Anzeige
Anzeige
Anzeige

Demolition Man

Kritik Details Trailer Galerie News
Demolition Man Kritik

Demolition Man Kritik

Demolition Man Kritik
3 Kommentare - 02.07.2021 von ProfessorX
In dieser Userkritik verrät euch ProfessorX, wie gut "Demolition Man" ist.

Bewertung: 3.5 / 5

Im Los Angeles der Zukunft sorgt der Polizist John Spartan (Sylvester Stallone) für Recht und Ordnung. Dabei nimmt er es mit den Vorschriften nicht immer genau, und setzt alles daran Verbrecher wie Simon Phoenix () Dingfest zu machen. Bei seinem letzten Aufeinandertreffen mit Phoenix tappt er in eine Falle und wird wegen fahrlässiger Tötung verurteilt. Das heißt für Spartan und Phoenix mehrere Jahre Kälteschlaf, bis sie schließlich im Jahr 2032 wieder erwachen. Die Welt hat sich grundlegend gewandelt, wodurch unter anderem Schimpfwörter verboten wurden, aber auch die Kriminalitätsrate stark gesunken ist. Und so kommt es zu einer erneuten Konfrontation zwischen Spartan und Phoenix.

Verfrachte man einen klassischen Cop-Film-Plot in die Zukunft bekommt man am Ende des Tages Demolition Man heraus. Ein Film der sich wie das Einmaleins der Polizisten-Filme anfühlt: Ein Underdog Polizist, der in Grautönen agiert. Ein Schurke, der soviel besser ist als die Polizei und ein Team aus Jungen Polizisten, die vom Protagonisten lernen können. Das ist nicht besonders originell, oder neu. Und das war es in den 1990ern auch nicht.

Die Geschichte folgt dem altbekannten Spießroutenlauf in einem Hin und Her der Überlegenheit. Wesley Snipes hat sichtbar Spaß an seiner Rolle und spielt nahe des Overactings. Wenngleich seine Performance nicht so Over the Top ist, wie sie sein könnte, ist sie doch Over the Top. Dem Gegenüber steht mit Stallone ein Schauspieler, der selten durch eben dieses auch auffällt. Zu langweilig, zu ermüdend und fast schon Nuacenlos wirkt sein Schauspiel, der zwar moderat für Actionfilme ist, aber auch hier wieder einmal nicht besonders postiv hervorsticht.

Wohingegen zwar Sandra Bullock zwar gut spielt, aber eben auch erwartbar. Die lehrende und lernende Polizistin, die dem Fish Out of Water die Welt erklärt, kann man ebenfalls als nicht sonderlich originell bezeichnen.

Zudem bleiben die Actionsequenzen jetzt auch nicht sonderlich lange im Gedächtnis. Viel zu erwartbar und auch wenig aufgeregt, inszeniert Regisseur Marco Brambilla dieses Gewusel, wenngleich man klar erkennen kann, was passiert.

Taucht man aber ein wenig tiefer in die Materie von Demolition Man ab, so findet sich wieder sehr philosophische, ironische Grundtöne. Denn es geht Zentral im Film auch um die Freiheit der Sprache. Also wann bin ich befugt etwas zu sagen, was darf ich wo und wie zu wem sagen. Eine nicht endenwollende Diskussion, die gerade heute wieder und wieder auftritt. Das ist hier satirisch überspitzt, und fast schon genial in manchen Momenten.

Der Konservatismus hat die Menschheit optimiert, und hat damit aber auch die freie Entfaltung ein wenig an der Nase herumgeführt. Man muss sich einfach darüber freuen dürfen, wenn bestimmte Restaurants im Film durch die sogenannten "Franchise-Kriege" zerstört wurden.

Ebenso verhält es sich auch mit den Popkulturrellen Referenzen, denn während gerade große Marken ihr Fett wegbkommen, so ist es ebenfalls erstaunlich wie offen man hier mit einer Hommage auf Arnold Schwarzenegger umgeht. Das die Geschichte sich dahingehend ein wenig anders noch entwickeln sollte, ahnten auch Die Simpsons nicht, wenngleich es urkomisch ist.

So mag Demolition Man als reiner Actionfilm das Rad nicht neu erfinden und sogar ein wenig Dröge sein, aber die Nuancen sind doch wesentlich mehr als man ihnen zutrauen mag. Aus Sylvester Stallone wird vermutlich nie ein großer Mieme, aber den Anspruch hat ja auch keiner von ihm verlangt. Alles drum herum regt zum nachdenken und auch lachen an.

Demolition Man Bewertung
Bewertung des Films
710
DVD & Blu-ray

Weitere spannende Kritiken

4 Könige Kritik

4 Könige Kritik

Poster Bild
Kritik vom 27.07.2021 von ProfessorX - 0 Kommentare
Nach Zwischenfällen in ihren Familien finden sich die vier Jugendlichen Lara (Jella Haase), Alex (Paula Beer), Fedja (Moritz Leu) und Timo (Jannis Niewöhner) über Weihnachten in einer Jugendpsychiartrie wieder. Dort werden sie von dem unkonventionellen Arzt Dr. Wolf (Clemens Schick) b...
Kritik lesen »

Nach einer wahren Geschichte Kritik

Nach einer wahren Geschichte Kritik

Poster Bild
Kritik vom 26.07.2021 von ProfessorX - 0 Kommentare
Die erfolgreiche Schriftstellerin Delphine (Emmanuelle Seigner) bewirbt ihren aktuellen Roman, ist aber privat sehr ausgelaugt. Gleichzeitig baut sich Druck auf, da sie auch ihren nächsten Roman zu schreiben egdenkt. Auf einer Veranstaltung trifft sie plötzlich die myseriöse Elle (Eva...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
3 Kommentare
Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
03.07.2021 17:51 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 6.664 | Reviews: 136 | Hüte: 404

Diesen Film habe ich zwar schon unzählige Male gesehen, aber ich glaube erst ein einziges Mal komplett. Lag evtl. an den ganzen TV Ausstrahlungen und dass man irgendwann was anderes tun musste. Aber auch mit daran, dass der Film seine stärken in den ersten zwei Dritteln hat und der Abschluss doch relativ generisch ist wenn ich mich recht erinnere.

Avatar
ProfessorX : : Moviejones-Fan
03.07.2021 10:02 Uhr
0
Dabei seit: 17.05.14 | Posts: 623 | Reviews: 99 | Hüte: 18

@luhp92

Haha Danke. laughing

Ja, ist auf jeden Fall treffend. Gerade die Strafzettel die Spartan bekommt sind ja ein eindeutiger Verweis in diese Richtung.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
03.07.2021 00:17 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 14.343 | Reviews: 157 | Hüte: 512

ProfessorX weiß, wie man die drei Muscheln benutzt^^

Bemerkenswert an "Demolition Man" ist noch, wie der Film die Ausmaße der politischen Korrektheit heutzutage vorwegnimmt und treffend karikiert.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Forum Neues Thema
Anzeige