Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Avengers - Endgame

News Details Kritik Trailer Galerie
Dann in zehn Jahren vielleicht

Kleinere Brötchen: Nächste "Infinity-Saga" noch weit entfernt

Kleinere Brötchen: Nächste "Infinity-Saga" noch weit entfernt
13 Kommentare - Di, 29.10.2019 von R. Lukas
Keine Sorge, die MCU-Filme werden uns so schnell nicht ausgehen. Aber es wird sich vieles verändern. Laut Produzentin Trinh Tran ist eine weitere Story vom Ausmaß der "Infinity-Saga" nicht in Sicht.
Kleinere Brötchen: Nächste "Infinity-Saga" noch weit entfernt

Mit ihrer "Infinity-Saga", einem 23-Filme-Epos von Iron Man bis Spider-Man - Far from Home, haben Disney und die Marvel Studios etwas vollbracht, das noch nie zuvor vollbracht wurde. Das Marvel Cinematic Universe ist damit natürlich noch lange nicht am Ende, im Gegenteil, allerdings werden wohl zunächst kleinere (und andere) Brötchen gebacken.

Trinh Tran, ausführende Produzentin bei Avengers - Infinity War und Avengers - Endgame (und der kommenden Hawkeye-Serie), wurde gefragt, ob denn schon Pläne für eine weitere epische, übergreifende Handlung ähnlich der "Infinity-Saga" in Gang gebracht worden seien oder ob man es erst mal entspannter angehen lasse, was das Marvel’sche "Alles ist verbunden"-Motto betrifft. Ihre Antwort: Der Fokus liege gerade darauf, sicherzustellen, dass die Titel, die in Phase IV veröffentlicht werden, neue, spannende und andersartige Geschichten erzählen und so gut beim Publikum ankommen, wie es die bisherigen Filme getan haben.

Vor über zehn Jahren sei es immer der Traum gewesen, auf ein Infinity War- und Endgame-Level zu kommen. Zu Beginn der Marvel Studios habe man natürlich nicht gewusst, wohin sich alles entwickelt, aber es sei unglaublich, zu wissen, dass man dies habe bewerkstelligen können. Jetzt, so Tran, wäre es fantastisch, wenn man zehn Jahre später wieder dieses Level erreichen könnte. Es sei ein Traum, damit fortzufahren und weiter auf dem aktuellen MCU und den Verbindungen, die man habe, aufzubauen - mit den Disney+-Serien, mit Charakteren, die dort ein und aus gehen, mit mehr Franchises, mit mehr Geschichten, mit mehr Titeln und deren Verbindungen zum restlichen MCU. Wenn man in zehn Jahren etwas Ähnliches wie die "Infinity-Saga" hätte, fände Tran das großartig.

Unterstütze MJ
Quelle: CinemaBlend
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
13 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : One Punch Man
30.10.2019 15:49 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 2.389 | Reviews: 19 | Hüte: 105

@DCMCUundundund

Thanos wurde bereits im ersten Avengers Film gezeigt, also Ende Phase 1.

Wenn du das liest...dann bist du am Ende des Kommentars angelangt.

Avatar
DCMCUundundund : : Moviejones-Fan
30.10.2019 15:45 Uhr
0
Dabei seit: 30.11.17 | Posts: 113 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Thanos wurde doch auch nicht von vorherein angeteast...

Wan kam der das erste mal? Am Ende von Phase II, bei Age of Ultron?

Avatar
Winter : : Moviejones-Fan
30.10.2019 14:32 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.10 | Posts: 777 | Reviews: 0 | Hüte: 19

Es können ja erstmal kleinere Filme gemacht werden. Trotzdem kann man doch schon mal die nächste große Bedrohung am Horizont aufziehen lassen. Wenn man das jetzt schon mal langsam einsäht ist es erzählerisch weitaus runder.

Das Problem bei Solofilmen ist für mich auch immer mehr, dass sie erzählerisch wenig Sinn machen, wenn darin eine Katastrophe skizziert wird, die logischerweise weitere Avengers auf den Plan rufen würde.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : One Punch Man
30.10.2019 14:21 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 2.389 | Reviews: 19 | Hüte: 105

@Duck

Seh ich auch so und würde mir auch gefallen.

Hoffentlich machen sie es ähnlich wie bei der Infinity Sage. Ich brauch ein Ziel, auf das ich hinfiebern kann.^^

Wenn du das liest...dann bist du am Ende des Kommentars angelangt.

Avatar
Asgrimm86 : : Moviejones-Fan
30.10.2019 13:49 Uhr
0
Dabei seit: 23.03.16 | Posts: 258 | Reviews: 2 | Hüte: 16

Da schließe ich mich hier doch glatt der Mehrheit der Kommentatoren an, erstmal wieder was kleiner auftreten und eine Bedrohung wachsen lassen die dann irgendwann später in Ensemblefilmen auf den Plan treten kann.

Mit Phase 4 sind die Weichen doch erstmal gut gestellt. Das mit den Serien auf Disney+ passt mir da zwar noch nicht so ganz in den Kram, aber auch hier werden wir sehen wie es am Ende aussieht.

Mir wären aufeinander folgende Filme schon lieber als das ich auch noch ganze Serien gucken "muss".

Irre explodieren nicht, wenn das Sonnenlicht sie trifft, ganz egal, wie irre sie sind!

Die trinken Wasser! — Heißes Wasser mit Milch! — Diese Barbaren!

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
30.10.2019 13:09 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 7.328 | Reviews: 38 | Hüte: 440

@FlyingKerbecs
Ich denke Galactus oder Kang sind die naheliegensden Oberschurken, welche durch die Ereignisse aus Endgame womöglich auf den Plan gerufen werden. Könnte man logisch erklären und sich trotzdem etwas Zeit lassen. Mit Doctor Doom gibt es ja einen Charakter, der zudem in Lokis Fußstapfen treten könnte.
Denn ich bin ebenfalls dafür: erstmal wieder neue Helden, danach gerne wieder Ensemble-Filme, welche für mich weiterhin die Highlights darstellen.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : One Punch Man
30.10.2019 13:05 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 2.389 | Reviews: 19 | Hüte: 105

Also ich wäre für ein ganz großes Brötchen, welches sich Galactus nennt. Wenn der nicht als Endgegner in Phase 6 kommt, macht es doch nicht so viel Spaß.^^

Wenn du das liest...dann bist du am Ende des Kommentars angelangt.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
30.10.2019 12:47 Uhr | Editiert am 30.10.2019 - 12:49 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 1.665 | Reviews: 37 | Hüte: 166

Erstmal kleiner Filme zu machen, ist der richtige Weg. Höher, weiter, größer... das geht nicht immer gut und bringt schnell Ermüdungserscheinungen mit sich. Der Infinity War wurde mit knapp 20 Filmen aufgebaut und es hat sich langsam gesteigert. Und jetzt, wo Thanos besiegt ist, muss ja nicht direkt der stärkere und mächtigere Gegner um die Ecke gerannt kommen. Erst einmal müssern die neuen Helden vorgestellt werden, und dafür sind kleinere Solofilme einfach wunderbar. Mittlerweile finde ich die Solofilme sogar besser als die Ensemble-Filme. Klar war der erste Avengers die Erfüllung eiens Fantraums und absolut geil. Es war herrlich, alle Helden zusammen in einem Film zu sehen. Das war einfach fantastisch. Dann kam Ultron und es wurde schon etwas weniger fantastisch. Dann kamen da noch Civil War, Infinity War und Endgame. Ich bin im Hinblick auf die Ensemble-Filme für den Moment gesättigt. Phase 4 und 5 dürfen gerne komplett aus Solofilmen bestehen, bis dann der Abschluss von Phase 5 wieder eine Zusdammenkunft der Helden wird, dieses Mal auch mit all den neuen Helden. Wenn das dann so um 2023 sein wird, kann man sich als Fan auch wieder auf einen Avenger-Film freuen, wo dann auch wieder eine größere Bedrohung auf den Plan tritt und alle neuen Helden sich zum ersten Mal treffen und kennenlernen und dann gemeinsam kämpfen müssen.

Avatar
DCMCUundundund : : Moviejones-Fan
30.10.2019 11:46 Uhr
0
Dabei seit: 30.11.17 | Posts: 113 | Reviews: 0 | Hüte: 3

@fbBlackwidow
natürlich bis Endgame...

Für mich ist Spiderman schon der Übergang, bzw. die Verbindung zwischen Phase III und Phase IV.

Ich beurtele die Phasen für mich so...

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
30.10.2019 11:02 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 4.883 | Reviews: 117 | Hüte: 214

Ich bin der Meinung, dass man so ne Reihe wie die sogenannte Infinity Saga nicht so einfach aus dem Ärmel schütteln kann. Lasst sie einfach mal loslaufen und dann wird sich ein guter Weg finden. Das MCU ist damals auch erst mit Iron Man, Hulk und Captain America langsam gewachsen.

Versuchen immer einen draußsetzen zu wollen würde nur das Bestehende abschwächen und für das neue Ermüdungserscheinungen hervorrufen.

Avatar
fbBlackwidow : : Moviejones-Fan
30.10.2019 10:33 Uhr
0
Dabei seit: 08.03.19 | Posts: 124 | Reviews: 0 | Hüte: 1

...bis Endgame.

Spider-Man war doch ein Witz.

Avatar
DCMCUundundund : : Moviejones-Fan
30.10.2019 08:53 Uhr | Editiert am 30.10.2019 - 08:53 Uhr
2
Dabei seit: 30.11.17 | Posts: 113 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Ich finde den Weg gut.

Gerade jetzt wieder öfter auf einzelne Charaktere einzugehen, diese vorzustellen und auszubauen.
Das hat doch das Finale ausgemacht...

Persönlich bin ich ohnehin ein Fan der kleineren einzelfilme, wie Iron Man 1, Dr Strange, AntMan, usw.

Ohne diese hätte auch das Finale nicht funktioniert.

Natürlich darf auch zwischendurch ein Essemble Film kommenwink
Muss nur nicht immer höher, weiter, usw.

Avatar
Winter : : Moviejones-Fan
30.10.2019 00:36 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.10 | Posts: 777 | Reviews: 0 | Hüte: 19

Klingt für mich jetzt irgendwie enttäuschend. Solche Filme leben davon, dass man immer noch einen drauf setzt.

Forum Neues Thema