Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Kevin Feige zum MCU-Status

Definitiv ein Ende: "Avengers 4" wird wirklich zum großen Finale

Definitiv ein Ende: "Avengers 4" wird wirklich zum großen Finale
17 Kommentare - Mi, 18.07.2018 von N. Sälzle
Natürlich endet das MCU nach "Avengers 4" noch lange nicht. Doch die Geschichte, die vor zehn Jahren ihren Anfang nahm, wird mit dem nächsten "Avengers"-Teil auf jeden Fall abgeschlossen.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Definitiv ein Ende: "Avengers 4" wird wirklich zum großen Finale

Noch knapp ein Jahr müssen wir warten, bis wir erfahren, wie es nach dem Fingerschnipsen von Thanos (Josh Brolin) weitergeht. Die wildesten Theorien und Gerüchten machen seit Avengers - Infinity War das Internet unsicher, und viele davon haben eines gemein: Sie berücksichtigen den Umstand, dass Avengers 4 das Ende der aktuellen Avengers- und MCU-Ära wird.

Das sagen die Verantwortlichen der Marvel Studios nun auch schon seit Langem, was anfangs aber in einigen Teilen der Fangemeinde missverstanden und als Ende des Marvel Cinematic Universe in seiner Gesamtheit aufgefasst wurde. Dazu beigetragen hatte auch die Tatsache, dass wir den Fahrplan für die Phasen IV und V noch nicht kennen (sollen). Ups...

Jetzt bei Amazon shoppen und MJ supporten
KaufenKaufenKaufenKaufenKaufen

Gut, dass Kevin Feige damals relativ schnell klargemacht hat, dass Avengers 4 "nur" das Ende der bisherigen Ära darstellt. Und in gewisser Weise bestätigte er dies erneut, als er erklärte, dass man in Zukunft nicht das Alte wiederkauen, sondern die künftigen Phasen schon allein in ihrem Aufbau anders gestalten wolle. Nun stellt er wieder etwas klar: Avengers 4 wird ein "eindeutiges Ende" haben. Um das zu erläutern, holt er in einem Interview mit der Toronto Sun etwas weiter aus.

Storylines können zu einem Ende kommen, so Feige. Die besten Geschichten tun es. Star Wars: Episode VI - Die Rückkehr der Jedi-Ritter sei lange Zeit ein solches Ende gewesen, was ihn - als Zehnjährigen im Jahr 1983 - durch dreißig Jahre seines Lebens begleitet habe, bis dann doch noch ein Sequel kam. So etwas sei im Superhelden-Genre noch nie vorgekommen. Ein neuer Schauspieler steige ein, und sofort starte eine neue Storyline. Doch hier wollten sie es so handhaben, weil sie glauben, dass die besten Storys ein definitives Ende haben. Das sei es ganz sicher, was nächstes Jahr mit Avengers 4 im kommenden Jahr passieren werde, verspricht Feige.

Damit wäre ein weiteres Mal bestätigt, dass das MCU nach Avengers 4 völlig anders aussehen und nicht nur mit der neuen Generation von Superhelden durchstarten wird, sondern auch mit einer frischen Geschichte, einem neuen Kapitel. Wartet ihr jetzt noch gespannter darauf, wie sich die Avengers der ersten MCU-Generation ab dem 25. April 2019 von der Kinoleinwand verabschieden?

Quelle: Toronto Sun
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Galerie
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
17 Kommentare
Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
18.07.2018 22:22 Uhr | Editiert am 18.07.2018 - 22:28 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 12.425 | Reviews: 1 | Hüte: 253

@Duck v Misfitsfilm v @lle:

Was Superheld filme angeht. Das ich Comic Freak bin und Superheld Filme liebe, muss ich gar nicht erklären. Aber ich persönlich merkt es auch langsam, das ich keine Böcke mehr auf die Superheld Filme haben. BP ok. Hat mich aber gelangweilt... DP2, war mMn unnötig. Mit DP, hat Fox verwahrscheinlich alles erzählt. AtMn v the Wsp bin überhaupt nicht interessiert... nur IW hat mich unterhalten und wartet sehnsüchtig auf Aquamoa.. mit zwei Filme, hätte Marvel dabei belassen sollen. 3 Filme ist ubersetittung. Aquamoa wird gut ankommen „je nach dem die Kritik ausfallen“ ein Superheld Film, der nach mcu kein strumphose Träger mehr sein. Alleine 2019 ist mit März von mcu besetzt. April von DC besetzt und mai von mcu wieder besetzt. 3 Superheld Film in 3 Monat nacheinander... und einer von denen wird bluten.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
18.07.2018 20:14 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.755 | Reviews: 26 | Hüte: 331

@Kayin
BvS? Der Film wo man ebenfalls wusste, dass der Held zurückkehrt, das Monster besiegt wurde und der Schurke in den Knast kam? Naja, dann ist IW ja sogar noch extremer^^ Oder aber The Dark Knight.

Ich muss jetzt nicht jeden User hier nennen (kann man selbst alles nachlesen), der die Planet Hulk-Storyline kritisierte. Btw, der Film war geil.

X-Men zusammen mit den Avengers? Also wenigstens Hanky hat ja bereits ein feuchtes Höschen tongue-out

So krass wie Disney die Kindheit der Mehrheit der MJ-User zerstörte und so oft hier erklärt wurde, niemals mehr in einen SW-Film zu gehen, muss Disney schon das Kleingeld zusammensammeln. Btw: Ironie.

@Raven
Ich bin mir sehr sicher, dass Disney genügend fähige Menschen hat, die "vorsichtig" sind. Viele kritisieren ja, dass es Disney nur ums Geld geht, also werden die sich auch in Zukunft Sorgen um ihr Geld machen. Und wenn man bedenkt, dass man z.B bei Star Wars möglicherweise Konsequenzen umsetzt, ist dies das perfekte Beispiel.

Avatar
TiiN : : Pirat
18.07.2018 20:03 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 3.906 | Reviews: 93 | Hüte: 140

Freut mich, dass man offenbar diesen klaren weg gehen will. Dann kann ich die Marvel-Sache auch für mich weitestgehend beenden. Ich freue mich auf Teil 4 und wünsche mir ein stimmiges Ende für diese Helden.

Avatar
Tim : : King of Pandora
18.07.2018 17:05 Uhr
0
Dabei seit: 06.10.08 | Posts: 2.830 | Reviews: 192 | Hüte: 69

Hochtrabende Worte meiner Meinung nach, denn am Ende wird die Tretmühle nur am laufen gehalten. Darum geht es ja letztlich im MCU, zwar immer irgendwelche Geschichten erzählen, die Zuschauer dabei aber wie einen Hamster im Laufrad halten und immer die nächste Bedrohung aus dem Hut zaubern.

Aber mal abwarten, was da nun "großes" kommt. Auch beim Zusammenbruch von SHIELD wurde groß versprochen, wie radikal sich das MCU verändern würde. Dabei lief alles weiter wie zuvor, nur das man die Sache neu angemalt hatte.

Avatar
Zombiehunter : : Moviejones-Fan
18.07.2018 14:56 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.12 | Posts: 1.120 | Reviews: 0 | Hüte: 26

Kayin

Bei Thor muss man aber gerechterweise sagen, dass alle drei Teile nicht gerade die Bringer waren. Ich persönlich war auch nie so ganz ein Fan von Thor, wobei mit Loki ein sympathischer Bösewicht (?) geschaffen wurde

Nur ein toter Mensch ist ein guter Zombie! :)
Avatar
fbMartin61 : : Moviejones-Fan
18.07.2018 14:28 Uhr
0
Dabei seit: 21.11.17 | Posts: 21 | Reviews: 0 | Hüte: 0

@raven13

Und da macht Disney genau das Richtige. Statt ihren Namen mit Genre zu belasten die nicht zu ihnen Passen, hohlen sie sich Fox um neue Wege zu gehen. Die Möglichkeiten sind jetzt grenzenlos für sie.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
18.07.2018 11:49 Uhr | Editiert am 18.07.2018 - 11:50 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 420 | Reviews: 13 | Hüte: 43

@ Duck-Anch-Amun:

Das hat eigentlich nichts mit Pessimismus zu tun, sondern mit "Vorsicht". Wenn es um Milliarden geht, sollte man immer davon ausgehen, dass der Markt von heute auf morgen umschlägt. Das hat die Vergangenheit schon oft genug gezeigt. Natürlich hast du auch recht, Disney ist recht breit aufgestellt und hat in verschiedenen Genres ein gutes Standbein, aber wenn eine große und gut funktionierende Firma sich auf ihren Lorbeeren ausruht, dann verschläft eben diese Firma oft neue Trends und verliert plötzlich den Anschluss. Auch dafür gibt es unzählige Beispiele von Riesenfirmen, die plötzlich extreme Marktanteile verlieren, weil sich nicht weiterentwickelt haben und der Markt sich plötzlich verändert hat. Das schlimmste, was man als große Firma tun kann, ist sich nicht dem Markt anzupassen.

Wie gesagt, ich werde für eine ganze Weile noch Fan von den Superheldenfilmen bleiben und mir jeden im Kino ansehen, ob es im DCEU, im MCU oder im X-Men-Universum ist. Aber ein wenig Pessimismus ist nie verkehrt. Erwartet man das Schlimmste, aber rechnet mit dem besten, fährt man immer gut und erleidet keine bösen Überraschungen.

Avatar
Colonel-Stars-and-Stripes : : Moviejones-Fan
18.07.2018 11:47 Uhr
0
Dabei seit: 14.04.17 | Posts: 78 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Solange es noch weitere Avengers Filme geben wird, bleibe ich am Ball.

Avatar
Hanky : : Moviejones-Fan
18.07.2018 11:29 Uhr
0
Dabei seit: 26.05.16 | Posts: 570 | Reviews: 0 | Hüte: 17

@Kayin

Ein Superhelden Film, bei der der Superheld nicht gewinnt? BvS zb.

Kann man so sehen, ähnlich wie IW. Bei V wie Vendetta zumindest der Heldentod, also auch nicht das klassische Happyend.

Welchen Hype sollte denn X-men auslösen(sie waren schon das erste Franchise!)

Ist für mich wenn es wirklich durch ist wie Weihnachten und Ostern zusammen, endlich die wichtigsten alle unter einem Dach! Kann garnicht aufhören davon zu träumen, so lange wünsche ich mir das.

Mess with the best die like the rest !

Avatar
Ryu : : Moviejones-Fan
18.07.2018 11:26 Uhr
0
Dabei seit: 23.10.17 | Posts: 47 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Avengers 4 wird für mich der letzte MCU Film sein. Danach brauche ich erst einmal eine Pause.

Avatar
fbPatrick14 : : Moviejones-Fan
18.07.2018 11:21 Uhr
0
Dabei seit: 14.12.17 | Posts: 44 | Reviews: 0 | Hüte: 0

@duck

mir geht es nur darum das eigentlich alle Filme gleich sind und man hat schon so viele dieser Filme gesehen das eigentlich selten bis nie was neues erfrischendes dabei ist. Aus diesem Grund werden auch bald immer weniger Leute solche Filme im Kino sehen wollen. Das Superhelden Genre ist total ausgelutscht. Und ja der Held gewinnt in den Filmen immer aber muss es immer so sein? Wäre doch mal was anderes wenn der Schurke gewinnt und der Held keine Chance hat aus welchen Gründen auch immer. Ich denke das Filme über gebrochene Helden mal was neues wäre und dies über eine Trilogie

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Schneemann
18.07.2018 11:13 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 1.222 | Reviews: 2 | Hüte: 93

@Duck-anch-amun

Wer hat denn über Hulk gemeckert bei Thor 3?

Der Film war mMn einfach schlecht, Hulk war da eher eine Bereicherung

Ein Superhelden Film, bei der der Superheld nicht gewinnt? BvS zb.

Welchen Hype sollte denn X-men auslösen(sie waren schon das erste Franchise!)

Wer sagt denn, es würde kein Geld mehr für SW ausgegeben werden? So ein Quatsch!

After that, I understood the rules, I knew what I was supposed to do, but I didn’t. I couldn’t. I was compelled to stay, compelled to disobey. And now, here I stand because of you, Mr. Anderson. Because of you, I’m no longer an Agent of this system.
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
18.07.2018 11:00 Uhr | Editiert am 18.07.2018 - 11:04 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.755 | Reviews: 26 | Hüte: 331

@Zombiehunter
Feige bestätigte, dass in Zukunft es vermehrt zu Crossover kommen wird. Verrückterweise meckern die Leute dann, dass man Hulk in Thor 3 auftreten ließ oder Iron Man in Spider-Man dabei war^^

@fbPatrick
einfach alles das gleiche, Gags und Klamauk ohne Ende der Held/Heldin gewinnt am Ende des Films und alles ist wieder super.Nenn mir einen Superhelden-Film wo der Superheld nicht gewinnt? Oder nenn mir überhaupt mal einen Film in diesem Genre, der kein Happy End hat? Witzigerweise wurde letzte Woche noch darüber gemeckert, dass Infinity War mit dem Tod der Superhelden endete^^ Ansonsten fand ich schon, dass Black Panther und Infinity War ebenfalls weniger Klamauk hatten.

@MisfitsFilms
die endgültige Ermüdungserscheinung um sich greift und die Filme nicht mehr das Publikum ins Kino ziehen
So weit wie die dann 5te Phase würde ich noch nicht in die Zukunft blicken. Spätestens dann wird es auch eine neue Generation an Zuschauern geben. Zudem haben die Jahre 2017-2018 bewiesen, dass das lang vermutete Ende noch nicht erreicht wurde. Ich denke mit Filmen wie Aquaman und Captain Marvel wird man auch neue Reize im Superhelden-Genre setzen können.
Zudem darf man nicht vergessen, dass mit der möglichen Rückkehr der X-Men zu marvel ein neuer Hype ausgelöst werden kann.

@Raven
Ich denke Disney hat dies schon im Blick und wenn man sieht, dass alleine dieses Jahr Disney den Markt dominierte, wird man sich dort selbst fargen, wieso einige hier so pessimistisch sind^^ Alleine die Animations-Filme werden immer Leute ins Kino anziehen. Auch wenn die Realverfilmungen der Disney-Klassiker ständig kritisiert werden, scheint aber irgendwie ne Nachfrage zu bestehen. ich wette mal, dass alleine Lion King neue Rekorde brechen wird. Auch das Ende der Superheldenverfilmungen sehe ich weiterhin nicht. Dann dürfen DC und Sony ja sofort ihre Projekte einstampfen. Und auch Star Wars wird immer seine Fans bekommen. Wir dürfen doch nicht vergessen, dass immer neue Leute nachrücken. Die generation die nun keinen Bock mehr auf das MCU oder Star Wars hat wird doch ersetzt von den Leuten, die mit aufkommendem Alter keinen Bock mehr auf die Eiskönigin hat

@News
Da es ja wohl Richtung All gehen wird, denke ich mal, dass alleine schon das neue Setting für Abwechslung sorgen wird. Da ja sowieso niemand mehr für einen Star Wars-Film Geld ausgeben wird (liest man hier ja so) und Star Trek ebenfalls die Massen teilt, fehlt es an tollen Sci-Fi und Weltraumabenteuern.
Ich hoffe mir dann auch, dass man Doctor Stranges Welt weiter ausbaut und mit dem Multiversum spielt. Dann dürfte Feige auch mal Eier zeigen und mit Fantasy-Horror ein neues Genre einfügen.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
18.07.2018 10:57 Uhr | Editiert am 18.07.2018 - 10:58 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 420 | Reviews: 13 | Hüte: 43

@ MisfitsFilms:

Die selbe Befürchtung habe ich auch. Ich denke, die meisten Fans haben sich auf dieses gigantische Finale gefreut und blieben daher bis jetzt am Ball. Nach dem Schneeballprinzip ist die Masse der Fans immer weiter angestiegen. Ich denke, dass dieser Ball nach Avengers 4 zerplatzen wird und nur noch ein kleiner Teil zurückbleiben wird. Das Superheldengenre wird mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Rezession durchmachen. Ich hoffe, sie wird nicht allzu stark ausfallen.

Man muss ja nur über den Tellerrand schauen, bei DC gehen die Umsätze auch kontinuierlich zurück. Ich bin gespannt auf Aquaman. Er bringt frischen Wind und frische Ideen und (hoffentlich) eine richtige Düsternis in das DCEU. Wenn der dann allerdings auch wieder an den Kinokassen floppt, dann sehe ich schwarz für das DCEU. Aber Marvel wird es da nicht besser ergehen. Bei Ant-Man 2 sieht man ja schon, dass es bei den Umsätzen schwächelt. Mal sehen, wie sich dann Captain Marvel schlägt.

Disney muss sich Gedanken um ein neues Genre / Zugpferd machen, das die nächsten 15 bis 20 Jahre die Kinos dominieren wird. Ich finde, sie sollten so langsam mal einige frische Experimente wagen und ein paar neue Ideen säen und beobachten, wie diese am Markt ankommen. Sie soltlen sich nicht zu lange auf die Superheldenfilme verlassen, ohne etwas in der Hinterhand zu haben, sonst erleben sie eine kleine Umsatzkatastrophe. Wer hoch klettert, kann sehr schnell sehr tief fallen und hart aufkommen, wenn man kein Polster auslegt, das einen auffängt.

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
18.07.2018 10:36 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 900 | Reviews: 0 | Hüte: 32

Ich bin auch ein Freund von Abschlüssen, und Doppelkeksen.

Allerdings habe ich so ein bisschen das Gefühl, dass ab der neuen Ära spätestens mit Begin dessen Phase 2, die endgültige Ermüdungserscheinung um sich greift und die Filme nicht mehr das Publikum ins Kino ziehen

- Was wollen Sie mit zwei Kisten Seife?

- Ich ... öhm ... möchte sauber bleiben.

Forum Neues Thema