Anzeige
"Wonder Woman"-Dream-Team

Gal Gadot wird zu "Cleopatra", Patty Jenkins ihre Regisseurin!

Gal Gadot wird zu "Cleopatra", Patty Jenkins ihre Regisseurin!
20 Kommentare - Mo, 12.10.2020 von R. Lukas
Gal Gadot als Kleopatra, das ist wie wahr gewordenes Fan-Casting. Wer könnte diese Wunderfrau besser darstellen als Wonder Woman? Zumal "Wonder Woman"-Regisseurin Patty Jenkins mit an Bord ist.
Gal Gadot wird zu "Cleopatra", Patty Jenkins ihre Regisseurin!

++ Update vom 12.10.2020: Auf Instagram meldet sich Gal Gadot selbst zu Wort und erklärt, was ihre Cleopatra ausmacht. Sie habe sich mit Patty Jenkins und Laeta Kalogridis zusammengetan, um die Geschichte von Kleopatra, Königin von Ägypten, auf eine Art und Weise auf die große Leinwand zu bringen, wie man sie noch nie zuvor gesehen habe. Ihre Geschichte werde zum ersten Mal aus der Sicht von Frauen erzählt, sowohl hinter als auch vor der Kamera.

Schön und gut, aber ist es wirklich nötig, dass jetzt so getan wird, als sei das alles neu und eine bloße Erfindung von heute, obwohl es schon vor Jahrzehnten Filme (auch viele tolle) gab, die Frauen ermächtigten? Cleopatra als historische Person ist auch nicht gerade dafür bekannt, schüchtern, simpel und ein Hausmütterchen gewesen zu sein - was denkt ihr?

++ News vom 12.10.2020: Seit vielen Jahren entwickeln Sony Pictures und die Produzenten Amy Pascal und Scott Rudin eine Adaption von Stacy Schiffs Biografie "Kleopatra". Einst sollte Angelina Jolie die legendäre ägyptische Königin spielen, nach ihrer oscarnominierten Performance in A Star Is Born wurde später auch Lady Gaga gehandelt. Die Liste der potenziellen Regisseure umfasste James Cameron, Denis Villeneuve und David Fincher, und das Drehbuch wurde viele Male überarbeitet, zuletzt von David Scarpa (Alles Geld der Welt). Nun soll Eric Roth (Forrest Gump) daran arbeiten, aber plötzlich sieht es so aus, als könnte eine andere Cleopatra diesem Projekt zuvorkommen.

Paramount Pictures hat eine Auktion für ein Historien-Epos gewonnen, in dem Gal Gadot über Ägypten herrschen soll. Tatsächlich war der Film sogar ihre Idee. Und wer sitzt auf dem Regiestuhl? Niemand anders als Patty Jenkins, mit der Gadot Wonder Woman und Wonder Woman 1984 gemacht hat! Charles Roven, Jenkins, Gadot und Jason Varsano, ihr Partner bei Pilot Wave Motion Pictures, produzieren Cleopatra. Es wurde wild um die Wette geboten, aber Universal, Warner Bros., Netflix und Apple mussten sich Paramount geschlagen geben.

Laeta Kalogridis, die Autorin von Shutter Island, Co-Autorin von Alexander, Terminator - Genisys und Alita - Battle Angel und Schöpferin der Netflix-Serie Altered Carbon - Das Unsterblichkeitsprogramm, wurde von Gadot mit dem Drehbuch beauftragt, hat schon fleißig recherchiert und fängt auch sofort an, zu schreiben, während Gadot, Jenkins, Roven und Varsano mithelfen, eine Geschichte zu formen, von der sie alle hoffen, dass es für Gadot und Jenkins der nächste gemeinsame Film wird. Also noch vor Wonder Woman 3. Und vermutlich auch vor Sonys Cleopatra.

Quelle: Deadline
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
20 Kommentare
Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
13.10.2020 11:54 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 1.184 | Reviews: 8 | Hüte: 29

@Shred:

Dazu fällt mir auch die Robin Hood Verfilmung mit Patrick Bergin von 1991 ein, welche wegen dem Costner Streifen leider unterging. Aber der Film war glaubwürdiger, geerdeter und vor allem eine echte Schlammschlacht.

@Topic:

Ich meinte mit Aufschrei auch nicht die MJ-Community, sonder das es noch keinen Social Media Aufschrei wegen Whitewashing gegeben hat. Ansonsten wird doch inzwischen wegen jeder Kleinigkeit ein Fass aufgemacht. Und egal welcher Background ihr zugrunde liegt, sie sieht halt nicht aus wie eine ägyptische Prinzessin mit mazedonischen Vorfahren.

@Starke Frauen der Geschichte:

Mir fällt auf Anhieb auch kein Film oder ein Serie ein, in der Cleopatra nicht als die pompöse und starke Herrscherin dargestellt wurde. Als Alleinstellungsmerkmal können sie das hier definitv nicht verpachten.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
13.10.2020 11:09 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.616 | Reviews: 35 | Hüte: 531

Aufregen sieht sicher anders aus, aber meine Vorredner haben gut erklärt warum ich dies einfach nur noch ermüdend finde. Mit Kleopatra könnte man mal wieder einen echten Monumentalfilm drehen - Setting, Handlung und die passende Kleidung^^ könnten für einen tollen Historienfilm sorgen.
Aber anstelle diese Vorzüge in den Vordergrund zu stellen, wirkt es bei den ersten Ausführungen als würde dieser Film was komplett neues darstellen und die Frauen würden "endlich" eine würdige Verfilmung einer starken Frau serviert bekommen. Ich sehe es einfach nur als Geschwafel an, besonders wenn diese Kombo dies schon nicht überragend toll in WW darstellen konnte. Zudem war selbst die Kleopatra aus den Asterix&Obelix-Zeichentrickfilmen eine starke Frau - also auf keiner Ebene ist dies was besonderes.

Avatar
Shred : : Moviejones-Fan
13.10.2020 10:23 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 1.349 | Reviews: 12 | Hüte: 75

@Rotwang

Hoffentlich wird das nicht so ein glattpolierter Historien-Schinken, wo alle Kleidungsstücke so aussehen als wären sie gerade eben produziert worden, das geht mir nämlcih bei den meisten Filmen massiv die Nerven.

In dem Punkt finde ich Terry Gilliams "Jabberwocky" Film sehr realistisch, obwohl es sich um einen albernen Fantasiefilm handelt. In punkto Optik aber finde ich das der Film das Mittelalter sehr realistisch darstellt. Alle wirken als wären sie durch Dreck gezogen worden, haben schlechte Zähne, die Fäkalien auf den Straßen und im Wasser riecht man förmlich durch den Fernseher und selbst das Königsschloss ist eine verfallene Ruine und innen so düster und ungemütlich, weil die paar Kerzen gar nicht ausreichen um den Thronsaal zu beleuchten

Avatar
Rotwang : : Moviejones-Fan
13.10.2020 09:08 Uhr
0
Dabei seit: 11.06.20 | Posts: 103 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Hoffentlich wird das nicht so ein glattpolierter Historien-Schinken, wo alle Kleidungsstücke so aussehen als wären sie gerade eben produziert worden, das geht mir nämlcih bei den meisten Filmen massiv die Nerven. Das ist etwas was man sich bei Game of Thrones angucken kann, da haben auch die Herrscher Kleidungsstücke die nicht aussehen als wären sie gerade aus dem Zalando-Paket entnommen.

Das trifft allerdings auch auf viele Filme ohne historischen Hintergrund zu.

Avatar
Uatu : : The Watcher
13.10.2020 08:10 Uhr
0
Dabei seit: 12.10.11 | Posts: 1.368 | Reviews: 1 | Hüte: 130

@filmfanfb:

"Ich verstehe da die Aufregung absolut nicht."

Was denn für ne Aufregung? Wer regt sich denn auf?
Diese Dramatisierung wirkt ein wenig polemisch.wink

Was mir bei diesem Projekt ein wenig die Hoffnung nimmt, ist diese offensichtliche Feministenagenda. Denn anstatt möglichst geschichts-versierte und enthusiastische Experten für dieses Thema und die Epoche zu engagieren, wirkt Gadot´s Aussage, als ginge es hier in erster Linie darum möglichst viele Frauen für dieses Projekt anzuheuern.
Wir suchen nicht die Besten für den Job, wir suchen die besten Frauen für den Job.
Ähnlich wie bei unserer Unterhaltung über den neuen Com. Gordon.
Wir suchen nicht den Besten für den Job, wir suchen den besten Schwarzen für den Job.
Aber das schien dort ja auch schon an dir vorbei gegangen zu sein.

Natürlich ist Cleopatra eine starke und beeindruckende Frau gewesen, aber genau so wurde sie ja bisher auch schon immer dargestellt. Eben auch von Männern hinter der Kamera, da braucht es also nicht zwangsläufig ein All-Womans-Team.
Wenn man die Hälfte aller potentiellen Kandidaten für einen Job ausschließt, einfach weil sie keine Frauen sind, scheint der Fokus falsch gesetzt.

"Man glaubt ihr einfach diese Rolle und wenn das eine Schauspielerin oder ein Schauspieler mit einer so bekannten Rolle schafft, dann würde ich sie oder ihn nicht als mittelmäßig ansehen."

Shred bezieht sich doch auf ihr Schauspiel, was in ihren bisherigen Rollen eben nicht wirklich über Mittelmaß gefordert wurde, räumt aber ebenso ein, daß da mehr in ihr stecken könnte.
Arnold überzeugte auch als Killerroboter, trotzdem war sein Schauspiel, nunja, nennen wir es mal mittelmäßig.

Avatar
Shred : : Moviejones-Fan
13.10.2020 07:17 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 1.349 | Reviews: 12 | Hüte: 75

@filmfanfb

genau wie TiiN sagt. Aufgrund dieser Filme halte ich ihre schauspielerischen Fähigkeiten (noch) für Mittelmaß weil sie eigentlich ausser hübsch aussehen oder tough wirken nicht viel machen musste. Klar wird sie als Wonder Woman geliebt, ich schätze auch Henry Cavill als Superman sehr, aber für einen guten Schauspieler halte ich ebenfalls (noch) nicht weil er keine wirklich herausfordernde Rolle hatte. Übrigens, halte ich Gadot nach wie vor nicht für die Idealbesetzung der Wonder Woman, aber das ist hier auch nicht Thema.

Ich glaube was Duck und Uatu meinen und da schließ ich mich an, ist dieses femistische Geschwafel im Vorfeld! Man muss nicht jedes Mal bei einem derartigen Projekt so tun als würde man das Frauenbild in Hollywood neu revolutionieren. Das hatte man bei Terminator, Alien, Thema und Louis und sonstigen Filmen auch nicht nötig.

Avatar
TiiN : : Pirat
13.10.2020 00:32 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 5.971 | Reviews: 130 | Hüte: 313

Ich denke das schauspielerische Talent von Gal Gadot kann man noch gar nicht beurteilen, weil sie bislang fast nur bei Quatsch-Filmen wie Fast & Furious oder dem DC Verfilmungen mitgewirkt hat.

Da muss man jetzt noch keine Vergleiche mit Elisabeth Taylor ziehen.

Avatar
jojogrimes : : Moviejones-Fan
12.10.2020 23:07 Uhr
0
Dabei seit: 12.10.20 | Posts: 9 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Ich stimme vielen hier zu. Ich versteh aber auch, warum viele sich hier wegen dem Whitewashing aufregen. Soweit ich weiß, weiß man nicht ganz genau, welche Hautfarbe die gute Kleopatra hatte. Also kann man eigentlich nix dagegen sagen, dass eine israelische Schauspielerin sie spielen wird (auch, wenn Gal Gadot generell als caucasian durch geht). In jedem Fall eine bessere Fall als ein basic American girl a la Angelina oder Lady Gaga zu casten smile

Außerdem find ich unsere Wonder Woman viel zu gut, um das Projekt nicht zu supporten.

Avatar
filmfanfb : : Moviejones-Fan
12.10.2020 22:49 Uhr
0
Dabei seit: 12.07.13 | Posts: 110 | Reviews: 1 | Hüte: 18

@DrStrange

Warum Whitewashing? Gal Gadot ist eine israelische Schauspielerin und optisch passt es ja perfekt zu zeitgenössischen Darstellungen von Cleopatra und Israel ist ja ein Nachbarstaat von Äygpten. Ich muss sagen, dass ich sie perfekt finde und vielleicht wird sie nicht an eine Miss Taylor herankommen... Aber warum muss sie das auch?

@ChrisGenieNolan

Gal Gadot ist nicht afroamerikanisch. Sie ist israelische Schauspielerin. Sie ist also weder Amerikanerin noch Afrikanerin. Israel liegt ja in Vorderasien und nicht in Afrika... Ist aber ein Nachbarstaat von Äygpten. smile

@Duck-Anch-Amun @Uatu

Naja... Weibliche Führungsfiguren, welchen so starken Einfluss hatten, waren zur damaligen nunmal extrem selten. Heute übrigens immer noch. Die USA hatte noch nie ein weibliches Staatsoberhaupt. Deutschland hatte auch übrigens auch nie ein weibliches Staatsoberhaupt, usw. In einigen Länder ist per Gesetz eine Frau als Staatsoberhaupt ausgeschlossen. Bei der Cleopatra-Geschichte macht es nämlich auch sehr viel Sinn die Stärke von Frauen zu zeigen und es aus der Frauensicht zu erzählen. Was ist daran verwerflich, dass ein Film mit einer weiblichen Hauptrolle aus einer weiblichen Sicht erzählt wird? Ich verstehe da die Aufregung absolut nicht.

@MisfitsFilms

Wann haben sie denn gesagt: "Die Welt muss sehen das Frauen besser sind als Männer"? Und außerdem warum Polemik... Was ist an der Aussage "Keine Toleranz den Intoleranten" polemisch?

@Shred

Wonder Woman war eines der begehrtesten Projekte unter DC-Fans. Alle waren gehypt und hatten hohe Erwartungen. Man muss einfach sagen, dass sie einfach von der deutlichen Mehrheit angenommen wurde und sehr geliebt wird... Man glaubt ihr einfach diese Rolle und wenn das eine Schauspielerin oder ein Schauspieler mit einer so bekannten Rolle schafft, dann würde ich sie oder ihn nicht als mittelmäßig ansehen.

Avatar
TheUnivitedGast : : Moviejones-Fan
12.10.2020 21:45 Uhr
0
Dabei seit: 27.04.12 | Posts: 649 | Reviews: 0 | Hüte: 15

Also da freu ich mich auf Film und Gadot...

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
12.10.2020 18:17 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.616 | Reviews: 35 | Hüte: 531

Und selbst wenn man keine Ahnung von der Geschichte Kleopatras hat, so kann man Gal Gadot als israelische Schauspielerin schon auch als Ägypterin akzeptieren ;)

Avatar
Shred : : Moviejones-Fan
12.10.2020 14:20 Uhr | Editiert am 12.10.2020 - 14:20 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 1.349 | Reviews: 12 | Hüte: 75

@Dr. Strange und ChrisGenieNolan

da Kleopatra zum Teil griechische Wurzeln hatte, dürfte man sich über "Whitewashing" hier also nicht beschweren. wink

edit: Uatu war hier schneller

Avatar
Uatu : : The Watcher
12.10.2020 14:18 Uhr
0
Dabei seit: 12.10.11 | Posts: 1.368 | Reviews: 1 | Hüte: 130

Auf eine neue Cleopatra-Verfilmung warte ich schon ne Weile, schön dass da gleich zwei in der Mache sind. Nach diesen Feministen-Geschwafel liegen meine Hoffnungen aber erstmal eher bei der Sony-Produktion.

Whitewashing ist hier aber kein Problem, da Cleopatra eine direkte Nachfahrin Ptolemaios´ ist. Ihre gesamte Dynastie ist griechischer Abstammung.

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
12.10.2020 13:35 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 1.184 | Reviews: 8 | Hüte: 29

Noch keine Aufschreie wegen "Whitewashing" ? Das wundert mich schon ein wenig...

So irgendwie passt Gadot optisch sicher in die Rolle, wäre aber nicht meine erste Wahl. Von der schauspielerischen Seite kann sie beim besten Willen nicht in die Fußstapfen einer Elisabeth Taylor treten.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
12.10.2020 13:06 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.616 | Reviews: 35 | Hüte: 531

Es braucht mehr epische Historiendramen und ägyptisches Setting sowieso, also immer her damit!
Gal Gadot kann ich mir als Cleopatra auch sehr gut vorstellen. Einzig, dass nun wieder die üblichen Feminimusfloskeln, bevor nur eine Kamera lief, genutzt werden, nervt mittlerweile schon etwas.

Forum Neues Thema
Anzeige