Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Batman - Gotham by Gaslight

Kritik Details Trailer Galerie News
Die Batman-Version von "The Alienist"

Batman - Gotham by Gaslight Kritik

Batman - Gotham by Gaslight Kritik
3 Kommentare - 26.09.2018 von luhp92
In dieser Userkritik verrät euch luhp92, wie gut "Batman - Gotham by Gaslight" ist.
Batman - Gotham by Gaslight

Bewertung: 3.5 / 5

Auch wenn die Comicvorlage (1989) fünf Jahre vor Caleb Carrs Roman erschien, möchte ich dennoch einen solchen Vergleich ziehen, weil mich der Film rückblickend deutlich daran erinnerte: "Batman: Gotham by Gaslight" ist die Batman-Version von "The Alienist", zudem angereichert mit Elementen aus "Sherlock Holmes" und "Oliver Twist".

Trailer zu Batman - Gotham by Gaslight

Im viktoriantischen Gotham Ende des 19. Jahrhunderts begeht Jack the Ripper seine Serienmorde an Prostituierten, was die korrupte Polizei anfänglich aber nicht zu kümmern scheint, da es sich bei den Opfern um Frauen aus der Unterschicht handelt. Also begibt sich Bruce Wayne (als Batman) eigenhändig auf die Suche nach dem Mörder, nutzt Deduktion und neue, eigens entwickelte Techniken der Forensik. Unterstützt wird er dabei neben seinem Butler Alfred von der Suffragette Selina Kyle und einer Gruppe von Waisenkindern (Dickie, Jason und Timmy), nimmt die Hilfe des Alienisten Dr. Hugo Strange an und unterstützt selbst wiederum den Police Commissioner James Gordon, welcher sich zum Teil gegen die reaktionäre Arbeitsweise der Polizei stellt. Parallel zu Jack the Ripper sucht die Polizei auch nach Batman, schließt bezeichnenderweise Bruce Wayne aber per se aus, da er nunmal zur reichen Oberschicht Gothams zählt.

Die Bilder vermitteln eine düstere und viktorianisch-gotische Atmosphäre (ideal für Batman-Geschichten), abgerundet und vervollkommnet wird dies durch den klassischen Batman-Soundtrack aus der Feder von Frederik Wiedmann und die Synchronisation (u.A. Bruce Greenwood als Bruce Wayne / Batman). Geschickt werden diverse Batman-Charaktere in das viktorianische Setting eingefügt, neben den bereits oben Genannten finden sich hier auch Poison Ivy und Harvey Dent wieder. Spannung zieht die Kriminalhandlung neben oben beschriebenen "The Alienist"-Parallelen aus der Tatsache, dass es sich bei Jack the Ripper um einen ebenbürtigen Gegner für Batman handelt und dass seine Identität bis zum Ende ungewiss bleibt.

Lohnenswert für jeden Fan von Batman und viktorainischer Kriminalgeschichten wie "The Alienist" und "Sherlock Holmes". 8/10 Punkten, wenn ich "The Alienist" nicht kennen würde, der Roman und die Serie können sich mit der Thematik natürlich bedeutend detaillierter und tiefer auseinandersetzen, als es mit diesem 74-Minuten-Film möglich ist.

Batman - Gotham by Gaslight Bewertung
Bewertung des Films
710
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Kritiken

Mortal Engines - Krieg der Städte Kritik

Userkritik von Raven13

Poster Bild
Kritik vom 13.12.2018 von Raven13 - 1 Kommentar
Wie geplant, habe ich mir Mortal Engines heute im Kino angesehen. Nach den vielen durchwachsenen Kritiken hatte ich schon ein wenig Bange vor dem, was mich erwartet. Nichtsdestotrotz habe ich mich ziemlich auf den Film gefreut, weil mein Bauchgefühl mir einfach dazu riet, dem Film im Kino eine ...
Kritik lesen »

Star Trek 4 - Zurück in die Gegenwart Kritik

Userkritik von ELanchester

Poster Bild
Kritik vom 12.12.2018 von ELanchester - 2 Kommentare
"Der mit den Walen" hat alles, was das Herz begehrt - Zeitreisen, Rettet die Wale!, Spock flucht, Chekov läuft durch die Achtziger und fragt in dickem Akzent nach nuklearem Material, Amanda Grayson und ein Lernterminal als emotionales Powerhouse, die eine Begrüßungsfloskel zu einem t...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
3 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
Batman76 : : Moviejones-Fan
01.10.2018 20:04 Uhr
0
Dabei seit: 12.12.11 | Posts: 764 | Reviews: 0 | Hüte: 53

Wie oben geschrieben, gefühlt sind es eher 8/10 Punkten^^

Stimmt. Entschuldige. Schlecht geschlafen, zu dünner Kaffee, zuviel am Computer gearbeitet, ich hab´s am Ende nicht richtig gelesen.wink

Selina Kyle ist hier soo sexy!

Das ist sie immer. Catwoman Forever!cool

"With great power comes great responsibility!" Ben Parker

"To boldly go, where no one has gone before!"

"Fortschritt, nicht Perfektion!" Robert McCall

Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
01.10.2018 19:54 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 10.582 | Reviews: 146 | Hüte: 337

Wie oben geschrieben, gefühlt sind es eher 8/10 Punkten^^

Und was ich noch gar nicht erwähnt habe, Selina Kyle ist hier soo sexy!

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

MJ-Pat
Avatar
Batman76 : : Moviejones-Fan
01.10.2018 19:43 Uhr
0
Dabei seit: 12.12.11 | Posts: 764 | Reviews: 0 | Hüte: 53

@luhp92

Sehr gut geschriebene Kritik. Auch wenn ich persönlich den Film noch positiver bewerte, finde ich deine Argumentation nachvollziehbar.

"With great power comes great responsibility!" Ben Parker

"To boldly go, where no one has gone before!"

"Fortschritt, nicht Perfektion!" Robert McCall

Forum Neues Thema