Anzeige
Anzeige
Anzeige

Superman Returns

Kritik Details Trailer Galerie News
Userkritik von ChrisGenie

Superman Returns Kritik

Superman Returns Kritik
13 Kommentare - 08.09.2021 von ChrisGenieNolan
In dieser Userkritik verrät euch ChrisGenieNolan, wie gut "Superman Returns" ist.
Superman Returns

Bewertung: 4.5 / 5

Oh wow . wieso habe ich diese Filme in der Vergangenheit, in der falsche Blickwinkel gesehen ?

Trailer zu Superman Returns

Stories und die Handlung:

Ich habe mir Superman: Returns mal rein gezogen. Der hat mir Wahnsinn gut gefallen...

Die Wissenschaftlich sind der Meinung, Supermans Heimats planet gefunden zu haben. Superman hörte darüber und wollte sich selbst davon überzeugend. Und ist seit 5 Jahren verschwunden. Und die Erde hatte kein Retter mehr, der die Welt von Guten und bösen beschützen kann.

Und hier fängt eigentlich schon der Hauptprobleme, der Films Handlung an. ... was nicht hätten sein müssen.

Der Film zwingt sich zwanghaft an, Richard Donners Supermans Fortzusetzen. Was der Film nicht eigentlich nicht nötig hätten. Das hätte man nicht tun sollen. Der Film hätte eher für neuen Generationen einläuten können. Aber wenn man das beiseite stellen ? Ist der Film tatsächlich erzählerisch, Humor, emotional. Besser getroffen, als Man of Steel . ja, ihr habt schon richtig gelesen. Und wieso ? Die beiden Drehbuchautoren, Michael Dougherty und Dan Harris haben Superman, leider besser verstanden, als Goyer. Die Stories stammt von Bryan Singer, Michael Dougherty v Dan Harris. Die die auch für X-men: Apotheke laughingzuständig warn.

Nach 5 Jahren danach kehrt, der Man aus Stahl zurück auf der Erde. Und die Welt versankt in Chaos. Clark Kent, versucht in diesen neuen Welt, sein Platz zu finden, der gespielt von Süßen-Nerds Brandon Routh verkörpert wurden. Und hier muss ich Singer ein Plus Punkt geben. Von Struktur her, war Routh besseren Kent, als Cavill. Der Superman zwar massiv ausfüllen. Aber noch nicht der shy kent verkörpert konnten. Wie dem auch sei.

neben Routh/Kent, haben wir die furchtlosen Reporterin Mrs. Lane wird verkörpert von Kate Bosworth. Hier zieht Snyder wieder den kürzten. Goyer hat lane Geschichte nicht verstanden. Zwar ist Amy Adams gute Schauspielerin. Aber in MoS v BvS, wurde ihre Rolle nur dargestellt, um von Superman gerettet zu werden. Werde Singer hier mit Bosworth hatvtatsächlich besseres Lane abgeliefert. Und das muss ich selber eingestehen. Als Snydertiker surprised,

mrs Lane ist in diesen Geschichten hier nicht auf Superman Hilfe angewiesen ist, um eine Stories zu bekommen oder sie so zu erzählen, wie er es ist. Also, sie macht guten Job gemacht. Den Teil der Ostküste war von einem EMP gelähmt . und sie wollte die Sachen unter der Lupen nehmen... und da––––>schwenken wir mal die Kamera zu den bösen: Kevin Spacey. aka Lex Luther. Der war ja mal wohl mehr als dicke fette plus Punkten in diesen Film oder ? Und Kevin Spacey, spielt diesen Rolle hervorragend. Humorvoll, ohne dabei Albern über zu kommen. Ich möchte ihn sehr. Er sahs 5 Jahre hinter Gitter und er war der Meinung seinen Bestrafung war ungerecht und wollte die Welt zeigen, wie man ein Gott auf die Knie zwingen kann... in dem er das Geheimnis, von Superman heimtwelt entschlüsselt hat. Er wollte die Menschheit ein Welt ohne Retter geben. Und zugleich seinen Anteil haben.

Sry meine Freunden. Ich bin kein guter Kritik Schreiber cool

Die Effekte-Action: Im Grunde hat Snyder hier auch einiges an Singer Vorlage bedient. Nur beim Snyder war die Bilder bildgewaltiger und epischer Gestaltet als Singer ... zum Beispiel Superman Red Cap ... war bei Snyder besser ausgearbeitet. Action, hat Snyder die Nase vorn. Flug: bei Singern sieht man Superman wie er fliegen. Obwohl er mit Lichtgeschwindigkeit fliegen, kann man ihn besser beobachten, wie er fliegt..., und das hat mir sehr gut gefallen. Bei snyder. Der Typ ist ein Monster. Der hat Superman wortwörtlich mit Lichtgeschwindigkeit fliegen lassen. Das fand ich der Hammer. Also, Gleichheit/Unentschieden :)

Kämpfen. Ok. Da hat Snyder gewonnen. Müssen wir gar nicht weiter darüber diskutieren

Musikalisch: Superman Thema von John Williams, der von John Otto erweitert. Und der Film selbst hat auch bessere Score als ich erwartetet hätten geliefert. Mein Liebling Szenen. Wenn Superman mit Lane, durch die stand fliegen. Einfach nur episch und emotional schön untermauert, von Otto

Williams Superman Original Score. Ist nach wie vor einer der beste, neben Star Wars, Harry Potter oder Indiana Jones, dem Williams je gemacht hat.

aber in MoS, muss sich Hans Zimmer keinesweg verstecken. Den er hat uns ein Score in MoS geliefert, der seit 2013 in unseren Hirn eingebrannt hat, wie eine Krankheit, der uns nie mehr loslassen wird. So lange wir leben und Filme lieben. Also auch unterschieden Snyder/Zimmer v Singer/Otto/Williams :)

Alles in einem. Der Superman Returns, wird ungerecht kritisiert. Der Film kam grad da, wo ihn keiner wirklich gebraucht haben. Oder sehen wollten. Dennoch ein Film, der ein Superman Mythos gut verstanden haben. Ich muss auch selber zugeben, das ich damals in unrecht war. Vllt lang daran auch, weil ich einfach mehr von Superman á la Snyder Stile sehen wollten. Und gleichzeitig vergessen haben. Was Superman eiglt zu Superman macht. Von mir bekommt der Film, fast die volle Punkte. Hätte er sich von Donners Ebene verzichten? Hätte er volle Punktzahl bekommen können. Nichtsdestotrotz sollte man diese Filme mehr Aufmerksamkeit schenken, als ihn zu verteufeln. Viel Spaß beim lesen und ich freue mich schon auf euch wink

Superman Returns Bewertung
Bewertung des Films
910
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray

Weitere spannende Kritiken

Malignant Kritik

Welch böses kleines Filmchen - Malignant

Poster Bild
Kritik vom 23.09.2021 von ZSSnake - 0 Kommentare
Wenn James Wan sich mal wieder in seinem Paradegenre austobt, dann ist der Weg ins Kino für mich (und meine Schwester) stets absolute Pflicht. Und auch wenn nicht jeder einzelne seiner Horrorfilme absolutes Gold ist - der Mann weiß wie das Genre funktioniert und sorgt stets für gekon...
Kritik lesen »

Dune Kritik

"I don´t like Sand, it´s coarse, rough and irritating." - Dune 2021

Poster Bild
Kritik vom 22.09.2021 von ZSSnake - 9 Kommentare
Vorab die zentrale Info: Nein, ich kenne keinen der Romane und auch keine der früheren Verfilmungen, dementsprechend bin ich als völliger "Neuling" in diese Geschichte eingestiegen. Nun zur Kurz-Review: Am Sonntag hatte ich die Gelegenheit Dune endlich selbst im Kino zu sehen und i...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
13 Kommentare
Avatar
Timelord79 : : Moviejones-Fan
17.09.2021 00:00 Uhr
0
Dabei seit: 24.02.18 | Posts: 56 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Die Story wurde in der Tat zu einer Art Ende gebracht in dem DC Crossover "Crisis on Infinite Earths" Dort ist Brandon Routh wieder als Superman zu sehen und es wird angedeutet was in der Zwischenzeit passiert ist.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
14.09.2021 13:16 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 15.749 | Reviews: 8 | Hüte: 359

@ Duck-anch:

Ich stimmte euch beide vollkommen zu. Mann hätte erst gar nicht den Film von der Siebziger fortsetzen müssen... und das hat an der Film gehapert... ich hatte damals auch meine Probleme, diese Filme zu akzeptieren. Aber in anderen Perspektiven, hat der Film durchaus gut funktioniert. Nur die echte Bedrohung bei Superman sollte schon Präsenz sein. Klar hat Snyder in MoS sehr viele richtig gemacht. Und gleichzeitig auch einiges ignoriert. Wo mehr Returns Wärme und richtigen Stories zu erzählen hat. Kann Snyder nicht seinen Finger, beim Abzug mit Boom Boom Boom Pow lassen ... aber Snyder hat auch von vorne rein gesagt. Das hier Superman auch austeilen Wird. Beide Filme haben sowohl deren Stärken und Schwächen...

und danke smile

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
14.09.2021 12:55 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.562 | Reviews: 38 | Hüte: 580

Schöne Kritik, wo ich aber leider nicht zustimmen kann, auch wenn ich die Punkte verstehe. Sehe es eher wie KalEl79 und finde den Film leider einfach langweilig. Wie TiiN schreibt, wäre er 78 eine tolle Fortsetzung gewesen, so fühlte sich der Film tatsächlich aus einer anderen Zeit an. Ja, Singer wollte eine Hommage drehen an die Donner-Filme, doch leider sind die Sehgewohnheiten eine andere und dann schafft er es auch nicht, dass es absolut notwenig ist. Es gibt keine Bedrohung, der Film fühlt sich dadurch dann auch unnötig an.

Brandon Routh war ein toller Kent, leider kann ich ihm den Superman nicht abnehmen. Da hat Cavill einfach viel mehr Charisma. Und wenn einem die Hauptfigur schon nicht zusagt, dann wirds schwer.
Ich bin deshalb froh, dass man mit Man of Steel einen Richtungswechsel durchzog. Ja, auch der ist sicherlich nicht perfekt, aber er bietet mir eine spannendere Geschichte, mehr Action, mehr Daseinsberechtigung und einen besseren Darsteller als Returns. Klar, bis auf die Flugszene fehlen echte Superman-Momente. Dies hätte man aber leicht in Teil 2 und weiter zeigen können - wo dann jedoch WB versagte.

Superman returns war gut gedacht, ich würde aber auch behaupten, dass heute Fortsetzungen von Spider-Man oder X-Men nicht funktionieren würden - und da liegen nur knapp 20 Jahre dazwischen.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
14.09.2021 12:42 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 15.749 | Reviews: 8 | Hüte: 359

@ KalEl79:

Das mit bedroht, stimmte ich dir zu ... und das mit Flugzeugen, Fahrstühlen stimmte dir auch vollkommen ... aber in MoS war Superman auch keine Strahler Helden. Wären bei Singers Superman schon etablierte Helden ist. War Snyders Superman nicht man Superman ... aber beide Männer haben Superman gut eingesetzt. Jeder in seinen eigen Art, sowohl positiv als auch negatives Aspekt... mit M. Vaught/Christopher McQuarrie hätte WB/DC Potenzial Regisseure gehabt, die auch interessiert war MoS 2 fortzusetzen. Aber WB ist einfach zu hohl dafür ...

Avatar
KalEl79 : : Moviejones-Fan
14.09.2021 12:17 Uhr
0
Dabei seit: 27.09.13 | Posts: 304 | Reviews: 0 | Hüte: 31

Also, ich war leider sehr enttäuscht von diesem Film. Die Story einfach lahm. Da hätte Singer viel mehr raus holen können und müssen. Hat er selber auch eingesehen. Er sagte damals, falls ich noch die Chance auf eine Fortsetzung bekomme, werde ich die Stufe der Gefahr nach oben setzen. Und genau das sagt es eigentlich auch schon. Es fehlt die richtige Bedrohung in den Film. Hier hätte ein richtiger Schurke mit Lex im Hintergrund den Film sehr gut getan. Klar er hat auch Momente die genial sind. Das hat Man of Steel (Snyder) nie verstanden. Und zwar die Kunst den Helden richtig in Szene zu setzen. Die Flugzeugszene, die Fahrstuhlszene und die Schiffszene, dass sind wahre Supermann Momente. Davon hat Man of Steel keine. Doch leider hat der Film gerade mal die drei Momente und das ist viel zu wenig.
Auch einige Logiklüken nerven sehr. Clark Kent als Kind eine Brille etc.
schade der Film hätte sooo groß werden können. So warte ich nun schon seit dreißig Jahren weiter geduldig auf die perfekte Supermann Verfilmung im Stihl alla The animated Series.

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
08.09.2021 20:24 Uhr | Editiert am 08.09.2021 - 20:24 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 6.784 | Reviews: 137 | Hüte: 406

Im Zeichen des Films von 1978 ist Superman Returns recht stark. Jedoch hat im Jahr 2006 niemand ein Sequel eines 70er Jahre-Films erwartet und deswegen fiel er in der Wahrnehmung leider durch.
Superman Returns war im Jahr 2006 ein Film aus einder anderen Zeit.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
08.09.2021 15:16 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 15.749 | Reviews: 8 | Hüte: 359

die Idee auch schön dass Superman einen Sohn hat und finde es schade dass die Story filmisch nicht fortgesetzt wurde (ich weiß nicht ob es in dem Comics so ne Storyline schon mal gab)

@ DrGonzo:

Es gibt tatsächlich ein storyline, in dem Comics: Rebirth, wo Superman und Lois ein Sohn hat. Der aber seinen Fähigkeiten nicht benutzen dürften. Weil in den Welt wo die war, gabt zwei Superman,. Der aber in laufendem Zeit gestorben ist. Und der alte- neue Superman, mit mehr Erfahrung ihn ersetzt müssten ...

@ Asgrimm86:

Der Held ist nur so gut, wie der Bösewicht. Und Spacey Rock die Rolle wirklich. Und ich muss auch sagen, ich trauen die Fortsetzung nach, seit gestern frown

und danke für den Hut auch smile

Avatar
DrGonzo : : Drachenzähmer
08.09.2021 13:05 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 1.672 | Reviews: 0 | Hüte: 60

Ich hab den Film zwar schon länger nicht mehr gesehen, aber mir hatte er gut gefallen. Einzig Kate Bosworth hatte mir in dem Film nicht gefallen (kenne ich überhaupt einen Film in dem ich sie gut finde? Ich weiß es gar nicht... mal googlen -> nö hab nur Superman Returns gesehen ^^)
Ich fand die Idee auch schön dass Superman einen Sohn hat und finde es schade dass die Story filmisch nicht fortgesetzt wurde (ich weiß nicht ob es in dem Comics so ne Storyline schon mal gab). Gab es überhaupt mal Pläne/Infos zu einer Fortsetzung?

Wie Asgrimm86 richtig anmerkt war Spacey hier der Zucker in meinem Kaffee.

Avatar
Asgrimm86 : : Moviejones-Fan
08.09.2021 12:49 Uhr
0
Dabei seit: 23.03.16 | Posts: 299 | Reviews: 1 | Hüte: 22

Ich fand den auch ziemlich gut, für einen Superman Film der tändig so gescholten wird hat hier eigentlich ziemlich viel gestimmt.

Kevin Spacey als Lex Luthor war die Kirsche auf der Torte!

Schön erarbeitete kritik, dafür ein Helmchen.

Irre explodieren nicht, wenn das Sonnenlicht sie trifft, ganz egal, wie irre sie sind!

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
08.09.2021 12:37 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 15.749 | Reviews: 8 | Hüte: 359

@FlyingKerbecs:

Die sind Eiglt gute Filme, von damals. Aber in heute Generation wird er nicht funktioniert. Alleine schon was mcu mit Comicverfilmung gemacht hat ;)

und danke für den Hut :-)

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
08.09.2021 11:57 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 5.975 | Reviews: 38 | Hüte: 314

Da hab ich ja Glück, dass ich die ganz alten Superman Filme nie gesehen habe. tongue-out

Finding the right comment signature is super easy, barely an inconveniance.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
08.09.2021 11:36 Uhr
2
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 15.749 | Reviews: 8 | Hüte: 359

@ FlyingKerbecs:

Danke, ich musste einfach ein Kritik darüber schreiben. Weil ich selber überrascht war, wie der Film doch so gut ist, als seinen schlechten ruf

Ich hab den Film immer aus falschem Perspektiven geschaut. Ignoriert man den Donners Superman Mythos? Ist der Film wirklich gut und warmherzig... und das fehlt leider bei MoS. Und das sage ich jmd, der MoS Über alles liebt. Der Film hat mich wirklich unterhalten und gut gemachte Superman Filme...

Ich würde dir empfehlen, das zu tun. Ihn unvoreingenommen anzuschauen xD

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
08.09.2021 11:21 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 5.975 | Reviews: 38 | Hüte: 314

Schön, mal wieder ne Kritik von dir zu lesen und du hast dir auch wieder viel Mühe gegeben. smile

Ich hab zu dem Film keine wirkliche Meinung, da ich ihn schon seit zu vielen Jahren nicht mehr gesehen habe.

Eine erneute Sichtung wäre vlt. mal angemessen und wer weiß, vielleicht gefällt er mir ja auch so. Man of Steel konnte mich ja nie genug überzeugen, vlt. ist dieser Film ja eher was für mich.

Finding the right comment signature is super easy, barely an inconveniance.

Forum Neues Thema
Anzeige