übrigens: Auf der neuen Bluray wurde der Puppen-Joda mittlerweile durch einen CGI-Joda ersetzt.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Dabei seit: 18.12.15 | Beiträge: 178 | Kritiken: 4 | Hüte: 12
Optimus13
Optimus13 | Geschlecht | Moviejones-Fan | 02.09.2016 | 16:35 Uhr | 02.09.2016
Jonesi

Also ich bin eigentlich kein Fan davon, in Filmen Puppen zu benutzen, zumindest nicht heutzutage. CGI ist schon so gut, dass es meiner Meinung nach besser aussieht. Daher finde ich den allgemeinen "CGI-Hate" vollkommen überflüssig und unnötig. Das solle nicht heißen, dass man für alles CGI benutzen muss. In vielen Filmen wären mehr reale Sets zu wünschen, aber das kommt halt immer auf den Film an. Bei Star Wars ist das so eine Sache: die zum großen Teil realen Sets sahen echt gut aus. Erinnert halt an die OT. In den Prequels wurde fast alles am Computer erstellt. Zu dieser Zeit, v.a. bei Episode I, sah CGI, oder besser gesagt, sieht heutzutage sehr künstlich aus, durch eben den übertriebenen Einsatz. Andererseits muss man sagen, dass in der OT und in Ep. VII von den Locations her alles auf der Erde spielen könnte. In den Prequels dagegen habe ich wirklich das Gefühl, in einer fremden Galaxie zu sein. Meiner Meinung nach hat man da in EP. VII sich übertrieben an der OT orientiert. Wäre auch für einen CGI-Yoda, aber das wird Anti-Prequel-Disney nicht zulassen. Just sayin. laughing

Dabei seit: 09.08.16 | Beiträge: 117 | Kritiken: 0 | Hüte: 4
fbLinda
fbLinda | Moviejones-Fan | 02.09.2016 | 16:14 Uhr | 02.09.2016
Jonesi

ich fand die Yodapuppe in EP 5 und 6 sehr gelungen. CGI altert hier ziemlich schlecht.

Dabei seit: 02.09.16 | Beiträge: 11 | Kritiken: 0 | Hüte: 0
ArneDias
ArneDias | Geschlecht | Bad Mommy | 02.09.2016 | 13:20 Uhr | 02.09.2016
Jonesi

Da wir ohnehin mehr Luke zu sehen bekommen werden, ist es nur logisch das wir alle oder Teile der Machtgeister rund um Anakin, Obi-Wan und Yoda sehen werden. Weiß gar nicht warum da so ein Geheimnis draus gemacht wird. Die Machtgeister sind (nach Kanon) unsterblich und daher auch immer noch Jedi. Vor allem Obi-Wan und Yoda werden dem (neuen) Orden und insbesondere Luke nicht einfach links liegen lassen. Da wird es sicherlich über die Jahre viele Unterhaltungen gegeben haben und sicherlich werden wir solch eine Unterhaltung auch in Episode VIII sehen. Und gerade Yoda ist absolut unproblematisch im Film unterzurbringen, wäre schon sehr komisch wenn er dann fehlen würde.

Dabei seit: 07.05.09 | Beiträge: 4.267 | Kritiken: 24 | Hüte: 174
Lehtis
Lehtis | Geschlecht | Gejagter Jäger | 02.09.2016 | 13:16 Uhr | 02.09.2016
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 02.09.2016 13:19 Uhr editiert.

Yoda Puppe?
Also wenn dann bitte mit CGI. Die Puppe hat schon in Episode 1 lächerlich ausgesehen. Ich war so froh, als das remastert wurde und man den mit den CGI Yoda ersetzt hat.

Keine Ahnung was alle immer mit den blöden Puppen haben. Meiner Meinung sind die auf in Episode 7 komplett fehl am Platz. Die stechen total raus und machen das alles lächerlich.

In der Original Trilogie passen die rein weil alles daran ausgerichtet ist. (da passt hingegen das CGI so gar nicht rein) Doch die Zeit der Puppen ist vorbei! Vor allem weil das heutige CGI schon zu gut ist um sich noch darüber beschweren zu können.

Es stellt ja auch keiner eine Planet der Affen - Affen Puppe in das Set der neuen Planet der Affen Filme. Das würde auch lächerlich aussehen! Auch hier funktioniert das nur in den alten Filmen, weil dort auch alles daraus gemacht ist.

Dabei seit: 24.08.11 | Beiträge: 518 | Kritiken: 0 | Hüte: 6

1
2