Anzeige
Anzeige
Anzeige

Red Dawn

News Details Kritik Trailer Galerie
Red Dawn

Hemsworth & Hutcherson auf "Red Dawn"-Pics

Hemsworth & Hutcherson auf "Red Dawn"-Pics
16 Kommentare - Do, 02.08.2012 von Moviejones
Ende des Jahres steht der Filmstart des "Red Dawn"-Remakes an, zwei neue Bilder sollen uns darauf einstimmen.

Eigentlich eine schlaue Taktik, mit einem Film solange zu warten, bis ein Teil der Darsteller bekannt genug ist, um ausreichend (junge) Zuschauer in die Kinosäle zu locken. Andererseits wirft dies kein gutes Licht auf die Qualität einer Produktion, wenn diese jahrelang verschoben wird. So wie im Falle von Red Dawn, der locker seit 2010 fertig ist und seitdem auf seine Veröffentlichung wartet.

Nun ist die Zeit reif, in den USA Anfang November, bei uns am 27. Dezember. Dann werden wir sehen, wie sich Chris Hemsworth (Marvels The Avengers), Josh Hutcherson (Die Tribute von Panem - The Hunger Games), Josh Peck (Drillbit Taylor), Adrianne Palicki (Legion), Isabel Lucas (Krieg der Götter), Connor Cruise (Sieben Leben) und Jeffrey Dean Morgan (Watchmen - Die Wächter) an der Heimatfront gegen nordkoreanische Invasoren schlagen.

Zwei neue Bilder wurden nun zu Red Dawn veröffentlicht, auf denen wir unter anderem Chris Hemsworth und Josh Hutcherson sehen. Ein offizielles Poster gibt es aber immer noch nicht, geschweige denn einen Trailer. Was sagten wir eben über die Qualität eines Films...?

Quelle: Comingsoon
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
16 Kommentare
1 2
Avatar
regularmaddin : : Moviejones-Fan
03.08.2012 09:02 Uhr | Editiert am 03.08.2012 - 09:06 Uhr
0
Dabei seit: 12.09.10 | Posts: 636 | Reviews: 15 | Hüte: 10
@Sully
Das die Russen ebnfalls solche Filmchen gemacht haben, habe ich ja nicht bestritten. Ich glaube das hat jedes Land getan. Das solche Filme fragwürdig sind ist aber wohl unbestritten und die Darstellung der "Angreifer" ist immer sehr einseitig (vor allem in Red Dawn) .Die USA stechen halt besonders hervor, da Sie unseren heimischen Filmmarkt beherrschen. Eastwood, Spielberg uva. hab aber auch schon bewiesen das es auch anders geht und auch der Gegner ein Mensch sein kann (Spielbergs Indiana Jones gehört jetzt nicht dazu :-) ). Natürlich sind wir hier alle aufgeklärte und (fast alle) erwachsene Menschen und nehmen das ganze einfach mal nicht so ernst.


Mein Kommentar "Red Dawn war ja auch der letzte Dreck - US-Propaganda pur! Da wird einem schön eingetrichtert, dass jeder Russe ein Terrorist sei...", bezog sich auf das Kommentar von luhp92 "The Hurt Locker war ja auch der letzte Dreck - US-Propaganda pur! Da wird einem schön eingetrichtert, dass jeder Iraker ein Terrorist sei..."
Avatar
Sully : : Elvis Balboa
03.08.2012 01:10 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.555 | Reviews: 30 | Hüte: 546
@regularmaddin
Das ist dennoch sehr einseitig betrachtet. Es gibt genauso von russischer Seite solche Propaganda-Filme...die kennen wir nur nicht alle, weil der russische Film ja nicht so "populär" war. Früher liefen aber davon im DDR TV genügend!
Und das Red Dawn propagiert jeder Russe sei ein Terrorist, ist sehr frei von Dir interpretiert. Da ging es um Soldaten, die in Amerika einfallen. Das wäre ja genauso, als würde man nach Ansicht eines Vietnamkriegfilms sagen, alle Amerikaner seien Terroristen.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
regularmaddin : : Moviejones-Fan
02.08.2012 20:00 Uhr | Editiert am 02.08.2012 - 20:04 Uhr
0
Dabei seit: 12.09.10 | Posts: 636 | Reviews: 15 | Hüte: 10
@Sully
Ich bin kein Fan von solch stumpfsinnigen Propagandafilmen und mit "rechtsorientiert" meinte ich eher starken Patriotismus. Heute ist der Film wohl eher als eine Trashperle zu betrachten und nicht mehr wirklich ernst zu nehmen. Damals spiegelte Er aber doch warhaftig das gefährliche Gedankengut der Amerikaner wieder. Das Remake wird wohl in die selbe Kerbe schlagen. Es wäre mal schön zu sehen wenn Jemand den Spieß umdrehen würde und die Amerikaner in solch einem "schlechten" Licht erscheinen lassen würde. Nicht alle Russen sind oder waren schlechte Menschen,auf Amerikaner und alle anderen Menschen trifft das natürlich auch zu.
Ist nur meine Meinung, evtl. seh ich das ein wenig eng aber im Gegenzug sollte dann ein Film wie The Hurt Locker ein wenig mehr Beachtung finden, den der Film hatte weit mehr zu bieten als "der letzte Dreck". Das Leben von ein paar verblendenten US-Soldaten im Einsatz, ziehe ich immer noch einer lächerlichen Handlung und hanebüchenen Gedankengut vor.

@luhp92
Red Dawn war ja auch der letzte Dreck - US-Propaganda pur! Da wird einem schön eingetrichtert, dass jeder Russe ein Terrorist sei...
Avatar
Sully : : Elvis Balboa
02.08.2012 17:17 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.555 | Reviews: 30 | Hüte: 546
@Bartacuda
Da war schon TOP SECRET mit Val Kilmer Top Secret... ;o) Aber es ist gut gegangen! ;o)

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
bartacuda : : Mitternächtlicher Haijäger
02.08.2012 17:02 Uhr
0
Dabei seit: 03.03.10 | Posts: 4.291 | Reviews: 0 | Hüte: 310
Ach ja,
jetzt fällt es mir wieder ein. Du kommst ja ursprünglich aus dem Osten der Republik. Das kann ich mir vorstellen, dass das nicht ganz ungefährlich gewesen wäre.
... ... aber lass uns ganz offen sein, Du hast nie Wert gelegt auf meine Freundschaft!
Avatar
Sully : : Elvis Balboa
02.08.2012 16:57 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.555 | Reviews: 30 | Hüte: 546
@Bartacuda
Naja, in dem Film gings ja auch gegen die Russen und das war zu der Zeit nicht in jeder Ecke Deutschlands so unkompliziert...also sollte man sich dort, darüber lieber nicht auf dem Schulhof unterhalten haben...wenn man irgendwie an den Film kam... ;o)

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
bartacuda : : Mitternächtlicher Haijäger
02.08.2012 16:50 Uhr
0
Dabei seit: 03.03.10 | Posts: 4.291 | Reviews: 0 | Hüte: 310
@Sully:
Was wäre gefährlich gewesen? Mit dir als Schüler? Oder bist du Lehrer?

Doch, ich erinnere mich gut. Da gab es einige Filme, die man gesehen haben musste, obwohl man es eigentlich noch nicht durfte. Neben Red Dawn noch Blutiger Freitag, Tanz der Teufel und Gesichter des Todes.

Die älteren Brüder der Mitschüler waren selten so gefragt wie zu der Zeit. :-)
... ... aber lass uns ganz offen sein, Du hast nie Wert gelegt auf meine Freundschaft!
Avatar
Sully : : Elvis Balboa
02.08.2012 16:37 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.555 | Reviews: 30 | Hüte: 546
@Bartacuda
Also bei mir auf dem Schulhof wäre das sehr gefährlich gewesen... ;o)

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
02.08.2012 16:36 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 14.801 | Reviews: 163 | Hüte: 523
@regularmaddin
The Hurt Locker war ja auch der letzte Dreck - US-Propaganda pur! Da wird einem schön eingetrichtert, dass jeder Iraker ein Terrorist sei...

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
bartacuda : : Mitternächtlicher Haijäger
02.08.2012 16:27 Uhr | Editiert am 02.08.2012 - 16:37 Uhr
0
Dabei seit: 03.03.10 | Posts: 4.291 | Reviews: 0 | Hüte: 310
Wie Ater schon schreibt, das Original war damals der Geheimtipp auf dem Schulhof. Insbesondere wegen der Gewaltdarstellungen gerade bei pubertierenden Jungs unheimlich gefragt.

Hab gerade gelesen, dass er in den 80er als "Film mit den meisten Gewaltszenen" im Guinness-Buch der Rekorde stand.

Ich bin echt gespannt, ob das Thema heute noch richtig ankommt. Ich meine, damals im Kalten Krieg, ein paar Jahre nach Vietnam war das Thema Guerillakampf einer kleinen vermeintlich schwachen Gruppe gegen einen übermächtigen Gegner deutlich präsenter als heute. Ist ja nicht so, dass es keine Kriege mehr gibt, an denen man sich orientieren könnte, aber die Kriegsführung hat sich durch die technischen Möglichkeiten stark verändert.

Und die Einreise getarnt als Touristen können die sich bei den heutigen Einreisegesetzen abschminken. :-)
... ... aber lass uns ganz offen sein, Du hast nie Wert gelegt auf meine Freundschaft!
Avatar
Sully : : Elvis Balboa
02.08.2012 16:25 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.555 | Reviews: 30 | Hüte: 546
@Regularmaddin
Rechtsorientiert? Der Film spielt im kalten Krieg und spiegelt genau das wieder. Aber mit RECHTS hat das doch nichts zu tun!

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
regularmaddin : : Moviejones-Fan
02.08.2012 16:13 Uhr
0
Dabei seit: 12.09.10 | Posts: 636 | Reviews: 15 | Hüte: 10
Das Original fand ich immer etwas fragwürdig.Immerhin doch ziemlich "rechtsorientiert" . Ob das Remake eine andere Richtung einschlägt bleibt abzuwarten. Auch bin ich mal auf die Reaktion hier im Forum gespannt. The Hurt Locker wurde ja schon regelrecht zerissen ,das wird dann diesem Film wohl in noch größerem Umfang wiederfahren.
Avatar
Sully : : Elvis Balboa
02.08.2012 12:23 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.555 | Reviews: 30 | Hüte: 546
@Ater
Ja...selbst die DVD ist heute noch FSK 18!
Die rote Flut war tatsächlich ja nicht nur ein Sprungbrett für Swayze und Grey...sondern auch für Lea Thompson (Zurück in die Zukunft), Charlie Sheen (Platoon) und C.Thomas Howell (Hitcher-Der Highwaykiller).

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
Ater : : Moviejones-Fan
02.08.2012 12:01 Uhr | Editiert am 02.08.2012 - 13:32 Uhr
0
Dabei seit: 09.12.10 | Posts: 663 | Reviews: 0 | Hüte: 44
Das Original war einer dieser "ganz besonderen Filme". Eigentlich völlig unbekannt - im Kino war der bestimmt nicht und nur auf Videokassette zu haben. Ich meine sogar mit einer FSK18 Einstufung versehen. Auf jeden Fall ein Insider-Tip auf dem Schulhof. Wenn da nicht ein besonderer Umstand gewesen wäre... Zwei der Stars aus dem Film waren ausgeechnet Mr. Swazye und Mrs. Grey, die ein paar Jahre später mit "Dirty Dancing" den Liebliengsfimm der Generation meiner Mutter ablieferten.
Aber auf die Grund-Idee in "Red Dawn" muss man erst mal kommen: Man führt eine Invasion der USA durch, indem man die Invasionsarmee als Touristen getarnt nach und nach in die USA mit TUI und Konsorten einfliegt. So was gab es zwar schon zwanzig Jahre vorher bei den "Avengers" (die richtigen "Avengers" - nicht diese Marvel-Truppe) - aber nicht in diesen Dimensionen. Und wie konnte der Widerstand gegen diese Invasion nur funktionen? Natürlich nur dank der NRA - denn nur dieser Organisation ist es zu verdanken, dass die Versorgung mit Waffen und Munition für die Bevölkerung der USA kein Problem darstellt. Wie soll man auch eine Nation erobern, bei der jeder Bürger besser bewaffnet ist, als die eigenen Spezialeinheiten.
§ 46A: Wenn während eines Gefechtes Nachrichten übertragen werden, sind verschlüsselte Nachrichten in jedem Fall untersagt.
Avatar
Sully : : Elvis Balboa
02.08.2012 11:31 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.555 | Reviews: 30 | Hüte: 546
Ich finde das Original auch immer noch sehr gut. Dagegen stank z.B. Tomorrow - When the War begann (2010) (gleiche Thematik), mächtig ab. Bleibt nun zu hoffen, dass man sich für das Remake richtig Mühe gegeben hat und nicht nur eine Direct-to-DVD Qualität anstrebte!

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

1 2
Forum Neues Thema
AnzeigeY