AnzeigeN
AnzeigeN

James Bond - Keine Zeit zu sterben

News Details Kritik Trailer Galerie
Noch werden die Karten gemischt

"James Bond"-Produzentin Broccoli: Für 007 steht eine Neuerfindung an

"James Bond"-Produzentin Broccoli: Für 007 steht eine Neuerfindung an
32 Kommentare - Sa, 02.07.2022 von A. Seifferth
Kaum ein Tag vergeht, an dem nicht ein neuer Name für den nächsten "James Bond"-Auftritt in den Hut geworfen wird. Nun hat Barbara Broccoli mitgeteilt, dass man noch in der Sondierungsphase stecke.

Idris Elba, Tom Hiddleston, Tom Hardy, Henry Cavill, Cillian Murphy oder doch lieber Bridgerton-Star Regé-Jean Page? Das sind nur die berühmtesten Namen einer ellenlangen Liste, die für die nächste Darbietung als berühmtester Agent der Welt ins Rennen geschickt werden. Noch bevor James Bond - Keine Zeit zu sterben überhaupt in den Kinos ausgestrahlt wurde, diskutierte man die Nachfolge von Daniel Craig eifrig. Nun folgt die Ernüchterung für Gossip-Fans:

In den Augen von James Bond-Produzentin Barbara Broccoli erübrigen sich die Spekulationen zum aktuellen Zeitpunkt. Gegenüber Deadline verriet sie, dass sich "noch niemand im Rennen" befände, da man aktuell noch mit der Frage beschäftigt sei, wohin es mit dem 007-Universum gehen soll.

Für Broccoli steht mittlerweile fest, dass für Bond-Fans mit dem nächsten Eintrag erneut ein radikaler Umbruch anfällt. Man bespreche aktuell, wie man der Figur (und damit auch dem Franchise) neues Leben einhauchen könne. Bevor man sich nicht für eine neue Marschrichtung entschieden habe, könne man auch nicht am Drehbuch arbeiten. Logischerweise hat man dann wohl auch keine Kapazitäten für etwaige Castingerwägungen.

Auch zum Zeitplan für den dann mittlerweile 26. James Bond-Film hat Barbara Broccoli etwas zu sagen, dass nicht unbedingt zu einem Freudenschrei einlädt. Nach Ihrer Einschätzung ist man noch mindestens zwei Jahre von den Dreharbeiten eines neuen Agenten-Thrillers entfernt.

Die Aussagen wurden im Rahmen einer privaten Veranstaltung im Zentrum Londons getätigt, bei der Broccoli und ihr Bruder Michael G. Wilson für ihre Verdienste in der Filmwelt mit der höchsten zu vergebenden Auszeichnung des British Film Institute geehrt wurden: der "BFI-Fellowship". Nach wie vor weiß man damit lediglich, dass der Geheimagent James Bond weiterhin von einem britischen Mann gespielt werden soll.

Quelle: Deadline
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
32 Kommentare
1 2 3
Avatar
Oberlamer : : Moviejones-Fan
08.07.2022 12:43 Uhr
0
Dabei seit: 28.11.12 | Posts: 653 | Reviews: 0 | Hüte: 14

Mir graut es jetzt schon davor. Schlimm genug, was sie mit Craig am Ende gemacht haben. Bei dem Wort "neuerfinden" rollen sich mit die Zehnägel nach oben. Der/die/das neue Bond wird sicher ganz vogue. Ich nehme an trans, homo, farbig, vielleicht noch behindert. Tourette-Syndrom würde sicher gut kommen. Nichts gegen Randgruppen, aber sie heißen nicht umsonst so. Natürlich weint er/sie/es den ganzen Film und redet über Gefühle, während er/sie/es sich für Feminismus einsetzt. Schurke ist dann ein Kapitalist (alter, weißer Mann), der für den Klimawandel persönlich verantwortlich ist.

Avatar
2Cents : : Moviejones-Fan
04.07.2022 16:48 Uhr
0
Dabei seit: 31.03.22 | Posts: 507 | Reviews: 0 | Hüte: 4

@ stinson @luhp92

Ein hübscher Junge wäre er ja. Aber eben noch zu sehr Junge.

Wenn der nächste Bond männlich und Weiß wird, muss er wenigstens schwul oder Bi werden. smile

Also ich fand Captain Jack Harkness aus Torchwood ja auch toll. Bond könnte von mir aus genauso sein

Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse. Und am Ende ist alles für die Katz.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
04.07.2022 16:17 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 15.492 | Reviews: 166 | Hüte: 549

@stinson
"Würde mich sehr über Nolan freuen, auch wenn das bedeutet, dass der neue Bond. ggf. Harry Styles sein wird."

Wow, in diesem Fall könnte das echt möglich sein.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
stinson : : Moviejones-Fan
04.07.2022 10:12 Uhr
0
Dabei seit: 20.08.11 | Posts: 1.511 | Reviews: 2 | Hüte: 80

Ich bin zu 100 % überzeugt, dass wir auf jeden Fall einen neuen Bond bekommen und nicht "nur" einen neuen 007. Darsteller wie Fiennes kann man theoretisch trotzdem erhalten, das hat bei M ja auch bereits in der Vergangenheit funktioniert. Es ist dann eben nicht der "gleiche" M aus der Craig-Timeline.

Würde mich sehr über Nolan freuen, auch wenn das bedeutet, dass der neue Bond. ggf. Harry Styles sein wird.

Avatar
Lehtis : : Gejagter Jäger
02.07.2022 08:26 Uhr
0
Dabei seit: 24.08.11 | Posts: 1.500 | Reviews: 5 | Hüte: 47

@TiiN

Ich denke auch, dass die Chancen gut stehen, dass Nolan die Neuausrichtung übernehmen wird.

Er hat ja immer schon gesagt, dass er gerne einen James Bond machen will und wenn dann aber eben so wie er sich das vorstellt. Der Moment ist dafür gekommen, da wir jetzt ja eh vor einen neuen Bond stehen.

Nachdem er Batman auch super neu erfunden hat würde er James Bond sicher auch gut neu erfinden.

Nolan wäre sicher auch die sicherste Wahl weil bei dieser Neuausrichtung kann soviel schief gehen. Ein Nolan wäre eine sichere Konstante.

Avatar
HenryGondorf : : Goldkerlchen 2022
30.06.2022 20:26 Uhr
0
Dabei seit: 20.02.21 | Posts: 170 | Reviews: 2 | Hüte: 9

Ich hoffe sie suchen nur einen neuen 007 und keinen James Bond. Mit einem neuen 007 könnte man das Team um "M" Ralph Fiennes, "Q" Ben Whishaw und "Moneypenny" Naomie Harris weiter einsetzen, fand die drei Klasse.

Warriors, come out to play-ayyy!

Avatar
Primeval : : Lord Potter
30.06.2022 18:27 Uhr
0
Dabei seit: 25.04.11 | Posts: 2.236 | Reviews: 13 | Hüte: 117

Ich meine ist ja im Grunde genommen nichts überraschendes was sie da sagt und deckt sich quasi mit meiner optimistischsten Schätzung für Bond 26 für 2025. Jeden den das jetzt überrascht, dass es etwas dauern wird und das im Grunde bis jetzt nichts bis nicht viel passiert ist, kennt das Bond Universum nicht.

Gefühlt waren/sind viele der Meinung wir würden dieses Jahr noch einen neuen Bond Darsteller kriegen und Ende 2023 dann im Kino sitzen...

Wenn Sie hier sterben, dann höchstens bei einem Zwischfall...

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
30.06.2022 18:10 Uhr | Editiert am 30.06.2022 - 18:29 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 7.598 | Reviews: 160 | Hüte: 465

Diverses Schauspieler Name Droping macht aktuell überhaupt keinen Sinn.
Als ich die Nachricht gelesen habe mit dem Stichwort Neuerfindung und neues Leben einhauchen ist mir eine Aussage aus der Vergangenheit eingefallen:

"Er bestätigte 2017, dass er sich über die Jahre mehrfach mit der Produzentin Barbara Broccoli unterhalten habe und diese Aufgabe als spannend ansehe. Jedoch sehe er keinen Bedarf und würde, sollte er jemals die Gelegenheit erhalten, mit seinem James Bond eine Neuausrichtung anstreben."

Aktuell dreht dieser Mann einen Film Namens Oppenheimer und wäre ab Sommer 2023 verfügbar. Es ist Christopher Nolan.
Könnte Zeitlich etwas knapp werden, aber Nolan hat in der Vergangenheit schon Filme im 2 Jahres Rhythmus veröffentlicht. Da ist 2025 durchaus realistisch. Weiterhin ist er auch nicht mehr bei Warner unter Vertrag. Sein Universal-Deal läuft glaube ich nur für den nächsten Film.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
30.06.2022 17:19 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 15.492 | Reviews: 166 | Hüte: 549

@2Cents

Das Historienepos "The Woman King" könnte was werden.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
2Cents : : Moviejones-Fan
30.06.2022 16:39 Uhr | Editiert am 30.06.2022 - 16:45 Uhr
0
Dabei seit: 31.03.22 | Posts: 507 | Reviews: 0 | Hüte: 4

@luhp92

Der kommt mir halt schon fast so vor, wie ein schwarzer Jay Courtney. Der ist mittlerweile auch so was wie ein Franchise Killer. (Die Hard, Terminator, Suicide Squad) und Boyega hatte das "Glück" in Star Wars und Pazific Rim genau dann einsteigen zu dürfen, wenns bergab ging. Also ich wünsche im mal eine Reihe von Filmen, mit denen er wirklich zur A-list aufsteigen kann und nicht so verdummt daher kommen und den Quotenschwarzen geben muss wie in Star Wars.

P.s. Hab mir gerade nochmals Boyegas Filmografie angesehen. Hat zwar viel gemacht, in den letzten Jahren, aber so der richtige Knaller war da nicht gerade dabei. Kenne jedenfalls praktisch gar nichts davon.

Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse. Und am Ende ist alles für die Katz.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
30.06.2022 16:25 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 15.492 | Reviews: 166 | Hüte: 549

@2Cents

Ich glaube, das sieht John Boyega anders^^ Mittlerweile ist er ein bekannter Name in Hollywood, davor war er nur ein (One Hit Wonder)-Jungschauspieler in einem damals gefeierten Indiefilm.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
30.06.2022 15:34 Uhr | Editiert am 30.06.2022 - 15:37 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 6.487 | Reviews: 24 | Hüte: 290

@Mindsplitting

Die Filme heißen aber nun Mal James Bond ... usw.

Naja, im Original hat keiner der Filme den Namen James Bond im FilmTitel und auch auf den Engl. Posten ist nur prägnant das 007 zu sehen. Das im deutschen andauernd James Bond im Titel steht ist den Produzenten mit Sicherheit total egal.

Aber wenn du dir gerade die deutschen Poster der Craig Filme anschaust, siehst du auch dort nur noch 007 und kein James Bond, daher denke das der nächste 007 Film kein Bond Film mehr sein wird.

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
30.06.2022 12:51 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 8.664 | Reviews: 176 | Hüte: 585

Ich denke nicht, dass man allzu viel aus der Craig-Ära mitnehmen wird. Ggfs wie damals als Craig auf Brosnan folgte, M oder Q - eventuell Moneypenny. Aber ich denke eher, dass man die gesamte Story neu aufrollen und modernisieren wird, so wie man es mit Casino Royale machte.

Wer weiß, ein jüngerer Bond, vielleicht dieses Mal sogar den Weg hin zum M:I-6 - ne Art Batman Begins für Bond. Die Anfänge des Agenten hin zu seiner Rolle als Smarter Agent - könnte man machen. Oder man geht wieder mit nem Cold Open mitten in den Arbeitsalltag eines bereits gestandenen Agenten im Dienst. Wer weiß - ich denke in jedem Fall, dass es wie immer den Blick wert sein wird - dafür wird man schon Sorge tragen bei einer solchen Traditionsreihe.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
Mindsplitting : : Moviejones-Fan
30.06.2022 11:39 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.14 | Posts: 997 | Reviews: 0 | Hüte: 47

@jerichocane

Die Filme heißen aber nun Mal James Bond ... usw.

007 ist ersetzbar, ja. Aber James Bond ist nunmal James Bond. Ein Musterbeispiel eines Stereotypen.

Ich bleib daher bei meiner Alten Einschätzung: Keine Ahnung was kommt, aber die Broccolis werden schon sorge tragen das es passt. smile

Daran glaub ich solange, bis das Gegenteil eintreffen sollte.

Avatar
DrGonzo : : Zauberer
30.06.2022 11:30 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 2.371 | Reviews: 0 | Hüte: 99

@Manisch
"MiB spielt ja trotz allem nur auf der Erde"
Es hätte aber theoretisch das potenzial zu einem intergalaktischem Freibiersauf. äh warte... intergalaktisches Agentenabenteuer. Warum man nach dem ersten Teil diesen Weg nicht gegangen ist verstehe ich nicht.

Aber grundsätzlich fänd ich so ein Abenteuer wie von dir beschrieben auch ganz nice, wenns denn gut umgesetzt wird und nicht einfach so hingerotzt.

"Fuck the kingsguard, fuck the city, fuck the king."

1 2 3
Forum Neues Thema
AnzeigeY