Anzeige
Anzeige
Anzeige

Der Dunkle Turm

News Details Kritik Trailer Galerie
Da türmt sich was auf

Massive King-Adaption im Aufbau: "Der dunkle Turm" ist zurück!

Massive King-Adaption im Aufbau: "Der dunkle Turm" ist zurück!
9 Kommentare - Mo, 13.04.2015 von R. Lukas
Filmreihe und Fernsehserie! Man glaubt es kaum, dank Sony richtet sich die Verfilmung von Stephen Kings Fantasy-Epos "Der dunkle Turm" wieder auf.

Jaja, die Totgesagten wieder. Seit Jahren schon soll Der dunkle Turm, Stephen Kings epische Fantasy-Saga über den Revolvermann Roland Deschain und seine Suche nach ebendiesem Turm, im ganz großen Stil verfilmt werden.

Bei Ron Howard (A Beautiful Mind - Genie und Wahnsinn) und Universal Pictures fing alles an, mit dem ambitionierten Ziel, eine Filmtrilogie und eine Miniserie zu kombinieren, um die Romanreihe auch komplett abdecken zu können. Javier Bardem (Skyfall) sollte den Revolvermann spielen, HBO wollte sich um die Produktion der Serie kümmern, doch dann machte Universal einen Rückzieher, weil das Mammutprojekt zu teuer wurde. Warner Bros. stieg ein und später wieder aus, ebenfalls wegen des Budgets, obwohl man es schon um 50 Mio. $ gekürzt hatte. Trotz aller Rückschläge gaben Howard und King aber nicht auf. Und jetzt zahlt sich ihre Geduld aus.

Unter dem neuen Vorsitzenden Tom Rothman eilt Sony Pictures zur Rettung, zusammen mit MRC finanziert man die Adaption. Sony vertreibt den Der dunkle Turm-Film, der nur der erste von mehreren werden, Horror und Fantasy mixen und hauptsächlich auf dem ersten Band "Schwarz" basieren soll, während MRC die ergänzende TV-Serie entwickelt. An den alten Plänen wird also festgehalten. Aber nicht am Drehbuch, denn Akiva Goldsman (A Beautiful Mind) und Jeff Pinkner (The Amazing Spider-Man 2 - Rise of Electro) schreiben ein ganz neues bzw. überarbeiten ihre frühere Fassung von Grund auf. Beide produzieren den Film auch mit, ebenso wie Howard, der seine Regieabsichten allerdings aufgegeben zu haben scheint.

Mit dem Skript - laut King eine brillante, kreative Herangehensweise an seine Bücher - wird man direkt an verschiedene Filmemacher herantreten. Sony und MRC wollen keine Zeit mehr verschenken und Der dunkle Turm jetzt zügig aus dem Boden stampfen. Erst wenn der Regisseur gefunden ist, macht man sich an die Besetzung der Hauptrolle und ans übrige Casting.

Quelle: Deadline
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
9 Kommentare
Avatar
Jonah : : Antiheld
14.04.2015 14:50 Uhr
0
Dabei seit: 20.07.10 | Posts: 1.580 | Reviews: 0 | Hüte: 14
Hoffentlich wird neben dem Drehbuch auch gleich der geplante Hauptdarsteller überarbeitet!!
Avatar
Stergi : : Moviejones-Fan
14.04.2015 11:30 Uhr
0
Dabei seit: 06.01.12 | Posts: 119 | Reviews: 5 | Hüte: 8
Zum Film: Endlich gehts wieder vorwärts! Aber Bedenken bleiben: Sony ist nicht gerade dafür bekannt intellektuelle Höhenflüge zu machen, die Filme sind meist einfach gehalten, wenn nicht platt. Das geht beim Turm so gar nicht. Da müssen sie sich ranhalten.
Ein anderes Problem ist der Charakter Jake: Die Geschichte vom Turm ist kontinuierlich, Jake in der Pubertät... Daher die grosse Frage: Wird alles zusammen gedreht, wie es Howards Plan war oder müssen wir uns darauf einstellen, dass nur alle 2-3 Jahre ein Film kommt und man irgendwie erklären muss, weshalb Jake so schnell altert?

Zum Buch: Ein echtes Meisterwerk! Sorry, Talkien, aber dein Herr der Ringe kann da einpacken und ich bin ein grosser Lord-Fan, habe die Bücher 3mal gelesen!
Da der Turm über so lange Zeit hinweg geschrieben wurde (20 oder sogar 30 Jahre) merkt man darin wie sich Stephen Kings Schreibstil ändert. Mir persönlich gefallen die Werke des jungen King besser. Nachdem er aufgehört hat sich zu berauschen (wurde von seiner Frau vor die Wahl gestellt: Drogen oder Familie), wurden seine Geschchten etwas langatmiger. So beschreibt er in das schwarze Haus auf den ersten 80 Seiten eine Kleinstadt, ohne dass etwas nennenswertes passieren würde.

@MD02GEIST: am umfangreichsten ist wohl die neuste Version; wurde überarbeitet nach dem Erscheinen von Band 7 Der Turm. Ich hab beide gelesen und fand die ältere etwas besser. Wirr wirds evtl mal, wenn in einem neuen Band etwas wichtig wird (die Zahl 19) oder gesagt wird (kulturell bedingte Ausdrücke), die so zuvor nicht vorkamen. Ansonsten ists so gut wie das selbe, soweit ich weiss. Loht sich allemal!
Avatar
MD02GEIST : : Godzilla Fan #1
13.04.2015 18:00 Uhr
0
Dabei seit: 01.01.13 | Posts: 2.409 | Reviews: 26 | Hüte: 197
Mal ein Wort an die Buchkenner dieser Saga.

Mich würde diese Saga schon reizen zu lesen, aber ich lese immer wieder von unterschiedlichen Übersetzungen und Fassungen.

Was wäre, bzw. ist die richtige Version für einen absoluten Dunklen Turm Newbie, also für mich?

Eine Antwort würde mich freuen! Bitte mit vollständigen Angaben, wenn möglich!
Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
Avatar
Eselreiter88 : : Moviejones-Fan
13.04.2015 16:18 Uhr
0
Dabei seit: 06.06.12 | Posts: 139 | Reviews: 1 | Hüte: 0
Oh je, ich hab gelesen und fands ziemlich wirr teils sehr Langweilig!
Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
13.04.2015 15:56 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 6.362 | Reviews: 22 | Hüte: 286
Also ich für meinen Teil fand sowohl Raimis Spidey Trilogie als auch die mit Garfield nicht schlecht.
SOny war bisher erfolgreich mit ihrer Men in Black Reihe und die Schlümpfe scheinen auch gut zu laufen.

Bei Sony hat der Regisseur und Produzent noch einiges zu sagen anstelle von anderen großen Firmen, dadurch kann es bei einigen Dingen mächtig schief laufen, siehe Ghostbusters 3, jedoch kann es, wenn man jemanden wie Howard als Regisseur bekommt, kann daraus ganz großese Kino werden und das hoffe ich!
Avatar
Spyder : : Moviejones-Fan
13.04.2015 14:56 Uhr
0
Dabei seit: 27.03.15 | Posts: 15 | Reviews: 0 | Hüte: 0
Stephen King ist nun mal nicht leicht zu verfilmen das sollte jedem klar sein.
Und an sich hab ich nichts gegen Sony, nur wenn es um mehr Teiler geht
tut sich die Firma recht schwer. Es ist keiner da der wo das Kommando hat die lassen die Produzenten Regieren und von denen ist jeder anderer Meinung weil es nur um Geld geht und nicht um die Fans die die Filme im Endeffekt tragen. Oder was glaubt ihr wie weit die Buchreihe bei Sony den weg ins Kino schafft ? Ich will es nicht hoffen und wünsche Ihnen erfolgt aber ich gehe mal davon aus nach teil zwei wird wieder ein Reboot in Betracht gezogen.
Sony war mal ne super Firma bis sie irgendwann alles an die wand gefahren haben. Die sind seit Jahren mit dem wieder Aufbau beschäftigt.
Und greifen nach jedem Strohhalm wozu auch das Filmgeschäft zählt.
Nur ist bei denen keiner auf die Idee gekommen das es etwas kosten kann einen tollen Film (Filmreihe ) zu produzieren.
Und was James Bond angeht! Das ist ein selbstläufer und kopiert sich ständig selbst.
Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
13.04.2015 13:40 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 6.362 | Reviews: 22 | Hüte: 286
Ich verstehe nicht immer dieses Sony Gebashe.
Klar haben sie Fehler gemacht mit SPidey und dem neuen Ghostbusters.
Aber hallo dem gegenüber steht James Bond, Fury Herz aus Stahl, Robocop, Monuments Men, Chappie, American Hustle und und und.

Also lasst mal immer das Sony Gebasche. Klar machen die einige Fehler, aber die haben auch richtig gute Dinge gemacht und in Planung.

Ich stehe dem dunklen Turm mit frohen Mutes gegenüber wink
Avatar
RedBull : : Lazarus
13.04.2015 11:58 Uhr
0
Dabei seit: 11.04.14 | Posts: 1.845 | Reviews: 0 | Hüte: 75
Wenn Ron Howard mitmischt, seh ich keine Gefahr.

[b]Angst führt zu Wut, Wut führt zu Hass und Hass führt zu unsäglichem Leid.[/b]

Avatar
Spyder : : Moviejones-Fan
13.04.2015 10:38 Uhr
0
Dabei seit: 27.03.15 | Posts: 15 | Reviews: 0 | Hüte: 0
Sony!?! Na dann Brost Mahlzeit!
Forum Neues Thema
AnzeigeN