Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Insidious

Kritik Details Trailer Galerie News
Fieser kleiner Gruselfilm - Insidious

Insidious Kritik

Insidious Kritik
19 Kommentare - 18.12.2011 von ZSSnake
In dieser Userkritik verrät euch ZSSnake, wie gut "Insidious" ist.

Bewertung: 4 / 5

Hiermit folgt auf die Kritik zum ziemlich bescheidenen Hidden 3D das ziemlich krasse Gegenbeispiel mit Insidious. Der Film aus dem Jahr 2010 unter Regie und Buch vom Saw-Duo James Wan und Leigh Wannell stellt einen der, und das sei vorab gesagt, besten Horrorfilme der letzten Jahre dar. Und das ganz ohne Sägen oder ähnliches Werkzeug, sondern schlicht auf der Ebene guter alter Spannung.

Trailer zu Insidious


Inhalt:

Josh und Renai Lambert könnten wirklich glücklich sein. Gemeinsam mit ihren zwei Söhnen Dalton und Foster sowie ihrem kleinen Töchterchen zieht das Paar in ein kürzlich erworbenes Haus ein. Doch als Dalton nach einem Sturz von einer Leiter in ein Koma fällt, aus dem er einfach nicht mehr aufwachen will und sich nach seiner Verlegung in Heimpflege durch seine Eltern auch noch mysteriöse Ereignisse häufen, ist es schnell mit dem Frieden vorbei. Geisterhafte Erscheinungen mehren sich und die Familie lebt mehr und mehr in Angst…

Kritik:

Wann hatten wir zuletzt einen richtig guten Gruselfilm? Drag me to Hell 2009 war so einer oder auch Zimmer 1408 anno 2007. Filme die mit dem Zuschauer und seiner Psyche Spielchen treiben und ihm schlicht Angst einjagen, ihn erschrecken und dabei gänzlich auf Blut, Gekröse oder dergleichen mehr verzichten. Einer dieser Filme, die sich eigentlich zu 90% im Kopf des Zuschauers abspielen und bei denen die Angst vor dem was da mit Sicherheit kommt noch weit größer ist, als die Angst vor dem „Phänomen“, das der Film zum Thema hat. Solch ein Film ist auch Insidious, der neueste Streich von Regisseur James Wan und Drehbuchautor Leigh Whannell, den Masterminds hinter dem Original-Saw von 2004.

Figuren:

Der Film arbeitet sehr stark mit seinem starken Darstellerensemble, angeführt von Patrick Wilson und Rose Byrne in den Rollen von Josh und Renai. Insbesondere Rose Byrne spielt die immer verzweifelter werdende Mutter, die sich angesichts des Komas ihres Sohnes Dalton und der Geistererscheinungen in ihrem Zuhause kaum mehr zu helfen weiß absolut überzeugend. Mit aller Kraft versucht sie ihrem Sohn zu helfen und gleichzeitig angesichts der Geschehnisse einen klaren Kopf zu behalten.

Patrick Wilson tritt in seiner Rolle meist als „ungläubiger“ Konterpart seiner Film-Ehefrau auf und darf immer wieder verständnisvoll-skeptisch auftreten. Er möchte seiner Frau glauben, will jedoch zugleich nicht akzeptieren, was sich um ihn herum abspielt.

Wirklich skurril muten die Auftritte der „Geisterjäger“-Truppe um das Orakel Elise, unvergesslich eindringlich und gut verkörpert von Lin Shaye, an. Ihre beiden Gehilfen Specs, herrlich nerdig gespielt von Leigh Whannell, dem Drehbuchautor selbst und Tucker, perfekt pingelig mit seiner Ausrüstung: Angus Sampson, sind jedoch das eigentliche Highlight. Die Wortgefechte der beiden und die tolle Darstellung der zwei Typen, die man kaum anders bezeichnen kann als „Paranormale Spinner“, machen einfach Spaß und geben dem Film eine angenehme Auflockerung, bevor er in das große, düstere Finale durchstartet.

In jedem Fall machen die Darsteller ihre Sache überaus gut und wissen in ihrer Darbietung zu gefallen. Klasse ist dabei vor allem die Chemie zwischen den Hauptdarstellern und die durchweg hohe Glaubwürdigkeit der Figuren.

DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Kritiken

Matrix Revolutions Kritik

Es ist vollbracht

Poster Bild
Kritik vom 20.10.2018 von TiiN - 3 Kommentare
Matrix Revolutions ist ein US amerikanischer Science Fiction Film aus dem Jahr 2003 und die unmittelbare Fortsetzung von Matrix Reloaded aus dem gleichen Jahr. Die Wachowski-Brüder schließen mit diesem Teil ihre Matrix-Trilogie ab. Nach Enter the Matrix, Animatrix, sowie die Spielfilm...
Kritik lesen »

Mamma Mia! Here We Go Again Kritik

Der Star Wars Moment meiner Frau...

Poster Bild
Kritik vom 18.10.2018 von sublim77 - 13 Kommentare
Vorab die Warnung vor Spoilern, denn in dieser Kritik werde ich ganz massiv auf die Handlung von Mamma Mia-Here We Go Again eingehen. Wer den Film also noch nicht gesehen hat, sei gewarnt. Abgesehen davon sollte ich erwähnen, dass dies keine wirklich allzu ernstzunehmende Kritik ist. Da ich we...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
19 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
20.03.2018 17:26 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 7.220 | Reviews: 138 | Hüte: 323

@ Silencio:

Ja, beim dritten gefiel mir insbesondere der ungemein creepige Dämon und die Ausgangslage mit der ans Bett gefesselten Tochter sehr gut. Zudem fand ich die persönliche Komponente sehr stark und es war der Film, in dem das Konzept des "Further" vielleicht am besten genutzt wurde, auch wenn mir bereits im Zweiten die Umsetzung sehr, sehr gut gefiel - vor allem, bei der Stelle die den zweiten Film direkt mit dem ersten verbindet. Aber alles in allem ist es einfach ne sehr starke Reihe und ja, Whannell hat es gut geschafft Wans Stil zu adaptieren und offenbar so manches von seinem Kumpel gelernt.

The Ward sollte man sich wirklich mit dem gewissen Abstand und etwas angepasster Erwartungshaltung nochmal ansehen, mir gefiel er beim zweiten Mal weit besser, nachdem er mir damals zum Release auf BluRay auch sehr enttäuschend vorkam, als ich ihn aus der Videothek lieh.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
20.03.2018 17:09 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 811 | Reviews: 41 | Hüte: 64

Ich muss zugeben, "The Ward" nach dem Kinobesuch nicht mehr gesehen zu haben (auch einer der wenigen Carpenter, der in meiner Sammlung fehlt), aber ich empfand gerade den zu dem Zeitpunkt schon total ausgelutschten Twist eben als sehr, sehr mau. Der hatte ein paar nette Kamerafahrten, die durchaus ein bisschen "Das Ding aus einer anderen Welt"-Flair versprüht haben. Irgendwann werde ich den bestimmt noch mal schauen, das zehnjährige Jubiläum ist ja auch nicht mehr so lange hin...

Ich fand gerade den dritten Teil etwas schwächer, weil man bei dem schon sehen konnte, dass sich die Formel langsam abnutzt bzw. die Jump Scares arg vorhersehbar wurden. Andererseits war das auch Whannels erste Regiearbeit, dafür war das wiederum ganz okay...

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
20.03.2018 15:27 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 7.220 | Reviews: 138 | Hüte: 323

@ Silencio:

Das war stand 2014. Inzwischen wäre ich vermutlich in etwa bei:

1 - 9/10

2 - 10/10

3 - 9/10

4 - 7/10 mit leichter Tendenz zur 8, müsste ich nochmal sehen

Zu The Ward

Für nen Carpenter gemessen an seinem Gesamtwerk eher einer der schwächeren Filme , aber obwohl ich ihn beim ersten Anschauen eher mau fand, hab ich ihm eine zweite Chance gegeben und inzwischen empfinde ich ihn als recht interessantes Alterswerk mit einigen durchaus spannenden Aspekten. Grade das Spiel mit den Grenzen der Wahrnehmung und Realität war interessant gemacht. Kein Meilenstein aber auch kein Totalausfall.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
20.03.2018 14:07 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 811 | Reviews: 41 | Hüte: 64

Ob ich die Höchstwertung auspacken würde, weiß ich nicht. Andererseits fällt mir auch nicht viel ein, an dem ich meckern könnte. Aber ich stimme hier grundsätzlich zu allen genannten Punkten zu, Wan hat sich mit dem Streifen definitiv seinen Platz auf dem Horrorolymp gesichert (wenn er das nicht schon mit "Saw" getan hat...).

Übrigens find ich die Diskussion hier ganz interessant bzgl. "The Ward". Auf den habe ich damals gewartet, riesige Vorfreude gehabt und dann... ging das Licht im Kino aus und der Film fing an. Ich bin froh, dass der Carpenter mittlerweile seine Musikkarriere als Hauptaufgabe sieht, damit er mir nicht noch mal so das Herz brechen kann...

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
17.10.2014 23:03 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 7.220 | Reviews: 138 | Hüte: 323
Inzwischen im "zuletzt gesehen" erläutert - der Film hat sich für mich bisweilen auf eine 10/10 hochgearbeitet - bei mehrfachem ansehen inklusive Teil 2 wirkt alles besser und besser, man weiß es mehr zu schätzen, es fallen mir immer neue tolle Elemente auf. Ja, diese Wertung gehört nach oben korrigiert.
"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
Fargo : : Moviejones-Fan
23.12.2011 17:05 Uhr
0
Dabei seit: 23.12.11 | Posts: 6 | Reviews: 0 | Hüte: 0
Der Film gefällt mir sehr gut!
Ich liebe Horrorfilme und bei dem Film geht es andauernd wild zu. Man hat nie wirklich die Zeit sich zu "erholen", weil immer wieder ein Schocker kommt.
Nichts für schwache Nerven!! ;)
Avatar
BlackSwan : : Moviejones-Fan
18.12.2011 23:34 Uhr | Editiert am 18.12.2011 - 23:36 Uhr
0
Dabei seit: 05.02.11 | Posts: 0 | Reviews: 0 | Hüte: 57
@hrxuuu - ja, meine Erwartungen waren auch net so hoch - hatte auch vorher die MJ-Kritik gelesen, die die Erwartungen ebenfalls drosselte - hatte dennoch gehofft, dass zumindest Hopkins das Ganze ein weeenig hochjagt - aber neeee ... ;) - - empfehlen kann ich aber das Remake von "So finster die Nacht" (schwedischer Vampirfilm) alias "Let me in" - tolles Remake! Wenn Verblendung ähnlich gut geremaket ist - also gegen solche Remakes hab ich nichts!! smile
Avatar
patertom : : Fieser Fatalist
18.12.2011 22:12 Uhr
0
Dabei seit: 20.01.10 | Posts: 4.401 | Reviews: 95 | Hüte: 23
hab grad "the ritual" gesehen. ist ein durchschnittlicher film. weder besonders gut, noch schlecht. ganz ok für nen dvd abend. gibt deutlich schlechtere filme.
(=0:
Avatar
hrxuuuu : : Kleider-Tumnus
18.12.2011 22:01 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.10 | Posts: 1.593 | Reviews: 25 | Hüte: 4
@BlackSwan

Auch wenn Anthony Hopkins bei Das Ritual mitspielte, könnte man sich schon von vorn herein denken, dass im Jahrzehnt zu viele Exzorzistenfilme auf den Markt kamen, die einfach schlecht sind und versuchen Der Exzorzist auf eine andere Art zu kopieren.
Avatar
BlackSwan : : Moviejones-Fan
18.12.2011 04:07 Uhr
0
Dabei seit: 05.02.11 | Posts: 0 | Reviews: 0 | Hüte: 57
@ZSSnake - ja, The Ward steht auch noch auf meiner Liste - aus den gleichen Gründen... smile - gehe da mittlerweile ähnlich vor - nur bei Das Ritual musst ich einfach schauen, obs wirklich selbst mit Hopkins so mau ist... um dann festzustellen - ja, ist es laughing
Avatar
hrxuuuu : : Kleider-Tumnus
18.12.2011 03:41 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.10 | Posts: 1.593 | Reviews: 25 | Hüte: 4
Mehr Punkte hätte ich Insidious auch nicht gegeben, toller Gruselfilm der Paranormal Activity oder Rec alle Ehre macht.
MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
18.12.2011 03:38 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 7.220 | Reviews: 138 | Hüte: 323
Ich guck auch immer weniger. Eigentlich nur die Filme, die die meisten anderen Kritiker auch als "gut" akzeptieren. Auch wenn ich gerne immer mal wieder den einen oder anderen neuen Horrorfilm aus der Videothek mitnehme und mich überraschen lasse. Hätte ich bei Hidden nicht tun sollen, bei Insidious wusste ich hingegen vorab durch Kritiken ohnehin schon, dass der was taugt und hab mich auch drauf gefreut.
Nächster sicherer Horrorkandidat ist jetzt John Carpenters neuester The Ward, einfach weil ich relativ Positives darüber gelesen habe und weil ichh Carpenter dank Dark Star, Die Klapperschlange und Halloween ziemlich verehre und einfach auf einen neuen Geniestreich hoffe.
"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
BlackSwan : : Moviejones-Fan
18.12.2011 03:31 Uhr | Editiert am 18.12.2011 - 03:31 Uhr
0
Dabei seit: 05.02.11 | Posts: 0 | Reviews: 0 | Hüte: 57
absolut! Die "übliche Nummer" hat man ja nun oft genug geboten bekommen... hat bei mir dazu geführt, dass ich viel weniger Horrorkram schau als früher... Filme wie Insidious machen wieder Laune drauf smile
MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
18.12.2011 03:27 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 7.220 | Reviews: 138 | Hüte: 323
Tja, dann mal sehen, wann ich mir die Zeit nehme, den Film anzuschauen.

Zu Insidious noch was: Mir gefiel das Ende ausnehmend gut. Vor allem der tolle letzte Schreckeffekt. Sehr nett schwarzhumorig fies das Ende. Sollte es öfter geben, einfach mal trauen das Ende so unerwartet zu gestalten.
"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
BlackSwan : : Moviejones-Fan
18.12.2011 03:24 Uhr
0
Dabei seit: 05.02.11 | Posts: 0 | Reviews: 0 | Hüte: 57
muahahahahaaa - schöner Vergleich... oder eine hübsche Quiche, die dann plötzlich *fffft* zusammenfällt. laughing Bin gespannt, ob ich es auch so empfinden werde... wenn ich den dann mal bei Gelegenheit gucke... - bei Das Ritual ist es anders - da merkt man recht flott, was das werden soll und wie das Niveau ist - Hopkins hat da echt sich für den falschen Film hergegeben, sein Part reissts echt nicht raus... leider.
Forum Neues Thema