Anzeige

The Boys

Reviews Details Trailer Galerie News
"The Boys" Staffel 2 - Mehr Schocker, coole Bad-Bitch

The Boys Review

The Boys Review
9 Kommentare - 14.10.2020 von Moviejones
Wir haben uns "The Boys" für euch angeschaut und verraten euch in unserer Review, ob sich diese Serie lohnt.
The Boys

Bewertung: 4 / 5

Serienschöpfer Eric Kripke hat nicht zu viel versprochen, The Boys Staffel 2 legt einige Schippen drauf und lotet tatsächlich die Charaktere tiefer aus. Das Highlight der Amazon-Serie ist jedoch die neue Supe-Badass-Lady Stormfront, auch wenn auch all die anderen Charaktere spannende Entwicklungen durchmachen und selbst Black Noir ein paar mehr Szenen bekommt. Terror ist ein verstärktes Thema mit den üblichen Seitenhieben Richtung realer US-Politik, neben weiteren deutlichen Parodie-Bezügen zu aktuellen Trends und Themen.

Während die titelgebenden The Boys zu Gesuchten werden, machen Supe-Terroristen das Land unsicher, genau das, was Homelander und die sich quasi selbst in die Seven eingeladene neue Supe-Lady an seiner Seite, Stormfront, gerade bezüglich PR gut gebrauchen können: Nämlich einen Grund, als heldenhafte Supes im Kampf gegen den neuen Feind dazustehen und dabei auch noch Teil des Militärs zu sein...

Trailer zu The Boys

The Boys Review

The Boys Staffel 2 macht richtig viel Spaß und sorgt für noch blutigere Schocker als zuvor, die einen immer wieder wie aus dem Nichts erwischen. Natürlich ist das absolut Geschmackssache, wann es einem zu dicke wird, so wird bei der so oft beschworenen Walszene sicher kein Tierfreund lachen, auch wenn klar ist, der Wal ist nicht echt. Platzende Köpfe sind sicher auch nicht für Jedermann noch anschaubar, also seid gewarnt!

Das zu spoilern, macht nicht wirklich etwas aus, denn die Schocker-Szenen kommen so überraschend, selbst wenn man manche hinter sich hat, dass es einen immer wieder kalt erwischt. Homelander als Möchtegern-Daddy ist herrlich schräg und abgef***t wie immer, anders kann man es nicht sagen, doch die neue Supe-Lady Stormfront mit Nazi-Allüren stiehlt ihm inhaltlich wie auch tatsächlich immer mal wieder die Show.

Die Beziehung der beiden äußerst mächtigen Supes spielt auch eine tragende Rolle in The Boys Staffel 2. Natürlich bleiben ihnen die Boys weiter auf den Fersen, und auch Butcher bleibt nicht allzu lang verschwunden, und drohen, noch mehr Vought-Geheimnissen auf die Spur zu kommen und diese zu enthüllen. Giancarlo Esposito sieht man leider viel zu selten, auch wenn er einen schönen Fiesling abgibt, wobei er stark an seinen Drogenboss Gus in Breaking Bad erinnert, nur in einem schickeren Anzug.

Die Beziehungen untereinander sind auch insgesamt ein großes Thema in The Boys Staffel 2, auch bei den Boys und Butcher selbst, was wieder einmal dafür sorgt, dass die Superhelden-Parodie nicht zu oberflächlich gerät, sondern tatsächlich noch etwas gehaltvollere Charaktere dafür sorgen, sich auf die schon bestellte Staffel 3 zu freuen.

Kurz, klare Empfehlung für The Boys Staffel 2, ein Spin-off ist bekanntlich ebenfalls schon in Planung.

The Boys Bewertung
Bewertung des Films
810
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Reviews

Avatar - Der Herr der Elemente Review

Userreview von FlyingKerbecs

Poster Bild
Kritik vom 18.10.2020 von FlyingKerbecs - 1 Kommentar
Zu meiner absoluten Lieblingsserie und eine der besten Serien aller Zeiten ist eine Kritik längst überfällig und hier ist sie nun, daher viel Spaß beim Lesen. Einführung Ich weiß nicht, seit wann ich die Serie nun schon schaue, Staffel 1 ist Anfang 2005 erschiene...
Review lesen »

Raised by Wolves Review (Redaktion)

"Raised By Wolves" - Mama-Terminatrix vs. SciFi-Kreuzritter

Poster Bild
Kritik vom 18.10.2020 von Moviejones - 2 Kommentare
Wer via Sky TNT Serie schauen kann, sollte sich unbedingt Raised by Wolves anschauen, wenn man mal wieder eine frische und äußerst finstere SciFi-Dystopie anschauen will! Die ersten beiden Folgen (Premieren-Review hier) entstanden zudem unter der Regie von Ridley Scott, doch auch die rest...
Review lesen »
Mehr Reviews
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
9 Kommentare
Avatar
TheUnivitedGast : : Moviejones-Fan
15.10.2020 09:35 Uhr
0
Dabei seit: 27.04.12 | Posts: 649 | Reviews: 0 | Hüte: 15

Mich nerven eigentlich nur die Sprüche von Butcher... Unpassend und einfach nur doof...

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
15.10.2020 08:16 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 1.174 | Reviews: 8 | Hüte: 29

@MisfitsFilms:

Wegen mir kann Morgan gerne eine größere Rolle übernehmen. Bleibt spannend. smile

Das "Easter Egg" mit Beaver fand ich ebenfalls klasse. Vielleicht hat Kripke da ja noch ein paar nette Ideen für die Supernatural Fans. Wär z.B. großartig wenn Jared Padalecki in einer Szene als Nebenfigur auftauchen würde. (und natürlich auf noch auf Ackles Charakter trifft)

Avatar
GeneralGrievous : : Moviejones-Fan
14.10.2020 22:48 Uhr
0
Dabei seit: 18.02.14 | Posts: 1.548 | Reviews: 0 | Hüte: 50

Ach F**K (wohl das meistgenutzte Wort dieser Serie ^^), und ich bin - irgendwie - noch nicht mal dazu gekommen, Staffel 1 zu sehen. Ich merke schon, dass ich beide Staffeln unbedingt mal nachholen muss - ich höre und lese ja nur Gutes darüber. :-) Abgesehen davon ist Karl Urban seit Lord of the Rings einer meiner Lieblingsschauspieler und geht grundsätzlich immer!

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
14.10.2020 17:45 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 3.042 | Reviews: 0 | Hüte: 91

@DrStrange

Nein, leider gar nichts. Nur das beide sich getroffen haben für eine Rolle in S3 von THE BOYS. Tippe mal auf eine kleine Rolle in zwei, drei Folgen. Eventuell mit Ausbaufähigkeit in S4, wegen TWD.

Witzig finde ich ja, fiel mir in S2 auf, dass die Rolle von Jim Beaver auch in THE BOYS wieder Robert Singer heißt. Also wie in Supernatural, wo sie von Eric Kripke an den Produzenten der Serie angelegt war laughing

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
14.10.2020 15:27 Uhr | Editiert am 14.10.2020 - 15:27 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 1.174 | Reviews: 8 | Hüte: 29

@MisfitsFilms:

Weiß man schon was näheres über seine evtl. Rolle ?

Ackles "Soldier Boy" wurde wohl in S2F1 bereits angeteasert, habe ich aber nicht selbst mitbekommen.

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
14.10.2020 15:23 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 3.042 | Reviews: 0 | Hüte: 91

@DrStrange

Und eventuell sogar noch Jeffrey Dean Morgan, der ebenfalls sich mit Kripke getroffen hatte.

Aber selbst ohne, Ackles allein ist schon top smile

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
14.10.2020 09:56 Uhr | Editiert am 14.10.2020 - 09:56 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 1.174 | Reviews: 8 | Hüte: 29

@MisfitsFilms:

Genau. Wie du schon richtig formulierst... man hat in der 2ten Staffel vieles in Position gebracht und das war auch wichtig für das was jetzt kommen wird. Es gab wirklich viel "world building", das darf man natürlich nicht unterschätzen. (wenn auch auf Kosten des Tempos)

Natürlich nicht zu vergessen.. in der 3ten Staffel kommt Dean als "Soldier Boy" dazu. wink

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
14.10.2020 09:39 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 3.042 | Reviews: 0 | Hüte: 91

Was DrStrange sagt.

Fand die zweite im Vergleich zur ersten etwas zäher. Die Story rund um Becca sehe ich da wie Strange, auch wenn diese Story mit am wichtigsten für den Verlauf der zweiten wie auch nachfolgenden Staffel ist. Dennoch wirkt es immer sehr gebremst.

Aber wie DrStrange schon schrieb: Jammern auf hohen Niveau.

Denn die Serie ist trotzdem noch top und macht einfach riesen Spaß! Und nach aktuellen Erkenntnissen aus dem Netz glaube ich, dass Staffel 3 dafür ordentlich Tempo zulegt. Allein schon, wie die Dinge zum Ende von Staffel 2 positioniert werden, kann es nur mit noch mehr zerplatzten Körpern weiter gehen ^^

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
14.10.2020 09:32 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 1.174 | Reviews: 8 | Hüte: 29

Ich empfand die 2te Staffel nicht als besser als die Einstandsstaffel, aber man kann seine Qualität auf jeden Fall halten.

Jammern auf hohem Niveau: (ACHTUNG EVTL. KLEINERE SPOILER)

Im Prinzip kann die Serienumsetzung gar nichts dafür. Wird wohl den Comics so zugrunde liegen. Der Story-Arc um Butcher, welcher seine Frau Becca aus dem Vaught-Vorort ? (oder halt Vaught-Einrichtung) holen will, macht zwar für den Charakter absolut Sinn, hat mir aber die Haupthandlung schon etwas arg ausgebremst. Er schließt sich ja erst ziemlich am Ende der Staffel wieder der Gruppe an, bevor es zum Finale kommt. Man nutzt zwar die Zeit dazwischen gut für z.B. Hintergründe um Stormfront oder erweitert die Verbindung von Homelander zu seinem Sohn, aber ich hätte mir einfach ein wenig mehr Tempo gewünscht.

Forum Neues Thema
Anzeige