Battle Angel Alita

Kritik Details Trailer Galerie News
Ein von mir lange unentdecktes Juwel

Battle Angel Alita Kritik

Battle Angel Alita Kritik
5 Kommentare - 11.12.2017 von sublim77
In dieser Userkritik verrät euch sublim77 wie gut Battle Angel Alita wirklich ist.

Bewertung: 4 / 5

Wer mich kennt der weiss, dass ich mich im Bereich Anime eher selten aufhalte. Es gibt nur wenige Filme der japanischen Zeichenkunst, die mir zusagen. Allerdings kommt es immerwieder vor, dass ich von dem ein oder anderen Anime richtig überrascht werde. Vor allem die älteren Animes schaffen es in letzter Zeit mein Interesse zu gewinnen. So wurde ich von dem kürzlich aufgekommenem Hype um Ghost In The Shell, wegen der neuen Verfilmung, auf das Anime von 1995 aufmerksam. Sowohl Anime, als auch Neuverfilmung konnten mich überzeugen. Auch wenn die Hollywoodversion bei vielen nicht ankam, blieb der 2017er Streifen bis jetzt (Star Wars hier noch nicht miteingerechnet) der beste Film in diesem Jahr.

Nun habe ich mir, inspiriert von dem Trailer der Neuverfilmung für 2018, das Anime Battle Angel Alita-Galli von 1993 angesehen. Der Film ist überraschender Weise in voller Länge auf Youtube zu sehen. Die Qualität ist eher bescheiden, aber dennoch, wer den Film sehen möchte, kann sich auf Youtube den Film zu Gemüte führen. So kam es, dass ich eigentlich nur nach Informationen nach dem Film suchte und ihn dann letztlich gleich komplett zu sehen bekam.

Worum geht es bei Battle Angel Alita-Galli:

Die Geschichte spielt in einer futuristischen Zukunft, in der die Welt in zwei Gesellschaften geteilt ist. Unten fristen die Menschen, zusammen mit Cyborgs, ein eher unschönes Leben. Zum Anderen schwebt, an Stahlseilen befestigt, die Stadt Zalem, in der jeder leben möchte. Im Prinzip versucht jeder genug Geld zusammen zu bekommen, um irgendwie nach Zalem gehen zu dürfen. Da es keine Polizei gibt, werden Verbrecher von Kopfgeldjägern, genannt Hunter Warrior, gejagt. Als eines Tages der Cyborg-Mechaniker Ido, der ebenfalls ein Kopfgeldjäger ist, die Überreste eines Cyborgs findet, nimmt er sie mit und baut sie wieder zusammen. Sie lebt fortan bei Ido, weiss aber zu Beginn nichts von seiner Tätigkeit als Kopfgeldjäger. Als er eines Tages bei einem Kampf zu unterliegen droht, kommt plötzlich Alita (so nun der Name des weiblichen Cyborgs) hinzu und zur Überraschung aller, kämpft sie Ido auf beeindrukende Weise frei. Sie beschließt ebenfalls Kopfgeldjäger zu werden und zieht damit die Aufmerksamkeit derer auf sich, die in ihr eine Chance sehen, endlich nach Zalem gelangen zu können. Als sich Alita noch in den Mechaniker Jugo, der ebenfalls nach Zalem möchte, verliebt, erkennen andere schnell, dass sie nun ein Druckmittel haben. Denn es gibt unbarmherzige Gladiatorenkämpfe, mit denen man sehr viel Geld verdienen kann. Alita wird zum begehrten Objekt und das Drama nimmt seinen Lauf.

Zur Kritik:

Es gibt viele Gründe, warum mir Animes nicht gefallen. Die übergroßen Augen der Figuren, die seltsam überzogenen Körper, die unrealistischen Größenverhältnisse der einzelnen Charaktere und die überlangen Slomo-Szenen, wenn miteinander gekämpft wird. Das muss man mögen...oder eben auch nicht ;-)

All das ist bei Battle Angel Alita-Galli ebenfallls vorhanden. Dennoch hat es dieser Beitrag zur japanischen Zeichenkunst geschafft mich zu begeistern. Denn es ist die Story, die mich am Schirm gehalten hat. Schon von Beginn an will man wissen, was es mit dem fast zerstörten Roboterkörper auf sich hat. Man fühlt mit und ist bis zum Ende des Films voll in der Thematik drin. Überhaupt sind alle Beweggründe der einzelnen Figuren sehr gut nachzuvollziehen. Selbst die vermeindlich Bösen sind nicht einfach böse, weil es eben im Drehbuch steht, sondern handeln aus Gründen, die man verstehen kann. Es ist oft mein Problem, dass mir Charaktere, gerade im Zeichentricksektor, einfach zu eindimensional dargestellt werden. Bei Battle Angel Alita-Galli hatte ich keinesfalls dieses Problem.

Die Geschichte um die geheimnisvolle Cyborgdame Alita bleibt bis zum Ende des Films spannend. So werden auch nicht alle Geheimnisse um Alita aufgedeckt. Wo kommt sie her? Wieso kann sie so gut kämpfen? Was hat es mit Zalem auf sich? Wer sich Antworten auf diese Fragen erhofft, wird zumindest in diesem Film, enttäuscht werden. Ich fand das aber nicht weiter tragisch, denn der Film ist trotzdem in sich geschlossen. Er erzählt eine absolut runde Geschichte. Trotz der offenen Fragen bleibt man nicht mit dem Gefühl zurück, dass man sich irgendwie veräppelt vorkommt, weil man mal wieder im Regen stehen gelassen wurde. Denn das geht mir, gerade bei Animes, schon des Öfteren so.

Es muss anscheinend so sein, dass mir der Zeichentrickstil der älteren Animes mehr zusagt, denn es sind immer wieder die Filme der Neunziger, die den Weg auf meinen Schirm und letzlich auch mein Herz finden. Und wenn wir schon beim Herz sind, auch hier gibt es was zu sehen, denn Battle Angel Alita-Galli ist auch eine romantische, wenn auch tragische, Geschichte. Doch was wäre die Romantik ohne die Tragik.

Mein Fazit:

Einmal mehr wird mein Interesse an Animes durch Battel Angel Alita-Galli geweckt. Da ich alles andere als ein Kenner der Materie bin, kann ich den Film auch und vor allem an Leute empfehlen, die sich eher weniger an Animes herantrauen. Gerade vor dem Hintergund der neuen Verfilmung ist dieser Film sehr interessant. Aber auch ohne sich für die Version aus Hollywood zu interessieren, kann ich Battle Angel Alita-Galli nur empfehlen. Von mir gibt es gute vier Hüte oder eben acht von zehn Punkten und eine klare Weiterempfehlung für diesen japanischen Klassiker.

Battle Angel Alita Bewertung
Bewertung des Films
810
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Kritiken

Justice League Kritik

Userkritik von KingLPD

Poster Bild
Kritik vom 18.01.2018 von KingLPD - 4 Kommentare
Eine solche Vorgangsweiße gehört mit "NICHT KAUF" des Produktes bestraft. Aber kommen wir zum Ursprung: 2013 wird Zack Snyder der bereits mehrfach für Warner Bros arbeitete (Watchmen, 300, Sucker Punch) für die Regie von "Man of Steel" angeheuert, um einen ERNSTEN, SUPERREALEN...
Kritik lesen »

Suicide Squad Kritik

Den Film den mann sich erwartet hat,

Poster Bild
Kritik vom 17.01.2018 von GHOST - 0 Kommentare
Und der sicher ein Mega Erfolg an der Kasse hätte sein können. Den haben "Wir" leider Nie bekommen. Stattdessen irgendwas mit Monstern und ner Mega doofen Story und nicht mal einen Tropfen Blut. Bei einem Titel der "Suicide Squad" heisst, auf DVD als Animated Movie bereits existiert (Escap...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
5 Kommentare
Avatar
sublim77 : : Moviejones-Fan
13.12.2017 21:41 Uhr | Editiert am 13.12.2017 - 21:44 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 2.543 | Reviews: 21 | Hüte: 162

@MD02GEIST :

Ja, es ist schon seltsam, warum manche Filme so lange in der Entwicklungshölle stecken. Die Gründe sind da natürlich mannigfaltig. Mir hat die Story jedenfalls gut gefallen. Blade Runner 2049 habe ich nich nicht gesehen. Vom Bildmaterial schätze ich schon, dass der Film mir gefallen wird, aber leider fand ich das Original recht zäh (wie du ja weißt), was mich von einem Kinobesuch des zweiten Teils abgehalten hat. Wer weiss, vielleicht bereue ich das ja in ein paar Jahren.

Was mich, nachdem ich Battle Angel Alita-Galli gesehen habe, ein wenig irritiert, ist die Wahl der Schauspieler für die Neuverfilmung. Nicht dass ich den Cast schlecht fände, gerade mit Jennifer Connelly und Christoph Waltz sind da zwei tolle Mimen an Bord. Aber gerade bei ihren beiden Charakteren finde ich diese Wahl, jetzt rein optisch, irgendwie nicht so treffend. Ido ist im Anime schon ein ganzes Stück mehr von körperlicher Präsenz. Ich kann mir Waltz einfach nicht als Hunter Warrior vorstellen. Aber da Waltz ein toller Schauspieler ist, kann er mich vielleicht auch überraschen. Dass Connelly der Animevorlage kein bisschen ähnlich sieht, brauche ich ja nicht zu erwähnen. Allerdings spielt das für die Handlung natürlich keine Rolle. Wie auch immer, ich bin auf jeden Fall sehr gespannt auf den Film.

Was Shin Godzilla angeht, verspreche ich dir, dass du der erste sein wirst, der erfährt wie ich den Film fand wink

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
MD02GEIST : : Godzilla Fan #1
11.12.2017 14:43 Uhr
0
Dabei seit: 01.01.13 | Posts: 2.077 | Reviews: 13 | Hüte: 158

@ sublim
Also meine Meinung teile ich natürlich gerne. Ich habe den Trailer mir auch angesehen und bin positiv überraschst. Ich möchte wahrlich sagen: es passt alles.

Doch was mich störte ist folgendes. Dieses Film-Projekt hat beinahe 20 Jahre zur Realisierung gebraucht und so wie die CGI und alles weitere aussieht kann ich mir dies nicht erklären, warum so was so lange dauerte.

Wenn ich es nicht besser wüsste, dann hätte ich BLADE RUNNER 2049 eher so lange in der Entwicklungshöllle gesehen als nun ALITA. Da das Projekt zwar ambitioniert ist und war, möchte ich nicht zu sehr in Frage stellen, aber so empfinde ich es.

Allgemein zu Yukito Kishiros Epos. Ich finde es vollkommen in Ordnung für das was es macht. Es ist für mich ein gutes Epos, aber es ragt jetzt nicht in meine extremen Top-Favoriten oder Abgründe.

Es bewegt sich in der MItte. Und falls du mal meine Anime-Liste von der Produktionsjahren dir mal angesehen haben solltest, wirst du merken das ALITA in der Anime-Adaptation noch in den Jahren erfolgte bevor der Abstieg in immer mehr kostengünstige und story-technisch eher nicht so interessante Titel began.

Wann auch immer du SHIN GODZILLA siehst, ich freue mich wahrlich auf deine Rückmeldung. Und nicht vergessen: den ganzen Film schauen und nicht bei den Credits Schluss machen. Bis die DVD oder BD wieder ins Menü wechselt!

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
Avatar
sublim77 : : Moviejones-Fan
11.12.2017 10:41 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 2.543 | Reviews: 21 | Hüte: 162

@MD02GEIST:

Danke dir für den Hutlaughing

Ja, ich muss sagen, dass ich sehr angetan von Alita bin. Mein nächstes japanisches "Projekt" wird dann Shin Godzilla werden(hatte dir ja auch hier meine Rückmeldung versprochen). Ist zwar kein Anime, aber eben auch nicht die Art Film die ich mir sonst so ansehe. Es gefällt mir aber, auch mal Filme oder Serien zu sehen, die ich vom Thema her eigentlich eher nicht sehen würde. Denn so wie eben Ghost In The Shell und nun auch Battle Angel Alita-Galli, wird man hier und da sehr überrascht. Im Fall von Alita könnte das sogar ein Film werden den ich mir auch ins Regal stellen werde.

Wie ist eigentlich deine Meinung zu Alita und vor allem zur neuen Verfilmung? Gefällt dir der erste Trailer?

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
MD02GEIST : : Godzilla Fan #1
11.12.2017 10:17 Uhr
0
Dabei seit: 01.01.13 | Posts: 2.077 | Reviews: 13 | Hüte: 158

Und dein Mut ist belohnt worden, nicht wahr?

Ein Hut für dich, denn ich hoffe das du noch mehr japanische Titel dir anschauen magst!

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
Avatar
sublim77 : : Moviejones-Fan
11.12.2017 09:51 Uhr
1
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 2.543 | Reviews: 21 | Hüte: 162

Ich habe mal wieder in "unbekannten Gewässern" gefischt und mich an ein Anime herangetraut. Wie man meinem Text entnehmen kann, bin ich positiv überrascht von dem Streifen. Was denkt ihr über den Film?

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Forum Neues Thema