Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Captain Marvel

Kritik Details Trailer Galerie News
Nicht viel zu meckern

Captain Marvel Kritik

Captain Marvel Kritik
31 Kommentare - 08.03.2019 von Manisch
In dieser Userkritik verrät euch Manisch, wie gut "Captain Marvel" ist.
Captain Marvel

Bewertung: 4 / 5

Wohl leicht Spoiler-Lastig (:

Da ist sie also, Captain Marvel. Im Vorfeld hat der Film ja durchaus hohe Erwartungen mit sich gebracht, nachdem unter anderem immer wieder darauf hingewiesen wurde, dass sie die "mächtigste" im MCU-Ensemble sein soll. Spannend war aber auch die Frage, ob es sich nach einem Wonder Woman Klon anfühlt, zu sehr auf gezwungen "starke Frauen" gesetzt wird und wie der Film ein paar Lücken schließen/Fragen beantworten wird, da er ja nun mal in der Vergangenheit spielt.

Vorab zur Story im Allgemeinen:
Diese wird von Movie Jones ein wenig gescholten. Aber ich muss sagen, am Ende war ich recht positiv angetan. Ich fand es ganz interessant gemacht, wie der Film mit einem verschwommenen Bild der Vergangenheit beginnt und dann Stück für Stück die Erinnerungen zurück, um gegen Ende des Filmes ein klares Bild zu ergeben. Hier wird man auch als Zuschauer bewusst erst auf die falsche Fährte gelockt. Dieses Wechselspiel zwischen "Wer ist der eigentliche Böse?" könnte man sicherlich noch intensiver betreiben, fand ich aber insgesamt einen durchaus gelungenen Aha-Effekt, durch den der Film nicht ganz so linear und tausendmal gesehen wirkt, wie andere Origin-Storys im MCU.

Ich kann mir vorstellen, dass Brie Larsons schauspielerische Leistung die Leute spaltet. Ihre Figur ist durchaus ein wenig eigen und schwankt ziemlich zwischen mal sehr introvertiert und dann wieder unerwartet extrovertiert. Das würde ich aber gar nicht endgültig als gut oder schlecht werten wollen, sondern finde es einfach erstmal "anders". Ich kann mir allerdings vorstellen, dass sich diese Art im Laufe des MCU noch weiter lockern wird.
Nur wie sie immer mit breiten Schultern rumgelaufen ist (Pose wie auf dem Plakat), fand ich manchmal etwas albern :D

Was die CGI-Leute aus den Gesichtern von Fury und Culson gemacht haben, ist schon Wahnsinn. Gut, gerade Jackson ist vielleicht auch nicht die schwierigste Versuchsperson, da er gefühlt seit 30 Jahren gleich aussieht, aber ich hatte zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, dass die Verjüngungskur es unnatürlich wirkt.

Apropros Fury:
Wie ich zu seiner Figur stehen soll, weiß ich nicht so recht. Mir erscheint er zu "spaßig" im Vergleiß zum scheinbaren Gießgram, der er in späteren Jahren ist. Gut, das könnte man auf seine Jugend in dem Film schieben. Für mich fehlt allerdings ein Stück, das seine weitere Entwicklung zum späteren Fury zeigt - aber das ist dann wohl ein Ding für Disney+?

Enttäuscht bin ich von dem Verlust seines Auges. Das wirkte auf mich etwas lieblos gezwungen, im Sinne von "Ach, mir müssen das ja auch noch irgendwie einbauen...ja dann machen wir das schnell so und gut ist".

Mendelssohn als Skrull fand ich sehr gut. Ich fand seine undeutliche Sprechweise immer herrlich - keine Ahnung, was die deutsche Synchro draus macht. Aber er hat den Skrull durchaus etwas "Menschliches" gegeben und sie nicht wie eine Klischeehafte Alien-Rasse werden lassen.
Was die Skrull im Allgemeinen angeht, bin ich froh über den Twist. Eine Secret Invasion, die von Comic-Insidern immer mal angedeutet wurde, hätte ich furchtbar nervig gefunden. Das ganze Hydra-Thema wurde für meinen Geschmack speziell durch Agents of S.H.I.E.L.D. viel zu sehr in die Breite gezogen. Dieses ewige "Ha ha! Ich bin gar keiner von den Guten, sondern war die ganze Zeit ein Doppel-Agent!" und "vertraue niemandem!" ist einfach nicht mein Geschmack bzw. erscheint mir gerne auch zu gezwungen. Von daher bin ich froh - so sieht es zumindest aus - Spoiler, Spoiler - dass sie nicht impliziert haben, dass sich die Skrull unter den Menschen versteckt haben, oder sogar einer der Aveners die ganze Zeit ein Skrull war.

Nicht ganz verstanden habe ich zugegeben, warum gerade dieser Antrieb so Kriegs-Entscheidend sein soll. Scheinbar können die doch eh alle schon ziemlich flott durchs All reisen. Aber letztlich.auch egal. Ist ja eh nur Mittel zum Zweck für die Story. Die hätten auch magische Gummi-Bärchen erforschen können...

Letztlich ist Captain Marvel aus meiner Sicht ein durchaus gelungener Film geworden. Es gibt bei weitem linearere und unlogischere Action-Filme und Comic-Verfilmungen. Und vor allem versucht der Film nicht mit aller Macht eine politische Agenda aufzudrücken. Während ich Ant Man & The Wasp ziemlich schwach und unnötig fand, finde ich Captain Marvel wieder eine deutliche Steigerung - wenn natürlich auch nicht der Stärkste Eintrag im MCU. Gerade wenn der Film früher Teil des MCU gewesen wäre, hätte man ihn sicherlich noch stärker empfunden.

Von daher gibt es von mir 4 von 5 Hüten.

Trivia:
Eine große Überraschung war für mich, dass das Marvel-Intro wurde zu Ehren von Stan Lee umgewandelt - der ganze Saal hat für ihn applaudiert.
Ebenfalls applaudiert hat der Saal nach der ersten Post Credit Szene.

Es gibt ja gerne Leute, die über Kino meckern. Zu teuer, zu viele Gerüche, Leute die labern...aber solche Momente kann man einfach nicht zu Hause vorm Fernseher haben.

Man kann ebenfalls viel über die bösen Blockbuster meckern, die die Kino-Landschaft platt machen, aber diese Begeisterung, dass ein Saal bei solchen Stellen applaudiert...das hat in meiner Wahrnehmung nur das MCU geschafft. Das gehört ihnen meiner Meinung nach durchaus hoch angerechnet.

Trailer zu Captain Marvel

Captain Marvel Bewertung
Bewertung des Films
810
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Kritiken

Dolemite Kritik

Ein kurzer Exkurs in die Blaxploitation-Untiefen

Poster Bild
Kritik vom 12.09.2019 von MobyDick - 4 Kommentare
Also erstmal eine große Entschuldigung an all diejenigen, die diesen Erguss bis zum Ende durchhalten sollten. Getarnt als Kritik von Dolemite werde ich einen kleinen Streifzug durch das Blaxploitation Genre vornehmen, Anfänge, Höhe- und Tiefpunkte ansprechen, sowie natürlich auc...
Kritik lesen »

Joker Kritik

Joker - Filmkritik #Venice76

Poster Bild
Kritik vom 08.09.2019 von MovieGeek - 10 Kommentare
Mit „Joker“ erwartet uns einer der heißersehntesten Filme des Jahres im Oktober. Dieser Berichte über die achtminütige „Standing Ovation“ im Venedig Film Festival und der Triumph über den prästigiösen Goldenen Löwen soll darauf aufmerksam m...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
31 Kommentare
Avatar
Manisch : : Moviejones-Fan
09.03.2019 20:35 Uhr
0
Dabei seit: 19.10.18 | Posts: 508 | Reviews: 8 | Hüte: 21

@Raven13

Ich fand eigentlich "You know why its called Cockpit" ziemlich lustig, aber da hat niemand im Saal gelacht laughing
Wobei neben mir auch eine Schulklasse saß...Internationale Schule, oder so. Die Pointe war nicht ganz altersgerecht*hust*

Kleiner Abschweif, aber das fand ich mega faszinierend, dass die scheinbar fließend spanisch, deutsch und englisch sprechen im Alter von ~10 Jahren, und dass die bewusst in englische Filme gehen. Hatte mich mit dem einen "Begleiter" unterhalten, der wohl der Großvater war. Der meinte, wenn sie abends einen Film schauen, dann wollen die Kids es immer auf englisch sehen und ihm ist das teilweise zu anstrengend, sich abends auf die Sprache zu konzentrieren. Ob lauter 10-Jährige aber um 20 Uhr im Kino einen FSK 12 Film schauen müssen, sei mal dahin gestellt...

Brie Larson wird ja sonst noch gerne kritisiert. Und nachdem es bei den Trailern hieß, sie würde nicht lachen, bin ich zugegeben auch ein bisschen mit der Erwartung in den Film gegangen, dass ihre Figur recht emotionslos ist. Das stimmte aber überhaupt nicht, direkt von der ersten Minute an. Es hat mich teilweise richtig erstaunt, wie locker sie in manchen Situationen war.

Leute, nutzt mehr Ecosia statt Google!

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
09.03.2019 20:19 Uhr | Editiert am 09.03.2019 - 22:48 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 1.457 | Reviews: 33 | Hüte: 142

@ Manisch

"Ich meine, diverse Kritiker scheinen gerade auf den Zug aufzuspringen und den Film als schlechtesten MCU-Film bisher abstempeln zu wollen - das sehe ich absolut nicht und kann ich auch von den Argumenten her null nachvollziehen."

Dem kann ich mich nur anschließen. Schlechtester Film des MCU passt einfach vorne und hinten nicht, dazu macht Captain Marvel einfach zu viel richtig und vieles besser als z. B. Ant-Man 1 & 2, Iron Man 2 & 3, Black Panther oder Spider-Man: Homecoming. Ist natürlich immer Geschmacksache, aber dennoch sind mir die Begründungen etwas zu schwach, weshalb Captain Marvel der Schwächste sein soll. Denn die Argumente lassen sich auch locker auf die anderen Filme übertragen.

Warum auch z. B. der Humor bei vielen nicht zündet, kann ich auch nicht nachvollziehen. Die Leute lachen über deutsche Komiker, die meiner Meinung nach Null komödiantisches Talent besitzen, aber bei dem teilweise echt gelungenem Humor von Captain Marvel können sie nicht lachen? Naja, bei mir im Kino hat fast bei jedem Gag der ganze Saal gelacht, die Stimmung war auch überaus gut und alle waren schön ruhig und aufmerksam.

Avatar
Manisch : : Moviejones-Fan
09.03.2019 20:11 Uhr
0
Dabei seit: 19.10.18 | Posts: 508 | Reviews: 8 | Hüte: 21

@TiiN

Auch wenn ich dem Film letztlich 4 von 5 Hüten gegeben habem geht unsere Meinung gar nicht mal sooo auseinander.

Für mich war Ant-Man & The Wasp zuletzt halt wirklich ein Ausfall. Dem Film hätte ich 3/5 gegeben, weil er schon noch irgendwie solide war, aber einfach eine gezwungene Story hat und eine mega verschwendete Schurkin.

Im Vergleich dazu finde ich Captain Marvel schon eine deutliche Steigerung - wenn auch nicht unter meinen persönlichen Top 5 MCU Filmen. Wie schon in der Überschrift steht, ich habe aber letztlich einfach nicht viel zu meckern an dem Film.

Ich meine, diverse Kritiker scheinen gerade auf den Zug aufzuspringen und den Film als schlechtesten MCU-Film bisher abstempeln zu wollen - das sehe ich absolut nicht und kann ich auch von den Argumenten her null nachvollziehen.


Leute, nutzt mehr Ecosia statt Google!

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
09.03.2019 19:48 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 4.719 | Reviews: 111 | Hüte: 193

@Manisch

Nein, bei den letzten Star Wars Filmen gab es dazu nur noch bedingt Grund. Aber quasi bis einschließlich Episode 7 ist der Kinosaal immer am Premierentag explodiert, wenn der Lauftext startete. Aber hier soll es auch nicht um Star Wars gehen smile

Zu deiner Frage: Ich fand Captain Marvel war ein typischer MCU Solo-Film. Alles ganz nett und unterhaltsam verpackt, gut mit vielen anderen verknüpft aber auch sehr schnell wieder aus dem Kopf raus. Die wirklich guten Marvel-Filme sind überschaubar meiner Meinung nach und da gehört Captain Marvel nicht dazu - er ist irgendwie nur zweckmäßig. Zumindest aber ganz unterhaltsam.

Avatar
Manisch : : Moviejones-Fan
09.03.2019 19:33 Uhr
0
Dabei seit: 19.10.18 | Posts: 508 | Reviews: 8 | Hüte: 21

@TiiN

Betonung war ein bisschen auf "meiner Wahrnehmung nach". Aber kann durchaus sein, dass es noch andere Fälle gibt. Ich muss zugeben, von den Fast & Furious Filmen hab ich keinen einzigen gesehen laughing
Aber bei Star Wars hab ich das zuletzt leider nicht erlebt. Da erinnere ich mich nur an ein kollektives, beklemmendes Schweigen im Saal, als Leia durchs All flog...

Zwei Szenen, die sich vielleicht recht ähnlich sind, sind bei Episode 7, als Han Solo das erste mal erscheint ("We are home") und bei Infinity War, als Steve Rogers aus dem Schatten in der U-Bahn tritt. Bei letzterer Szene ist der Saal auch ausgeflippt. Bei Solo hingegen...

Wie genau ist denn eigentlich deine Meinung zum Film?


Leute, nutzt mehr Ecosia statt Google!

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
09.03.2019 15:38 Uhr | Editiert am 09.03.2019 - 15:39 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.754 | Reviews: 168 | Hüte: 384

@SuitLady

Oh man... "Achterbahnfahrt von Emotionen" trifft es da als Beschreibung wohl sehr gut, mir fiel da gerade noch "Die Freuden und Leiden von Katzenliebhabern" ein^^

"meine blöden Arbeitskollegen fragten wer mich denn so verprügelt hätte und ich so: „Meine Katze“."

laughing laughing

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
SuitLady : : Moviejones-Fan
09.03.2019 14:20 Uhr | Editiert am 09.03.2019 - 14:22 Uhr
0
Dabei seit: 13.10.17 | Posts: 154 | Reviews: 0 | Hüte: 5

@luhp92

Später kann man ja immer über solche Geschichten lachen, wobei ich auch gestehen muss das Humor zu meiner dritten Natur gehört. Doch um tiefer in meine Erfahrungen einzutauchen um zu verstehen, muss ich zugeben in dem Augenblick als es passierte, habe ich etwas geweint. Die Haut unter dem Auge ist ja wirklich sehr dünn und es wollte einfach nicht aufhören zu bluten, dazu verspürte ich noch das tiefe Bedürfnis den Kater sofort aus dem Fenster zu schmeißen, während ich mich umdrehte und in den unschuldigsten, völlig verständnislosen fragenden gelben Augen schaute, die mir je unterkommen waren und ich daraufhin diesen Fellknoll einfach nur noch knuddeln wollte. War ne ganz schöne Achterbahnfahrt von Emotionen sag ich euch! Das Ende vom Lied war ich hatte ein blaues Auge, was leicht angeschwollen war und meine blöden Arbeitskollegen fragten wer mich denn so verprügelt hätte und ich so:

„Meine Katze“.
Die Lacher waren mir sicherlaughing

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
09.03.2019 13:34 Uhr | Editiert am 09.03.2019 - 13:36 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.754 | Reviews: 168 | Hüte: 384

@SuitLady

Ein interessanter Erfahrungsbericht, der viel das Wesen von Katzen, die menschliche Wahrnehmung von Katzen und die Beziehung zwischen Menschen und Katzen aussagt.

So etwas wünscht man echt keinem (auch wenn es sich aus meiner neutralen Position heraus abseits des Drastischen auch etwas amüsant gelesen hat^^)

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
SuitLady : : Moviejones-Fan
09.03.2019 12:44 Uhr | Editiert am 09.03.2019 - 14:31 Uhr
0
Dabei seit: 13.10.17 | Posts: 154 | Reviews: 0 | Hüte: 5

@Raven13

Dank dir. Das mir mal die Brille wirklich das Augenlicht retten würde hätte ich in dieser Form auch nicht gedacht. Doch wenn es schlimmer geendet hätte, hätte ich meinen ganzen Look der Narbe angepasst! Mir meine ohnehin schon dunklen Haare pechschwarz gefärbt, einen Sidecut zugelegt, mich piercen lassen und auf meine Schulter Fett "Fuck You PussyCat" tätowiert. Natürlich hätte ich mir auch so ne schnieke Augenklappe wie Fury besorgt und jeden der blöd fragt mein kaltes totes Auge gezeigt. surprised

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
09.03.2019 11:44 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 1.457 | Reviews: 33 | Hüte: 142

@ SuitLady

"Für mich war diese Szene so ziemlich der Horror. Mir ist da echt ein kalter Schauer über den Rücken gekommen und gelacht habe ich auch nicht."

Nach deinen Erfahrungen kann ich mir das gut vorstellen. Toi, toi, toi, dass dir dabei nichts weiter passiert ist. Tiere sind eben immer noch Tiere und handeln manchmal völlig unerwartet und instinktiv. Nichtsdestotrotz würde ich unsere (bereits dritte) Hündin (ine meinem Leben) um nichts in der Welt hergeben.

Avatar
SuitLady : : Moviejones-Fan
09.03.2019 11:02 Uhr | Editiert am 09.03.2019 - 11:04 Uhr
0
Dabei seit: 13.10.17 | Posts: 154 | Reviews: 0 | Hüte: 5

Von einer Katze gekratzt zu werden ist wirklich keine harmlose Sache. Der Schock in der diese scheinbare Niedlichkeit einen trifft und das Gefühl verraten geworden zu sein reißt eine schwere Wunde ins Katzenliebhaberherz. Ich habe selbst einen Kater. Einen Main Coon der auf den stolzen Namen Loki hört (und er ist nicht nach dem Loki aus Marvel benannt worden. Eigentlich bin ich erst später ins MCU eingestiegen. Avenger war der erste Film den ich im Kino gesehen habe und das so ziemlich am Ende seiner Laufzeit). Jedenfalls habe ich Loki hochgehoben und so ziemlich den gleichen Mist gemacht wie Fury und dann fällt meine verdammte Maus von mein Rechner auf den Boden. Loki erschreckt sich und reißt mir seine riesen Krallen ins Gesicht. Hätte ich keine Brille aufgehabt würde ich jetzt wohl genauso ausschauen wie Fury. Es wäre sogar das selbe Auge gewesen xD Leider hatte mich dann doch eine Kralle genau unters Auge erwischt. Habe geblutet als hätte ich gerade das Mangekyou Sharingan erweckt xD

Für mich war diese Szene so ziemlich der Horror. Mir ist da echt ein kalter Schauer über den Rücken gekommen und gelacht habe ich auch nicht.

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
09.03.2019 10:55 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 4.719 | Reviews: 111 | Hüte: 193

@Manisch

Bei der Meinung zum Film kommen wir nicht auf einen Nenner - müssen wir auch nicht. Aber:

Eine große Überraschung war für mich, dass das Marvel-Intro wurde zu Ehren von Stan Lee umgewandelt - der ganze Saal hat für ihn applaudiert.
Ebenfalls applaudiert hat der Saal nach der ersten Post Credit Szene.

Es gibt ja gerne Leute, die über Kino meckern. Zu teuer, zu viele Gerüche, Leute die labern...aber solche Momente kann man einfach nicht zu Hause vorm Fernseher haben.

Volle Zustimmung, für diese Momente ist das Kino gemacht. Solche Momente hat man nicht zuhause, mit keinem Stream sondern das ist das Gemeinsamschaftserlebnis eines Kinobesuchs, wenn der Film bzw. Szene die notwendige Empathie aufbringt um den Saal zu erreichen. Ich liebe solche Momente.

Man kann ebenfalls viel über die bösen Blockbuster meckern, die die Kino-Landschaft platt machen, aber diese Begeisterung, dass ein Saal bei solchen Stellen applaudiert...das hat in meiner Wahrnehmung nur das MCU geschafft. Das gehört ihnen meiner Meinung nach durchaus hoch angerechnet.

Das hat ganz sicher nicht nur das MCU geschafft. Bei Star Wars applaudieren sie seit 1980 bei jeder Kinopremiere wie verrückt. Das jüngste Beispiel was ich erlebt habe war die Widmung an Paul Walker in Fast & Furious 7. Es gibt sicher zahlreiche solcher Momente.
Aber ja, das MCU hat in den letzten 10 Jahren so ein bisschen den Zahn der Zeit getroffen und ist von der Begeisterung her im Moment das, was Star Wars z.B. früher mal war.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
09.03.2019 10:34 Uhr | Editiert am 09.03.2019 - 10:34 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 1.457 | Reviews: 33 | Hüte: 142

@ ZSSnake

"Das Ding hieß übrigens Kessel-Flug, den Solo in unter 12 Parsec absolvierte"

Hast ja recht. wink

@ Manisch

Okay, so gesehen verstehe ich deinen Einwand. Aber witzig ist es allemal. Vor allem finde ich es cool, dass Fury es in dem Moment nur als Kratzer abtut. Hey, war ja nur mein Auge, aber egal, ich habe ja noch ein zweites.

Ich habe dir auch noch einen Hut für die Kritik aufgesetzt. wink

Avatar
Manisch : : Moviejones-Fan
09.03.2019 09:13 Uhr
0
Dabei seit: 19.10.18 | Posts: 508 | Reviews: 8 | Hüte: 21

@Raven13

Erstmal Danke (:

An sich bin ich da so 50:50 bei dir. Die Szene am Schluss, als Fury sagt, dass er es weder bestätigt, noch abstreitet, ist dabei vielleicht mir einem starken Augenzwinkern (ha) in diese Richtung zu sehen. Also dass der Film sich selbst kommentiert und sagt, dass es man die Story nicht so aufbauschen muss.

Auf der anderen Seite fühlt es sich für mich persönlich trotzdem einfach sehr beiläufig abgehandelt und wie "hauptsache drin" an. Vielleicht auch, weil es einfach sehr spät im Film passiert ist, als eigentlich alles schon gelaufen ist. Eine bessere Stelle wäre eventuell gewesen, als er auf dieser Raumstation Goose richting Kree hält, dieser dann "satt" ist und zu den Kree rüber rennt. Vor allem auch, weil Fury dann sagt "auf welcher Seite stehst du eigentlich?

Sprich, es geht mir weniger um das "was" und mehr um das "wie".

Leute, nutzt mehr Ecosia statt Google!

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
09.03.2019 09:12 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 8.025 | Reviews: 160 | Hüte: 456

@ Raven:

Ging mir mit Furys Auge auch so...man hatte ihn ja gewarnt und er wollte nicht hören ^^ Ich fands witzig und irgendwie passend.

Das Ding hieß übrigens Kessel-Flug, den Solo in unter 12 Parsec absolvierte wink

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Forum Neues Thema